airliners.de Logo

Thema : Flugzeug

Zwei japanische Shinkansen stehen im Bahnhof. © Adobe Stock 290251777 / Delphotostock

Für Schweizer und Japaner ist das Flugzeug oft entbehrlich

Zug statt Flug (8.1)

Die Schweizer steigen für Inlandsverbindungen fast gar nicht mehr ins Flugzeug. Für japanische Airlines stellt der Shinkansen eine wirkliche Konkurrenz auf Kurzstrecken dar. Die beiden Bahn-Musterländer zeigen, was hierzulande fehlt.

Bahn innerdeutsch deutlich billiger als das Flugzeug

Kurzmeldung

Die "FAZ" hat die innerdeutschen Transportmittel Flugzeug und Bahn miteinander verglichen und zeigt, wie teuer Fliegen ist. Dennoch ist nur jeder Vierte bereit, vom Flugzeug auf die Bahn umzusteigen, wenn die Fahrt länger als fünf Stunden dauert.

Die Bezeichnung Operations (OPS) wird in der Luftfahrt für unterschiedliche Aufgaben verwendet. © AirTeamImages.com/airliners.de / JHribar/Montage: airliners.de

Beladung eines Flugzeugs

Basiswissen Airline Operations (7)

Die Beladung eines Flugzeugs ist eine sehr komplexe Aufgabe. Airline-Operations-Spezialist Matthias Baier erklärt in seinem Tutorial, was dabei unbedingt zu beachten ist.

US-Designer entwirft neues emissionsfreies Flugzeug

Kurzmeldung

Der US-Designer Joe Ducet hat mit Her0 ein emissiosnfreies Flugzeug entworfen. Dieses soll bis zu 700 Kilometer pro Stunde fliegen können, schreibt der "Stern". Angetrieben wird das Flugzeug mit Propellern und Solarpaneelen auf den Tragflächen.

Boeing-Schriftzug in Everett © Hendrik Rybicki

Boeing erwägt gleich großen Nachfolger für 737

Kurzmeldung

Boeing fasst im Entscheidungsprozess über den Bau eines möglichen Nachfolgemodells für 737 und/oder 757 auch wieder ein kleineres Flugzeug als bislang geplant ins Auge, berichtet "Aviationweek". Demnach sei statt dem "New Midmarket Airplane"-Konzept mit 200 bis 300 Sitzen auch ein Entwurf unter dem Namen "Future Small Airplane" mit 160 bis 220 Plätzen möglich. Mit dieser Größe wäre das Programm direkter Nachfolger für die 737 und damit direkter Konkurrent der A320-Familie von Airbus. Das Flugzeug soll technisch auf jeden Fall ein komplett neuer Entwurf werden und nicht mehr auf der ursprünglich aus den 1960er Jahren stammenden 737 aufbauen.

Flughafen Bratislava © Airport Bratislava

Bratislava schließt Ende April seine Pisten für zehn Tage

Kurzmeldung

Der Flughafen Bratislava erneuert vom 21. April bis zum 1. Mai den Kreuzungsbereich seiner Start- und Landebahnen, teilt der Airport mit. Da somit die beiden Pisten 04-22 und 13-31 gleichzeitig betroffen sind, können in diesem Zeitraum keine Flüge mit Flugzeugen durchgeführt werden. Der Heliport bleibe dagegen benutzbar.

ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel. © Flughafenverband ADV

Flugzeuge mit Coronavirus-Verdacht dürfen nur fünf deutsche Flughäfen ansteuern

Kurzmeldung

Ein Flugzeug mit Passagieren, die möglicherweise mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind, darf in Deutschland nur Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Berlin ansteuern. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel, der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Die Gesundheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation sehen demnach vor, dass diese fünf Airports zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sogenannte Kernkapazitäten vorhalten müssen. Im Falle der Ankunft eines Passagierflugzeugs mit einem Verdachtsfall an Bord würde die betreffende Maschine zu einem der fünf Flughäfen umgeleitet, sagte Beisel.

Endmontagelinie der Boeing 787 © Boeing / Josh Drake

Boeing-Auslieferungen brechen um die Hälfte ein

Der US-Flugzeugbauer muss wegen der Krise um die 737 Max einen herben Einbruch der Auslieferungen hinnehmen. Sogar der Auftragsbestand rutscht 2019 ins Minus, es gab mehr Abbestellungen als neue Orders.

Airbus-Flotte im Flug © Airbus / S. Ramadier

Airbus mit neuem Auslieferungsrekord

Der europäische Flugzeughersteller lieferte im vergangenen Jahr 863 Flugzeuge aus. Das ist der höchste Wert in der bisherigen Firmengeschichte. Gleichzeitig konnte Airbus rund 800 Bestellungen für neue Maschinen verbuchen.

Spirit bestellt 100 Flugzeuge der A320-Neo-Familie

Kurzmeldung

Spirit Airlines hat 100 Flugzeuge der A320-Neo-Familie fest bestellt, teilt Airbus mit. Damit wurde eine Absichtserklärung von Oktober 2019 fix gemacht. Airbus liegen damit nach eigenen Angaben mehr als 7.300 Festbestellungen für die A320-Neo-Familie vor. Welcher Triebwerkstyp bei den neuen Spirit-Jets zum Einsatz kommen soll, werde später bekannt gegeben.

Das 1000. Flugzeug der A320-Neo-Familie wurde im Oktober 2019 an Indigo ausgeliefert. © Airbus / Bengt Lange

Airbus mit Abstand größter Flugzeugbauer der Welt

Airbus übergab 2019 mehr als doppelt so viele Flugzeuge an Kunden wie Boeing, dessen Auslieferungszahlen natürlich unter der Max-Krise leiden. Mit Extra-Runden in den Werken bis zur letzten Minute, konnten die Europäer ihr Jahresziel leicht übertreffen.

Das 1000. Flugzeug der A320-Neo-Familie wurde im Oktober 2019 an Indigo ausgeliefert. © Airbus / Bengt Lange

Airbus wird 2019 größter Flugzeugbauer der Welt

Der europäische Flugzeughersteller wird im laufenden Jahr deutlich mehr Maschinen ausliefern als Rivale Boeing. 2020 werden sich die Verhältnisse jedoch voraussichtlich wieder umdrehen - wenn die 737 Max wieder fliegen darf.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Eine Fokker 100 der Avantiair © Avantiair

Avantiair wartet Flugzeuge am Flughafen Paderborn-Lippstadt

Kurzmeldung

Die Fluggesellschaft Avantiair mit Sitz am Siegerlandflughafen wartet ab sofort ihre Flugzeuge am Flughafen Paderborn-Lippstadt, teilt der Airport mit. Die Airline betreibe derzeit zwei Fokker 100 und habe eine Hangar-Fläche am Platz gemietet.

Guillaume Faury. © dpa / Sebastian Kunigkeit

Airbus stellt emissionsarme Flugzeuggeneration in Aussicht

Airbus-Chef Guillaume Faury will bis 2035 ein neuartiges, emissionsarmes Verkehrsflugzeug in die Luft bringen. Die Technologien dafür sollen auch in Deutschland entwickelt werden. Von der Politik fordert Airbus dazu passende Rahmenbedingungen.

Lufthansa-Piloten in einer A340 © AirTeamImages.com / Daniel Nicholson

Einsatz anderer Flugzeuge bringt Lufthansa Millionenstrafe

Die US-Luftfahrtbehörde FAA belegt Lufthansa mit Strafzahlungen von 6,4 Millionen US-Dollar, weil der Kranich andere Flugzeugtypen eingesetzt haben soll, als bei der FAA angemeldet. Es wäre die zweite Strafzahlung innerhalb eines Jahres.

Ein Flugzeug landet bei leichtem Schneefall in der Abenddämmerung. © dpa / Julian Stratenschulte

Hannover will Nachtflugbetrieb für laute Flugzeuge einschränken

Besonders laute Flugzeuge sollen künftig am Flughafen Hannover nachts nicht mehr landen. Wie viele Flüge eine derartige Regelung betreffen würde, ist noch unklar. Sie würde nur für Flugzeuge gelten, die in Europa sowieso eher rar sind.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Fachkurs Passagier- und Gepäckabfertigung TRAINICO GmbH - Erlernen der Abläufe bei der Passagier- und Gepäckabfertigung Mehr Informationen
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk Flight Consulting Group - Wir bieten die vollständige Palette von Bodenabfertigungsdiensten unter Aufsicht von FCG OPS-Mitarbeitern auf dem Vorfeld von mehr als 40 Flughäfen im... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Flugzeug-Karabiner - Remove Before Flight - 1 Stück
Flugzeug-Karabiner - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Classic-Anhänger mit robustem Flugzeugkarabiner statt Schlüsselring, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht f... Mehr Informationen
Startbahn West des Frankfurter Flughafens © Fraport AG

Laute Flieger werden in Frankfurt teurer

Kurzmeldung

Das Hessische Verkehrsministerium hat die von Betreiber Fraport vorgelegte Entgeltordnung für den Frankfurter Flughafen genehmigt, teilt das Unternehmen mit. Fluggesellschaften, die lauteres Fluggerät einsetzen, die in den Nachtrandstunden (zwischen fünf und sechs Uhr und zwischen 22 und 23 Uhr) fliegen oder nach 23 Uhr landen, müssten künftig höhere Entgelte zahlen. Leises Fluggerät werde hingegen finanziell belohnt. Die neuen Entgelte gelten laut Fraport ab 1. Januar 2020.

Grafk von Airbus zum fello'fly-Projekt. Eine A350 nutzt die Aufwinde einer wenige Kilometer vorausfliegenden A380. © Airbus

Airbus will Flugzeuge im Schwarm fliegen lassen

Biomimicry ist eine Disziplin, die sich Lösungen aus der Natur abschaut. Airbus will mit dem Projekt "fello'fly" die Formationen von Zugvögeln zum Standard für große Verkehrsflugzeuge machen und so Treibstoff sparen. Der technische Fortschritt macht es möglich.

Die EAN ACGC (Aviation Complementary Ground Component) LTE-Antenne (rechts) stellt die Kommunikation zum Bodennetzwerk sicher, während das EAN Mobile Satellite Services (MSS) -Terminal (links) mit dem S-Band-Satelliten kommuniziert. © Telekom

Das Ende der Buckelantennen - Internet-Technik für Flugzeuge macht Sprung

Hintergrund

Im Flugzeug ist das Surfen im Internet immer noch beschwerlich und meist auch teuer. Doch das könnte sich mit der LTE-Technik des "European Aviation Network" bald ändern. Bei Lufthansa bietet sich die A320-Neo als Testplattform an - aber die Airline wartet noch.

H-Aero flog eine vordefinierte Route innerhalb der Check-in Hallen ab. © Fraport

Fraport testet Hybrid-Flugzeug für Zustandskontrollen im Terminal

Kurzmeldung

Fraport hat mit dem H-Aero, einer Mischung aus Ballon, Flugzeug und Hubschrauber, ein neues System für Zustandskontrollen im Terminal getestet. Laut Fraport schwebte das Hybrid-Flugzeug testweise nahezu geräuschlos durch das Terminal 2. Mitarbeiter können die Areale mithilfe von Kamerabildern vom Schreibtisch aus kontrollieren und Reinigungs- und Reparaturfälle melden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben