Thema Qantas

Eine Boeing 787 "Dreamliner" der Qantas. © AirTeamImages / Steve Flint

Project Sunrise: Qantas testet New York - Sydney

Lesetipp Qantas will auf den Strecken New York/Sydney sowie London/Sydney im Herbst drei Probeflüge mit ihren Boeing 787-9 durchführen. Auf diesen Testflügen will Qantas Daten sammeln und die Auswirkungen derart ultra-langer Flugreisen auf das Bordpersonal sowie Passagiere erforschen, schreibt das "Manager Magazin".

Eine Boeing 787-9 der australischen Qantas. © AirTeamImages.com / Sarmad Al-Khozaie

Qantas startet Flüge zwischen Australien und Europa

Kurzmeldung Qantas hat erstmalig Direktflüge zwischen Australien und Europa aufgenommen. Die rund 14.500 Kilometer lange Strecke von Perth nach London legt die Airline in rund 17 Stunden mit einer Boeing 787 zurück, wie die dpa meldet. Dazu reduzierte die Airline die Sitzplätze auf 236 Sitze.

Grafik der Boeing 787 in Qantas-Farben © Boeing

Qantas bestellt bei Boeing acht "Dreamliner"

Kurzmeldung Qantas hat am Donnerstag den bereits vor Jahren angekündigten Kauf von acht neuen Flugzeugen des Typs Boeing 787 bestätigt. Im Geschäftsjahr 2018 sollen die ersten Qantas-"Dreamliner" ausgeliefert werden.

Qantas-Maschinen in Sydney © AirTeamImages.com / Gabriel Savit

Qantas fliegt wieder Gewinne ein

Kurzmeldung Qantas hat erstmals seit 2010 wieder Gewinne eingeflogen. Vor Steuern verdiente die australische Fluggesellschaft im ersten Halbjahr 367 Millionen australischen Dollar (255 Millionen Euro). Gründe für den Erfolg sind neben günstigem Kerosin die Kostensenkungen der letzten Zeit.

Qantas testet derzeit Virtual-Reality-Brillen von Samsung an Bord von ausgewählten A380-Flügen. © Qantas

Qantas testet Virtual-Reality-Brillen an Bord

Kurzmeldung Die australische Qantas testet derzeit die Virtual-Reality-Brille Gear VR von Samsung als Teil des Inflight-Entertainment-Angebots. Fluggäste können die Brille in den First Lounges an den Flughäfen Sydney und Melbourne sowie auf ausgewählte Strecken in der First Class an Bord ausprobieren und beispielsweise Filme in 3D ansehen, teilte Qantas mit. Nach einer dreimonatigen Testphase soll entschieden werden, ob das Angebot auf allen Langstrecken der Airline eingeführt wird.

Eine Qantas-Boeing fliegt jetzt wieder als "Flying Kangaroo" mit beschwingtem Känguru am Heck. © Qantas

Qantas lackiert 737 in Retro-Farben

Kurzmeldung Qantas lässt erstmals ein Flugzeug im Retro-Farbenkleid der 70er Jahre fliegen. Die werksneue Boeing 737 mit dem "Flying Kangaroo" am Heck erinnert die Manager der finanziell angeschlagenen Airline vielleicht an bessere Zeiten.

Airbus A380 der Qantas © AirTeamImages.com

Qantas bietet den längsten A380-Flug

Kurzmeldung Den längsten Flug an Bord eines Airbus A380 können Passagiere bei Qantas erleben. Die Fluggesellschaft schickt das größte Passagierflugzeug der Welt ab Montag auf die Strecke Sydney-Dallas. Die rund 13.800 Kilometer lange Route wird in rund 15 Stunden Flugzeit absolviert.

Qantas-Maschinen in Sydney © AirTeamImages.com / Gabriel Savit

Qantas verbucht schwersten Verlust der Firmengeschichte

Kurzmeldung Die durch Billigkonkurrenz unter Druck geratene australische Airline Qantas hat das schlechteste Jahresergebnis ihrer Firmengeschichte präsentiert. Als Grund wurde unter anderem ein teures Restrukturierungsprogramm genannt. Im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr machte Qantas 2,84 Milliarden australische Dollar Verlust (2,01 Milliarden Euro), nach einer Million Dollar Gewinn im Jahr davor.

Leitwerke von LAN Airlines © AirTeamImages.com

LAN und Qantas erweitern Codeshare-Abkommen

Kurzmeldung Die chilenische LAN Airlines, Mitglied der LATAM Airlines Group, und die australische Qantas ergänzen ihre gemeinsamen Codeshare-Flüge um Ziele in Ozeanien und Südamerika. Von den zehn wöchentlichen Flügen zwischen Santiago und Sydney werden sieben von LAN und drei von Qantas absolviert.

Zwei Airbus A380 der Emirates und der Qantas befinden sich im Tiefflug über Sydney. © Emirates

Australien erlaubt höhere Auslandsbeteiligung an Qantas

Kurzmeldung Ausländische Investoren dürfen jetzt bis zu 49 Prozent an der kriselnden Qantas übernehmen. Eigentlich sollte die gesetzlich verankerte Restriktion von 25 bzw. 35 Prozent (Airlines) Fremdanteil komplett aufgehoben werden, dagegen gab es aber politischen Widerstand.

Qantas-Maschinen in Sydney © AirTeamImages.com / Gabriel Savit

Qantas muss Piloten entlassen

Kurzmeldung Die finanziell angeschlagene Qantas will ihren Boeing-747- und 767-Piloten anbieten, mit Abfindung das Unternehmen zu verlassen. Bis zu 100 Stellen sollen so durch freiwillige Austritte abgebaut werden.

Neue Qantas Businessclass im Airbus A330. © Qantas

Qantas führt neue Businessclass im A330 ein

Kurzmeldung Die australische Qantas wird ihre komplette Airbus-A330-Flotte mit neuen Sitzen in der Businessclass ausstatten. Ab Ende des Jahres soll jeden Monat ein Flugzeug umgerüstet werden. Bis Mitte 2016 soll das Projekt abgeschlossen sein. Qantas setzt den A330 sowohl auf inneraustralischen als auch auf internationalen Flügen ein.

Qantas-Maschinen in Sydney © dpa/EPA / Paul Miller

Regierung: Qantas muss nicht australisch bleiben

Kurzmeldung Australiens Regierungschef Tony Abbott hat kein Problem damit, wenn die finanziell angeschlagene Qantas in ausländische Hände fällt. Er möchte das Gesetz kippen, wonach Ausländer nur 49 Prozent an Qantas halten dürfen. Die Fluggesellschaft könne schlecht «mit einem gefesselten Arm» gegen Konkurrenten wie Virgin antreten. Virgin ist zu zwei Dritteln in ausländischer Hand. Qantas gilt als Nationalsymbol Australiens. Die Airline macht aber Verluste - womöglich bis zu 200 Millionen Euro im laufenden Halbjahr, warnte sie.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken