airliners.de Logo

Thema : Piloten

Airbus von Lauda am Flughafen Wien © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Lauda will eigenes Simulatorzentrum aufbauen

Kurzmeldung

Lauda will ein eigenes Trainingszentrum mit Simulatoren einrichten, berichtet das Portal "Austrian Wings". Nun laufe die Planung, Wien sei der bevorzugte Standort. Insgesamt plane die Airline drei Full Flight Simulatoren für das einzige Flugzeugmuster der Airline, den Airbus A320.

Eine Maschine der German Airways © AirTeamImages.com / Markus Mainka

German Airways schult Cockpit-Nachwuchs bei TFC in Essen

Kurzmeldung

German Airways hat eine strategische Partnerschaft mit TFC aus Essen geschlossen, teilt die Airline mit. Künftig würden sämtliche Nachwuchspiloten theoretisch und praktisch an der Flugschule aus- und fortgebildet. Die angehenden Luftfahrzeugführer durchlaufen laut German Airways ein Programm mit spezifischem Zuschnitt auf die Bedürfnisse der Fluggesellschaft. Dieses beinhalte unter anderem die Ausbildung für die Embraer E190-Maschinen sowie die Maschinen der Q 400-Flotte.

Boeing 787 der Tui © AirTeamImages.com / Stuart Lawson

Tuifly geht mit zwei Boeing 787 ab Winter 2020 auf Langstrecke

Tuifly nimmt ab der kommenden Wintersaison Langstreckenflüge auf. Dafür werden zunächst zwei Boeing 787 in die Flotte kommen. Der Konzern sieht in Zeiten der Airline-Konsolidierung eigene Langstrecken-Operations als strategischen Vorteil.

Piloten von Ryanair im Cockpit. © Ryanair

Europäischer Pilotenverband verlangt Behördenmaßnahmen gegen Ryanair

Kurzmeldung

Die European Cockpit Association (ECA) hat die Europäischen Regulierungsbehörden zu Maßnahmen gegen Ryanair wegen des Umgangs der Airline mit krank gemeldeten Piloten aufgefordert, berichtet "Reuters". Bei Ryanair sei es Praxis, Abwesenheiten aufgrund von bescheinigter Krankheit systematisch in Frage zu stellen, das Personal zu Disziplinargesprächen einzuladen und dem Personal mit möglicher Entlassung zu drohen. Der Gewerkschaftsverband habe diese Bedenken bereits voriges Jahr bei der Easa angebracht, denn das Thema werde von der zuständigen nationalen Behörde, der irischen IAA, nicht angemessen behandelt.

Leitwerk einer Boeing 787 der Thomson Airways © dpa / Julian Stratenschulte

Tuifly streitet mit Piloten über Langstreckenpläne

Tuifly erwägt, mit fünf Boeing 787 in den Langstreckenmarkt einzusteigen. Aktuell verhandelt das Unternehmen mit der Belegschaft. Pilotenvertreter werfen der Airline nun vor, per Blockadehaltung die Gespräche zu eskalieren. Tuifly weist die Vorwürfe zurück.

In der Nähe von Flughäfen sind Drohnen ein immer größeres Sicherheitsrisiko © dpa / Julian Stratenschulte

Drohnen sind für Piloten kaum zu entdecken

Forscher haben in einer Studie festgestellt, dass Piloten nur maximal ein Drittel der Drohnen in ihrer Umgebung im Vorbeiflug wahrnehmen. Das Sicherheitsrisiko sei sehr hoch und die Zahl der Fälle gefährlicher Annährungen wohl viel höher als vermutet.

Eine Easyjet-Maschine startet auf der künftigen Nordbahn des BER. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

Airlines und Piloten kämpfen gegen individuelle Lärmentgelte am BER

Am BER soll für jeden einzelnen Flug der Lärm gemessen werden. Danach sollen sich die Lärmentgelte richten. Die deutschen Fluggesellschaften wehren sich dagegen - und bekommen Rückendeckung von Piloten, unter anderem wegen Sicherheitsbedenken.

Piloten im Cockpit. © Eurowings

Die Folgen der Airline-Pleiten für den Piloten-Arbeitsmarkt

Analyse

Die Airline-Pleitewelle wirkt sich massiv auf den Arbeitsmarkt für Flugzeugführer aus. Dem Pool an Piloten stehen dabei hohe Ansprüche der Arbeitgeber gegenüber. Tarifexperte Eckhard Bergmann analysiert die Entwicklungen.

Flugzeuge vom Typ Boeing 737 Max der Southwest Airlines stehen Ende April 2019 in Victorville, Kalifornien. © AirTeamImages.com / Colin Parker

Pilotengewerkschaft verklagt Boeing wegen 737-Max

Kurzmeldung

Die Pilotengewerkschaft des größten 737-Max-Betreibers Southwest Airlines hat Klage gegen Boeing eingereicht. Falsche Informationen und das Grounding hätten zu erheblichen Verdienstausfällen geführt.

Piloten von Ryanair. © Ryanair

Deutsche Ryanair-Piloten stimmen Tarifvertrag zu

Nach mehrfachen Verschiebungen gilt für die deutschen Ryanair-Piloten nun ein Tarifvertrag. Das Cockpitpersonal des Billigfliegers stimmt dem ausgehandelten Tarifvertrag zu. Gleichzeitig kritisiert die Pilotengewerkschaft VC das Management.

Piloten von Ryanair. © Ryanair

Britische Ryanair-Piloten sagen geplante Streiks ab

Kurzmeldung

Die in Großbritannien stationierten Ryanair-Piloten haben ihren für September geplanten Streik abgesagt, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Ursprünglich wollten die Piloten am 21., 23., 25., 27. und 29. September ihre Arbeit niederlegen.

Passagiere boarden eine Ryanair-Maschine © dpa / Andreas Arnold

Ryanair muss Mitarbeiter entlassen

Ryanair muss wegen der Boeing-737-Max-Verzögerungen und der rückläufigen Nachfrage bis zu 700 Mitarbeiter entlassen. Derweil winken dem neuen Gruppen-Chef O'Leary Millionen - wenn er den Aktienkurs nach oben bringt.

Eine Boeing 777 in den Farben der British Airways. © AirTeamImages.com / Mathieu Pouliot

Pilotengewerkschaft sagt nächsten Streik bei British Airways ab

Kurzmeldung

Die Pilotengewerkschaft Balpa hat ihren Streikaufruf bei British Airways für Freitag kommender Woche zurückgenommen. Ursprünglich hatte sie für den 27. September zu erneuten Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Anfang vergangener Woche hatte British Airways wegen Pilotenstreiks rund 1600 Flüge streichen müssen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British Airways streicht alle Flüge für den 27. September

Kurzmeldung

British Airways hat aufgrund des für den 27. September angekündigten Pilotenstreiks vorsorglich alle geplanten Flüge von und nach Großbritannien gestrichen, meldet die dpa. Zudem rief der Carrier die Gewerkschaft Balpa dazu auf, den Streik abzusagen und stattdessen an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Piloten der Airline hatten am Montag und Dienstag die Arbeit niederlegt. In der Folge fielen nahezu alle Flüge aus.

Flugzeuge der British Airways auf dem Flughafen London-Heathrow © dpa

Das sind die British-Airways-Strecken nach Deutschland

British Airways muss aufgrund der Pilotenstreiks fast alle Flüge absagen. In Deutschland fallen nahezu alle Flüge des Carriers nach London-Heathrow aus. airliners.de gibt eine Übersicht der Verbindungen nach Deutschland.

Flugzeuge von British Airways stehen auf dem Flughafen London-Heathrow. © PA Wire/dpa / Steve Parsons

Pilotenstreiks bei British Airways werden immer wahrscheinlicher

Kurzmeldung

British Airways steht erstmals vor einem großangelegten Pilotenstreik mit Folgen für zehntausende Passagiere. 1600 Flüge könnten angesichts der Arbeitsniederlegungen in der kommenden Woche in Großbritannien gestrichen werden, berichteten britische Medien. Die Pilotengewerkschaft Balpa hatte wegen Tarifstreitigkeiten zu Streiks aufgerufen.

Passagiere stehen am Service-Schalter der Fluggesellschaft SAS. © dpa / Heiko Junge

SAS muss Fluggäste nach Pilotenstreik nicht entschädigen

Kurzmeldung

SAS muss den von einem tagelangen Pilotenstreik betroffenen Passagieren keine Entschädigung zahlen. Das teilte die schwedische allgemeine Beschwerdekammer mit. Laut der Kammer stelle der Pilotenstreik einen außergewöhnlicher Vorgang da, der außerhalb der Kontrolle von SAS gelegen habe. Betroffen waren mehr als 380.000 Passagiere, darunter auch auf Verbindungen nach Deutschland.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Master - International Management Aviation
Master - International Management Aviation IU International University of Applied Sciences - Das Masterstudium International Management mit dem Major Aviation Management bereitet Sie gezielt auf die Herausforderungen als Führungskraft im Luftf... Mehr Informationen
Borescope Inspection(Refresher and Continuation) Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will be trained in performing routine and non-routine borescope inspection tasks on aircraft engines in accordance with the manufactur... Mehr Informationen
OTS Online - Trainingssoftware
OTS Online - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Das Original geht online Die global etablierte OTS Software zur Röntgenbildauswertung ist auch online verfügbar. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter ortsu... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Der erste Boeing 737-400 Frachter der neuen deutschen Cargo-Airline Cargologic am Airport Leipzig/Halle. © Cargologic Germany

Cargologic-Germany-Piloten trainieren in Hannover und Paderborn

Kurzmeldung

Bis zur Freigabe des kommerziellen Flugbetriebs halten sich die Piloten der neuen Fracht-Airline Cargologic Germany nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" mit Flügen nach Hannover und Paderborn im Training. Wenn die Genehmigung da ist, könne der Betrieb innerhalb eines Tages losgehen.

Ryanair-Unternehmenszentrale in Dublin, Irland © Ryanair

Irische Ryanair-Piloten terminieren Streiktage

Kurzmeldung

Die irischen Ryanair-Piloten wollen in der kommenden Woche für 48 Stunden die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft Forsa kündigte Streiks für den 22. und 23. August an. Die Piloten fordern demnach mehr Gehalt sowie bessere Arbeitsbedingungen. Zuvor hatten bereits die Ryanair-Piloten in Großbritannien mehrtägige Streiks angekündigt.

Ein Airbus A320 von Lauda am Flughafen Düsseldorf. © Flughafen Düsseldorf

Lauda-Piloten akzeptieren flexiblere Einsätze

Der kriselnde Billigflieger Laudamotion hat sich mit seinen Piloten auf flexiblere Arbeitsbedingungen geeinigt. Dafür kam die Airline ihren Flugzeugführern bei Urlaub und Einsatzstunden entgegen.

Piloten von Ryanair im Cockpit. © Ryanair

Deutsche Ryanair-Piloten warten weiter auf Tarifvertrag

Vor neun Monaten verkündeten der irische Billigflieger und die deutsche Pilotengewerkschaft VC eine Einigung im Tarifstreit. Einen Tarifvertrag gibt es weiter nicht. Die VC überrascht mit einer neuen Forderung an Ryanair.

Piloten der Fluggesellschaft Ryanair streiken vor dem Firmensitz des Unternehmens. © dpa / Niall Carson

Auch irische Ryanair-Piloten drohen mit Streik

Kurzmeldung

Nun drohen auch die Ryanair-Piloten in Irland mit Arbeitsniederlegungen. So hätten sich 94 Prozent der 180 direkt bei Ryanair angestellten Piloten für einen Streik ausgesprochen, sollte sich die Airline nicht bis Montag gesprächsbereit zeigen. Das teilte der irische Gewerkschaftsverband Forsa mit. Bereits am Donnerstag hatten die britischen Ryanair-Piloten konkrete Streikdaten festgelegt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben