airliners.de Logo

Thema : Luxair

Regulärer Flugbetrieb in Rostock-Laage wieder aufgenommen

Kurzmeldung

Der Flughafen Rostock-Laage hat nach mehreren Monaten coronabedingter Zwangspause den regulären Flugbetrieb wieder aufgenommen. Als erste Maschine landete am Samstag Luxair aus Luxemburg. Die Strecke soll zunächst bis zum 25. September zweimal pro Woche bedient werden, wie der Airport mitteilte.

Luxair bietet einzige Verbindung nach Heringsdorf in diesem Jahr

Kurzmeldung

Luxair verbindet Luxemburg vom 19. Juni bis zum 25. September mit Heringsdorf auf Usedom. Angeboten wird die Strecke einmal pro Woche mit einer Dash-8-Q400, teilte der Flughafen mit. Alle anderen Verbindungen aus Zürich, Stuttgart, Düsseldorf und Dortmund entfallen in diesem Jahr.

Luxair macht über 150 Millionen Euro Verlust im Corona-Jahr

Kurzmeldung

Die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair das Jahr 2020 mit einem Nettoverlust von 154,9 Millionen Euro abgeschlossen. Es sei ein Passagierrückgang von 71 Prozent zu verzeichnen gewesen, teilte die Airline mit. 2019 stand unterm Strich noch ein Gewinn von 8,1 Millionen Euro.

Luxair nimmt Hamburg aus dem Flugplan

Kurzmeldung

Luxair stellt den Flugbetrieb von Saarbrücken nach Hamburg während des Sommerflugplans ein, teilte die Fluggesellschaft mit. Bereits seit einigen Tagen wir die Route nicht mehr geflogen. Zum kommenden Winterflugplan sollen die Flüge wieder angeboten werden.

Dörthe Hausmann wird neue Geschäftsführerin der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH © privat

Neue Luxair-Route ist ein Lichtblick für den Flughafen Rostock

Luxair wird im Sommer Luxemburg mit Rostock verbinden. Die Ankündigung freut die Geschäftsführerin des Flughafens. Pandemiebedingt gingen die Passagierzahlen 2020 drastisch zurück.

Luxair Group plant massiven Stellenabbau

Kurzmeldung

Luxair muss aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie rund 600 Stellen streichen, berichtet das "Tageblatt Letzebuerg". Betriebsbedingte Entlassungen soll es nicht geben, sondern Jobs müssten sozialverträglich abgebaut werden. Betroffen sind alle Bereiche Airline, Flughafen und das Cargogeschäft der Gruppe.

Luxair baut Österreich-Strecken aus

Kurzmeldung

Luxair will Verbindungen von Luxemburg nach Innsbruck und Salzburg aufnehmen. Geplanter Start für die Routen ist laut Flugplandaten der 12. September. Eingesetzt werden Dash-8-Q400-Maschinen.

Luxair startet Ende Mai in München, Hamburg und Saarbrücken

Kurzmeldung

Luxair will vom 29. Mai an wieder abheben. Zunächst werden vom Flughafen Findel in Luxemburg fünf Flugziele angeboten: München, Hamburg via Saarbrücken, Porto, Lissabon und Stockholm, wie Luxair ankündigt. Das Flugnetz solle in der nächsten Zeit weiter ausgedehnt werden.

Luxair DHC-8Q-400 © AirTeamImages.com

Luxair will ab dem 1. Juni wieder fliegen

Kurzmeldung

Die luxemburgische Airline Luxair plant ihren Neustart für den 1. Juni. Das berichtet "L'essentiel". Derzeit arbeite die Airline an einem neuen Flugplan, der in Abstimmung mit den Reisebeschränkungen und den behördlichen Bestimmungen erstellt werde.

Luxair Group gibt neuen CEO bekannt

Kurzmeldung

Gilles Feith wird neuer CEO der Luxair Group, teilte die Airline mit. Feith folgt am 1. Juni auf Adrien Ney, der in den Ruhestand geht. Gilles Feith bekleidete in der Vergangenheit viele verantwortungsvolle Positionen in verschiedenen Sektoren.

Luxair Bombardier Q400 im Steigflug © airliners.de / Oliver Pritzkow

Luxair will ab 4. Mai Flugbetrieb wiederaufnehmen

Kurzmeldung

Lux Air will ihren Flugbetrieb am 4. Mai wiederaufnehmen. Das berichtet die Luxemburgische Zeitung "Tageblatt". Die Airline hatte im Zuge der Corona-Pandemie seit dem 24. März alle Flüge eingestellt.

Dash 8 von Luxair © Luxair

Luxair kündigt Einstellung des Flugbetriebs ein

Kurzmeldung

Luxair stellt wegen der Corona-Ausfälle ab dem 24. März ihren Flugbetrieb ein. Nach derzeitiger Planung soll der Flugbetrieb ab dem 20. April wieder aufgenommen werden, berichtet die dpa. Die luxemburgische Airline fliegt in Deutschland Berlin, Hamburg, München und Saarbrücken an.

DAT wird eine ATR72-600 auf der strecke nach Saarbrücken einsetzen. © Danish Air Transport

Dänische Airline DAT übernimmt Saarbrücken-Berlin-Flüge

Luxair zieht sich auf der Strecke Saarbrücken-Berlin-Tegel zurück. Land und Flughafen präsentieren übergangslos eine neue Airline. Ab dem 1. Januar übernimmt die dänische Airline DAT die Verbindung. Auch sie erhält eine Anschubfinanzierung.

Luxair fliegt nun innerdeutsch. © FBB

Zukunft der Saarbrücken-Berlin-Verbindung unsicher

Die Zukunft der Verbindung zwischen Saarbrücken und Berlin ist weiter unsicher. Zwar verhandeln Luxair und der Flughafen Saarbrücken über den Fortbestand der Verbindung, allerdings gibt es Spekulationen über ein Aus der Route.

Die täglichen Flüge werden von einem Bombardier CRJ700 der Adria Airways durchgeführt. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Fluggesellschaften bemühen sich um Adria-Airways-Ersatz

Die insolvente Adria Airways flog innerdeutsch für Luxair zwischen Saarbrücken und Berlin. Nun gibt es Ersatz. Gleichzeitig bemüht sich die Lufthansa Group um neue Partner für Codeshare- und Wet-Lease-Flüge.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Adria Airways verlängert Grounding und kämpft um die Lizenz

Die Flugzeuge von Adria Airways stehen weiter am Boden. Jetzt ist die Zulassung in Gefahr. Die slowenische Luftfahrtbehörde gibt der größten Airlines des Landes eine Woche, ihre Bedingungen zu erfüllen.

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Größere Maschine auf der Saarbrücken-Berlin-Strecke

Kurzmeldung

Luxair will auf der Stecke von Saarbrücken nach Berlin-Tegel größeres Fluggerät einsetzen. Wie die dpa berichtet, soll die bisher auf der Strecke eingesetzte Bombardier CRJ700 durch eine CRJ900 ersetzt werden. Geplant ist die Anpassung gegen Ende dieses Jahres. Die CRJ900 will Luxair von Adria Airways leasen.

Luxair fliegt nun innerdeutsch. © FBB

Luxair nimmt innerdeutsche Strecke auf

Kurzmeldung

Seit Jahresanfang fliegt Luxair zwischen Saarbrücken und Berlin-Tegel. Laut des Hauptstadtairports, gebe es wöchentlich 18 Flüge von Tegel ins Saarland. Geflogen wird mit einer Bombardier CRJ700 von Adria Airways.

Die täglichen Flüge werden von einem Bombardier CRJ700 der Adria Airways durchgeführt. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Erste innerdeutsche Luxair-Flüge gestrichen

Kurzmeldung

Die ersten beiden Flüge der luxemburgischen Luxair von Saarbrücken nach Berlin fallen wegen zu weniger Buchungen aus. Nach dem Ende von Air Berlin hatte Luxair verkündet, die Strecke ab dem 1. Januar zu übernehmen. Es ergebe keinen Sinn, fast leer zu fliegen, sagte ein Luxair-Sprecher. Weitere Absagen sind nicht geplant.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Interkulturelle Kommunikation TRAINICO GmbH - Allgemeine Sensibilisierung für den Gesprächspartner und Stärkung der Gesprächskompetenz im interkulturellen Kontext Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Komplettes Arrangement von Bodendiensten: Flughafenabfertigung, Zoll/Immigration, Slot/PPR, Passagierabfertigung, Catering. FCG OPS ist ein zertifizie... Mehr Informationen
FBO & Lounges
FBO & Lounges GAS German Aviation Service GmbH - Relax and enjoy free beverages, WiFi and TV in the cozy chairs of our lounges. They have been equipped to make your waiting time fly by. The FBOs are... Mehr Informationen
EASA Part-M Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erhalten detaillierte Kenntnisse von Part-M (Commission Regulation (EU) No. 1321/2014 Annex I) über die Anforderungen an die Aufr... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Eine Air-Berlin-Maschine und ein Tankfahrzeug stehen am Flughafen Saarbrücken. © Flughafen Saarbrücken

Luxair fliegt dreimal täglich Saarbrücken-Berlin

Luxair wird vom 1. Januar an werktags dreimal täglich zwischen Saarbrücken und Berlin fliegen. Zuvor war Air Berlin geflogen. Zum Einsatz kommt zunächst zugeleastes Fluggerät samt Crew von Adria Airways.

Der Unfall der Luxair-Maschine ereignete sich im Oktober 20105. © dpa / Oliver Dietze

Nach Unfall in Saarbrücken: Ermittlungen gegen Co-Pilotin eingestellt

Ende 2015 legte eine Luxair-Maschine am Airport Saarbrücken beim Start eine Bauchlandung hin. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen die Co-Pilotin eingestellt. Die Behörde nannte auch Gründe dafür.

Diese Luxair-Maschine war Ende September 2015 am Flughafen Saarbrücken verunglückt. © dpa / Oliver Dietze

Abschlussbericht zum Luxair-Unfall in Saarbrücken liegt vor

Nach der "Bauchlandung" einer Luxair-Maschine in Saarbrücken liegt jetzt der Abschlussbericht der Experten vor: Die Maschine verunglückte, weil die Copilotin das Fahrwerk viel zu früh einzog.

Übersicht Rutschspur und Endlage des Flugzeugs. © BFU / Flughafen Saarbrücken

Zwischenbericht zu Luxair-Bauchrutscher in Saarbrücken

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat ihren Zwischenbericht zum Startunfall einer Luxair-Bombardier Q400 in Saarbrücken vorgelegt. Offenbar konnte das Fahrwerk noch vor dem Abheben eingezogen werden.

Diese Luxair-Maschine war Ende September 2015 am Flughafen Saarbrücken verunglückt. © dpa / Oliver Dietze

Ursache für Luxair-Bauchlandung am Flughafen Saarbrücken geklärt

Kurzmeldung

Der Grund für die Bauchlandung einer Luxair-Maschine des Typs Bombardier Dash Q-400 am Flughafen Saarbrücken ist geklärt. Die Co-Pilotin hatte das Fahrwerk viel zu früh eingezogen, so das Unternehmen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben