airliners.de Logo

Thema : Frankreich

Der französische Präsident Emmanuel Macron beim Besuch eines Luftfahrtcampus © dpa

Frankreichs Parlament besiegelt Verbot vieler Inlandsflüge

Das französische Parlament verabschiedet ein umfassendes Gesetzespaket zum Klimaschutz. Das neue Paket sieht unter anderem hohe Strafen bei "Ökozid" vor. Auch Kurzstreckenflüge innerhalb Frankreichs sind verboten.

Der französische Präsident Emmanuel Macron beim Besuch eines Luftfahrtcampus © dpa

Französisches Parlament billigt "Ökozid"-Verbot

Die französische Nationalversammlung verabschiedet in erster Lesung ein umfassendes Gesetzespaket zum Klimaschutz. Es umfasst ein Verbot von bestimmten Kurzstreckenflüge und sieht Prämien beim Kauf von Elektrofahrrädern vor.

Ein Plakat weist auf die obligatorische Quarantäne bei der Einreise aus bestimmten Ländern hin, bei der Ankunft am Flughafen Zürich. © KEYSTONE/dpa / Ennio Leanza

Frankreich führt verpflichtende Quarantäne für vier Länder ein

Einreisende aus Süd-Amerika oder -afrika müssen künftig in Frankreich zehn Tage in Quarantäne. Die Einhaltung soll mit einem neuen System überwacht werden.

Eine A320 der Air France. © Air France

Frankreich will Inlandsflüge weniger stark beschneiden als geplant

Während Air France erneut staatliche Hilfen bekommt, macht die Nationalversammlung den Weg frei für ein Verbot von bestimmten Inlandsstrecken. Aber viele Ausnahmen sorgen bei Umweltschützern für Unmut. So müssen nicht alle Pariser Flughäfen mit Einschränkungen rechnen.

Der französische Präsident Emmanuel Macron beim Besuch eines Luftfahrtcampus © dpa

Frankreich ist Hochinzidenzgebiet

Deutschland hat Frankreich als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Gleichzeitig greift das Nachbarland im Kampf gegen das Corona-Virus erneut härter durch. Seit dem Wochenende gelten in drei weiteren Départements verschärfte Beschränkungen.

Flugzeuge von Air France. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Frankreich prüft "Gesundheitspass" für Flugreisen

Frankreich prüft einen "Gesundheitspass" für Reisende. Die App soll Auskunft über Corona-Tests und später auch Impfung geben. Air France soll erste Testläufe durchführen.

Einreiseregeln für französische Grenzregion Moselle werden verschärft

Kurzmeldung

Die französische Region Moselle, die an das Saarland und Rheinland-Pfalz grenzt, gilt ab Dienstag als Virusvariantengebiet. Fluggesellschaften sowie Bus und Bahnunternehmen dürfen keine Passagiere mehr aus Moselle nach Deutschland befördern. Ausgenommen davon sind aber unter anderem deutsche Staatsbürger und in Deutschland lebende Ausländer. Der Warenverkehr und der Individualverkehr sind von dem Beförderungsverbot nicht betroffen.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). © dpa / Andreas Gebert

Regierung wartet auf EU-Ergebnisse - Wirtschaft warnt vor Flugverboten

Die Bundesregierung schließt weitere Reisebeschränkungen nicht aus, will aber erstmal Eindämmungsmaßnahmen auf europäischer Ebene abwarten. Gegen die Gedankenspiele um Flugverbote regt sich Widerstand.

Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich. © dpa / Ludovic Marin/POOL AFP/AP

Deutsch-Französische Wasserstoff-Kooperation kommt voran

Ähnlich wie bei den Beschlüssen für eine europäische Batteriezellenfertigung will Frankreich den Aufbau der Wasserstoffwirtschaft vor allem mit Deutschland voran bringen. Die ersten Milliarden stünden bereit, so Macron.

Der französische Präsident Emmanuel Macron beim Besuch eines Luftfahrtcampus © dpa

Macron nimmt Abstand von höheren Steuern für Luftverkehr

Eigentlich wollte Emmanuel Macron auf die Gelbwesten-Bewegung im Land und den Höhenflug der Grünen bei den letzten Wahlen mit mehr Bürgerbeteiligung beim Klimaschutz antworten. Den Vorschlägen für den Luftverkehr will er jedoch vorerst nicht folgen.

Sun-to-Liquid-Anlage des DLR und der ETH Zürich im spanischen Móstoles © ETH Zürich / Erik Köpf

Frankreich fordert Wasserstoff-Allianz mit Deutschland

Die französische Regierung will die von der EU beschlossene Wasserstoffstrategie voranbringen. Die Achse Paris-Berlin wolle zusammen 16 Milliarden Euro investieren, sagt Finanzminister Le Maire. Ende der Woche soll in Berlin verhandelt werden.

Ein Flugpassagier, der aufgrund der Corona-Pandemie einen Mundschutz trägt, schiebt im Flughafen Paris-Orly bei Paris einen Rollwagen mit Koffern. © dpa / Aurelien Morissard/XinHua

Corona-Test am Flughafen für Reisende aus Risikogebiet in Frankreich

Frankreich will Reisende aus Risikogebieten künftig am Flughafen auf Corona testen. Die Maßnahme wird in den kommenden Tagen umgesetzt. Deutsche sind nicht betroffen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Flugzeuge der französischen Airline Air France stehen auf dem Rollfeld des Flughafens Paris Charles de Gaulle. © dpa / Christophe Ena

Frankreich will Luftfahrtbranche mit 15 Milliarden Euro stützen

Die französische Regierung will der Luftfahrtbranche umfangreich unter die Arme greifen. Davon soll auch Airbus profitieren. Die Milliarden für Air France sind in das Paket eingerechnet.

Bis zum Jahresende sollen pro Monat zehn Maschinen der A350-Reihe das Airbus-Werk in Toulouse verlassen. © airliners.de / Andreas Sebayang

Frankreich kündigt baldigen Hilfsplan für Luftfahrtindustrie an

Die Luftfahrtindustrie mit dem Leuchtturm Airbus hat für Frankreich große Bedeutung. Die Regierung bastelt an einem umfangreichen Hilfspaket, das neben dem Hersteller auch bis zu 400 Zulieferer stützen soll.

Flughafen Paris Charles de Gaulle © Air France

Verkehrs-Einschränkungen durch Streik in Frankreich

Kurzmeldung

In Frankreich wird ab Donnerstag im öffentlichen Dienst gestreikt. Das wird auch deutsche Reisende treffen. Lufthansa, Air France, Easyjet und auch die Bahn rechnen mit Einschränkungen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Human Factors - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - Human Factors Training is an interactive state-of-the-art web-based training based on the Human Factors concepts prescribed by the Aviation Authority. Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Eat Sleep Fly-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Eat Sleep Fly-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight und Eat Sleep Fly Repeat** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme... Mehr Informationen
Ready for Onboarding?
Ready for Onboarding? AHS Aviation Handling Services GmbH - Die AHS ist eines der führenden Abfertigungsunternehmen in Deutschland. Wir bieten abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten mit internationalem Fl... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
AviationPower Airport Services
AviationPower Airport Services AviationPower Group - GROUND HANDLING UND AIRPORT- DIENSTLEISTUNGEN AUS EINER HAND. Unser Service im Bereich Airport umfasst sämtliche Tätigkeiten und Dienstleistungen run... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
Kondensstreifen über Deutschland. © dpa

Frankreichs Finanzminister fordert europäische Kerosinsteuer

Kurzmeldung

Bruno Le Maire, französischer Finanzminister, möchte eine europaweite Besteuerung von Flugzeugtreibstoff einführen. Eine solche Abgabe könne EU-weit bis zu elf Prozent CO2 im Flugverkehr einsparen. Sie ist politisch aber schwer umsetzbar.

Verspätungen wegen IT-Panne bei französischer Luftfahrtbehörde

Kurzmeldung

Am Sonntag waren wegen technischer Probleme zahlreiche Flüge auf mehreren Flughäfen in Frankreich verspätet. Nach Angaben der französischen Zivilluftfahrtbehörde betraf die Panne das Planungs- und Kontrollsystem, habe aber keine Auswirkungen auf die Flugsicherheit gehabt.

Erster Airbus A320neo in der Endmontagelinie in Toulouse © Airbus / P. Pigeyre

Airbus erwägt neue Endmontagelinie für A321 Neo in Toulouse

Lesetipp Kurzmeldung

Airbus prüft, eine weitere Endmontagelinie des A320-Programms in Toulouse einzurichten, die sich auf die A321 Neo spezialisieren soll. Es wäre die neunte weltweit. Der Hersteller will den Anteil der längsten Variante der Flugzeugfamilie wegen großer Nachfrage erhöhen. Französisch-deutsche Absprachen könnten das Vorhaben aber verkomplizieren, schreibt "Reuters".

Boeing 737 von Ryanair. © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

Ryanair muss Millionen an Frankreich zurückzahlen

Ryanair muss dem französischen Staat nach einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter 8,5 Millionen Euro wegen rechtswidriger Beihilfen zurückzahlen.

Gruppenfoto vor dem Airbus A380 © Dr. Peters Gruppe

Air France mustert alle Airbus A380 aus

Air France wird schon bald ohne Airbus A380 unterwegs sein. Konzernchef Smith will die Flotte von Air France/KLM vereinheitlichen. Gegen das ehemalige Flaggschiff spricht der Airline zufolge aber noch mehr.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben