airliners.de Logo

Thema : London

London City Airport setzt auf Remote Tower

Kurzmeldung

Der London City Airport setzt ein sogenanntes Remote Tower-System ein, berichtet die "Flug Revue". Die Fluglotsen sitzen im 115 Kilometer entfernten Center in Swanwick. In Deutschland teste die DFS ein ähnliches System am Flughafen Saarbrücken. Dieser wird aus Leipzig überwacht.

London-Heathrow hat im vergangenen Jahr 58 Millionen Passagiere verloren

Kurzmeldung

Der Flughafen London Heathrow vermeldet für 2020 einen Rückgang der Passagierzahlen um satte 72 Prozent auf 22,1 Millionen. 2019 wurden an Europas größtem Flughafen noch 80,1 Millionen Passagiere abgefertigt. "Das vergangene Jahr war für die Luftfahrt eine unglaubliche Herausforderung", kommentierte der Betreiber.

Fluggäste aus China gehen durch eine Ankunftshalle am Flughafen London-Heathrow. © dpa

Die Coronavirus-Variante aus England, die der Luftfahrt neue Probleme bringt

Hintergrund

Eine neue Variante von Sars-Cov-2 kann zu einer größeren Belastung der Gesundheitssysteme führen. Als Folge haben etliche Länder Flugverbote aus Großbritannien erteilt. Alles, was Sie zur britischen Mutation wissen müssen.

Wizz Air eröffnet Basis in London-Gatwick

Kurzmeldung

Wizz Air hat angekündigt, eine Basis am Flughafen London-Gatwick zu eröffnen. Laut Mitteilung will der ungarische Billigflieger ab Herbst einen Airbus A321 am zweitgrößten Londoner Flughafen stationieren. Nach Luton und Doncaster wird Gatwick der dritte Standort im Vereinigten Königreich.

British Airways stellt A318-Flüge nach New York ein

Kurzmeldung

British Airways stellt die Flüge BA1 und BA2 vom London City Airport nach New York (JFK), durchgeführt mit einem Airbus A318, ein. Die mit 32 Business-Class-Sitzen ausgestattete Maschine wird die Flotte verlassen, schreibt "Reisetopia" in einem Rückblick auf den besonderen Flug.

Passagiere mit Mundschutz am Flughafen London Heathrow. © dpa / Matt Dunham/AP

London Heathrow beginnt mit Abbau tausender Jobs

Von den insgesamt rund 76.000 Beschäftigten am Flughafen Heathrow könne ein Drittel seine Jobs in der Corona-Krise verlieren, befürchtet man in Großbritannien. Beim Flughafenbetreiber beginnt jetzt der Abbau.

London City Airport soll Ende Juni wieder öffnen

Kurzmeldung

Der Flughafen London City wird Ende des Monats für Inlandsflüge wiedereröffnet. Internationale Flüge werden voraussichtlich Anfang Juli starten, teilte der Airport mit. Der Flugbetrieb wurde am 25. März aufgrund der Corona-Pandemie komplett eingestellt.

Passagieraufkommen in Heathrow liegt bei drei Prozent

Kurzmeldung

Der Flughafen London-Heathrow verzeichnet für April coronabedingt einen Passagierrückgang um 97 Prozent auf rund 200.000 Passagiere. Laut Verkehrsstatistik ging die Zahl der Flugbewegungen um 88 Prozent auf 4900 Starts und Landungen zurück. Die Frachtzahlen brachen um 60 Prozent auf knapp 51.000 Tonnen ein.

Flugzeug von Wizz Air © AirTeamImages.com / HAMFive

Wizz Air will nach Gatwick

Kurzmeldung

Wizz Air will den Londoner Flughafen Gatwick zum zweiten britischen Drehkreuz ausbauen, schreibt "Bloomberg". Da Andere Fluggesellschaften, wie Virgin Atlantic und British Airways über einen Rückzug vom zweitgrößten Londoner Airports nachdenken würden, ergeben sich neue Slots für die ungarische Billigfluggesellschaft.

Heathrow-Ausbau verzögert sich weiter

Kurzmeldung

Der Heathrow-Ausbau wird sich wegen der Corona-Krise nach Betreiberangaben um "mindestens zwei Jahre" verzögern. Bislang war geplant, 2022 mit dem auf vier Jahre veranschlagten Bau einer dritten Piste zu beginnen. Für die Verzögerung sorgt auch eine Klage von Umweltaktivisten gegen das Bauvorhaben, der ein Gericht Ende Februar stattgab. Die Heathrow-Betreiberfirma legte Berufung ein.

Flughafen London-Heathrow © LHR Airports Limited

Passagieraufkommen in Heathrow halbiert

Kurzmeldung

Der Flughafen London-Heathrow verzeichnet für März coronabedingt einen Passagierrückgang um rund 50 Prozent auf 3,1 Millionen Reisende. Laut Verkehrsstatistik ging die Zahl der Flugbewegungen um 35 Prozent auf knapp 26.000 Starts und Landungen zurück. Die Frachtzahlen brachen um über 30 Prozent auf rund 100.000 Tonnen ein.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

Londoner Flughafen Heathrow schließt eine Startbahn

Wie schon Frankfurt hat nun auch der Flughafen London Heathrow eine Landebahn geschlossen. Während der Corona-Auszeit sollen die beiden Start- und Landebahnen wöchentlich abwechselnd genutzt werden.

Flugzeuge von British Airways am Flughafen London Heathrow © AP/dpa / Frank Augstein

Heathrow fertigt im Februar rund 5,4 Millionen Passagiere ab

Kurzmeldung

Der Flughafen London-Heathrow zählte im Februar rund 5,4 Millionen Reisende. Das ist laut veröffentlichter Verkehrsstatistik ein Minus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen bleib mit rund 35.000 Starts und Landungen gleich. Die Frachtzahlen brachen um zehn Prozent auf rund 115.000 Tonnen ein.

A380 von British Airways am Flughafen London-Heathrow © Heathrow Airports Limited

Britisches Gericht verbietet Bau von dritter Startbahn in Heathrow

Ein Berufungsgericht in Großbritannien hat einer Klage von Umweltaktivisten gegen die Pläne für den Bau einer dritten Startbahn am Flughafen Heathrow stattgegeben. Die britische Regierung habe das Pariser Klimaschutzabkommen bei seiner Entscheidung nicht berücksichtigt, erklärten die Richter.

A380 von British Airways am Flughafen London-Heathrow © Heathrow Airports Limited

London-Heathrow fertigt im Januar über sechs Millionen Passagiere ab

Kurzmeldung

Den Flughafen London-Heathrow nutzen im ersten Monat des Jahres knapp 6,1 Millionen Reisende. Das ist laut veröffentlichter Verkehrsstatistik ein Zuwachs von knapp drei Prozent gegenüber dem Januar 2019. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um ein Prozent auf fast 38.000. Die Frachtzahlen brachen um elf Prozent auf rund 115.000 Tonnen ein.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Blick auf den London City Airport. © London City Airport

Viele Ausfälle bei Swiss-Abendrotation Zürich - London-City

Kurzmeldung

Swiss hat Probleme mit der Zuverlässigkeit auf der Strecke Zürich - London-City. Wie der "SRF" berichtet, wurden im vergangen Jahr mehr als 40 Abendverbindungen gestrichen. Das sei rund jeder neunte Flug. Der britische Airport sei bei schlechtem Wetter wegen des komplizierten Anflugs und der kurzen Bahn anfällig für Streichungen, heißt es von Swiss.

Boeing 737-800 der Jet2. © airteamimages.com / Daniel Nicholson

Friedrichshafen bekommt im Winter zweite London-Verbindung

Kurzmeldung

Jet2 fliegt vom 21. Dezember bis zum 11. April kommenden Jahres von London-Stansted nach Friedrichshafen, teilt der Bodensee-Airport mit. Mit Stansted komme damit neben Gatwick ein zweiter Londoner Flughafen in den Flugplan. Die Verbindung werde mit Boeing 737-800 bedient.

British Airways fliegt im Winter Nürnberg - London Gatwick

Kurzmeldung

British Airways legt auch für diesen Winter zum Christkindlesmarkt ihre saisonale Nonstop-Verbindung zwischen Nürnberg und London-Gatwick auf. Von Ende November bis Anfang Januar fliegen die Briten die Strecke vier Mal wöchentlich (Mo; Do;Fr.,So.) mit A319 oder A320 .

Boeing 787 von Qantas landet aus London kommend in Sydney © Qantas

Qantas testet Direktflug London-Sydney mit brandneuer 787

Qantas hat eine weitere Route für ihr Project Sunrise getestet: Eine brandneue Boeing 787 flog fast 18.000 Kilometer non stop von London nach Sydney. Ab 2022 könnte es regelmäßige Direktverbindungen auf der Route geben.

Die erste Boeing 787-9 für Air New Zealand ist in schwarz lackiert. © Air New Zealand

Air New Zealand gibt Flüge nach Europa auf

Kurzmeldung

Air New Zealand fliegt ab Oktober 2020 Europa nicht mehr selbst an. Das teilte die Airline auf Twitter mit. Der Flug Auckland-Los Angeles-London Heathrow leide unter der starken Konkurrenz über dem Atlantik. Zudem würde sich nur ein Bruchteil der Reisenden für die Route über Los Angeles entscheiden. Es gebe heute für Passagiere doppelt so viele verschiedene Angebote für Flüge zwischen Neuseeland und Europa als noch vor einem Jahrzehnt, sagte dazu Jeff McDowall, CEO bei Air New Zealand.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Human Factors - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - Human Factors Training is an interactive state-of-the-art web-based training based on the Human Factors concepts prescribed by the Aviation Authority. Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Eat Sleep Fly-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Eat Sleep Fly-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight und Eat Sleep Fly Repeat** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme... Mehr Informationen
Ready for Onboarding?
Ready for Onboarding? AHS Aviation Handling Services GmbH - Die AHS ist eines der führenden Abfertigungsunternehmen in Deutschland. Wir bieten abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten mit internationalem Fl... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
AviationPower Airport Services
AviationPower Airport Services AviationPower Group - GROUND HANDLING UND AIRPORT- DIENSTLEISTUNGEN AUS EINER HAND. Unser Service im Bereich Airport umfasst sämtliche Tätigkeiten und Dienstleistungen run... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
Ein Flugzeug startet am Berliner Cityairport Tegel. © dpa / Jörg Carstensen

Machen wir eine "Lucy" aus Tegel

Gedankenflug

Verkürzte Runway, steilerer Anflug und eingeschränkte Öffnungszeiten. Was in London City geht, sollte doch auch in Berlin-Tegel möglich sein: Ein echter City-Flughafen kann leistungsfähig sein - ohne groß zu stören.

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft British Airways ist im Anflug auf den Flughafen London-Heathrow. © dpa / Hannah Mckay/EPA

Gewerkschaft sagt Streiks in London-Heathrow vorerst ab

Kurzmeldung

Die britische Gewerkschaft Unite hat den für den 23. und 24. August angekündigten Streik von Bodenpersonal am Flughafen Heathrow vorerst abgesagt. Laut einer Mitteilung von Unite sollen die Mitglieder bis 2. September über ein verbessertes Angebot der Arbeitgeberseite abstimmen.

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft British Airways ist im Anflug auf den Flughafen London-Heathrow. © dpa / Hannah Mckay/EPA

Streik in London-Heathrow könnte bis zu 18.000 Passagiere aus Deutschland treffen

Kurzmeldung

Gewerkschaftsmitglieder von "Unite", die Mitarbeiter von Bodendiensten vertritt, sind in London-Heathrow am Dienstag, den 6. August, zum Streik aufgerufen. Nach Angaben des Bundes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft könnten bis zu 18.000 Passagiere auf 138 Flügen aus Deutschland betroffen sein.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben