Thema Kennzahlen

Regelmäßig legen Flughafenbetreiber und Fluggesellschaften neben Verkehrszahlen auch Informationen zum wirtschaftlichen Erfolg als Unternehmen vor. airliners.de berichtet über die Geschäftsberichte.

Künftig soll die Eurowings-Flotte nur aus der A320-Familie bestehen. © AirTeamImages.com / Dirk Grothe

Eurowings ist nicht wettbewerbsfähig

Lesetipp Untergangsrhetorik wäre angesichts der Lufthansa-Gewinnwarnung übertrieben. Dennoch zeigt sich eines deutlich: Eurowings arbeitet zu umständlich und zu teuer, um mit Billigfliegern wie Ryanair oder Easyjet im direkten Wettbewerb bestehen zu können, analysiert das "Manager Magazin".

Die FACC Firmenzentrale in Ried im Innkreis. © FACC

FACC macht Rekordumsatz und steigert Geschäft mit Comac

Kurzmeldung Der österreichische Zulieferer FACC meldet für das Geschäftsjahr 2018/19 einen um 4,5 Prozent gestiegenen Umsatz von 782 Millionen Euro. Das operative Ergebnis stieg um gut 20 Prozent auf 55 Millionen Euro. Laut Unternehmen wurden auch erste "deutliche Serienumsätze" mit dem chinesischen Flugzeughersteller Comac erzielt.

© Flughafen Wien AG

Flughafen Wien mit Plus bei Umsatz und Gewinn im ersten Quartal

Kurzmeldung Der Umsatz der Flughafen-Wien-Gruppe stieg nach Unternehmensangaben im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf 177 Millionen Euro. Das operative Ergebnis legte um elf Prozent auf 71 Millionen Euro zu.

Mitarbeiterzahl der Luft- und Raumfahrtindustrie auf Rekordhoch

Kurzmeldung Die Beschäftigtenanzahl in der Luft- und Raumfahrt hat 2018 mit 111.500 Mitarbeitern einen neuen Höchststand erreicht. Das teilte der Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) mit. Mit 40 Milliarden Euro lag auch der Branchenumsatz auf einem Rekordhoch.

Schlechte Ryanair-Zahlen zeigen gefährliche Trendwende

Lesetipp Ryanair hat zwar im abgelaufenen Jahr einen Gewinn eingeflogen - anders als zuvor war es aber kein neuer Rekordwert. Weil die Passagierzahlen aber weiter steigen, geht aus Sicht des Unternehmens eine gefährliche Schere auf, analysiert die "Welt".

Thomas Cook mit Milliardenverlust

Kurzmeldung Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat im Winterhalbjahr einen Nettoverlust von knapp 1,5 Milliarden britischen Pfund (rund 1,7 Milliarden Euro) erwirtschaftet, wie das Unternehmen mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte das saisontypische Minus nur 255 Millionen Pfund betragen. Seit Anfang des Jahres stehen die Airlines des Konzerns zum Verkauf.

Der Pilatus PC-24-Jet kann auf unbefestigten Pisten starten und landen. © Pilatus Aircraft Ltd

Pilatus liefert 128 Flugzeuge aus nimmt wieder PC-24-Bestellungen an

Kurzmeldung Der Geschäftsreiseflugzeug-Hersteller Pilatus hat im vergangenen Jahr 128 Flugzeuge an Kunden übergeben. Der Umsatz lag bei 1,1 Milliarden Schweizer Franken (knapp eine Milliarde Euro), der Gewinn bei 157 Millionen. Die Bestellbücher für den jahrelang ausverkauften PC-24-Jet sollen nun wieder geöffnet werden.

Ein Mitarbeiter der Swissport kümmert sich um das Gepäck. © Swissport

Bodendienstleister Swissport meldet Gewinnsprung von 24 Prozent

Kurzmeldung Swissport hat 2018 seinen Gewinn um 24,1 Prozent auf 273 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Wie der Bodendienstleister weiter mitteilte, stieg der Umsatz um 6,7 Prozent auf 2,99 Milliarden Euro.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken