airliners.de Logo

Thema : Flotte

Flugzeuge von Air Berlin. © dpa

Wo die Air-Berlin-Maschinen heute fliegen

Überblick

Was haben die ungarische Luftwaffe, Virgin Atlantic und Eurowings gemeinsam? Sie alle sind mit Maschinen unterwegs, die früher noch für Air Berlin flogen. Eine Zusammenfassung.

Fokker 50 der VLM Airlines. © AirTeamImages.com / Ron Kellenaers

VLM terminiert Flottenumstellung

VLM Airlines erhält im kommenden Jahr ein neues Flugzeug. Die bisher eingesetzten Fokker 50 werden aber schon jetzt ausgemustert - mit starken Auswirkungen auf den Liniendienst. Auch auf den in Deutschland.

Eine Boeing 767 von Azur Air. © AirTeamImages.com / Paul Buchroeder

Azur Air schrumpft auf ein Flugzeug

Der Ferienflieger Azur Air verringert seine Deutschland-Präsenz weiter: Künftig fliegt er nur noch mit einem Flugzeug, die Berliner Station wird geschlossen. Knapp 90 Mitarbeiter sind gekündigt.

A321 von Anisec unterwegs für Level. © AirTeamImages.com / Markus Mainka

Weitere Ex-Air-Berlin-Maschine hebt für IAG ab

Kurzmeldung

Die A321 mit der Kennung OE-LCF ist die vierte Ex-Niki-Maschine, die nun in Wien angekommen ist und dort fortan über das IAG-Vehikel Anisec für Level abhebt. Dies geht aus Flugplandaten hervor. Drei weitere Ex-Niki A321 fliegen bereits ab Wien für Level.

Piloten der Fluggesellschaft Ryanair streiken vor dem Firmensitz des Unternehmens. © dpa / Niall Carson

Gewerkschaften beobachten Ryanair-Entscheidung genau

Irische Piloten streiken dreimal, Ryanair beschließt, sechs Flugzeuge zu verlegen: In die Tarifverhandlungen beim Billigflieger kommt rauer Wind. Deutsche Gewerkschaften sind nicht beunruhigt.

Tui will Konzernflotte vereinfachen

Kurzmeldung

Tui will die Flotte der Konzern-Airlines auf Maschinen der Familien Boeing 737 und 787 vereinheitlichen. Die Flugzeuge der Reihen Boeing 757 und 767 sollen 2020 die Flotten der britischen Tui Airways und Tuifly in Belgien sowie den Niederlanden ausgeflottet werden, sagte Vorstand David Burling zu "ATW Online".

Ryanair will Flotte in Dublin verkleinern

Kurzmeldung

Billigflieger Ryanair zieht Konsequenzen aus den drei Pilotenstreiks in Irland: Die in Dublin stationierte Flotte soll um 20 Prozent von 30 auf 24 Maschinen reduziert werden, berichtet "AFP". Dies gefährde 300 Arbeitsplätze. Als Grund gibt Ryanair demnach gesunkene Buchungszahlen infolge der Streiks an.

A330F von Etihad. © AirTeamimages.com / Weimeng

Etihad überarbeitet Frachtflotte

Kurzmeldung

Die ehemalige Air-Berlin-Aktionärin Etihad hat ihre halbe Fracht-Flotte verkauft. Laut ch-Aviation handelt es sich dabei um fünf Maschinen des Typs A330F. Auch die fünf Boeing-777-Frachter seien aktuell nicht im Einsatz, da der Golf-Carrier das Geschäft neu aufstelle.

Flugzeug im neuen Design der WDL. © WDL

WDL wählt Flugzeugtyp für Flottenerneuerung

Unter dem Dach der Zeitfracht-Gruppe erneuert die WDL ihre Flotte. Bis Ende kommenden Jahres soll der Prozess abgeschlossen sein. Nun ist klar, welcher Flugzeugtyp künftig abheben soll.

A321neo von Easyjet. © Easyjet

Erste A321neo für Easyjet ausgeliefert

Kurzmeldung

Easyjet hat in Farnborough ihre erste A321neo in Empfang genommen. Mit 235 Sitzplätzen ist der Flottenneuzugang das Flugzeug mit der größten Kapazität innerhalb der-Flotte, heißt es in einer Mitteilung. Die Briten haben 120 Jets der A320neo-Familie bestellt.

Embraer-190-E2-Flugzeug in den Farben von Helvetic Airways. © Embraer

Helvetic macht beim Flottenumbau Tempo

Zwei Dutzend neue Flugzeuge hat Helvetic bestellt - die eine Hälfte soll die bisherige Flotte erneuern, die anderen zwölf sollen weiteres Wachstum absichern. Damit weichen die Schweizer von ihrer bisherigen Policy ab.

Eine Boeing 737-900ER von Azur Air Germany. © Oleksiy Naumov

Azur Air fliegt nur noch mit zwei Jets

Der Ferienflieger Azur Air Germany hat seine Flotte von drei auf zwei Maschinen reduziert. Sein Hauptauftraggeber Anex Tour setzt künftig auch andere Airlines ein.

Die Maschinen von WDL bekommen ein neues Branding. © AirTeamImages.com, Montage: airliners.de

So sieht die neue Lackierung der WDL aus

WDL lackiert ihre Flieger um: airliners.de zeigt exklusiv eine erste Aufnahme der neuen Livery. Ende des Jahres beginnt die Flottenerneuerung - und dann wird die Lackierung noch um ein Detail ergänzt.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Die OE-LCN ist die erste A321 in den Farben der Level. © Felix Hofer

Erste Anisec-Maschinen in Level-Lackierung

Kurzmeldung

Der erste von drei A321-Jets der Anisec ist am Dienstagvormittag in Wien gelandet. Die Maschine mit der Kennung OE-LCN trägt die Lackierung der IAG-Langstreckenmarke Level. Wie genau der Flugplan des Österreich-Ablegers aussehen wird, ist noch nicht bekannt.

Demnächst in neuer Bemalung? Langstreckenflugzeuge von Eurowings. © Eurowings

"Noch viel Fantasie" für Eurowings-Langstrecke

Überblick

Lufthansa-Chef Spohr hat für die Langstrecke der Billigtochter Eurowings "noch viel Fantasie". Zahlen zeigen: Von Flugplan zu Flugplan ist sie gewachsen. Das heizt Spekulationen an.

Ein A320 der Eurowings. © Eurowings

LGW diskutiert Airbus-Ausflottung

Die Eurowings-Airline LGW will nach airliners.de-Informationen bis zum kommenden Frühjahr die Airbus-Jets aus der Flotte verbannen. Sie sollen zu anderen Flugbetrieben der Lufthansa-Billigplattform gehen.

Das 300. Flugzeug ist eine ehemalige Air-Berlin-Maschine. © Easyjet

300. Maschine bei Easyjet kommt von Air Berlin

Kurzmeldung

Easyjet hat ihr 300. Flugzeug in Empfang genommen. Laut Mitteilung ist die A320-Maschine gleichzeitig der 111. Jet in der Flotte der Easyjet Europe unter österreichischem AOC und das 18. in Tegel stationierte Flugzeug.

Erste Flugzeuge für Anisec

Kurzmeldung

Auf das für den Niki-Kauf von IAG gegründete Vehikel Anisec sind nun laut des österreichischen Luftfahrzeugregisters drei Maschinen registriert. Es handelt sich dabei um drei A321 mit den Kennzeichen OE-LCN, -LCP und -LCR. Alle drei Flugzeuge wurden zuvor von Niki betrieben.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Security an der Poststelle
Security an der Poststelle STI Security Training International GmbH - Security an der Poststelle Schulung für Mitarbeiter, die an Poststellen eingesetzt werden Die Online-Schulung ermöglicht Ihnen die effektive Schul... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurs TRAINICO GmbH - Dieser modular aufgebaute Lehrgang bereitet die Teilnehmer darauf vor, die nach Part-66 geforderte Prüfung abzulegen. Mehr Informationen
Borescope Inspection Fundamentals
Borescope Inspection Fundamentals Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will be able to use borescope equipment with the appropriate technique for the inspection of the engine gas path and identify damages. Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Boeing 737 MAX in den Farben der Norwegian Airlines © Norwegian Airlines

Norwegian bekräftigt Interesse von Ryanair

Die finanziell angeschlagene Norwegian sucht einen Käufer. Neben IAG taucht Ryanair immer wieder als Name auf. Die Iren dementieren; doch die Gerüchte werden nun erneut angeheizt.

LGW gibt im Winter Dash-Maschinen ab

Kurzmeldung

Die Eurowings-Airline LGW wird im Winter drei der bislang 20 betriebenen Dash-8-Maschinen an den Leasing-Geber Gecas zurückgeben. Dies erfuhr airliners.de aus Unternehmenskreisen. Drei Maschinen sind als operationelle Reserve geplant, eine rein rechnerisch immer im Check, sodass für den Flugbetrieb 13 Turboprop-Flugzeuge eingeplant sind.

Ein Avro-Jet von WDL Aviation. © WDL Aviation

Austrian klagt gegen WDL-Schwinge

WDL fliegt nach der Übernahme durch Zeitfracht mit einem Logo umher, das stark an das ehemalige Logo von Austrian erinnert. So jedenfalls sieht es die Lufthansa-Tochter und hat nach airliners.de-Informationen nun Klage eingereicht. Die Kölner Airline setzt auf einen Dialog - und eine neue Lackierung.

Andreas Gruber. © Lauda Motion, Montage: airliners.de

"Die Marke Lauda Motion bleibt erhalten"

Interview

Lauda Motion-Vize Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de anlässlich der großen Expansion der Airline über weitere Planungen, seinen Chef und den Verkauf an Ryanair.

Ein Airbus A350-900 der Lufthansa. © Lufthansa

Lufthansa flottet zehnten Airbus A350-900 ein

Kurzmeldung

In München landet am Freitag (1. Juni) der zehnte Airbus A350-900 der Lufthansa. Der Airbus mit der Registrierung D-AIXJ und dem Taufnamen "Erfurt" wird künftig am Flughafen München stationiert, teilte der Kranich mit. Das erste von 15 Flugzeugen des Typs ist seit Februar in München stationiert.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben