airliners.de Logo

Thema : Horst Amann

Horst Amann © dpa / Alexander Riedel

Untreue-Verfahren gegen Ex-BER-Technikchef eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat das Verfahren gegen Ex-BER-Technikchef Horst Amann eingestellt. Der Verdacht wegen Untreue habe sich nicht bestätigt. Es ging um Zahlungen an die Firma Imtech.

Horst Amann © dpa / Alexander Riedel

Ex-Technikchef: Probleme an Südpiste seit 2012 bekannt

Auf der Suche nach Fehlern in der Vergangenheit stößt der Flughafen-Untersuchungsausschuss in Berlin auf Missstände, die ganz aktuell sind. Welche Folgen könnten Kabelschächte an der Landebahn haben, die unter Wasser stehen?

Der ehemalige BER-Technikchef Horst Amann. © dpa / Bernd Settnik

Ermittlungen gegen Ex-BER-Technikchef Amann

Es gibt einen Untreueverdacht gegen den früheren Technikchef der Berliner Flughäfen, Horst Amann. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob er unberechtigt Geld an einen Auftragnehmer des Hauptstadtflughafens BER überwiesen hat.

Horst Amann © dpa / Maurizio Gambarini

BER-Technik-Geschäftsführer Amann abgesetzt

Er war als großer Hoffnungsträger von der Fraport nach Berlin gekommen. Weitere Verzögerungen am BER konnte aber auch Horst Amann nicht verhindern. Nun verliert der Technik-Chef seinen Geschäftsführerposten.

Berlins Flughafenchef Hartmut Mehdorn (r), sitzt neben Horst Amann, dem Technischen Geschäftsführer des BER. © dpa / Patrick Pleul

Personalstreit: Steht BER-Technikchef Amann vor der Ablösung?

Vor einem Jahr sollte der neue Hauptstadtflughafen starten - allzu viel hat sich auf der Baustelle seither nicht getan. Dafür geht es in der Betreibergesellschaft wohl hoch her.

Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg © dpa

Suche nach neuem BER-Chef

Drei Favoriten

Auf der kommenden BER-Aufsichtsratssitzung soll Flughafenchef Rainer Schwarz aller Wahrscheinlichkeit nach abgelöst werden. Die Suche nach einem Ersatz gestaltet sich schwierig. Doch drei Namen kursieren bereits.

Bug eines Airbus A330-200 der Royal Jordanian © AirTeamImages.com / Simon Gregory

Royal Jordanian streicht München

Weniger Flüge nach Wien

Angesichts steigender Kerosinpreise und sinkender Buchungszahlen hat Royal Jordanian den Rotstift gezückt und fünf Ziele aus dem Streckennetz gestrichen. Weitere sieben Destinationen sollen künftig seltener ab Amman angesteuert werden.

Airbus A310-300(F) der Royal Jordanian Cargo © AirTeamImages.com / Steve Flint

Royal Jordanian Cargo plant Drehkreuz ab Wien

Neue Frachtroute ab Amman

Die Frachtsparte der Royal Jordanian hat eine neue Cargo-Linienverbindung nach Wien angekündigt. Die jordanische Airline plant, Wien als Fracht-Drehkreuz in Richtung Osteuropa zu nutzen.

Airbus A319 der Royal Jordanian © AirTeamImages.com / Yochai

Royal Jordanian nimmt Berlin-Amman auf

Royal Jordanian fliegt wieder von Berlin-Tegel in die jordanische Hauptstadt Amman. Die Strecke wird dreimal wöchentlich mit einem Airbus A319 bedient.

Airbus A319 der Royal Jordanian © AirTeamImages.com / Yochai

Royal Jordanian wieder nach Berlin

Royal Jordanian Airlines hat die Wiederaufnahme von Flügen zwischen Amman und Berlin angekündigt. Nach zehnjähriger Unterbrechung sollen beide Ziele ab Juni 2011 wieder zweimal wöchentlich miteinander verbunden werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben