airliners.de Logo

Thema Jetstar

Emirates und Jetstar erweitern Codeshare-Abkommen

Kurzmeldung Ab dem 26. Oktober wird das bestehende Codeshare-Angebot von Emirates und Jetstar um ausgewählte Strecken von Jetstar Airways erweitert. Das betrifft unter anderem die Verbindungen von Singapur nach Medan in Indonesien und Penang in Malaysia. Gemeinsam mit den 25 im Februar bekanntgegebenen Strecken umfasst das gemeinsame Angebot von Emirates und Jetstar nun 30 Routen.

Emirates und Jetstar vereinbaren Codeshare-Abkommen

Kurzmeldung Emirates und Jetstar haben ein neues Codeshare-Abkommen geschlossen. 27 Strecken von Jetstar in Australien und Neuseeland sowie von Jetstar Asia/Valuair werden nun auch unter einer Emirates-Flugnummer durchgeführt. Als neue Ziele im Emirates-Streckennetz kommen so beispielsweise Bali in Indonesien, Hamilton Island in Australien, Dunedin in Neuseeland und Siem Reap in Kambodscha hinzu. Emirates hat bereits ein Codeshare-Abkommen mit dem Hauptinvestor der Jetstar Group, Qantas. Außerdem wurden die Vielfiegerprogramme miteinander verknüpft.

MTU profitiert von Jetstar-Auftrag

IAE V2500-Order Der Triebwerkhersteller MTU hat einen Auftrag im Wert von rund 270 Millionen Euro erhalten. Die australische Jetstar Airways habe beim Konsortium International Aero Engines (IAE) Triebwerke des Typs V2500 für 50 neue Airbus A320 bestellt, teilte das Unternehmen mit. Hinzu kommen Optionen und Wartungsaufträge.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken