airliners.de Logo

Thema : Ita

Fabio Lazzerini (links), CEO der neuen italienischen Fluggesellschaft Ita, posiert mit Präsident Alfredo Altavilla auf dem Rollfeld in Rom. © dpa / Roberto Monaldo

Ita und Lufthansa könnten Airline-Partner werden

Italiens neue Airline schaut sich nach einer geeigneten Airline-Allianz um. Die Star Alliance käme durchaus in Frage. Lufthansa begrüßt eine Partnerschaft.

Fabio Lazzerini (r), Geschäftsführer (CEO) der neuen nationalen Fluggesellschaft ITA, steht zusammen mit Alfredo Altavilla, Präsidenten von ITA, während der Präsentation. © dpa / Roberto Monaldo

Ita Airways ist Italiens neue Airline

Alitalia ist nach 74 Jahren endgültig Geschichte. Italiens neuer Flagcarrier heißt Ita Airways. Die neue Fluggesellschaft hat heute ihren Betrieb aufgenommen.

Eine Alitalia-Maschine startet vor der italienischen Flagge. © dpa

Das endgültige Ende von Alitalia

Nach 74 Jahren kommt die Geschichte der italienischen Staatsairline Alitalia nun endgültig zu einem Ende. Die Fluggesellschaft, die seit 2002 keinen Gewinn mehr erwirtschaftet hat, führt am Donnerstagabend ihren allerletzten Flug durch.

Ein Airbus A320 Neo. © AirTeamImages.com / Europix

Ita bestellt 28 neue Maschinen bei Airbus

Die Alitalia-Nachfolgerin Ita bestellt bei Airbus neue Flugzeuge. Anfang des kommenden Jahres sollen die Maschinen zur Flotte stoßen. Zudem least Ita noch zahlreiches Fluggerät bei Air Lease Corporation.

Alitalia-Beschäftigte, unterstützt von den Gewerkschaften, protestieren vor der Ita-Zentrale. © dpa / Mauro Scrobogna

Arbeitskampf bei Alitalia spitzt sich zu

Der Streit der Fluggesellschaft Alitalia und ihrer Nachfolgerin Ita mit den Gewerkschaften über die Zukunft Tausender Angestellter spitzt sich zu. Am Freitag wollen die Angestellten streiken.

Flugbegleiterinnen der Alitalia. © Telenews

Ita startet mit provisorischer Webseite

Die neue italienische Staats-Airline Ita hat wenige Wochen vor dem Betriebsstart eine Webseite freigeschaltet. Auch zahlreiche Routen stehen jetzt fest. Die Tickets auf der neuen Webseite verkauft aber noch Alitalia.

Alitalia-Maschinen stehen am Flughafen "Leonardo da Vinci" in Rom. © epa ansa Telenews/ANSA/dpa

Verwirrungen um neue italienische Fluggesellschaft Ita

Erst zwei Flugzeuge, noch keine Webseite und Tickets nicht buchbar: Ita ist die Nachfolgegesellschaft der Alitalia und soll eigentlich bereits Mitte Oktober startklar sein, doch noch gibt es Berichten zufolge bei der Umstellung in Italien viel Chaos.

Alitalia-Maschinen am Boden. © dpa

Ita erhält Betriebslizenzen

Die Alitalia-Nachfolgegesellschaft Ita ist startklar. Die italienische Zivilluftfahrtbehörde hat der neuen staatlichen Airline die Lizenzen für den Betrieb erteilt. Tickets können ab sofort verkauft werden, abfliegen will Ita erstmals im Oktober.

ITA startet mit 52 Maschinen

Kurzmeldung

Alitalia-Nachfolgerin ITA wird am 15. Oktober mit 52 Maschinen starten. Neben 45 Mittelstreckenmaschinen wird die Airline auch sieben Großraumflugzeuge betreiben, schreibt "Tip online". 2022 will die Airline 78 Maschinen in der Flotte haben.

Eine Alitalia-Flugbegleiterin geht zum Dienst. © dpa

Nachfolge-Airline von Alitalia soll Mitte Oktober starten

Italia Trasporto Aereo (Ita), Nachfolge-Fluggesellschaft der angeschlagenen Alitalia, ist startbereit. Die ersten Flugzeuge sollen im Oktober abheben. Vorher muss die Ita aber zahlreiche Slots abgeben.

Alialia-Nachfolgerin ITA beantragt AOC

Kurzmeldung

Die Alitalia-Nachfolgerin IRA hat ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) bei der italienischen Luftfahrtbehörde Enac beantragt, schreibt "Corriere della Sera". Zudem sollen in den vergangenen Wochen Manager von Alitalia zur neuen Airline ITA gewechselt sein, um deren Aufbau zu organisieren.

Alitalia-Neugründung verschiebt sich auf Herbst

Kurzmeldung

Die geplante Alitalia-Neugründung als ITA verzögert sich weiter. Statt im August ist nun mit einem Start im Oktober zu rechnen, schreibt "Die Presse". Zur Überbrückung winkt der Alitalia ein neuer staatlicher Überbrückungskredit.

Alitalia-Nachfolgerin soll Langstrecken-Airline werden

Kurzmeldung

Die Alitalia-Nachfolgerin ITA soll als schlanke Langstrecken-Airline im Markt positioniert werden, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Starten soll ITA mit 52 Maschinen. Verlustbringende Inlandsstrecken sollen an Billigkonkurrenten abgeben werden. Das Management um CEO Fabio Lazzerini will ab 2023 operativ Gewinne einfliegen.

Alitalia-Maschinen stehen auf dem Vorfeld in Mailand. © dpa

Pläne für neue Alitalia vorgestellt

Alitalia ist ein nationales Symbol in Italien. Vier Minister in Rom unterschreiben jetzt ein Dekret, damit das Land eine weltweit aktive Fluggesellschaft behalten kann. Die Airline soll als "Italiana" neu durchstarten.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben