Thema Kurzmeldung

Ein Airbus A380 © Airbus

Lufthansa Technik darf A380-Hauptfahrwerke warten und reparieren

Kurzmeldung Lufthansa Technik wird MRO-Lizenznehmer für das A380-Hauptfahrwerk. Eine entsprechende Vereinbarung habe man mit Collins Aerospace unterzeichnet, teilten die Unternehmen jetzt mit. Ab 2020 will Lufthansa Technik nun Wartungs- Reparatur- und Überholungsservices in London anbieten.

Passagiere warten auf ihre Koffer © dpa / Tobias Hase

Iata-Passagierumfrage zeigt Schwachstellen entlang der Passenger Journey

Kurzmeldung Die Iata hat die Ergebnisse ihrer diesjährigen Passagierbefragungen veröffentlicht. Die größten Pain-Points aus Passagiersicht gibt es bei der Reise mit dem Flugzeug demnach bei den Pass- und Sicherheitskontrollen sowie beim Gepäck-Handling. Aber auch das Inflight-Entertainment lässt der weltweiten Umfrage zufolge vielfach zu wünschen übrig.

Bombe entschärft - Hamburger Flughafen wieder im Normalbetrieb

Kurzmeldung Nach der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat sich der Flugverkehr am Hamburger Flughafen weitgehend normalisiert. "Es ist schon wieder alles relativ normal", sagte eine Flughafensprecherin am Morgen in Hamburg. Mittwoch Abend war der Luftraum über Hamburg für drei Stunden gesperrt worden. Die Fluggesellschaften hatten deshalb 46 Flüge gestrichen - 19 Ankünfte und 27 Abflüge.

Gegen den Trend: Frachtaufkommen in Leipzig/Halle wächst weiter

Kurzmeldung Bereits seit zehn Jahren und entgegen dem Bundestrend hält das Wachstum im Frachtverkehr am Flughafen Leipzig/Halle an. Um 0,6 Prozent sei das Frachtaufkommen in den ersten neun Monaten 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen, so Flughafen-Sprecher Uwe Schuhart. Das Frachtaufkommen habe sich seit 2007 mehr als verzehnfacht. Im Gegensatz dazu ist der bundesweite Cargoverkehr nach Angaben des Flughafenverbandes ADV im August um 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Alle A220 von Swiss wieder bereit zum Start

Kurzmeldung Die Lufthansa-Tochter Swiss kann am heutigen Donnerstag den regulären Flugbetrieb wieder aufnehmen, nachdem an den vergangenen beiden Tagen an den Triebwerken der Flugzeuge vom Typ C-Series/A220 eine Inspektion durchgeführt werden musste. Die Triebwerke seien in einwandfreiem Zustand, teilte Swiss am Mittwochabend mit.

Eine Bombardier Global 7500 in der Luft. © Bombardier

Bombardier Global 7500 fliegt Nonstop-Rekord mit über 15.000 Kilometern

Kurzmeldung Bombardier hat nach eigenen Angaben mit der Global 7500 einen Nonstop-Rekord gebrochen. Auf der Strecke von Sydney nach Detroit sei mit 8225 Meilen (15.233 Kilometern) die längste Distanz geflogen worden, die je ein als Business Jet entworfenes Flugzeug zurückgelegt habe, so der Hersteller.

Schweizerische AAS wird zweiter Abfertiger am Flughafen Wien

Kurzmeldung Airline Assistance Switzerland (AAS) wird zweiter Gepäckabfertiger am Flughafen Wien, teilt der Airport mit. Die AAS soll ab 1. Januar 2020 den Auftrag vom bisherigen Dienstleister Celebi übernehmen, der bislang etwa 17 Prozent des Flugaufkommens abfertigt.

Gepäckabfertigung in Hamburg © dpa / Christian Charisius

Koffer-Überprüfung legt Hamburger Gepäckabfertigung zeitweise lahm

Kurzmeldung Wegen einer Sicherheitsüberprüfung eines Koffers waren Gepäckabgabe und -ausgabe am Flughafen Hamburg am Mittwochmittag eingeschränkt, teilt der Airport mit. Die Bundespolizei hätte die Gepäckförderanlage von 10:15 Uhr bis 14:00 Uhr gesperrt. Der Passagierverkehr sei von der Maßnahme nicht betroffen gewesen, allerdings hätten hunderte Gepäckstücke temporär nicht transportiert werden können. Diese würden nun nachgeliefert.

Condor, Norwegian und Alitalia: Lufthansa-Beteiligungs-Kandidaten im Check

Kurzmeldung Condor, Norwegian und Alitalia könnten alle drei interessante Kandidaten für eine Beteiligung durch die Lufthansa sein. Welche Pros und Kontras beim Kranich jeweils bedacht werden sollten, analysiert die "Wirtschaftswoche".

Guillaume Faury © Airbus

Faury will mehr Förderung umweltfreundlicher Technik durch Politik

Kurzmeldung Airbus-Chef Guillaume Faury fordert mehr politischen Willen, umweltfreundlichere Technik beim Fliegen zu fördern. Durch die hohen Steuern und Abgaben könne die Branche weniger Geld in effizientere Flugzeuge und die Forschung stecken, so der Manager gegenüber der "Wirtschaftswoche".

Boeing 757 von Condor. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Kritik an staatlichem Condor-Kredit

Kurzmeldung Der staatliche Überbrückungskredit, mit dem Condor den Winter finanziell überstehen soll, ist "ein Unding". So sieht es zumindest Caspar Busse in einem Kommentar für die "SZ". So würden beispielsweise die Bemühungen des Klimapakts konterkariert, da Condor eine teilweise veraltete Flotte habe. Außerdem gebe es Überkapazitäten im Luftverkehr und das Überleben der Airline sei keinesfalls gesichert.

Buchungsmaske im Internet. © dpa / Robert Günther

Höhere Ticketsteuer gilt erst für Buchungen ab dem 1. April 2020

Kurzmeldung Am 1. April 2020 soll die Erhöhung der Luftverkehrsteuer in Kraft treten. Für Buchungen vor dem Stichtag muss die Steuern nicht bezahlt werden, auch wenn der Flug erst danach geht, stellt der Deutsche Reiseverband klar.

Swiss startet "Flugzug" zwischen Lugano und Flughafen Zürich

Kurzmeldung Ab sofort verkehrt zwischen Lugano und Flughafen Zürich der Swiss-"Flugzug", teilte die Airline mit. Auf der Strecke erhalten ausgewählte Zugverbindungen eine Swiss-Flugnummer, die Reise mit diesen Zügen ist dann im Flugticket inbegriffen. 14 Verbindungen werden pro Richtung und Tag angeboten. Vor ihrer Insolvenz Ende September hatte Adria die Strecke im Wet Lease für Swiss bedient.

Eine Dash-8 der Flybe am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com / Europix

Flybe wird zu Virgin Connect

Kurzmeldung Die britische Regionalfluggesellschaft Flybe wird in Virgin Connect umbenannt. Flybe war zuvor vom Konsortium Connect Airways übernommen worden, an dem die Langstrecken-Airline Virgin Atlantic 30 Prozent hält, berichtet "ATW Online". Auch der Markenauftritt solle an Virgin angepasst werden.

SR Technics übernimmt Triebwerkswartung für Ukraine International

Kurzmeldung Ukraine International Airlines hat den schweizerischen MRO-Provider SR Technics mit der Triebwerkswartung für seine Boeing 737-NG-Flotte beauftragt. Wie SR Technics mitteilt, läuft der Exklusivvertrag über sieben Jahre. Erste Arbeiten hätten im August in Zürich begonnen.

Airbus A220-300 der Swiss © AirTeamImages.com / Jan Severijns

Swiss groundet alle A220 wegen Triebwerksproblemen

Kurzmeldung Swiss hat vorsorglich ihre gesamte A220-Flotte bis auf weiteres gegroundet. Grund seien Probleme mit den Triebwerken, teilte die Airline auf ihrer Homepage mit. Wegen des Groundings kommt es aktuell zu zahlreichen Ausfällen im Swiss-Streckennetz. Die Lufthansa-Tochter betreibt derzeit 29 A220-Maschinen.

Kondensstreifen über Deutschland. © dpa

Frankreichs Finanzminister fordert europäische Kerosinsteuer

Kurzmeldung Bruno Le Maire, französischer Finanzminister, möchte eine europaweite Besteuerung von Flugzeugtreibstoff einführen. Eine solche Abgabe könne EU-weit bis zu elf Prozent CO2 im Flugverkehr einsparen. Sie ist politisch aber schwer umsetzbar.

Frankfurt Airport © airliners.de / Andreas Sebayang

Bahnstrecke Frankfurt Flughafen-Hauptbahnhof wird Ende Oktober gesperrt

Kurzmeldung Die Bahnverbindung vom Frankfurter Flughafen zum Hauptbahnhof wird von Freitag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, bis Samstag, 26. Oktober, 14.30 Uhr, komplett gesperrt. Als Ersatz werden Busse eingesetzt. Grund sind Software-Updates in mehreren elektronischen Stellwerken, teilte die Bahn mit.

Flugzeuge und Hangar von Thomas Cook am Flughafen Manchester. © PA Wire/dpa / Peter Byrne

Britische Regierung plant Reform des Airline-Insolvenzrechts

Kurzmeldung Die britische Regierung plant eine Reform des Insolvenzrechts für Fluggesellschaften, berichtet "ATW Online". Im Zuge der Pleiten von Monarch, Fly BMI und Thomas Cook Airlines solle der Schutz der Kunden gestärkt und die Rechte der Zivilluftfahrtbehörde CAA bei der Aufsicht der Airlines gestärkt werden.

Die Einfahrt zum Bahnhof des BER. © dpa / Bernd Settnik

Studie fordert deutlich bessere BER-Verkehrsanbindung

Kurzmeldung Der neue Berliner Flughafen BER braucht laut einer Studie für die erwarteten Passagierzahlen eine deutlich bessere Verkehrsanbindung. Es müsse mehr öffentlichen Nahverkehr und Radwege geben sowie besser ausgebaute Autobahnanschlüsse.

Armin Bovensiepen © Sunexpress

Armin Bovensiepen wird Strategiechef bei Sunexpress

Kurzmeldung Armin Bovensiepen (47) hat zum 14. Oktober die neu geschaffene Position des Director "Strategy & Transformation" bei Sunexpress übernommen, teilt das Unternehmen mit. Bovensiepen habe langjährige Branchenerfahrung und werden von den Standorten Antalya und Frankfurt aus tätig sein. Zuvor war Bovensiepen an der versuchten Gründung einer Langstrecken-Billig-Airline "Swiss Skies" beteiligt.

Ryanair-Chef Michael O'Leary (links) und Lauda-Motion-CEO Andreas Gruber. © privat

Gericht erklärt 23 AGB-Klauseln von Lauda für ungültig

Kurzmeldung 23 Klauseln der allgemeinen Geschäftsbedingungen von Lauda sind nach Ansicht des Landesgerichts Korneuburg unzulässig, berichtet der "Kurier". Der Verein für Konsumenteninformation hatte im Auftrag des Sozialministeriums geklagt. Unter anderem sind der Ausschluss von Fluggastrechte-Services sowie Gebühren für Gepäcklagerung betroffen.

Proteste führen zu Flugausfällen in Barcelona

Kurzmeldung Massive Proteste gegen Gerichtsurteile für neun Separatistenführer haben zu Beeinträchtigungen im Flugverkehr in Barcelona geführt. Demonstranten hatten versucht, die Zugangswege zu versperren und den gesamten Flughafen lahmzulegen. Am Montag mussten bereits zahlreiche Verbindungen gestrichen werden, am Dienstag wurden mindestens 45 Flüge gecancelt. Dutzende weitere konnten nur mit Verspätung starten.

Abflughalle des Flughafens Klagenfurt © GNU / Popie

Adria-Pleite bringt Klagenfurt mehr Passagiere

Kurzmeldung Durch die Insolvenz der Adria Airways fliegen nun viele slowenische Passagiere, vor allem Geschäftsleute, von Klagenfurt, berichtet der "ORF". Viele Flüge nach Wien oder Köln seien in den vergangenen Tagen ausgebucht gewesen. Demnächst sollten aber wieder mehr Verbindungen vom slowenischen Airport Laibach angeboten werden, wodurch sich die Situation normalisieren dürfte.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken