airliners.de Logo
Bewaffnete prorussische Rebellen gehen am 19. Juli 2014 an Trümmerteilen des Flugzeuges des Fluges MH17 vorbei. © dpa / Robert Ghement

Thema : Malaysia Airlines Flug MH17

Eine Boeing 777 der Malaysia Airlines ist am 17. Juli 2014 mit 298 Menschen an Bord über Krisengebiet in der Ostukraine abgestürzt. Indizien sprechen für einen Abschuss des Flugzeugs. Alle Meldungen und eine interaktive Karte zum Absturzgebiet:

Der vorsitzende Richter Hendrik Steenhuis (r) und andere Prozessrichter und Anwälte betrachten das rekonstruierte Wrack von Malaysia Airlines Flug MH17. © dpa / Peter Dejong/AP Pool

MH17-Strafprozess geht in entscheidende Phase

Knapp sieben Jahre nach dem Abschuss von Malaysia Airlines Flug MH17 geht der Amsterdamer Strafprozess in die entscheidende Phase. Wann im jetzt startenden Hauptverfahren ein Urteil verkündet werden kann, ist noch nicht klar absehbar.

Der teilweise rekonstruierte Rumpf der Malaysian-Airlines-Maschine (Flug MH17) wird während einer Pressekonferenz des Dutch Safety Boards gezeigt. © dpa / EPA/Robin Van Lonkhuijsen

Russland beteiligt sich nicht mehr an MH-17-Ermittlungen

Dass Malaysia-Airlines-Flug MH-17 von einer Rakete russischer Bauart getroffen wurde, gilt als sicher. Die Niederlande wollen den Dingen weiter auf den Grund gehen, während Russland nicht als Alleinschuldiger dastehen will.

Ein Kameramann filmt am 20. Juli 2014 ein Wrackteil der über der Ukraine abgestürzten Boeing 777 der Malaysia Airlines. © dpa / Robert Ghement

Niederlande verklagen Russland wegen Absschuss von MH 17

Die Niederlande wollen Angehörige von Opfern des MH-17-Abschusss in der Ukraine bei ihrer Klage gegen den russischen Staat vor dem Menschengerichtshof unterstützen. Der ist aus russischer Sicht das völlig falsche Gericht für den Fall.

Ein Kameramann filmt am 20. Juli 2014 ein Wrackteil der über der Ukraine abgestürzten Boeing 777 der Malaysia Airlines. © dpa / Robert Ghement

Staatsanwaltschaft bekräftigt Abschuss-Theorie zu MH-17

Der Absturz einer 777 der Malaysia Airlines über der Ukraine resultierte aus dem Abschuss durch eine russische Buk-Rakete, davon ist die niederländische Anklage bei der Fortsetzung des Prozesses überzeugt.

Angehörige gedenken der Opfer von Flug MH17. © dpa / Michael Korren

Strafprozess zum Abschuss von Flug MH17 begonnen

Der mit Spannung erwartete Strafprozess um den Abschuss von Malaysian Airlines Flug MH17 über der Ukraine hat jetzt vor einem niederländischen Gericht begonnen. Erwartet wird ein jahrelanges Verfahren.

Boeing 777-200 der Malaysia Airlines © AirTeamImages.com

Malaysia kritisiert Haftbefehle nach Abschuss von MH17

Das Ermittlerteam zum Abschuss des Malaysia-Airlines-Fluges MH17 hat knapp fünf Jahre nach dem Vorfall gegen vier mutmaßliche Täter Haftbefehle erlassen. Malaysias Premierminister kritisiert das Vorgehen. Er sieht "keinen Beweis, nur Hörensagen."

Ein Trümmerteil des über der Ukraine abgestürzten Flugzeugs (Flug MH17). © dpa / EPA/Robin Van Lonkhuijsen

Ermittler: MH17-Abschuss über der Ostukraine erfolgte aus Rebellengebiet

Der Abschuss der Rakete, die MH17 abstürzen ließ, erfolgte aus einem Rebellengebiet. Zu diesem Schluss kommen internationale Ermittler. Sie äußern sich auch zur Herkunft des Raketenwerfers.

Der teilweise rekonstruierte Rumpf der Malaysian-Airlines-Maschine (Flug MH17) wird während einer Pressekonferenz des Dutch Safety Boards gezeigt. © dpa / EPA/Robin Van Lonkhuijsen

MH17-Abschlussbericht: Boeing 777 von Rakete abgeschossen

Die niederländischen Ermittler haben ihren Abschlussbericht zu Flug MH17 veröffentlicht: Demnach wurde die Boeing 777 der Malaysia Airlines mit einer Boden-Luft-Rakete zum Absturz gebracht. Einige Fragen bleiben aber offen.

Junge Malaysier gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes. © dpa / EPA/Azhar Rahim

Russland blockiert mit UN-Veto Tribunal für MH17-Flug

Ein internationales Tribunal zur Klärung der Schuldfrage des Absturzes der Malaysia-Airlines-Maschine (Flug MH17) ist blockiert worden. Russland legte am Mittwoch im UN-Sicherheitsrat Einspruch ein.

Bewaffnete prorussische Rebellen gehen am 19. Juli 2014 an Trümmerteilen des Flugzeuges des Fluges MH17 vorbei. © dpa / Robert Ghement

Russland legt bei UN Gegenvorschlag zu Flug MH17 vor

Nach dem Absturz von Flug MH17 fordern Malaysia und andere Länder ein UN-Tribunal, welches das Unglück aufklären soll. Russland lehnt das ab - und unterbreitet einen Gegenvorschlag.

Das Schicksal der Menschen an Bord von Flug MH17 bewegt die Menschen. © dpa / EPA/Koen Van Weel

MH17-Ermittler machen große Fortschritte

Vor genau einem Jahr stürzte eine Boeing 777 der Malaysia Airlines in der Ukraine ab - vermutlich wurde Flug MH17 abgeschossen. Die Ermittler machen nach eigenen Angaben große Fortschritte bei ihren Untersuchungen.

Trümmer der abgeschossenen Malaysia-Airlines-Boeing in der Ukraine. © dpa / ITAR-TASS/ Zurab Dzhavakhadze

Erste Details zum MH17-Abschlussbericht sickern durch

Vor einem Jahr ist Flug MH17 über der Ukraine abgestürzt. Der Abschlussbericht ist noch nicht veröffentlicht - allerdings hat ein Medienbericht jetzt erste Details zur Schuldfrage genannt.

Junge Malaysier gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes. © dpa / EPA/Azhar Rahim

Moskau sieht in vorläufigem MH17-Bericht mehr Fragen als Antworten

Die niederländischen Sicherheitsbehörden haben jetzt den an der Untersuchung zum Absturz von Flug MH17 beteiligten Staaten einen vorläufigen Abschlussbericht vorgelegt. Kritik kommt von russischer Seite.

Pressevertreter filmen und fotografieren Teile der über der Ukraine abgestürzten Maschine. © dpa / EPA/Robin Van Lonkhuijsen

Niederlande und Malaysia für UN-Tribunal zu MH17-Absturz

Nach dem mutmaßlichen Abschuss eines Flugzeugs der Malaysia Airlines (Flug MH17) über der Ukraine sollen die dafür Verantwortlichen vor ein UN-Tribunal gestellt werden. Das fordern nicht nur die Niederlande und Malaysia.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Das Schicksal der Menschen an Bord von Flug MH17 bewegt die Menschen. © dpa / EPA/Koen Van Weel

Unglücksflug MH17: Bergung der Opfer ist abgeschlossen

Vor neuen Monaten ist Flug MH17 der Malaysia Airlines über der Ostukraine abgestürzt. 298 Menschen starben. Jetzt ist auch die Bergung der Opfer abgeschlossen worden.

Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche. © airliners.de, Karl Born

Das Verkehrsministerium als neue Gefahr für die Luftsicherheit

Die Born-Ansage (6)

MH17, Roulette und Eyjafjallajökull - all das zieht Karl Born in seiner neuen Kolumne heran. Diesmal geht es darum, warum das Bundesverkehrsministerium eine Gefahr für die Luftsicherheit darstellt.

Bewaffnete prorussische Rebellen gehen am 19. Juli 2014 an Trümmerteilen des Flugzeuges des Fluges MH17 vorbei. © dpa / Robert Ghement

MH17: Bundesregierung wusste angeblich von Abschussgefahr über Ukraine

Die Bundesregierung wusste laut einem Medienbericht vor dem MH17-Unglück von der Abschussgefahr über der Ukraine - gab diese Information aber nicht an die Airlines weiter. Das Außeniministerium widerspricht dieser Darstellung.

Junge Malaysier gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes. © dpa / EPA/Azhar Rahim

Niederlande kannten Gefahren im Luftraum der Ukraine

Bereits vor dem Absturz eines Malaysia-Airlines-Flugzeugs (Flug MH17) über der Ukraine waren die Niederlande über das Risiko eines Abschusses informiert. Zusätzliche Maßnahmen wurden allerdings nicht ergriffen.

Trümmer der am 17. Juli 2014 in der Ukraine abgestürzten Malaysia-Airlines-Boeing. © dpa / ITAR-TASS/ Zurab Dzhavakhadze/dpa

Niederländer untersuchen Rolle der Geheimdienste vor MH17-Absturz

Als Flug MH17 über der Ostukraine abstürzte, war der zivile Luftraum nicht geschlossen. Die niederländischen Behörden wollen herausfinden, ob es tatsächlich keine Warnungen gegeben hat - und überprüfen jetzt ihre eigenen Geheimdienste.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
EASA OPS (EU) No 956/2012 Schulung Aviation Quality Services GmbH - In dieser Schulung werden CAT Operatoren mit dem neuen EASA Gesetz (EC) Nr. 956/2012 und dessen Unterschied zur EU OPS vertraut gemacht. Mehr Informationen
Human Factors - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - Human Factors Training is an interactive state-of-the-art web-based training based on the Human Factors concepts prescribed by the Aviation Authority. Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
SRM Handskill Training Lufthansa Technical Training GmbH - This course enables aircraft technicians to regain the ability to perform typical repairs on metal structure parts. Mehr Informationen
OSZE-Beobachter besuchen am 18.07.2014 unter Begleitung von prorussischen Separatisten das Unglücksgebiet von Malaysia Airlines Flug MH17 nahe Rassypnoye. © dpa / ITAR-TASS/ Zurab Dzhavakhadze

Das tragische Ende von Flug MH17

Jahresrückblick

Es ist die zweite rätselhafte Luftfahrt-Katastrophe des Jahres - und wieder ist eine Malaysia-Airlines-Maschine verwickelt: 298 Menschen sterben, als die Boeing 777 mit der Flugnummer MH17 über ukrainischem Kriegsgebiet explodiert.

Australische und niederländische Ermittler untersuchen ein Wrackteil der über der Ukraine abgestürzten Maschine der Malaysia Airlines. © dpa / Igor Kovalenko

Niederländische Staatsanwaltschaft macht Fortschritte bei MH17-Aufklärung

Die Untersuchungen zu Malaysia-Airlines-Flug-MH17 kommen voran. Niederländische Ermittler haben nach der Überstellung der Wrackteile große Fortschritte gemacht. Bis zum Abschlussbereicht dauert es aber noch.

Auf einem Rastplatz vor der deutsch-polnischen Grenze steht ein Schwerlasttransport mit Wrackteilen des in der Ostukraine am 17. Juli abgeschossenen Flugzeuges MH17 zur Weiterfahrt in die Niederlande bereit. © dpa / Jochen Lübke

Konvoi mit MH17-Wrackteilen durchquert Deutschland

Die Wrackteile der in der Ukraine abgestürzten Passagiermaschine der Malaysia Airlines (Flug MH17) sollen in den Niederlanden untersucht werden. Jetzt hat ein Transport mit Wrackteilen Deutschland duchquert.

Flugzeuge der Malaysia Airlines am Kuala Lumpur International Airport. © dpa / Azhar Rahim

Malaysia Airlines weitet Verlust aus

Immer weniger Menschen reisen mit Malaysia Airlines. Die Sitzauslastung schrumpfte im dritten Quartal deutlich auf 73 Prozent, gleichzeitig stieg der Verlust erheblich an. Im März war Flug MH370 spurlos verschwunden. Im Juli stürzte zudem eine Malaysia-Airlines-Maschine (Flug MH17) über der Ukraine ab.

Australische und niederländische Ermittler untersuchen ein Wrackteil der über der Ukraine abgestürzten Maschine der Malaysia Airlines. © dpa / Igor Kovalenko

Bergung von MH17-Wrackteilen in der Ukraine abgeschlossen

Die Wrackteile der über der Ostukraine abgestürzten Malaysia-Airlines-Maschine (Flug MH17) sind jetzt geborgen worden. Die Trümmer sollen in den Niederlanden zusammengesetzt und untersucht werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben