airliners.de Logo

Thema : Österreich

Österreichs Klimaticket kommt im Oktober

Kurzmeldung

Österreich führt das "Klimaticket Now" für 949 Euro pro Jahr ein. Mit dem Fahrschein können ab dem 26. Oktober der komplette ÖBB-Schienenverkehr sowie die Westbahn genutzt werden. Inlandsflüge sollen so weiter an Attraktivität verlieren. Auch etliche Nahverkehrsangebote in Österreich sind enthalten.

Boeing 757 der DHL (EAT). © AirTeamImages.com / Alex Filippopoulos

DHL Express gründet Frachtfluggesellschaft in Österreich

Österreich bekommt eine neue Frachtfluggesellschaft. Die DHL-Airline soll paneuropäische Strecken mit Boeing 757 Frachtern bedienen. Allerdings wird kein einziges der gut zwei Dutzend Flugzeuge in Österreich stationiert.

Einreisekontrolle mit Warnweste. © Bundespolizei

Schärfere Einreiseregeln auch für Slowakei

Wegen Virusvarianten verschärft die Bundesregierung die Einreiseregeln auch für die Slowakei. Zuvor wurden schon Grenzkontrollen nach Tschechien und Tirol angekündigt. Die Verschärfung tritt am Sonntag in Kraft.

Österreich beschließt strengere Einreiseregeln

Kurzmeldung

Österreich verschärft die Einreisebestimmungen. Alle Einreisenden müssten künftig beim Grenzübertritt einen negativen Coronatest vorlegen und im Anschluss zehn Tage in Quarantäne, berichtet die "Tagesschau". Pendler müssen einmal in der Woche einen negativen Coronatest vorlegen.

Corona-Abstrich im Testzentrum des Flughafens Stuttgart. © Flughafen Stuttgart GmbH

Spahn: Corona-Testpflicht kommt diese Woche - hohe Trefferquote bei Tests

Eine Corona-Testpflicht an Flughäfen soll noch im Laufe dieser Woche in Kraft treten, so fordert es Gesundheitsminister Jens Spahn. Bei den ersten Massentests an NRW-Flughäfen soll die Infiziertenquote recht hoch sein.

Ein Zug der ÖBB in der Landschaft Österreichs. © Christoph/Posch/ÖBB

1-2-3 Ticket für ganz Österreich kommt für 1.095 Euro

Die dritte Stufe des 1-2-3-Tickets für Österreich ist beschlossene Sache. Damit ist es möglich im ganzen Land für einen festen Jahrespreis per Bus und Bahn zu reisen.

Österreichische Reisewarnung für Balkan-Länder

Kurzmeldung

Angesichts steigender Coronazahlen in den Ländern des Westbalkans spricht Österreich für Serbien, den Kosovo, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien und Montenegro eine Reisewarnung aus. In Österreich gebe es bereits Coronavirus-Fälle, die auf Reisende vom Westbalkan zurückzuführen seien, sagte Außenminister Alexander Schallenberg.

Sebastian Kurz, österreichischer Bundeskanzler. © dpa

Österreich nimmt generelle Reisewarnung für NRW zurück

Österreich hat die ausgesprochene generelle Reisewarnung für ganz Nordrhein-Westfalen zurückgenommen. Beschränkt bleibt die Einreise für Reisende aus den vom Infektionsgeschehen betroffenen Kreise.

Airbus A320 der Austrian Airlines mit "Europa-Nase" am Flughafen Wien. © Austrian Airlines

Kein Landeverbot für Flüge aus Nordrhein-Westfalen in Österreich

Flugzeuge aus Nordrhein-Westfalen dürfen trotz des massiven Corona-Ausbruchs beim Fleischkonzern Tönnies weiterhin in Österreich landen. Die Alpenrepublik hatte eine Reisewarnung für Nordrhein-Westfalen ausgesprochen.

Flugzeuge von Lauda und Wizz Air stehen im Mai 2020 während der Corona-Krise am Flughafen Wien. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Österreich verbietet Billigtickets und führt Kurzstreckenzuschlag ein

Im Kampf gegen Dumping-Preise im Luftverkehr will Österreich einen Mindestpreis für Flugtickets von rund 40 Euro einführen. Die geplante Regelung trifft vor allem die zahlreichen Billigflieger in Wien.

Österreichisches Wifo-Institut gegen Lockerung von Reisebeschränkungen

Kurzmeldung

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) hat sich für eine Lockerung der aktuellen Corona-Maßnahmen im öffentlichen Leben ausgesprochen. Ab dem Sommer sollten die meisten Beschränkungen in Österreich, "deutlich gelockert werden", teilt das Institut mit. Bestehende Reisebeschränkungen und den Flugverkehr nimmt das Institut dabei allerdings explizit aus.

Wien-Schwechat: Flugzeuge der Austrian Airlines spiegeln sich in einer Metallwand. © dpa / Helmut Fohringer/APA

Flughäfen in Österreich bereiten Notbetrieb vor

Kurzmeldung

Die Flughäfen in Österreich bleiben nach den Corona-Reisebeschränkungen mit Minimalbesetzung betriebsbereit. Das teilten die Flughäfen in Wien und Salzburg mit. Der Linienflugverkehr kommt ab Mittwochabend durch Flugstreichungen weitgehend zum Erliegen, ausgenommen sind Rückholungen österreichischer Staatsbürger.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Österreich will Flugverkehr weitgehend einstellen

Kurzmeldung

Österreich wird auch den Flugverkehr weitgehend einstellen. Das kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Sonntagabend in der Sendung "ZiB2" des österreichischen Fernsehens an. Er appellierte an alle Österreicher im Ausland, sich auf den Weg nach Hause zu machen oder das Außenministerium zu kontaktieren, um heimgeholt zu werden. Sobald das abgeschossen sei, würden alle Flüge in Corona-gefährliche Gebiete gestoppt, sagte Kurz.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz. © BKA

Österreich hat wegen Coronavirus-Pandemie de facto Ausgangssperre

In Österreich gilt mit drastischen neuen Einschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie nun fast eine Ausgangssperre. Nur aus triftigen Gründen sollen die knapp neun Millionen Einwohner noch ihre Häuser verlassen dürfen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben