airliners.de Logo

Thema : INTRO

Eine Boeing 747 von Corsair International. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Tui will wohl ein Viertel von Corsair behalten

Der Verkauf der französischen Corsair von Tui an Intro wird offenbar noch einmal geändert. Laut eines Medienberichts behält der Reisekonzern 25 Prozent an der Airline - verpflichtet sich aber zu einem Zugeständnis.

Eine Boeing 747 von Corsair International. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Intro hat wohl große Pläne für Corsair

Die deutsche Intro Aviation will den Langstrecken-Carrier Corsair von Tui übernehmen - laut einem Bericht soll er mit A330 Neo ausgebaut werden. Doch vorher müssen noch die Mitarbeiter zustimmen.

Corsairfly Boeing 747-400 © AirTeamImages.com / S. Willson

Tui verkauft französische Corsair an Intro

Drei Jahre nach dem ersten Verkaufsversuch scheint das Vorhaben zu glücken: Tui verkauft die defizitäre Corsair. Abnehmer Intro rechnet damit, dass noch in diesem Jahr die Verträge unterschrieben werden.

Ein Flugzeug der Cityjet. © Paderborn-Lippstadt Airport

Management-Buyout: Intro verkauft VLM Airlines

Rund ein halbes Jahr nach der Übernahme von Air France-KLM trennt sich Intro Aviation bereits wieder von einem Teil der CityJet. Die belgische VLM flog bislang für CityJet und soll nun vom eigenen Management herausgekauft werden.

Maschinen der CityJet in London-City © AirTeamImages.com / Europix

Intro will VLM Airlines von CityJet abtrennen

Nach der Übernahme von CityJet durch die deutsche Intro Aviation soll die zur CityJet gehörende VLM Airlines wieder als eigenständige belgische Airline operieren. Dennoch baut man weiter auf ACMI-Synergien.

Flugzeuge der Intersky und der CityJet stehen am Flughafen Dresden nebeneinander auf dem Vorfeld. © Mitteldeutsche Flughafen AG

Wöhrl will Intersky und Cityjet nicht zusammenlegen

Intro Aviation will ihre Regionalfluggesellschaften Intersky und Cityjet als zwei eigenständige Airlines betreiben. Hans Rudolf Wöhrl setzt aber auch ohne Zusammenlegung auf Synergien.

Cityjet Avro RJ85 © AirTeamImages.com / nustyR

Air France-KLM verkauft CityJet an deutsche Intro-Aviation

Die Regionalfluggesellschaft CityJet geht an die Intro-Investorengesellschaft des deutschen Unternehmers Hans Rudolf Wöhrl. Teil des Deals ist eine Kooperation mit Air France. Geplant hat Wöhrl aber mehr.

Bug einer Avro RJ85 der Cityjet © airliners.de / Oliver Pritzkow

Noch zwei Interessenten für AF-KLM-Tochter Cityjet

Air France-KLM hat die Bieterliste für die ab London-City operierende Regionalfluggesellschaft Cityjet auf nur noch zwei Kandidaten gekürzt. Einer der beiden soll ein bekannter Unternehmer aus Deutschland sein.

Boeing 737 der Air Baltic © AirTeamImages.com

Intro interessiert an Air Baltic

Neue Zusammenarbeit Wöhrl/Gauss?

Hans Rudolf Wöhrl hat wieder einmal Interesse an einem Einstieg bei einer Fluggesellschaft bekundet. Dieses Mal ist es die lettische Air Baltic. Konkrete Gespräche gibt es noch nicht - obwohl Wöhrl bei Air Baltic auf alte Bekannte trifft.

Renate Moser und Rolf Seewald umringt von Hans Rudolf Wöhrl (re) und Peter Oncken (li) © Intersky

Intersky bereitet Expansion vor

Zubringerflüge für Lufthansa?

Nachdem Intersky im ersten Halbjahr einen kleinen Gewinn erzielt hatte, schwenkt die Bodensee-Airline wieder auf Wachstumskurs. Neben weiteren Flugzeugen sind auch neue Ziele im Gespräch.

Airbus A330-200 der Air Berlin im Endanflug © AirTeamImages.com / Steven Marquez

Wöhrl wollte Air Berlin schlucken

Interesse an weiterer Airline

Hans Rudolf Wöhrl wollte vor einigen Monaten mit seiner Intro Group und Investoren die Mehrheit der angeschlagenen Air Berlin übernehmen, wie er in einem Mediengespräch sagte. Nun zeigt er sich interessiert an einer anderen deutschen Fluglinie.

Intersky-Gründerin Renate Moser vor einer Dash8-Q300 © dpa / Patrick Seeger

Intersky: Moser steigt als Gesellschafterin aus

Renate Moser hat ihre Anteile an der Bodensee-Fluglinie Intersky abgegeben. Zukünftig wird sie nur noch als Geschäftsführerin für das Unternehmen tätig sein.

Renate Moser und Rolf Seewald umringt von Hans Rudolf Wöhrl (re) und Peter Oncken (li) © Intersky

Wöhrl geht bei Intersky an Bord

Deutschland-Geschäft soll ausgebaut werden

Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl steigt bei Intersky ein. Seine auf Airline-Sanierungen spezialisierte Intro Group will die Regionalfluggesellschaft künftig als Basis zum Aufbau weiterer Fluglinien nutzen. Neben einer Ausweitung der Deutschland-Operationen fasst Wöhrl auch internationale Geschäfte ins Auge.

Intersky-Gründerin Renate Moser posiert am 05.04.2011 auf dem Flughafen Friedrichshafen vor einem Flugzeug. © dpa / Patrick Seeger

Intersky verschiebt Pressekonferenz

Die österreichische Regionalfluggesellschaft Intersky hat den für Freitag angesetzten Pressetermin, bei dem über den Einstieg der Intro Aviation informiert werden sollte, um einige Tage verschoben. Noch sollen einige Unterschriften fehlen.

Rumpf einer Dash-8Q-300 der InterSky © AirTeamImages.com

Wöhrl steigt bei Intersky ein

Teilverkauf

Die Regionalfluggesellschaft Intersky hat offenbar einen Investor gefunden. Am Freitag sollen Details auf einer Pressekonferenz genannt werden. Neben den Geschäftsführern und Gründern sind auch Hans Rudolf Wöhrl und Peter Oncken von der Intro Aviation dabei.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Rumpf einer Dash-8Q-300 der InterSky © AirTeamImages.com

Wöhrl vor Einstieg bei Intersky?

Investorensuche

Insgesamt drei Unternehmen interessieren sich für eine Miteigentümerschaft bei Intersky. Als Favorit wird die vom Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl gegründete Intro Aviation gehandelt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben