Flugzeug beim Sonnenuntergang © AirTeamImages.com / Luis Rosa

Thema Politik

Hier finden Sie alle Nachrichten zu politischen Themen, die mit der Luftfahrt zu tun haben.

Berlin streitet über Insolvenzgefahr für Flughafengesellschaft FBB

Nachdem eine Experten-Studie zu dem Schluss kam, dass der FBB bis 2023 die Insolvenz droht, verlangt die Opposition Klarheit. Die Landesregierung weist die Vorwürfe als schlicht falsch zurück und findet Forderungen nach einer Beurlaubung der Geschäftsführung "absurd".

Österreich will Grenze zu Deutschland Mitte Juni öffnen

Kurzmeldung Die österreichische Regierung will die Grenze zu Deutschland ab 15. Juni wieder öffnen, teilte das Bundeskanzleramt in Wien mit. Die Entscheidung sei nach einem Telefonat zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz gefallen.

Mehrere Maschinen der spanischen Fluggesellschaft Iberia sind auf dem Flughafen Madrid geparkt. © dpa / Marta Fernández Jara

Spanien schickt einreisende Passagiere zwei Wochen in Quarantäne

Kurzmeldung Aus dem Ausland einreisende Passagiere müssen in Spanien nun 14 Tage lang in Quarantäne. Das hat die Regierung in Madrid beschlossen, berichtet die dpa. Die Maßnahme gilt ab dem 15. Mai und soll so lange in Kraft bleiben, bis der wegen der Corona-Pandemie ausgerufene Alarmzustand aufgehoben wird. Reiseveranstalter wurden dazu aufgerufen, ihre Kunden beim Ticketkauf über die Quarantänemaßnahmen zu informieren.

EU will Reisegutscheine mit gleichen Konditionen und einem Jahr Gültigkeit

Kurzmeldung Im Streit um eine mögliche Gutscheinlösung für coronabedingt abgesagte Reisen kommt Bewegung. Laut Informationen der "Süddeutsche Zeitung" will die EU den Staats- und Regierungschefs vorschlagen, dass Airlines und Reiseanbieter in ihren Gutscheinen den Kunden die gleichen Flug- und Reisebedingungen gewähren wie in der ursprünglichen Buchung. Kunden, die ihren Gutschein letztlich doch nicht nutzen wollen, sollen das Recht auf vollständige Rückzahlung haben. Dieses gilt auch bis zu zwölf Monate nach Ausstellung des Gutscheins.

Leitwerke von Boeing 737-800 der El Al © AirTeamImages.com / Noam M.

El Al bekommt finanzielle Unterstützung

Kurzmeldung Israel greift der in der Corona-Krise schwer angeschlagenen Fluggesellschaft El Al mit rund 370 Millionen unter die Arme, berichtet die dpa. Die Hilfen sind an einen finanziellen Gesundungsplan gekoppelt. Der Plan sehe sowohl Gehaltskürzungen als auch Entlassungen vor. Dafür müsse El Al auch die Zustimmung seiner Mitarbeiter einholen, damit es später keine Streiks gebe, hieß es.

Kroatien lockert Einreisebestimmungen für EU-Bürger

Kurzmeldung Kroatien hat die Einreisebestimmungen für EU-Bürger gelockert. Ab sofort dürfen Personen, die einen wichtigen geschäftlichen oder wirtschaftlichen Grund nachweisen wieder einreisen, berichtet "Aviationnet.online". Es muss jedoch schriftlich bestätigt werden, dass die gültigen Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden.

Flugzeuge der Austrian Airlins stehen im April 2020 im Corona-Storage in Wien. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Flughafenchef warnt vor "Verzwergung" Wiens

Kurzmeldung Der Chef des Wiener Flughafens, Günther Ofner, hat sich offen für staatliche Unterstützung für Austrian Airlines ausgesprochen. Im Falle einer Insolvenz der Airline drohe auch dem Flughafen Wien eine "Verzwergung", so Ofner in einem Interview mit der "Kleine Zeitung".

Berlin und Hessen mit Fahrplan für touristische Übernachtungen

Kurzmeldung Die Bundesländer Berlin und Hessen haben Pläne für die Erlaubnis der Beherbergung von Touristen in Hotels in der Corona-Krise veröffentlicht. Hessen wird gemäß der Verordnung ab 15. Mai 2020 wieder touristische Übernachtungen zulassen. Berlin plant mit dem 25. Mai. Wellnessbereiche müssen aber geschlossen bleiben.

COVID-19 und Staatsbeihilfen (Teil 2): Was gilt für die Luftfahrt?

Luftrechtskolumne (77) SARS-CoV-2/COVID-19 und die Staatsmaßnahmen zum Schutz vor dem Virus haben die Luftfahrt schwer getroffen. Für Unternehmen stellt sich immer dringlicher die Frage, wie der Wiederaufbau gelingt. Luftrechtskolumnistin Nina Naske erklärt deshalb in Teil 2 ihres Beitrags weitere Einzelheiten.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken