airliners.de Logo

Thema : Flixbus

Flixbus bekommt Konkurrenz

Kurzmeldung

Flixbus beherrscht den deutschen Fernbusmarkt. Jetzt bekommt das Unternehmen Konkurrenz. Derzeit bringen sich das französische Unternehmen BlablaBus, Pinkbus sowie das deutsche Startup Roadjet in Stellung, schreibt "Gründerszene". Letzteres setzt auf Geschäftsreiseverkehr und will mehr Komfort bieten.

Flixbus geht nach fünf Monaten Pause wieder an den Start

Kurzmeldung

Nachdem der Betrieb im November vollständig eingestellt wurde, will Flixbus ab dem 25. März wieder Fahrten zu 40 Zielen anbieten, allerdings mit niedrigerer Frequenz als zuvor. Ende Juni solle dann auch das Zugangebot Flixtrain wieder starten, berichtet "FVW".

Flixbus und Flixtrain stellen temporär Betrieb ein

Kurzmeldung

Flixbus und Flixtrain stellen ihren Betrieb für den kompletten November ein, berichtet "Die Welt". Aufgrund der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen rechnet das Unternehmen FlixMobility mit geringeren Passagierzahlen. Flixbus soll Weihnachten wieder fahren. Flixtrain macht Winterpause.

Die 2-1-Sitzkonfiguration von Roadjet bietet viel Platz. © Roadjet

Roadjet will den Fernbus innerdeutsch attraktiver machen

Mit Roadjet steigt ein neuer Fernbusanbieter in den deutschen Markt ein. Statt auf billige Plätze setzt das Startup mit der Luftfahrtreferenz im Namen auf Komfort mit großzügigen Sitzen und viel Technik. Konkurrenten sind Flixbus, die Bahn und innerdeutsche Billigflüge.

Flixbusse in Frankfurt © dpa / Boris Roessler

Flixbus plant Klage gegen Steuersenkung für die Bahn

Kurzmeldung

Flixbus will gegen die Mehrwertsteuersenkung für Fernverkehrstickets der Bahn klagen, weil das Unternehmen sich dadurch diskriminiert sieht, berichtet "Spiegel Online". Die Steuersenkung ist Teil des Klimapakets der Bundesregierung und soll über die Erhöhung der Luftverkehrsteuer finanziert werden. Neben der Klage habe Flixbus eine Beschwerde bei der EU-Kommission angekündigt. Beides solle eingereicht werden, sobald das Gesetz in Kraft tritt.

Flixbus-Passagiere geben ihr Gepäck an einem Fernbus ab. © Flixbus

Baden-Airpark wird Flixbus-Haltestelle

Kurzmeldung

Der Flughafen Karlsruhe/Bade-Baden ist jetzt neuer Flixbus-Halt. Wie das Fernbusunternehmen mitteilte, geht es ohne Umstieg unter anderem nach Frankfurt, Straßburg oder Basel. Auch aus Mannheim und Heidelberg ist der Flughafen nun erreichbar.

Ein Bus des Unternehmens "Mein Fernbus/Flixbus". © Mein Fernbus/Flixbus

Eurowings geht Partnerschaft mit Flixbus ein

Kurzmeldung

Ab Ende März 2019 wird Eurowings über seine App auch Anschlusstickets für Flixbus verkaufen, wie der Low Coster bekannt gibt. Die Preise beginnen bei rund 5 Euro an den Flughäfen Köln/Bonn, Stuttgart und München.

Der Fernbus C9 der chinesischen Firma BYD bietet 51 Sitzplätze und weist eine Reichweite von 320 Kilometern auf. © BYD Motors Inc.

Flixbus bringt ersten E-Bus auf die Straße

Kurzmeldung

Flixbus hat angekündigt, ab 25. November einen elektrisch betriebenen Fernbus einzusetzen. Der aus chinesischer Produktion stammende Bus soll auf der 115 Kilometern langen Strecke zwischen dem Frankfurter Flughafen und Mannheim pendeln. Ladestationen befinden sich in Mannheim und Frankfurt.

Nicht erst beim Borden beginnt der Urlaub. © Hamburg Airport

Spontanität will gut geplant sein

Schiene, Straße, Luft (18)

Einfach mal ein paar Tage irgendwo abschalten? Einsteigen und los geht's - so suggeriert es die Werbung. Verkehrsjournalist Thomas Rietig macht sich auf die Suche nach dem spontanen "Ich bin dann mal weg".

Fahrgäste des Fernbusanbieters Flixbus. © dpa / Markus Scholz/dpa

Mehr Flixbusse zum Allgäu-Airport

Kurzmeldung

Flixbus hat das Angebot am Flughafen Memmingen ausgebaut. Der Fernbusanbieter fährt nach Angaben des Airports nun öfter auf den Routen nach Freiburg über Wangen, Ravensburg, Meersburg und Überlingen sowie nach Bamberg über München, Nürnberg und Erlangen. Insgesamt gibt es damit bis zu elf Flixbus-Verbindungen pro Tag nach Memmingen.

Fahrgäste des Fernbusanbieters Flixbus. © dpa / Markus Scholz/dpa

Flixbus eröffnet Station am Airport Hamburg

Kurzmeldung

Flixbus integriert den Hamburger Flughafen in sein Streckennetz. Ab dem 26. April können Reisende elf Ziele in Deutschland und Dänemark direkt erreichen, wie aus einer Meldung des Fernreisebusunternehmens hervorgeht. Angefahren werden unter anderem Hannover, Bremen, Kiel, Flensburg und Lübeck.

Flixbusse in Frankfurt © dpa / Boris Roessler

Flixbus kooperiert mit drei deutschen Ferienfliegern

Kurzmeldung

Flixbus vertreibt ab sofort Bus-Zubringer für Flüge von Condor, Germania und Sunexpress ab München, Frankfurt, Berlin (Tegel und Schönefeld), Stuttgart und Köln/Bonn. Weitere Flughäfen sollen folgen, wie der Fernbusanbieter jetzt mitteilte.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Flixbus-Passagiere geben ihr Gepäck an einem Fernbus ab. © Flixbus

Flixbus will Kooperation mit Lufthansa

Der Fernbusanbieter Flixbus will sein Geschäft mit Fluggesellschaften ausbauen. Er hat auch Lufthansa im Visier - dabei ist die Zusammenarbeit der beiden Marktführer schon einmal gescheitert.

Flixbus will Rostock, Dresden und Leipzig jeweils mehrmals täglich mit dem Airport-Tegel verbinden. © Flixbus

Flixbus kündigt neue Direktverbindungen zum Flughafen Tegel an

Kurzmeldung

Der Fernbusanbieter Flixbus verbindet ab Anfang April den Flughafen Berlin-Tegel mit Dresden, Leipzig und Rostock. Das teilte das Unternehmen mit. Die Verbindungen seien an den Flugplan angepasst.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben