airliners.de Logo
Winglet eines Helvetic-A319. © Helvetic Airways

Thema Helvetic Airways

Die Schweizer Regional-Airline wurde 2003 als Low-Cost-Airline gegründet. Mit Einstieg Aktuell fliegt der Carrier für Swiss und Lufthansa im Wet-Lease.

Helvetic-CEO glaubt an Corsia

Kurzmeldung Im Interview mit "About Travel" spricht sich Helvetic-CEO Tobias Pogorevc für das Corsia-Abgabemodell aus. Dieses schaffe einen Anreiz um, Flugzeuge zu bewegen, die weniger Treibstoff verbrauchen und demzufolge weniger CO2 ausstoßen. Die vom Schweizer Parlament verabschiedete Flugticketabgabe bezeichnet Pogorevc als reine "Symbolpolitik".

Helvetic bietet zwei neue Pop-Up-Flüge

Kurzmeldung Helvetic Airways plant im August und September zwei weitere Pop-up-Flüge. Laut Flugplandaten sind die kommenden Ziele Zakynthos und Palermo. Zakynthos steht ab Bern (28. August) auf dem Flugplan. Palermo (22. September) wird ab Zürich angeboten.

Helvetic mit zwei weiteren Pop-Up-Zielen

Kurzmeldung Helvetic Airways hat für die Monate August und September zwei neue "Pop-Up"-Destinationen ins Programm genommen. Vom 28. bis 30.8.2020 gibt es Flüge von Bern nach Palermo und zurück, am 22. und 23.9. geht es von Zürich nach Palermo.

Helvetic führt Maskenpficht ein

Kurzmeldung Nach einer entsprechenden Verordnung des Schweizer Bundesrates schreibt auch Helvetic Airways das Tragen einer Maske auf allen Flügen ab sofort vor. Sie muss beim Einsteigen, während des Fluges und bis zum Verlassen des Flugzeugs getragen werden. Kinder unter 6 Jahren sind ausgenommen.

Helvetic verschiebt weitere E190-E2-Auslieferungen

Kurzmeldung Helvetic übernimmt am Donnerstag ihre fünfte von zwölf bestellten E190-E2. Laut Mitteilung konnte sich die Schweizer Airline mit Embraer auf eine Verschiebung der Auslieferung für die restlichen sieben Maschinen einigen. Diese sollen nun voraussichtlich Ende diesen Jahres oder Anfang 2021 weitergeführt werden.

Schweizer Flybair startet am 18. Juli

Kurzmeldung Die neue virtuelle Schweizer Airline Flybair beginnt am 18. Juli mit zwei Erstflügen ihren Flubetrieb. Laut Mitteilung startet die Airline von den Regionalflughäfen Bern und Sion nach Mallorca. Durchgeführt werden die Flüge von Helvetic Airways.

Mitarbeiter-Vorwürfe gegen Helvetic

Kurzmeldung Helvetic setzt in Corona-Zeiten auf Entlassungen statt auf Kurzarbeit. Das bringt der ACMI-Airline jetzt den Vorwurf ein, die Krise dazu zu nutzen, unliebsame Mitarbeiter loszuwerden, schreibt die "Luzerner Zeitung".

Helvetic muss Crews entlassen

Kurzmeldung Die Coronavirus-Krise führt bei Helvetic zu ersten Stellenstreichungen. Die Regional-Airline habe erste Crew-Mitglider entlassen und einen Einstellungsstopp verhängt, berichtet "Travel Inside". Die Airline fliegt vor allem für Swiss.

Helvetic signalisiert Interesse an Embraer E195-E2

Kurzmeldung Embraer E190-E2-Betreiber Helvetic hat auch Interesse an der längeren E195-E2. Bei der Präsentation des neuen Flugzeugs in Zürich sagte Helvetic-Airways-CEO Tobias Pogorevc, dass eine Enteidung über eine Order in absehbarer Zeit anstehe, berichtet "About Travel". Das größte Embraer-Flugzeug kann 144 Passagiere bis zu 4800 Kilometern weit befördern.

Helvetic Airways nimmt zweite Embraer E190-E2 in Flotte auf

Kurzmeldung Die Schweizer Regionalfluggesellschaft Helvetic Airways ihre zweite Embraer E190-E2 in Empfang genommen. Die HB-AZB landete nach einem elfstündigen Flug aus Recife in Zürich. Mit dem Flugzeug setze man die Flottenerneuerung fort und wolle bis 2021 über "eine der modernsten und umweltverträglichsten regionalen Flugzeugflotten Europas verfügen", teilte Helvetic mit.

Helvetic-Chef hält Klimadebatte in Europa für Hysterie

Kurzmeldung Martin Ebner, Besitzer der Schweizer Regional-Airline Helvetic, hält nicht viel von Flugscham: "Für mich ist die aktuelle Klimadebatte in Europa eine Hysterie", so der Milliardär im Interview mit der "Luzerner Zeitung". Natürlich gebe es einen Klimawandel, allerdings machten die aktuell propagierten politischen Klimaschutz-Maßnahmen unter Kosten-Nutzen-Aspekt keinen Sinn.

Helvetic-Chef: "Wir wollen die großen Carrier ergänzen"

Interview Die Schweizer Regional-Airline erwartet ihre ersten fabrikneuen Embraer E190-E2. Im Gespräch mit airliners.de erläutert Helvetic-CEO Pogorevc, welche Chancen das ACMI-Geschäft bietet und warum man die E2-Familie der A220-Serie vorzieht.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken