airliners.de Logo
Die Paris Air Show findet in Le Bourget bei Paris statt. © SIAE 2015 - A. Daste

Thema : Paris Air Show in Le Bourget

Die Luft- und Raumfahrtmesse Le Bourget bei Paris ist die größte Luftfahrtschau der Welt. Sie findet in diesem Jahr vom 19. bis 25. Juni statt.

Luftfahrtmesse in Le Bourget © A. Ernoult

Luftfahrtmesse in Le Bourget findet 2021 nicht statt

Normalerweise ist die alle zwei Jahre ausgerichtete, weltgrößte Luftfahrtmesse ein Branchenhöhepunkt. Doch mitten in der Corona-Krise ist keinem nach Feiern zumute. Offiziell fällt das Event im kommenden Sommer wegen möglicher Ansteckungsgefahren aus.

Visualisierung des Airbus A321 XLR in der Livery von American Airlines © Airbus

Single-Aisle-Jets sind gefragteste Flugzeuge in Paris

Airbus kann wieder mehr Aufträge als Boeing verzeichnen. Wie schon in Farnborough im vergangenen Jahr sind vor allem Schmalrumpfflugzeuge in Paris besonders gefragt. Die Bestellungen im Detail.

Visualisierung des Airbus A321 XLR in der Livery von American Airlines © Airbus

Knappes Verkaufsrennen zwischen Boeing und Airbus in Paris

Ausgerechnet American Airlines wird mit 50 Bestellungen vorerst größter Kunde der A321 XLR. Insgesamt sind die Bestellungen aber fast ausgeglichen. Außerdem verkauft ATR neue Versionen ihrer Turboprops mit Kurzstart-Fähigkeiten.

Besucher der 53. Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung laufen an einem Frachtflugzeug des Typs Boeing 737-800 BCF Amazon "Prime Air" vorbei. © dpa / Michel Euler

Boeing kann in Paris Großauftrag für 737 Max verkünden

Auf der Paris Air Show präsentiert Boeing einen neuen Großkunden für die 737 Max. Derweil kann Airbus mit zahlreichen Bestellungen für die A320-Neo-Familie punkten. Aber es gibt auch Aufträge für Regionalflugzeuge.

Die erste Boeing 737 MAX 8 ist bei Southwest Airlines seit Oktober 2017 im Einsatz. © Southwest Airlines / Ashlee Duncan Smith

Boeing offen für Umbenennung der 737 Max

Kurzmeldung

Boeing hält eine Umbenennung seines Krisenjets 737 Max für denkbar. Der Konzern wolle alles tun, um den Ruf des Flugzeugs wieder herzustellen, sagte Boeings Finanzchef Greg Smith in Le Bourget. "Wenn das bedeutet, dass wir den Namen ändern müssen, werden wir das angehen."

Die Paris Air Show findet alle zwei Jahre in Le Bourget statt. © Sunlight Image / Verrier

Le Bourget, neue Slotverteilung und kein Boeing-Erstflug

Branchenagenda

Die 53. Paris Air Show in Le Bourget dominiert die Luftfahrtwoche, während die Boeing 777X am Boden bleibt. Die Iata lädt zudem zur Slotkonferenz nach Südafrika und in der EU geht es ums Spitzenpersonal. Alle Termine im Überblick.

Flugzeuge auf der Paris Air Show 2017. © dpa

Luftfahrtbranche blickt mit Spannung auf die Paris Air Show

In der kommenden Woche trifft sich die internationale Luftfahrtbranche zur Paris Air Show. Die aktuellen Probleme bei Boeing und Spekulationen rund um Neuigkeiten und Übernahmen sorgen für so viel Spannung wie selten.

John Leahy, Verkaufschef bei Airbus © Airbus

Airbus-Verkaufschef Leahy geht "eher früher als später"

Kurzmeldung

Der langjährige Airbus-Verkaufschef John Leahy (66) verabschiedet sich voraussichtlich noch in diesem Jahr. Er werde seinen Posten "eher früher als später" an seinen derzeitigen Stellvertreter Kiran Rao übergeben, sagte Leahy auf der Paris Air Show. Einen genauen Zeitpunkt nannte er nicht.

Flugzeuge auf der Paris Air Show 2017. © dpa

Le-Bourget-Aufträge: Boeing überholt Airbus

Fazit der Paris Air Show in Le Bourget: Boeing ergattert Aufträge für rund 600 Flugzeuge, Airbus für etwas mehr als 300. Doch auf einem Feld haben beide Hersteller einen Durchhänger.

Airbus hat einen neuen Flugschreiber entwickelt. © dpa / Steffen Weyer

Airbus stellt auswerfbare und schwimmfähige Blackbox vor

Neuer Flugdatenschreiber von Airbus: Das Gerät kann abgeworfen werden und ist schwimmfähig. Geht es nach Airbus, sollen diese Blackboxen auch in Maschinen der Konkurrenz eingebaut werden.

Easyjet nutzt die Plattform "Skywise" bereits, um technisch bedingte Verspätungen zu reduzieren. © Airbus

Airbus-Plattform soll Datenberge für Airlines nutzbar machen

Kurzmeldung

Airbus hat die Plattform "Skywise", die zusammen mit dem neuen Partner Palantir Technologies entwickelt wurde, vorgestellt. "Skywise" soll große Datenmengen für Airlines nutzbar machen - beispielsweise Messwerte von Sensoren an Bord der Flieger oder die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

Eine Boeing 747-400 (Hintergrund) und eine A380 der Lufthansa am Flughafen Frankfurt. © dpa / Arne Dedert

Boeing-Prognose: US-Konzern sieht immer weniger Zukunft für Riesenjets

Mehr Mittelstreckenflugzeuge und weniger Riesenjets wie die A380 oder die Boeing 747 - das ist die Prognose von Boeing für die kommenden 20 Jahre. Der US-Konzern äußert sich außerdem zur "A380plus".

A380plus auf der Paris Air Show 2017 © dpa / Sebastian Kunigkeit

Wie Airbus die A380 retten will

Hintergrund

Die doppelstöckige A380 fasziniert, doch kaufen will sie seit einiger Zeit kaum noch jemand. Um das Ruder herumzureißen, soll das größte Passagierflugzeug der Welt sparsamer werden - und das ohne zu große Investitionen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Kevin McAllister © Boeing

Boeings 797-Ankündigung wird konkreter

Kurzmeldung

Boeing plant konkreter mit der im Frühjahr angekündigten 797. Er schätze die weltweite Nachfrage für einen solchen Flieger auf etwa 4000 Exemplare, sagte nun Manager Kevin McAllister. Die 797 soll laut Boeing die Lücke zwischen der 737-MAX-Reihe und der 787 schließen.

Die Boeing-Maschinen der 737-MAX-Reihe konkurrieren mit der A320neo-Familie von Airbus. Das Foto zeigt eine Boeing 737 MAX 8. © Boeing

Boeing baut längeren Mittelstreckenjet 737-MAX-10

Kurzmeldung

Boeing stockt die 737-Reihe um eine noch längere Version auf. Das Flugzeug mit dem Namen 737-MAX-10 soll dank eines verlängerten Rumpfs bis zu 230 Passagiere fassen, kündigte der Konzern auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget an. Mehr als zehn Airlines seien bereits interessiert.

Die Flugzeuge der A320neo verbrauchen weniger Sprit als ihre Vorgänger. © dpa / Guillaume Horcajuelo

Airbus erhält Großauftrag von General-Electric-Tochter

Kurzmeldung

Airbus hat sich auf der Pariser Luftfahrtmesse einen Großauftrag gesichert. Der Flugzeugfinanzierer des US-Konzerns General Electric, Gecas, bestellt 100 Mittelstreckenjets aus der modernisierten A320neo-Modellfamilie, wie die Unternehmen nun in Le Bourget bekanntgaben.

So könnte die "A380 plus" von Airbus aussehen. © Airbus

Airbus plant sparsamere "A380 plus"

Kurzmeldung

Airbus hat eine neue Version seines Flagschiffs A380 angekündigt: die "A380 plus". Durch den Anbau abgeknickter Flügelenden könne der Treibstoffverbrauch des Flugzeugs um vier Prozent schrumpfen, teilte der Hersteller mit. Die Kosten je Sitzplatz sollen um 13 Prozent sinken.

Flugzeuge stehen auf der Flugzeugmesse Le Bourget 2015. © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Mehr Besucher bei der Pariser Luftfahrtmesse

Die Paris Air Show hat in diesem Jahr mehr Besucher gezählt als vor zwei Jahren. Es waren knapp elf Prozent mehr. Der Rekordwert von 2005 wurde jedoch nicht annähernd erreicht.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Grundlagenlehrgang CAT A oder Prüfungsvorbereitung EASA CAT A / B1 / B2 TRAINICO GmbH - Diese modular aufgebauten Lehrgänge bereiten die Teilnehmer darauf vor, die nach Part-66 geforderte Prüfung abzulegen. Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk Flight Consulting Group - Wir bieten die vollständige Palette von Bodenabfertigungsdiensten unter Aufsicht von FCG OPS-Mitarbeitern auf dem Vorfeld von mehr als 40 Flughäfen im... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Ground Handling for Cargo Aircrafts
Ground Handling for Cargo Aircrafts GAS German Aviation Service GmbH - Load Control / Weight and Balance. We know that load control is critical and therefore train our staff regularly to ensure they have the necessary exp... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
EASA Part-M Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erhalten detaillierte Kenntnisse von Part-M (Commission Regulation (EU) No. 1321/2014 Annex I) über die Anforderungen an die Aufr... Mehr Informationen
Blick auf die Paris Air Show 2015 (Foto: USAFE AFAFRICA, CC-BY 2.0) © USAFE AFAFRICA

Das war die Paris Air Show 2015

Auch wenn die weltgrößte Luftfahrtmesse Le Bourget bei Paris noch bis Sonntag dauert - die Flugzeughersteller haben ihre Geschäfte bereits gemacht. Eine Übersicht der wichtigsten Aufträge und Neuigkeiten.

Eine Antonow 124 steht auf dem Vorfeld des Flughafens Leipzig/Halle © dpa / Jan Woitas

Antonow modernisiert An-124

Die "Ruslan" genannten Großfrachter des Typs Antonow An-124 der ukrainischen Gesellschaften sollen zukunftsfit gemacht werden. Indirekt bedeutet dies einen Abgesang auf früher betriebene Pläne, ein modernisiertes Nachfolgemodell der An-124 am Standort Leipzig-Halle zu bauen.

Flugzeuge stehen auf der Flugzeugmesse Le Bourget 2015. © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Airbus hängt Boeing ab - und umgekehrt

Wer hat auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget mehr Aufträge bekommen? Die beiden Flugzeugbauer Airbus und Boeing haben jetzt Bilanz gezogen. Je nachdem, wie man zählt, liegt ein anderer Flugzeughersteller vorn.

John Leahy, Verkaufschef bei Airbus © Airbus

Airbus-Verkaufschef hofft in diesem Jahr auf A380-Bestellungen

Die Durststrecke dauert seit 2013 - seitdem hat keine Airline mehr das größte Passagierflugzeug der Welt bestellt, die A380. Airbus-Verkaufschef John Leahy hat die Hoffnung jedoch noch nicht aufgegeben.

Swiss-Chef Harry Hohmeister spricht auf einer Presseveranstaltung am 18.06.2015 in Zürich. © Swiss

Bombardier schickt CS100 zum ersten Mal nach Zürich

Eine CS100 mit Swiss-Lackierung ist jetzt erstmals am Flughafen Zürich gelandet. Ausgeliefert werden soll die erste Bombardier-Maschine dieses Typs jedoch erst im nächsten Jahr. Der Flugzeughersteller wartet derweil auf neue Kunden seiner CSeries.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben