airliners.de Logo

Thema : Finkenwerder

Airbus betankt Auslieferungsflüge mit nachhaltigen Flugkraftstoffen

Kurzmeldung

Airbus betankt Auslieferungsflüge ab dem Werk in Hamburg Finkenwerder auf Wunsch fortan an mit einer Mischung aus nachhaltigem Kraftstoff (SAF) und Kerosin, wie der Flugzeugbauer mitteilte. So wolle man sein Engagement für mehr Umweltschutz im Luftverkehr betonen. Air Transat überführte als erstes zwei neue A321LR mit umweltschonendem Treibstoff.

Die neuen Nietroboter in der Airbus-Strukturmontage-Linie. © Airbus

Wie Roboter bei Airbus in Hamburg den Flugzeugbau übernehmen

Reportage

In Hamburg hat Airbus einen dreistelligen Millionenbetrag in eine völlig neu gestaltete Strukturmontage-Linie investiert. 20 Roboter, ein automatisches Logistik-Konzept und Laser-Vermessung läuten eine neue Ära im Flugzeugbau ein. Fabian Kühne hat sich für airliners.de umgeschaut.

Airbus baut neues Besucherzentrum in Finkenwerder

Kurzmeldung

Damit künftig bis zu 120.000 Menschen jährlich das Werksgelände besichtigen können, plant Airbus in Finkenwerder ein neues Besucher- und Dienstleistungszentrum mit rund 17.000 Quadratmeter Fläche, teilte der Hamburger Senat mit. Mit dem rund 60 Millionen Euro teuren Projekt sollen etwa 350 Arbeitsplätze entstehen.

Die Beluga XL von Airbus bei ihrem Jungfernflug. © Airbus

Beluga XL kommt zum ersten Mal nach Hamburg-Finkenwerder

Kurzmeldung

Der "BelugaXL" wird am Dienstag gegen 16 Uhr zum ersten Mal auf dem Airbus-Werksgelände in Finkenwerder landen. Das Flugzeug befinde sich in der Typzulassung und komme für erste Abfertigungstests nach Hamburg, teilte der Flugzeughersteller mit.

Virtuelle Kabinenpräsentation im ACDC in Hamburg. © airliners.de / Fabian Kühne

Airbus erweitert High-Tech-Kundencenter in Finkenwerder

3D-Projektionen, Walk-Through mit VR-Brille und mehr – was im Hamburger Airbus-Werk bisher nur A350-Kunden vorbehalten war, können jetzt auch A320- und A330-Betreiber für die Einrichtung ihrer Maschinen nutzen.

Die Airbus Beluga 2 in Hamburg-Finkenwerder. © Fabian Kühne

Auge in Auge mit Airbus' "Beluga"

Reportage

Airbus ersetzt den Frachter "Beluga" bald durch die größere "Beluga XL". airliners.de war bei einer Verladung im Flugzeugwerk Finkenwerder dabei und berichtet, was die Umstellung auf die neue Maschine bedeutet.

A320-Produktion in der vierten Montagelinie in Finkenwerder. © Airbus

So geht Airbus die Zukunft des Flugzeugbaus an

An der vierten A320-Endmontagelinie im Hamburger Airbus-Werk läuft einiges anders als bei den übrigen. Unter anderem spielen zwei Roboter eine wichtige Rolle bei der Produktion. Aber das ist längst nicht alles.

Mobile Plattform der neuen Fertigungslinie im Hamburger Airbus-Werk. © Airbus

Hamburg bekommt weitere A320-Fertigungslinie

Das Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder bekommt die vierte Fertigungslinie für Maschinen der A320-Familie. Dies soll nicht nur Abläufe verbessern, sondern ist auch beim Ausbau der Mittelstreckenproduktion fest eingeplant.

Airbus-Gelände in Hamburg-Finkenwerder © ReGe Hamburg

Rechtsstreit um Airbus-Startbahn in Finkenwerder ist entschieden

Vor mehr als zehn Jahren ging die verlängerte Start- und Landebahn von Airbus in Hamburg/Finkenwerder in Betrieb. Jetzt wurde eine Klage dagegen abgewiesen - die Gegner hatten einen unzulässigen Trick angewandt.

Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in Hamburg-Finkenwerder © dpa / Sven Hoppe

Hamburger Airbus-Werk überholt Toulouse

Kurzmeldung

Das Hamburger Airbus-Werk hat im vergangenen Jahr 314 Maschinen ausgeliefert - und damit erstmals mehr als der größte Standort in Toulouse. Das sagte Konzernchef Tom Enders laut einem Bericht "Welt".

Endmontage einer A320 in Hamburg. © dpa

Airbus-Werk in Hamburg bekommt vierte Endmontagelinie

Der Airbus-Standort in Hamburg wird erweitert: Das Werk bekommt eine vierte Endmontagelinie für die Flugzeuge der A320-Familie. Allerdings verlagert Airbus auch einen Bereich von Hamburg nach Frankreich.

Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in Hamburg-Finkenwerder © dpa / Sven Hoppe

Airbus will in Hamburg neue A320-Produktionslinie bauen

Hamburg kann mit einer Ausweitung der Airbus-Produktion rechnen. Der Flugzeugbauer will noch mehr Exemplare von seinem Erfolgsmodell A320 herstellen. Dafür bekäme das Werk in Finkenwerder eine zusätzliche Produktionslinie.

Airbus-Gelände in Hamburg-Finkenwerder © ReGe Hamburg

Airbus-Ausbau: EuGH will Briefwechsel lesen

Umwidmung des Mühlenberger Lochs

Die höchsten EU-Richter pochen auf Transparenz. Ob ein deutscher Kanzler-Brief in Sachen Airbus weiter geheim bleiben darf, kann die deutsche Regierung nicht alleine entscheiden.

Schaulustige beobachten am 8.11.2005 die erste Landung eines Airbus A380 am Airbus-Standort Hamburg-Finkenwerder © CC by SA 3.0 / Chippolino

Hamburg: Airbus saniert Werkslandebahn

Kein Flugverkehr

Der Flugzeugbauer Airbus führt am Standort Hamburg-Finkenwerder Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an der Start- und Landebahn durch. Bis 5. Juni wird der deutsche Produktionsstandort daher nicht von Flugzeugen angesteuert.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben