Eine Flugbegleiterin der Ryanair wartet auf Passagiere. Im Cockpit bereiten sich die Piloten vor. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Thema Ryanair

Ryanair ist Europas größter Billigflieger. Die irsche Airline betreibt eine reine Boeing-737-Flotte und ist auch in Deutschland sehr aktiv.

Ryanair-Flugbegleiter in Portugal terminieren Streik

Kurzmeldung Die portugiesische Kabinengewerkschaft SNPVAC hat am Donnerstag mitgeteilt, dass ihre Mitglieder ab dem 21. August für fünf Tage Ryanair bestreiken werden, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Mit Deutschland verbindet der Billigflieger seine portugiesischen Basen in Faro, Lissabon, Porto und Ponta Delgada.

Passagiere boarden eine Ryanair-Maschine © dpa / Andreas Arnold

ZDF-Doku über die Ryanair-Probleme, billige Tickets zu produzieren

Lesetipp Ryanair bekommt Gegenwind von den Gewerkschaften. Was wird aus den billigen Tickets, wenn die Lohnkosten steigen, fragen sich manche. Zusatzerlöse sind dabei nur ein Thema in einer Ryanair-Doku für die Sendung "ZDFzoom".

Flugbegleiter von Ryanair. © Ryanair

Ryanair-Flugbegleiter in Portugal kündigen Streik an

Kurzmeldung Die portugiesische Gewerkschaft SNPVAC hat für August Streiks der Flugbegleiter bei Ryanair angekündigt. Mit Deutschland verbindet der Billigflieger seine portugiesischen Basen in Faro, Lissabon, Porto und Ponta Delgada.

Flugzeuge der irischen Airline Ryanair © dpa / Marcel Kusch

Ryanair kündigt Bremen-Girona an

Kurzmeldung Ryanair wird im Winter zwischen dem spanischen Girona und Bremen fliegen. Das kündigte der Billigflieger jetzt an. Die Route an die Costa Brava steht den Angaben nach zweimal wöchentlich im Flugplan.

Piloten von Ryanair. © Ryanair

Ryanair kooperiert mit polnischer Flugschule

Kurzmeldung Ryanair kooperiert mit der polnischen Flugschule Bartolini Air und setzt ein "Air Mentored Pilot Training"-Programm auf. Die Rekruten sollen in der Grundschulung auf das Boeing-737-Type-Rating-Programm vorbereitet werden, teilt Ryanair mit. Mit dem Programm solle sichergestellt werden, dass Ryanair "weiterhin hochqualifizierte Berufspiloten anzieht".

Peter Bellew © dpa - Bildfunk / Vincent Yu

Peter Bellew geht von Ryanair zu Easyjet

Kurzmeldung Peter Bellew wird neuer Chief Operations Officer bei Easyjet, wie die Airline mitteilt. Derzeit ist er noch in gleicher Position bei Ryanair tätig. Als Vorstandsmitglied wird er CEO Johan Lundgren berichten.

Flugzeuge der irischen Airline Ryanair © dpa / Marcel Kusch

Ryanair verzeichnet keinen Buchungsrückgang wegen Klimadebatte

Kurzmeldung Bei Ryanair gibt es laut Marketing-Chef Kenny Jacobs keinen Einbruch der Buchungszahlen wegen Klimaprotesten. "Wir sehen keine Flugscham", erklärte er. Die deutschen Passagiere seien aber weitaus häufiger bereit als andere Europäer, den CO2-Ausstoß ihres Fluges mit freiwilligen Zusatzzahlungen zu kompensieren.

Passagiere boarden eine Ryanair-Maschine © dpa / Andreas Arnold

Ryanair führt vier Prebook-Menüs ein

Kurzmeldung Ryanair führt vier verschiedene Prebook-Menüs ein. Laut eines Sprechers bietet der Billigflieger die Menüs nur auf Flügen an, die vor acht Uhr starten. In Deutschland ist der Service an allen Stationen außer am Hahn und in Nürnberg verfügbar. Gebucht werden können die Menüs online oder über Reisebüros oder Touristikunternehmen.

Peter Bellew © Malaysia Airlines

Ryanair-COO Peter Bellew verlässt die Airline

Lesetipp Ryanairs Chief Operations Officer Peter Bellew wird den Billigflieger Ende 2019 verlassen. Der Manager hatte viele Verhandlungen mit Gewerkschaften geleitet und war für weitere Führungsposten im Gespräch gewesen, schreibt "Bloomberg".

Visualisierung einer Boeing 737 Max 8 von Ryanair. © Boeing

Ryanair-Wachstum 2020 ohne Boeing 737 Max in Gefahr

Lesetipp Ryanair braucht die ersten Boeing 737 Max noch dieses Jahr im regulären Dienst, damit das Wachstum der Airline im kommenden Jahr nicht in Gefahr gerät. Das sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary im Interview mit "Bloomberg".

Für Ryanair ist die Umweltbesteuerung des Luftverkehrs längst da

Kurzmeldung Ryanair möchte "mit dem Mythos Schluss machen, dass die Luftfahrt keine Umweltsteuern zahlt" und gibt an, 2018 insgesamt 540 Millionen Euro an Umweltsteuern gezahlt zu haben. Darunter summiert die Airline den Emissionshandel und nationale Luftverkehrssteuern.

Jeder fünfte Flug verspätet: Ryanair gibt Flugsicherung Schuld

Kurzmeldung Jeder fünfte Flug von Ryanair ist im Juni zu spät gelandet. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, war der Hauptgrund dafür aus Sicht von Ryanair der Personalmangel in der Flugsicherung. Mehr als 9000 beziehungsweise zwölf Prozent der 78.000 Flüge im Juni kamen deshalb mehr als eine Viertelstunde zu spät an.

Flugzeuge der irischen Airline Ryanair © dpa / Marcel Kusch

Ryanair wächst im Juni um 13 Prozent

Kurzmeldung Mit Ryanair und Tochter Lauda sind im Juni 14,2 Millionen Passagiere gereist - 13 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Lauda transportierte dabei rund 600.000 Passagiere. Laut Meldung führte Ryanair im Juni über 78.000 Linienflüge durch.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken