airliners.de Logo

Thema : Jetstar

Airbus A321LR © AirTeamImages.com

Viel Interesse an zusätzlicher Reichweite für den Airbus A321 Neo

Etliche Fluggesellschaften starten dieser Tage Transatlantik-Routen mit dem neuen Airbus A321 LR. Gleichzeitig gibt es Rufe nach noch mehr Reichweite. Beobachter rechnen nun schon bald mit dem offiziellen Launch einer XLR-Version.

A320 der Jetstar Pacific. © AirTeamImages.com / Tek

Lufthansa Technik schließt Vertrag mit Airline aus Vietnam

Kurzmeldung

Lufthansa Technik wird Triebwerke von Maschinen der Jetstar Pacific überholen. Ein entsprechender Dreijahresvertrag mit dem vietnamesischen Billigflieger wurde jetzt unterschrieben, teilte der deutsche Konzern mit. Lufthansa Technik wird demnach die V2500-Triebwerke der Jetstar-A320-Maschinen warten.

Boeing 777 in den Farben von Emirates. © Emirates

Emirates und Jetstar erweitern Codeshare-Abkommen

Kurzmeldung

Ab dem 26. Oktober wird das bestehende Codeshare-Angebot von Emirates und Jetstar um ausgewählte Strecken von Jetstar Airways erweitert. Das betrifft unter anderem die Verbindungen von Singapur nach Medan in Indonesien und Penang in Malaysia. Gemeinsam mit den 25 im Februar bekanntgegebenen Strecken umfasst das gemeinsame Angebot von Emirates und Jetstar nun 30 Routen.

Start eines Airbus A330-200 der Emirates © AirTeamImages.com / TT

Emirates und Jetstar vereinbaren Codeshare-Abkommen

Kurzmeldung

Emirates und Jetstar haben ein neues Codeshare-Abkommen geschlossen. 27 Strecken von Jetstar in Australien und Neuseeland sowie von Jetstar Asia/Valuair werden nun auch unter einer Emirates-Flugnummer durchgeführt. Als neue Ziele im Emirates-Streckennetz kommen so beispielsweise Bali in Indonesien, Hamilton Island in Australien, Dunedin in Neuseeland und Siem Reap in Kambodscha hinzu. Emirates hat bereits ein Codeshare-Abkommen mit dem Hauptinvestor der Jetstar Group, Qantas. Außerdem wurden die Vielfiegerprogramme miteinander verknüpft.

Endanflug eines Airbus A320 der Jetstar © AirTeamImages.com

Qantas und China Eastern gründen Billigflieger

Jetstar Hong Kong

Die australische Qantas und die in Schanghai beheimatete China Eastern Airlines haben sich auf die Gründung einer gemeinsamen Lowfare-Tochter verständigt. Ab 2013 soll Jetstar Hong Kong Flüge zwischen China und anderen Staaten in der Region anbieten.

Endanflug eines Airbus A320 der Jetstar © AirTeamImages.com

Qantas fixiert Airbus-Großauftrag

110 Jets der A320-Familie

Die australische Qantas-Gruppe hat einen im August angekündigten Großauftrag über 110 Airbus A320 bestätigt und die Maschinen nun fest in Auftrag gegeben. Die Flugzeuge sollen bei der Lowfare-Tochter Jetstar sowie der neuen Jetstar Japan und einer weiteren neuen Premium-Marke eingesetzt werden.

Airbus A320neo in den Farben von Jetstar © Airbus / Fixion

Strategische Neuausrichtung bei Qantas

Airbus winkt Großauftrag

Die Qantas Group hat einen Fünf-Jahres-Plan vorgestellt, mit dem sie ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern will. Vorgesehen sind unter anderem die Bestellung von über 100 Airbus A320 und A320neo - unter anderem für die Billigflugtochter Jetstar -  sowie die Gründung zweier Fluggesellschaften in Asien.

Jetstar Asia Airbus A320-200 © AirTeamImages.com / A. Hunt

Jetstar Asia setzt auf Lido/eRoute Manual

Die in Singapur beheimatete Lowcost-Airline Jetstar Asia hat ihren Vertrag mit Lufthansa Systems verlängert und wird schrittweise die elektronischen Navigationskarten Lido/eRouteManual einführen.

Grafik der Boeing 787 in Qantas-Farben © Boeing

Qantas zieht 787-Auslieferung vor

Neue Routen nach Asien und Südeuropa

Die australische Fluglinie Qantas hat sich mit dem Flugzeugbauer Boeing auf eine frühere Auslieferung von acht 787 verständigt. Damit revidiert die Airline ihren Lieferaufschub vom vergangenen Jahr in Teilen. 

Air France/KLM © AirTeamImages.com

Air France-KLM und Jetstar beschließen Kooperation

Air France-KLM und die australische Jetstar-Gruppe haben eine Kooperation beschlossen. Ab sofort sollen die Passagiere der Airlines bequemeren Zugang zu den Zielen der jeweiligen Partner haben, teilte Air France-KLM mit.

IAE V2500-Triebwerk an einem Airbus © MTU

MTU profitiert von Jetstar-Auftrag

IAE V2500-Order

Der Triebwerkhersteller MTU hat einen Auftrag im Wert von rund 270 Millionen Euro erhalten. Die australische Jetstar Airways habe beim Konsortium International Aero Engines (IAE) Triebwerke des Typs V2500 für 50 neue Airbus A320 bestellt, teilte das Unternehmen mit. Hinzu kommen Optionen und Wartungsaufträge.

Endanflug eines Airbus A320 der Jetstar © AirTeamImages.com

Jetstar und AirAsia schmieden Lowcost-Allianz

Kooperation am Boden

Jetstar, Lowcost-Tochter der australischen Qantas, und die malaysische AirAsia rücken zusammen. Beide Airlines haben eine Kooperation bekannt gegeben, die sich auf die Bereiche Ground Handling und MRO erstreckt. Jetstar und AirAsia wollen außerdem die Eckdaten eines künftigen Lowcost-Flugzeugs entwickeln.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben