airliners.de Logo

Thema : NetJets

Embraer gibt Großauftrag bekannt

Kurzmeldung

Embraer gab anlässlich der NBAA (National Business Aviation Association) in Las Vegas einen bedeutenden Großauftrag bekannt: NetJets wird seine Flotte um 100 Embraer Phenom 300E Flugzeuge verstärken. Laut Mitteilung profitiert davon auch das österreichische Unternehmen FACC. Embraer ist Kunde bei FACC, einem Hersteller von Flugzeugkomponenten.

NetJets Europe Dassault Falcon 7X © AirTeamImages.com / Florian Trojer

NetJets kooperiert mit Lufthansa und Sixt

NetJets Europe, Anbieter von Teileigentum an Businessjets, hat die Zusammenarbeit mit Lufthansa Private Jet wiederbelebt. Bereits von 2005 bis Ende 2007 hatte NetJets Flüge für die Lufthansa übernommen. Zugleich startete NetJets Europe eine exklusive Kooperation mit dem Autovermieter Sixt.

Bombardier Global Express XRS © Bombardier

NetJets vergibt Großauftrag an Bombardier

Lieferstart Ende 2012

Der Fractional Ownership-Anbieter NetJets hat einen Großauftrag an den kanadischen Flugzeugbauer Bombardier Aerospace vergeben. Für rund 2,8 Milliarden Dollar ordert das Unternehmen 50 Geschäftsreiseflugzeuge und sicherte sich Vorkaufsrechte für 70 weitere Maschinen.

Lufthansa Private Jet © Lufthansa

Lufthansa und NetJets kooperieren wieder

«Lufthansa Private Jet»

Der Privatjet-Betreiber NetJets wird künftig wieder Geschäftsreiseflieger für die Lufthansa einsetzen. Die beiden Unternehmen, die ihre frühere Zusammenarbeit Ende 2007 beendet hatten, haben nun laut einem Medienbericht eine neue Kooperation vereinbart.

Phenom 300 © Embraer

NetJets bestellt bis zu 125 Phenom 300

BA wandelt E-190-Optionen um

Embraer hat einen Großauftrag von NetJets erhalten. Der Business-Jet-Anbieter orderte 50 Phenom 300 und vereinbarte Optionen für 75 weitere Maschinen. Daneben wandelte British Airways bestehende Optionen für zwei E-190 in Festaufträge um.

NetJets Europe Dassault Falcon 7X © AirTeamImages.com / Florian Trojer

NetJets Europe analysiert Flugbedarf

Der Fractional-Ownership-Anbieter NetJets Europe hat ein neues Beratungsangebot vorgestellt. So analysiert die Firma den Flugbedarf von Unternehmen und bewertet dabei die Zeit- und Kosteneffizienz. NetJets zielt hierbei insbesondere auf die DAX-Unternehmen, von denen sich viele eine eigene Flotte leisten.

Gulfstream G550 der NetJets Europe © AirTeamImages.com / SilverWingPix

Netjets Europe erhält ETOPS-Zulassung

Schneller zum Ziel

Der Businessjet-Anbieter Netjets Europe hat von der portugiesischen Luftfahrtbehörde (INAC) die ETOPS-Zertifizierung für den Gulfstream G550 erhalten. Ab sofort kann die Maschine auf Strecken eingesetzt werden, bei denen der nächste Flughafen 180 Minuten entfernt ist.

Hawker 750 der NetJets Europe © AirTeamImages.com / D. Pedley

NetJets Europe: 1/32 Anteil als Einstiegsprodukt

Der Fractional Ownership-Anbieter Jets Europe hat seine Produktpalette nach unten ergänzt. Als neues Einstiegsprodukt können Kunden nun ein 1/32 Anteil an einem Jet erwerben. Vorher lag die Untergrenze bei einem 1/16 Anteil.

Dassault Falcon 2000 der NetJets Europe in Samedan © AirTeamImages.com

NetJets Europe steigert Zahl der Flüge

Erholung im Geschäftsflugmarkt

NetJets Europe beobachtet deutliche Anzeichen einer Erholung im Geschäftsflugmarkt. Der Businessjet-Betreiber hat die Zahl seiner Flüge in Deutschland im ersten Quartal gesteigert und hofft, seine Aktivitäten in Norddeutschland ausbauen zu können.

Eine private Cessna 525 Citation CJ1 startet vom Flugplatz Egelsbach. © dpa, B. Roessler

NetJets und HFG modernisieren Egelsbach

Betreiber wollen bis zu 30 Millionen Euro investieren

NetJets Europe und Hessische Flugplatz GmbH (HFG) haben Pläne für eine Modernisierung des Flugplatzes Egelsbach vorgestellt. So soll der Flugplatz mit ILS ausgerüstet und die Landebahn verlängert werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben