Thema Flugzeug

US-Designer entwirft neues emissionsfreies Flugzeug

Kurzmeldung Der US-Designer Joe Ducet hat mit Her0 ein emissiosnfreies Flugzeug entworfen. Dieses soll bis zu 700 Kilometer pro Stunde fliegen können, schreibt der "Stern". Angetrieben wird das Flugzeug mit Propellern und Solarpaneelen auf den Tragflächen.

Boeing-Schriftzug in Everett © Hendrik Rybicki

Boeing erwägt gleich großen Nachfolger für 737

Kurzmeldung Boeing fasst im Entscheidungsprozess über den Bau eines möglichen Nachfolgemodells für 737 und/oder 757 auch wieder ein kleineres Flugzeug als bislang geplant ins Auge, berichtet "Aviationweek". Demnach sei statt dem "New Midmarket Airplane"-Konzept mit 200 bis 300 Sitzen auch ein Entwurf unter dem Namen "Future Small Airplane" mit 160 bis 220 Plätzen möglich. Mit dieser Größe wäre das Programm direkter Nachfolger für die 737 und damit direkter Konkurrent der A320-Familie von Airbus. Das Flugzeug soll technisch auf jeden Fall ein komplett neuer Entwurf werden und nicht mehr auf der ursprünglich aus den 1960er Jahren stammenden 737 aufbauen.

Flughafen Bratislava © Airport Bratislava

Bratislava schließt Ende April seine Pisten für zehn Tage

Kurzmeldung Der Flughafen Bratislava erneuert vom 21. April bis zum 1. Mai den Kreuzungsbereich seiner Start- und Landebahnen, teilt der Airport mit. Da somit die beiden Pisten 04-22 und 13-31 gleichzeitig betroffen sind, können in diesem Zeitraum keine Flüge mit Flugzeugen durchgeführt werden. Der Heliport bleibe dagegen benutzbar.

ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel. © Flughafenverband ADV

Flugzeuge mit Coronavirus-Verdacht dürfen nur fünf deutsche Flughäfen ansteuern

Kurzmeldung Ein Flugzeug mit Passagieren, die möglicherweise mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind, darf in Deutschland nur Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Berlin ansteuern. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel, der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Die Gesundheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation sehen demnach vor, dass diese fünf Airports zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sogenannte Kernkapazitäten vorhalten müssen. Im Falle der Ankunft eines Passagierflugzeugs mit einem Verdachtsfall an Bord würde die betreffende Maschine zu einem der fünf Flughäfen umgeleitet, sagte Beisel.

Triebwerk einer Boeing 737 © AirTeamImages.com / Matthias Geiger

Schweizer Wissenschaftler forschen in "AuraLab" an leiseren Flugzeuge

Kurzmeldung Schweizer Wissenschaftler forschen daran, wie Flugzeuge leiser werden könnten. Neben einem komplett anderen Aufbau (Triebwerke über den Tragflächen) reichen bei manchen Modellen auch kleine Modifikationen aus, schreibt die "Neue Zürcher Zeitung".

Spirit bestellt 100 Flugzeuge der A320-Neo-Familie

Kurzmeldung Spirit Airlines hat 100 Flugzeuge der A320-Neo-Familie fest bestellt, teilt Airbus mit. Damit wurde eine Absichtserklärung von Oktober 2019 fix gemacht. Airbus liegen damit nach eigenen Angaben mehr als 7.300 Festbestellungen für die A320-Neo-Familie vor. Welcher Triebwerkstyp bei den neuen Spirit-Jets zum Einsatz kommen soll, werde später bekannt gegeben.

Eine Fokker 100 der Avantiair © Avantiair

Avantiair wartet Flugzeuge am Flughafen Paderborn-Lippstadt

Kurzmeldung Die Fluggesellschaft Avantiair mit Sitz am Siegerlandflughafen wartet ab sofort ihre Flugzeuge am Flughafen Paderborn-Lippstadt, teilt der Airport mit. Die Airline betreibe derzeit zwei Fokker 100 und habe eine Hangar-Fläche am Platz gemietet.

Emirates bestellt Airbus A350. © Airbus / Fixion

Kleinere Flugzeuge ermöglichen Emirates einen Strategie-Schwenk

Kurzmeldung Nach dem - von Emirates mit verursachten - Produktions-Aus des Airbus A380 muss der Golf-Carrier seine Strategie umstellen. Die bestellten A350 und 787 ermöglichen der Airline, in viele neue Märkte vorzudringen. So kann die Airline bald auch Strecken mit schwächerer Nachfrage bedienen, analysiert Jens Flottau in der "SZ".

Startbahn West des Frankfurter Flughafens © Fraport AG

Laute Flieger werden in Frankfurt teurer

Kurzmeldung Das Hessische Verkehrsministerium hat die von Betreiber Fraport vorgelegte Entgeltordnung für den Frankfurter Flughafen genehmigt, teilt das Unternehmen mit. Fluggesellschaften, die lauteres Fluggerät einsetzen, die in den Nachtrandstunden (zwischen fünf und sechs Uhr und zwischen 22 und 23 Uhr) fliegen oder nach 23 Uhr landen, müssten künftig höhere Entgelte zahlen. Leises Fluggerät werde hingegen finanziell belohnt. Die neuen Entgelte gelten laut Fraport ab 1. Januar 2020.

Das Ende der Buckelantennen - Internet-Technik für Flugzeuge macht Sprung

Hintergrund Im Flugzeug ist das Surfen im Internet immer noch beschwerlich und meist auch teuer. Doch das könnte sich mit der LTE-Technik des "European Aviation Network" bald ändern. Bei Lufthansa bietet sich die A320-Neo als Testplattform an - aber die Airline wartet noch.

H-Aero flog eine vordefinierte Route innerhalb der Check-in Hallen ab. © Fraport

Fraport testet Hybrid-Flugzeug für Zustandskontrollen im Terminal

Kurzmeldung Fraport hat mit dem H-Aero, einer Mischung aus Ballon, Flugzeug und Hubschrauber, ein neues System für Zustandskontrollen im Terminal getestet. Laut Fraport schwebte das Hybrid-Flugzeug testweise nahezu geräuschlos durch das Terminal 2. Mitarbeiter können die Areale mithilfe von Kamerabildern vom Schreibtisch aus kontrollieren und Reinigungs- und Reparaturfälle melden.

Guillaume Faury © Airbus

Airbus will zuverlässiger - dafür aber weniger - Flugzeuge ausliefern

Kurzmeldung Airbus wollte ursprünglich knapp 900 Flugzeuge in diesem Jahr ausliefern. Das Hochfahren der Produktion der A320-Neo-Familie stellt aber nach wie vor eine Herausforderung dar. Deshalb ändert Airbus-Chef Guillaume Faury die Strategie, möglichst viele Flugzeuge auszuliefern. Stattdessen solle die Fertigung stabilisiert werden, schreibt das "Handelsblatt".

Embraer-Hangar in Sao Jose dos Campos. © Embraer

Embraer liefert im dritten Quartal 44 Flugzeuge aus

Kurzmeldung Embraer hat im dritten Quartal 17 Verkehrs- und 27 Geschäftsreise-Jets ausgeliefert, teilt das Unternehmen mit. Der brasilianische Hersteller hatte nach eigenen Angaben Ende September einen Auftragsbestand von über 16 Milliarden US-Dollar in den Büchern stehen.

Mehrere ICE-Züge am Bahnhof. © dpa / Frank Rumpenhorst

Grüne wollen mehr ICE-Sprinter als Alternative zum Flugzeug

Kurzmeldung Die Grünen fordern in einem Konzeptpapier einen Ausbau von ICE-Sprintern zwischen Ballungsräumen, berichtet die dpa. Für eine Verlagerung von Flugverkehr sei es relevant, dass Züge die Vier-Stunden-Marke unterbieten. Damit könnte man schon heute für fast drei Viertel der knapp 24 Millionen innerdeutschen Fluggäste eine Alternative schaffen.

Mehre Maschinen von Easyjet an einem Flughafen. © dpa / Peer Grimm

Easyjet nutzt Flugzeug-Trägheitssensoren für Boarding-Analysen

Kurzmeldung Easyjet möchte das "Umdrehen" seiner Jets verbessern. Dazu sollen laut "ATW Online" Daten aus den Trägheitssensoren des Navigationssystems genutzt werden. Diese könnten durch minimale Verschiebungen der Längsachse exakt erfassen, wann Passagiere aus- und einsteigen. Diese Daten sollen den Analysen der Boarding-Vorgänge die Ungenauigkeiten nehmen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken