airliners.de Logo

Thema : KLM

Eine Boeing 737von KLM steht hinter den geschlossenen Toren des Flughafens Shiphol © dpa / Robin Van Lonkhuijsen/ANP

Niederländische Staatshilfe für Air France-KLM von EU genehmigt

Die EU-Wettbewerbshüter haben die staatliche Unterstützung der Niederlande für die Fluggesellschaft Air France-KLM wegen der Corona-Krise genehmigt. Insgesamt erhält der Airline-Konzern rund zehn Milliarden Euro.

Eine Boeing 737von KLM steht hinter den geschlossenen Toren des Flughafens Shiphol © dpa / Robin Van Lonkhuijsen/ANP

Air France-KLM erhält Unterstützung von rund zehn Milliarden Euro

Der Airline-Konzern Air France-KLM bekommt wegen der Corona-Krise weitere staatliche Unterstützung: Neben den sieben Milliarden Euro aus Frankreich erhält die stark angeschlagene KLM nun weitere 3,4 Milliarden Euro vom niederländischen Staat.

KLM will wieder 95 Prozent der europäischen Ziele anfliegen

Kurzmeldung

KLM fährt ihr Streckennetz "schrittweise und vorsichtig" wieder hoch, heißt es in einer Mitteilung. Die Airline plant, im August wieder rund 95 Prozent ihrer europäischen Ziele anzufliegen. Im Juli wird der Wert bei rund 80 Prozent liegen.

KLM fährt ihr Deutschland-Angebot im Juli weiter hoch

Kurzmeldung

KLM fährt ihr Deutschland-Angebot im Juli weiter hoch. Laut Mitteilung stehen Hannover und Berlin-Tegel mit zwei täglichen Flügen im Flugplan. Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart werden jeweils einmal pro Tag von Amsterdam-Schiphol aus bedient.

Air France und KLM führen Maskenpflicht ein

Kurzmeldung

Air France und KLM führen eine Maskenpflicht ein. Laut Mitteilung müssen Passagiere sowohl beim Boarding als auch während des Fluges eine Schutzmaske tragen. Die Maßnahme gilt vorläufig bis zum 31. August 2020.

Eine Boeing 737-800 beim Start in Berlin-Tegel. © AirTeamImages.com / HAMFive

KLM will ab Juni wieder Hannover und Nürnberg anfliegen

Kurzmeldung

KLM will ab Juni auch wieder einmal pro Tag Flüge von Amsterdam nach Hannover und Nürnberg anbieten, heißt es in einer Pressemeldung. Die Airline verbindet ihr Drehkreuz aktuell täglich mit Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart.

Leitwerke von KLM und Air France © KLM

Air France/KLM kann mit staatlicher Milliardenunterstützung rechnen

Die französische Regierung hat ein Corona-Hilfspaket in Höhe von sieben Milliarden Euro für Air France in Aussicht gestellt, die niederländische Regierung will der Partner-Airline KLM mit bis zu vier Milliarden Euro unter die Arme greifen.

Eine Boeing 737-800 beim Start in Berlin-Tegel. © AirTeamImages.com / HAMFive

KLM bedient Deutschland weiter mit reduziertem Programm

Kurzmeldung

KLM wird auch in Corona-Zeiten weiter nach Deutschland fliegen. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, gibt es weiterhin Flüge zwischen Amsterdam und Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart. Auch nach Wien und Zürich fliegt KLM täglich.

Boeing 747-400M von KLM © AirTeamImages.com / Adam Tetzlaff

KLM hat letzte Boeing 747 ausgemustert

Kurzmeldung

Mit dem Beginn des Sommerflugplans hat KLM ihre letzten Boeing 747 ausgemustert. Die letzte Maschine landete laut KLM am 29. März als Flug KL686 von Mexico City in Amsterdam. Ursprünglich hätten die sieben letzten Jumbos bei KLM noch bis Mitte 2021 fliegen sollen, mit der Corona-Krise kam das Ende jetzt früher.

A380 von Air France © Dresden Airport / Michael Weimer

Air France groundet A380, KLM die 747

Kurzmeldung

Air France-KLM wird im April und Mai zwischen 70 und 90 Prozent der Flüge streichen. Air France werde seine gesamte Airbus 380-Flotte am und KLM seine gesamte Boeing-747-Flotte. Die finanziellen Auswirkungen des Coronavirus-Nachfragerückgangs seien noch nicht absehbar, hieß es in Paris.

KLM streicht wegen Coronavirus-Krise bis zu 2000 Stellen

Kurzmeldung

Die niederländische Fluggesellschaft KLM streicht wegen der Coronavirus-Krise bis zu 2000 Stellen. KLM-Chef Pieter Elbers kündigte am Freitag zudem Kurzarbeit für die rund 33.000 Angestellten und andere Sparmaßnahmen an, um die finanziellen Folgen der Coronavirus-Pandemie abzumildern.

Air France, KLM, Delta und Virgin stimmen USA-Flugpläne ab

Kurzmeldung

Aufgrund der Coronavirus-Grenzbeschränkungen passt Air France die Verbindungen in die USA an. Vom 14. bis 28. März plane man, die Destinationen Atlanta, Chicago, Detroit, Los Angeles, New York, San Francisco und Washington weiter zu bedienen. Wir die Airline mitteilte, werde für die Zeit danach ein Flugplan mit den Partnern KLM, Delta und Virgin abgestimmt.

Boeing 787-10 der KLM mit Sonderbemalung zum 100-jährigen Firmenjubiläum. © KLM

KLM kündigt Sparmaßnahmen wegen Coronavirus an

Die niederländische Fluggesellschaft KLM hat wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sparmaßnahmen angekündigt. Investitionen würden vorerst gestoppt.

Boeing 787-10 der KLM mit Sonderbemalung zum 100-jährigen Firmenjubiläum. © KLM

KLM führt Premium Economy ein

Kurzmeldung

KLM wird ihre Langstreckenflotte mit einer Premium-Economy-Klasse ausstatten, berichtet das Portal "Simple Flying". Das neue Angebot wird aber erst ab dem kommenden Jahr verfügbar sein, da die Klasse noch zertifiziert werden muss. Die Partner-Airlines Air France, Delta und Virgin Atlantic verfügen alle bereits über ein Premium-Economyprodukt.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Benjamin Smith, CEO von Air France-KLM © Airbus / P. Masclet

Treibstoffkosten belasten Gewinn von Air-France-KLM

Air France-KLM hat im vergangenen Jahr weniger verdient als 2018. Für das laufende Jahr erwartet das Management nun zwar einen Rückgang der Treibstoffkosten - aber auch deutliche Belastungen durch die Auswirkungen des Coronavirusses.

KLM übernimmt in Holland beschlagnahmte Triple Seven von insolventer Jet Airways

Kurzmeldung

KLM hat sich laut übereinstimmender Medienberichte bereit erklärt, die niederländischen Vermögenswerte der in Konkurs geratenen Jet Airways zu erwerben. Dazu gehören begehrte Slots in Schiphol und eine Boeing 777-300ER, die seit April 2019 auf dem Amsterdamer Flughafen steht, nachdem der Frachtabfertiger Worldwide Flight Services (WFS) die Maschine unter Berufung auf unbezahlte Schulden von Jet Airways beschlagnahmen ließ.

Benjamin Smith, CEO von Air France-KLM © Airbus / P. Masclet

Air France-KLM muss noch effizienter werden

Kurzmeldung

Die angestrebte Flottenvereinfachung bei den Netzwerk-Airlines Air France und KLM habe bereits im vergangenen Jahr zu Kostenreduzierungen geführt, räumte Air-France-KLM-Chef Ben Smith gegenüber Reuters ein. Dennoch sei der Flottenbetrieb der Gruppe noch nicht so effizient, wie er gehofft habe. Air France-KLM teilten im vergangen Jahr mit, einige verbleibende Aufträge von Boeing und Airbus zu tauschen.

Boeing 747-400M von KLM © AirTeamImages.com / Adam Tetzlaff

Letzte Boeing 747 Combi von KLM wird Anfang 2021 ausgemustert

Kurzmeldung

KLM mustert ihre Boeing 747 Combi endgültig aus. Der letzte KLM-Flug mit der "Queen of the Skies" soll laut dem Reiseportal "The Points Guy" am 3. Januar 2021 von New York JFK nach Amsterdam statt finden. Beim Combi-Modell kann im hinteren Teil des Hauptdecks Fracht transportiert werden.

Maschinen der KLM und Germanwings am Airport Dresden. © Flughafen Dresden GmbH, Michael Weimer

Lufthansa Group bleibt Maß aller Dinge unter Europas Legacy Carriern

Das Wachstum bei den Passagierzahlen in der Lufthansa Group hat sich 2019 abgeschwächt, was vor allem an Eurowings lag. Trotzdem bleibt der Konzern deutlich vor der Legacy-Konkurrenz, doch vor allem IAG verkleinert den Abstand.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Catering & International Press
Catering & International Press GAS German Aviation Service GmbH - We cooperate with local caterers to provide excellent VIP catering for your flight. We know how important in-flight catering is for your passengers an... Mehr Informationen
Avionic Tester Training Lufthansa Technical Training GmbH - Der Teilnehmer ist nach erfolgreicher Beendigung dieses Trainings in der Lage, die Funktionen der unten aufgeführten Testgeräte zu verstehen und siche... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet neben einer großen Auswahl von Fachkursen in der Flugzeug-, Fluggast- und Gepäckabfertigung oder Luftverkehrsmanagement auch Schulunge... Mehr Informationen
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
Safety Management System (SMS) Training Aviation Quality Services GmbH - Werden Sie zum SMS Experten in der Luftfahrt. Unsere Kurse beinhalten Implementierungsstrategien und Tools zur Risikobewertung. Mehr Informationen
Flugzeuge von Transavia und KLM parken am Flughafen Amsterdam nebeneinander. © AirTeamImages.com / Daniel Alaerts

Air France-KLM mit mehr Passagieren und besserer Auslastung

Die Fluggesellschaften in der Air France-KLM-Gruppe haben im vergangenen Jahr mehr Passagiere befördert. Während Air France und Transavia im Dezember schwächeln, sehen die Zahlen für das Gesamtjahr anders aus.

Boeing 747 der Lufthansa. © AirTeamImages.com / Bastian Ding

Lufthansa meidet Luftraum von Irak und Iran, fliegt aber weiter nach Teheran

Die Airlines der Lufthansa Group überfliegen den Iran und den Irak aufgrund der aktuellen Spannungen bis auf weiteres nicht mehr. Teheran wird jedoch weiter bedient. der Luftraum für den Anflug auf die iranische Hauptstadt sei sicher, heißt es.

KLM hat die letzte je gebaute zivile Boeing 737 NG übernommen. © KLM / Desril Santoso Teguh

KLM bekommt letzte je gebaute zivile Boeing 737 NG

Kurzmeldung

KLM hat die letzte jemals gebaute Boeing 737 der Next-Generation-Reihe übernommen. Wie verschiedene Medien berichten, sollte die 737-800 ursprünglich schon vor rund sechs Monaten ausgeliefert werden, es habe aber Probleme mit dem Rumpf gegeben, weshalb sich der Termin verzögert habe.

Flugzeug der Alitalia © AirTeamImages.com / HAMFive

Medien: Air France/KLM plant Joint Venture mit Alitalia

Kurzmeldung

Der Luftfahrtkonzern Air France/KLM denkt über eine Zusammenarbeit mit der mit der insolventen Alitalia nach. Laut italienischen Medien will der Konzern mit einem Joint Venture für den innereuropäischen Verkehr starten. Später könnte die Partnerschaft auf Langstrecken ausgeweitet werden. Alitalia würde das rund 100 Millionen Euro in die Kasse spülen.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Alle Air France/KLM-Airlines steigern Passagierzahlen im November

Kurzmeldung

Der Airline-Konzern Air France/KLM hat im November rund 7,7 Millionen Passagiere befördert. Das einspricht einem Zuwachs von 1,3 Prozent. Laut Mitteilung stieg die Auslastung im 1,1 Prozentpunkte auf knapp 88 Prozent. Air France beförderte im November über vier Millionen Passagiere (plus 1,2 Prozent), KLM rund 2,8 Millionen (plus 2,0 Prozent) und mit der Billigtochter Transavia flogen 870.000 Passagiere (plus 0,5 Prozent).

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben