airliners.de Logo

Thema : Qantas

Erster A321-Frachter von Vallair absolviert Jungfernflug

Kurzmeldung

Der erste umgebaute Passenger-2-Freighter (P2F) Airbus A321 des luxemburgischen Luftfahrtunternehmens Vallair hat seinen Erstflug in Singapur absolviert, wie das Unternehmen mitteilte. Fliegen wird die Maschine künftig für Qantas, die Airline hat 50 der umgebauten Frachter bestellt. Vallair ist Partner der Elbe-Flugzeugwerke in Dresden.

Airbus A380 der Qantas © AirTeamImages.com

A380-Airbus von Qantas zur Umrüstung in Dresden gelandet

Kurzmeldung

Ein weiterer Airbus A380 der australischen Fluggesellschaft Qantas ist am Sonntag in Dresden gelandet und soll in den Elbe Flugzeugwerken (EFW) umgerüstet werden, berichtet die "dpa". Durch den Kabinenumbau können künftig mehr Sitze in der Premium Economy und der Business Class angeboten werden. In Dresden werden neun Qantas-A380 umgerüstet.

Qantas Airbus A380 © AirTeamImages.com

Qantas schickt A380 auf Rekordflug von Dresden nach Sydney

Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden bauen derzeit mehrere Airbus A380 der Qantas um. Eine dieser Maschinen wurde nun in ihre Heimat überführt mit dem längsten Direktflug, den je ein A380 absolviert hat.

Visualisierung eines Airbus A350-1000 von Qantas © Airbus

Qantas will A350-1000 für Projekt Sunrise

Eine Vorentscheidung ist getroffen - Der australische Flag Carrier Qantas arbeitet mit Airbus weiter an seinem Ultralangstreckenprojekt Sunrise. Dafür wurde nun der Airbus A350-1000 als "bevorzugtes Flugzeug" ausgewählt.

Boeing 787 von Qantas landet aus London kommend in Sydney © Qantas

Qantas testet Direktflug London-Sydney mit brandneuer 787

Qantas hat eine weitere Route für ihr Project Sunrise getestet: Eine brandneue Boeing 787 flog fast 18.000 Kilometer non stop von London nach Sydney. Ab 2022 könnte es regelmäßige Direktverbindungen auf der Route geben.

Boeing 737 der Norwegian. © AirTeamImages.com / Aleksi Hamalainen

737-NG-Strukturrisse haben bislang keine Auswirkungen in Europa

Europäische Betreiber der Boeing 737 NG sind bisher nicht von den neu entdeckten Haarrissen an den Verbindungen zwischen Rumpf und Tragflächen betroffen. Die Maschinen in Europa sind noch relativ jung.

Boeing 737-800 im Aborigini-Lack © Qantas

Boeing 737-NG-Problem womöglich größer als bislang bekannt

Die Probleme mit Struktur-Rissen an der Boeing 737 NG weiten sich möglicherweise aus, auch weniger belastete Maschinen müssen überprüft werden. Australische Ingenieure fordern bereits ein Grounding der Flugzeuge bei Qantas.

Auf den "Project Sunrise"-Testflügen der Qantas werden Passagiere untersucht. Bewegung und bestimmte Schaf-Wach-Zyklen sollen gegen Jetlag helfen. Zudem werden beispielsweise die Gehirnströme und das Reaktionsvermögen der Piloten gemessen. © Qantas / James D Morgan

Qantas testet Ultra-Langstrecke

Kurzmeldung

Qantas hat zwischen New York und Sydney den längsten Nonstop-Passagierflug getestet. In 19 Stunden und 16 Minuten legte eine Boeing 787-9 die 16.200 Kilometer lange Strecke zurück. Man habe Daten zu den Auswirkungen dieser langen Flugzeit auf Passagiere und Besatzung gesammelt - vor allem mit Blick auf Ermüdung und Jetlag, hieß es. In zwei bis drei Jahren will Qantas neue Ultra-Langstreckenverbindungen regulär anbieten.

Business Class der modifizierten Qantas-A380-Kabine EFW

Qantas lässt A380-Kabinen in Dresden umbauen

Die Elbe Flugzeugwerke (EFW) in Dresden haben einen Großauftrag der australischen Qantas erhalten. Er betrifft den Kabinenumbau von neun Airbus A380 der Airline. Die erste Maschine ist bereits umgebaut und wieder im Service.

Ein Airbus A350-1000 in der Konzern-Livery. © Airbus

Airbus offenbar kurz vor Startschuss für A350-1000 ULR

Noch 2019 will sich Qantas entscheiden, welches Modell man für den geplanten Direktflug London-Sydney kauft. Die Anzeichen verdichten sich, dass eine Ultralangstrecken-Version der A350-1000 den Zuschlag erhalten könnte.

Eine Boeing 787 "Dreamliner" der Qantas. © AirTeamImages / Steve Flint

Project Sunrise: Qantas testet New York - Sydney

Lesetipp Kurzmeldung

Qantas will auf den Strecken New York/Sydney sowie London/Sydney im Herbst drei Probeflüge mit ihren Boeing 787-9 durchführen. Auf diesen Testflügen will Qantas Daten sammeln und die Auswirkungen derart ultra-langer Flugreisen auf das Bordpersonal sowie Passagiere erforschen, schreibt das "Manager Magazin".

Boeing 777X (Visualisierung) © Boeing

Boeing verschiebt Ultralangstreckenvariante der 777X

Eine ultralangstreckenfähige 777-8 wird von Boeing vorerst nicht entwickelt, da Motorenprobleme und 737-Max-Krise Kapazitäten binden. Damit steigen die Chancen für Airbus, in dem prestigeträchtigen Marktsegment einen Vorsprung aufzubauen.

A380-Produktion bei Airbus. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Neue Diskussionen um A380-Zukunft

Licht und Schatten für Airbus' Doppelstöcker: IAG will A380 bestellen - wenn der Preis stimmt. Gleichzeitig cancelt aber eine andere Airline ihre Order. Die Nachricht kommt parallel zur Kritik von Qatar Airways.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Qantas CEO Alan Joyce spricht am 8.11.2010 auf einer Pressekonferenz in Sydney. © dpa / Dean Lewins

Qantas will wohl zurück nach Deutschland

Qantas kann sich vorstellen, wieder Verbindungen nach Frankfurt anzubieten - dank der Ultralangstrecken von der australischen Westküste zukünftig als Direktverbindung. Einen Starttermin gibt es allerdings nicht.

Eine Boeing 787-9 der australischen Qantas. © AirTeamImages.com / Sarmad Al-Khozaie

Qantas startet Flüge zwischen Australien und Europa

Kurzmeldung

Qantas hat erstmalig Direktflüge zwischen Australien und Europa aufgenommen. Die rund 14.500 Kilometer lange Strecke von Perth nach London legt die Airline in rund 17 Stunden mit einer Boeing 787 zurück, wie die dpa meldet. Dazu reduzierte die Airline die Sitzplätze auf 236 Sitze.

Grafik der Boeing 787 in Qantas-Farben © Boeing

Qantas bestellt bei Boeing acht "Dreamliner"

Kurzmeldung

Qantas hat am Donnerstag den bereits vor Jahren angekündigten Kauf von acht neuen Flugzeugen des Typs Boeing 787 bestätigt. Im Geschäftsjahr 2018 sollen die ersten Qantas-"Dreamliner" ausgeliefert werden.

Zwei Airbus A380 der Qantas in Los Angeles © AirTeamImages.com / Colin Parker

Qantas kehrt nach Riesenverlust in Gewinnzone zurück

Das Sparprogramm der australischen Qantas zeigt Wirkung. Sie ist im jüngsten Geschäftsjahr in die Gewinnzone zurückgekehrt. Allerdings will die Airline weiter sparen und dazu nicht nur das Streckennetz verkleinern.

Qantas-Maschinen in Sydney © AirTeamImages.com / Gabriel Savit

Qantas fliegt wieder Gewinne ein

Kurzmeldung

Qantas hat erstmals seit 2010 wieder Gewinne eingeflogen. Vor Steuern verdiente die australische Fluggesellschaft im ersten Halbjahr 367 Millionen australischen Dollar (255 Millionen Euro). Gründe für den Erfolg sind neben günstigem Kerosin die Kostensenkungen der letzten Zeit.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
GDS Profi (AMADEUS, Sabre, Galileo, IATA, IATA-Fachenglisch und CRM)
GDS Profi (AMADEUS, Sabre, Galileo, IATA, IATA-Fachenglisch und CRM) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Ziel dieses Kurses ist es, in 8 Wochen Profikenntnisse im Bereich IATA, AMADEUS, Sabre, Galileo und im Bereich Backoffice & BSP zu erlangen. Mehr Informationen
ARINC 429 der zivile Avionik Datenbus TRAINICO GmbH - Aufbau und Funktion vom zivilen Datenbus ARINC 429. Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
Qantas testet derzeit Virtual-Reality-Brillen von Samsung an Bord von ausgewählten A380-Flügen. © Qantas

Qantas testet Virtual-Reality-Brillen an Bord

Kurzmeldung

Die australische Qantas testet derzeit die Virtual-Reality-Brille Gear VR von Samsung als Teil des Inflight-Entertainment-Angebots. Fluggäste können die Brille in den First Lounges an den Flughäfen Sydney und Melbourne sowie auf ausgewählte Strecken in der First Class an Bord ausprobieren und beispielsweise Filme in 3D ansehen, teilte Qantas mit. Nach einer dreimonatigen Testphase soll entschieden werden, ob das Angebot auf allen Langstrecken der Airline eingeführt wird.

Zwei Airbus A380 der Qantas in Los Angeles © AirTeamImages.com / Colin Parker

Qantas verzichtet auf Kerosinzuschlag

Die australische Fluggesellschaft Qantas schafft wegen des Ölpreisverfalls den Kerosinzuschlag ab. Die Ticketpreise sinken aber nicht, lediglich Vielflieger können mehr sparen als bisher.

Eine Qantas-Boeing fliegt jetzt wieder als "Flying Kangaroo" mit beschwingtem Känguru am Heck. © Qantas

Qantas lackiert 737 in Retro-Farben

Kurzmeldung

Qantas lässt erstmals ein Flugzeug im Retro-Farbenkleid der 70er Jahre fliegen. Die werksneue Boeing 737 mit dem "Flying Kangaroo" am Heck erinnert die Manager der finanziell angeschlagenen Airline vielleicht an bessere Zeiten.

Airbus A380 der Qantas © AirTeamImages.com

Qantas bietet den längsten A380-Flug

Kurzmeldung

Den längsten Flug an Bord eines Airbus A380 können Passagiere bei Qantas erleben. Die Fluggesellschaft schickt das größte Passagierflugzeug der Welt ab Montag auf die Strecke Sydney-Dallas. Die rund 13.800 Kilometer lange Route wird in rund 15 Stunden Flugzeit absolviert.

Qantas-Maschinen in Sydney © AirTeamImages.com / Gabriel Savit

Qantas verbucht schwersten Verlust der Firmengeschichte

Kurzmeldung

Die durch Billigkonkurrenz unter Druck geratene australische Airline Qantas hat das schlechteste Jahresergebnis ihrer Firmengeschichte präsentiert. Als Grund wurde unter anderem ein teures Restrukturierungsprogramm genannt. Im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr machte Qantas 2,84 Milliarden australische Dollar Verlust (2,01 Milliarden Euro), nach einer Million Dollar Gewinn im Jahr davor.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben