airliners.de Logo
Etihad Airways Airbus A340-600. © Etihad Airways

Thema : Etihad

Etihad besitzt knapp ein Drittel der Anteile von Air Berlin. Die arabische Fluggesellschaft hat ihren Sitz und ihr Drehkreuz in Abu Dhabi.

Eine Karte des Bonusprogramms Topbonus der Fluggesellschaft Air Berlin. © dpa / Sophia Kembowski

Topbonus-Status von Air Berlin verliert seinen Wert

Air Berlin verschwindet vom Markt und Niki wird die Oneworld-Allianz verlassen. Das Topbonus-Meilenprogramm existiert aber weiter und etliche Airlines akzeptieren die Karten noch. Allerdings nicht ohne Haken beim Status.

Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

Tony Douglas © ADAC

Tony Douglas wird neuer Etihad-CEO

Die Etihad Airways Group hat einen neuen Chef gefunden. Wie der noch-Air-Berlin-Hauptaktionär jetzt mitteilt, wird der britische Flughafenmanager Tony Douglas zum 1. Januar sein Amt antreten.

Air Berlin schreibt seit Jahren rote Zahlen. © dpa / Alban Grosdidier

Air-Berlin-Bonusprogramm meldet Insolvenz an

Kurzmeldung

Topbonus, das Bonusprogramm der Air Berlin, hat einen Insolvenzantrag gestellt. "Aufgrund der aktuellen Situation von Air Berlin und dem unmittelbaren Zusammenhang für das Vielfliegerprogramm hatte Topbonus keine andere Wahl", heißt es in einer Mitteilung. Topbonus ist zu 70 Prozent in der Hand von Etihad.

Der damalige Air-Berlin-Chef Joachim Hunold beim Börsengang 2006. © dpa / Frank May

Das sind die Eigentümer der Air Berlin

Die Aktionäre der Air Berlin mussten seit dem Börsengang 2006 viele Rückschläge hinnehmen, auch jetzt rutschten die Papiere wieder auf ein Rekordtief. Doch wem gehört die Airline eigentlich?

Flugzeuge der Air Berlin. © dpa / Kay Nietfeld

Air Berlin ist insolvent

Seit Jahren fährt Air Berlin Defizite ein. Nun hat die Airline Insolvenz angemeldet. Grund dafür ist die Großaktionärin Etihad. Sie will keine finanzielle Hilfe mehr leisten. Und Lufthansa will Teile der Air Berlin übernehmen.

Etihad ist an Air Berlin und Alitalia beteiligt. © AirTeamImages.com / Anthony Guerra

Air Berlin und Alitalia drücken Etihad tief ins Minus

Golf-Carrier Etihad erleidet im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Milliardenverlust. Die Airline führt das auf hohe Abschreibungen für Flugzeuge zurück - und auf die defizitären Beteiligungen Air Berlin und Alitalia.

A380 der Lufthansa (li.) und Etihad Airways © AirTeamImages.com, Montage: airliners.de / TT (Lufthansa), Derek Pedley (Etihad)

Kreise: Enger Dialog zwischen Etihad und Lufthansa

Offenbar geht es nicht mehr nur um Air Berlin: Lufthansa steht laut eines Medienberichts in engem Austausch mit Etihad, um mit Kapazitäten der Etihad-Europa-Beteiligungen das Wachstum von Eurowings anzukurbeln.

Die Flotte der Etihad Regional besteht aus sechs Maschinen des Typs Saab 2000 und vier ATR72-Flugzeugen. © AirTeamImages.com / Jeffrey Schafer

Air-Berlin-Aktionärin Etihad lässt Schweizer Tochter fallen

2013 wurde aus Darwin Airline Etihad Regional - auch diese Zeiten sind nun vorbei. Golfcarrier Etihad verkauft seine Anteile an der Schweizer Airline. Ein Experte wertet dies als Warnschuss für Air Berlin.

Flugzeuge von Tuifly und Air Berlin. © dpa / Julian Stratenschulte

Offenbar neuer Anlauf für Ferienflieger von Niki und Tuifly

Tuifly und Niki sollten einen Ferienflieger schmieden - die Gespräche sind jüngst gescheitert. Nun könnte es einen neuen Versuch geben. Dabei würde sich die Tui-Rolle laut eines Berichts entscheidend verändern.

Ein Flugzeug der Air Berlin steht im Regen. © AirTeamImages.com / Europix

Darum braucht Air Berlin Hilfe vom Staat

Air Berlin stellt einen Antrag für eine Bürgschaftsprüfung. Am Ende könnten Staatsgelder die angeschlagene Airline retten. Doch eigentlich hat sie schon einen "Letter of Support" von Etihad – wie passt das zusammen?

Flugzeuge von Air Berlin und Eurowings am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Wie die Faust aufs Auge

Gedankenflug

Niki soll nun doch bei Air Berlin bleiben. Nur wie ist das einzuordnen, fragt sich airliners.de-Herausgeber David Haße. Steht die Air-Berlin-Restrukturierung jetzt vor einem Scherbenhaufen? Oder im Gegenteil?

Die österreichische Niki ist eine Tochter der deutschen Air Berlin. © Niki

Der geplatzte Niki-Deal und die Auswirkungen auf Air Berlin

Das Ferienflug-Joint-Venture zwischen Etihad und Tui ist gescheitert. Das hat zwangsläufig Folgen für Air Berlin. Schließlich hat die kriselnde Airline ihre Tochter Niki bereits verkauft – ein wichtiger Teil der Neuaufstellung.

A320 der Niki. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Niki-Deal: Etihad bricht Gespräche mit Tui ab

Die Pläne für ein Joint-Venture aus der Air-Berlin-Tochter Niki und Tuifly sind Makulatur: Etihad bricht die Gespräche mit Tui ab. "Niki stehe nicht mehr zur Verfügung", heißt es bei dem Reisekonzern.

Eine Air-Berlin-Maschine landet am Flughafen Berlin-Tegel. © dpa / Soeren Stache

Etihad plant offenbar Air-Berlin-Exit

Die Neuorientierung Etihads erreicht wohl die nächste Stufe: Der Golfcarrier steht laut einem Medienbericht kurz davor, die Beteiligung an Air Berlin zum Verkauf freizugeben. Ein Zeichen Richtung Lufthansa?

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Joachim Hunold © dpa / M. Gambarini

Hunold führt Verwaltungsrat von Air Berlin

Sechs Jahre nach seinem Rücktritt als Air-Berlin-Chef führt Joachim Hunold nun übergangsweise den Verwaltungsrat der Airline. Auch Großaktionär Etihad tauscht zwei Personen im Kontrollgremium aus.

Die Auswahl und Auditierung von Werkstätten für Luftfrachtcontainer und -paletten führt Jettainer auf Basis internationaler Branchenstandards sowie spezieller Kundenwünsche durch. © Jettainer

Lufthansa-Cargo-Tochter Jettainer und Etihad verlängern Zusammenarbeit

Kurzmeldung

Auch in den kommenden fünf Jahren wird der Lade-Spezialist Jettainer die Containerflotte von Golf-Carrier Etihad steuern und warten. Wie der Golf-Carrier mitteilte, wurden die Verträge mit der Tochter von Lufthansa Cargo bis 2021 verlängert. In diesem Zeitraum sollen zudem intelligente Container eingeführt werden.

Etihad-Konzernchef James Hogan. © dpa / Str/EPA

Etihad präsentiert Interimslösung für CEO James Hogan

Jetzt ist klar, wann genau Etihad-Chef James Hogan geht. Ein Nachfolger für den Posten bei der Air-Berlin-Anteilseignerin steht jedoch noch nicht fest - zunächst gibt es eine Interimslösung.

Flugzeuge der Lufthansa und der Air Berlin auf dem Düsseldorfer Flughafen. © dpa / Federico Gambarini

Lufthansa zeigt Interesse an Air-Berlin-Übernahme

Lufthansa-Chef Carsten Spohr kann sich vorstellen, dass sein Konzern die angeschlagene Air Berlin komplett übernimmt. Die kartellrechtlichen Probleme seien "lösbar". Das Schuldenproblem der Airline müsste Großaktionärin Etihad lösen.

Flugzeuge von Air Berlin und Etihad Airways am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com / TT

Etihad unterstützt Air Berlin bis Ende 2018

Etihad will seine Beteiligung Air Berlin bis November 2018 bei allen anfallenden Kosten unterstützen. Erst kürzlich überwies der Großaktionär einen dreistelligen Millionenbetrag an die angeschlagene Airline.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Dangerous Goods Regulations (DGR) Grundseminar / Refresher PK 4-5 und 7-12 TRAINICO GmbH - Die Teilnehmer lernen die Vorschriften der Gefahrgutbeförderung nach den Bestimmungen der ICAO, sowie IATA im Luftverkehr kennen. Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Fähnchen-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Fähnchen-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Fähnchen-Anhänger zum Anbringen an Reißverschlüssen**, als Schlüsselanhänger oder Deko-Accessoire, Motiv beidseitig bedruckt: Remove Before Flight... Mehr Informationen
AviationPower Airport Services
AviationPower Airport Services AviationPower Group - GROUND HANDLING UND AIRPORT- DIENSTLEISTUNGEN AUS EINER HAND. Unser Service im Bereich Airport umfasst sämtliche Tätigkeiten und Dienstleistungen run... Mehr Informationen
Grundschulung für Luftsicherheitsbeauftragte
Grundschulung für Luftsicherheitsbeauftragte STI Security Training International GmbH - 11.2.5 Sicherheitsbeauftragte Grundschulung Spezifische Schulung von Personen, die auf nationaler oder lokaler Ebene allgemeine Verantwortung daf... Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen
Air Berlin plant, das Drehkreuz auf Mallorca einzudampfen. © AirTeamImages.com / Andy Katsaitis

Air Berlin macht 782 Millionen Euro Verlust

Air Berlin hat erste Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Die Fluggesellschaft ist noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht - und auch für das erste Quartal des laufenden Jahres sieht es schlecht aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) © dpa / Boris Roessler

Bundeskanzlerin Merkel reist nach Abu Dhabi

Die Bundeskanzlerin fliegt in die Vereinigten Arabischen Emirate. Beobachter gehen davon aus, dass sie dort auch mit Vertretern von Etihad Airways über die Lage von Air Berlin sprechen wird.

Eine Alitalia-Maschine auf dem Flughafen Mailand © dpa / Antonio Calanni/AP/dpa

Alitalia-Mitarbeiter lehnen Sparplan ab

Alitalia steht vor dem Aus: Die Mitarbeiter votieren gegen den ausgehandelten Sparplan. Gibt es keine Lösung, muss die Airline - die wie Air Berlin eine Etihad-Beteiligung ist - Insolvenz anmelden.

Robin Karmak ist seit 1995 bei SAS tätig. © Etihad

Etihad benennt neuen Chef für Equity-Partners

Kurzmeldung

Robin Karmak wird ab Oktober die Führung der Equity-Partners von Etihad übernehmen. Dazu zählen alle Airlines, an welchen die Golfairline eine Minderheitenbeteiligung hält, wie zum Beispiel Air Berlin. Karmak folgt auf Bruno Matheu, der das Unternehmen laut Mitteilung aus persönlichen Gründen verlässt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben