airliners.de Logo
Etihad Airways Airbus A340-600. © Etihad Airways

Thema : Etihad

Etihad besitzt knapp ein Drittel der Anteile von Air Berlin. Die arabische Fluggesellschaft hat ihren Sitz und ihr Drehkreuz in Abu Dhabi.

Etihad startet Wien-Route

Kurzmeldung

Etihad Airways hat die angekündigte Verbindung zwischen Abu Dhabi und Wien aufgenommen. Die Strecke wird ab sofort zweimal wöchentlich mit einer Boeing 787 bedient. Ursprünglich wollte Etihad die Route bereits im vergangenen Jahr starten.

Etihad kündigt Wien-Flüge an

Kurzmeldung

Etihad Airways hat Verbindungen zwischen Abu Dhabi und Wien angekündigt. Die Strecke soll ab dem 18. Juli zweimal wöchentlich mit einer Boeing 787 bedient werden. Ursprünglich wollte Etihad die Route bereits im vergangenen Jahr aufnehmen.

Etihad will Flotte vereinfachen

Kurzmeldung

Etihad Airways will ihre Flotte vereinfachen. In diesem Rahmen wird Etihad ihre gesamte Airbus-A380-Flotte sowie alle 777-300ER von denen der Golf-Carrier 19 besitzt, bis Ende 2021 ausflotten, berichtet "Leeham News". Boeings 787-Familie und der A350-1000 bilden das Rückgrat der künftigen Langstreckenflotte.

Gulf Air und Etihad Airways vertiefen strategische Partnerschaft

Kurzmeldung

Gulf Air und Etihad Airways wollen ihre strategische Partnerschaft vertiefen. Laut Mitteilung sollen in einer ersten Phase Codeshare-Flüge deutlich ausgebaut werden. Perspektivisch können sich beide Seiten vorstellen, auch MRO-, Piloten- und Crew-Trainings- sowie Frachtmöglichkeiten gemeinsam auszubauen.

Aeroground bleibt Bodenverkehrsdienstleister von Emirates und Ethiad

Kurzmeldung

Die Fluggesellschaften Emirates und Etihad haben ihre Verträge mit Aeroground um mehrere Jahre verlängert, teilte der Flughafen München mit. Beide Golf-Carrier nehmen Dienstleistungen wie die Flugzeug-, Gepäck- und Frachtabfertigung, die Versorgung mit Frischwasser sowie den Transport der Passagiere sowie der Crews auf dem Vorfeld in Anspruch.

Checkin während Corona bei Emirates. © Emirates

Golf-Airlines testen Iata-Gesundheitspässe

Etihad und Emirates führen den neuartigen Gesundheitspass der Iata für ihre Passagiere ein. Damit sollen Flüge in der Corona-Pandemie erleichtert und Quarantänen möglichst vermieden werden.

Etihad Airways hält nur noch knapp 20 Prozent an Air Serbia

Kurzmeldung

Die serbische Regierung hat Air Serbia rekapitalisiert und im Zuge dessen ihren Anteil von 51 Prozent auf 82 Prozent erhöht. Gleichzeitig ist der Anteil von Etihad von 49 Prozent auf 18 Prozent gefallen. Nötig wurde dieser Schritt, weil die Golf-Airline bei Air Serbia keine weiteren Investitionen tätigen wollte, berichtet "Travel News".

Swissport wird Frachtabfertiger für drei weitere Airlines in Wien

Kurzmeldung

Swissport fertigt seit Kurzem die Fracht von Cargolux, Qatar Airways und Etihad am Flughafen Wien ab, teilte der Bodenverkehrsdienstleister mit. Dadurch erhöhe sich das Frachtaufkommen von Swissport am Flughafen Wien um rund 20 Prozent auf knapp 100.000 Tonnen pro Jahr.

Air-Berlin-Schadenersatzklage muss in London verhandelt werden

Kurzmeldung

Air-Berlin-Konkursverwalter Lucas Flöther hat eine Schadenersatzklage gegen Etihad in Deutschland angestrebt. Laut "Law 360" muss diese jedoch in London verhandelt werden. Die Richter in London bekräftigten die Zuständigkeit der Justiz des Vereinigten Königreichs und wiesen die Rechtsmittel von Flöther ab.

China könnte Etihads Anteile Air Serbia übernehmen

Kurzmeldung

China denkt über den Einstieg bei Air Serbia nach. Das berichten verschiedene serbische Medien. Demnach sei eine der drei großen Airline-Gruppen Chinas bereit, den Anteil von Etihad zu übernehmen. Der Golf-Carrier hatte die Flüge zwischen Abu Dhabi und Belgrad kürzlich auf unbestimmte Zeit eingestellt. Zudem soll es im kommenden Sommer keine Codeshare-Verbindungen mehr geben.

Airbus A380 von Emirates © AirTeamImages.com / Derek Pedley

Corona gefährdet das Geschäftsmodell der Golf-Carrier

Für Emirates, Etihad und Qatar bedeutet die Corona-Krise besonderen Druck auf das Geschäftsmodell. Die Golf-Carrier versuchen sich anzupassen - ihr Status verhindert dabei allzu dramatische Existenzsorgen.

Etihad und El Al wollen künftig eng kooperieren

Kurzmeldung

Nach der Ankündigung von täglichen Flügen zwischen Abu Dahbi und Tel Aviv haben Etihad Airways und El AL nun eine Absichtserklärung für eine weitreichende Zusammenarbeit unterschrieben. Diese umfasse Codeshare-Flüge und eine kommerzielle Partnerschaft in den Bereichen Cargo, Wartung und Vielfliegerprogramme, erklärten die beiden Airlines.

A321 von Etihad. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Etihad will ab März täglich nach Israel fliegen

Etihad sieht für die Route von Abu Dhabi nach Tel Aviv Potenzial für tägliche Flüge, die mit dem nächsten Sommerflugplan beginnen sollen. Die Airline wendet sich auch direkt an jüdische Kunden.

Etihad will sich als mittelgroßer Carrier positionieren

Kurzmeldung

Etihad Airways stellt sich schlanker auf, um als sich mittelgroßen Full-Service-Carrier am Markt zu positionieren, gab die Golf Airline bekannt. Zahlreiche Spitzenmanager mussten gehen, unter anderem CCO Robert Kamark und Vertriebsdirektor Duncan Bureau. Zudem will man sich bei der Flotte auf Großraumflugzeuge konzentrieren. Die Zukunft der zehn A380 bleibt weiter offen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Etihad produziert medizinische Gesichtsmasken selbst

Kurzmeldung

Etihad Airways hat angekündigt den Bedarf an medizinische Gesichtsmasken selbst herzustellen. Dafür hat die Airline eine Maschine gekauft, die täglich bis zu 20.000 Masken herstellen kann. In den kommenden Monaten sollen die Masken an Mitarbeiter der gesamten Etihad Aviation Group verteilt werden, von der Kabinen- und Bodencrew über das Catering und die Fracht bis hin zu Ingenieuren und medizinischen Fachkräften.

Etihad ist an Air Berlin und Alitalia beteiligt. © AirTeamImages.com / Anthony Guerra

Israel und Emirate bauen Verkehrsverbindungen aus

Etihad will als erste Airline regelmäßige Flüge zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel durchführen. Einen erster Flug nach der neuen Annäherung fand jetzt statt. Die Route hat Potenzial.

Etihad streicht alle A380 aus Flugplan

Kurzmeldung

Die Golf-Airline Etihad Airways hat ihre zehn A380 vollständig aus dem Flugplan genommen. Mit einer Rückkehr werde frühestens Ende 2021 gerechgnet, hieß es in Medienberichten, wenn überhaupt.

Etihad baut Bahn-Partnerschaft aus

Kurzmeldung

Etihad Airways hat die Ausweitung ihrer Partnerschaft mit Acces Rail, einem Anbieter von intermodalen Luft- und Schienenverkehrslösungen angekündigt. In Deutschland können Reisende ab Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig/Halle, München, Nürnberg und Stuttgart nun Verbindungen zum Frankfurter Flughafen über die Etihad-Homepage buchen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
Schulung für Luftsicherheitsbeauftragte gemäß Ziffer 11.2.5 der DVO (EU) 2015/1998 DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Luftsicherheitsbeauftragte bei regB, bV, Transporteuren, regL, bekL, LFU und Flughäfen müssen eine Grundschulung (35 UE) absolvieren.Verantwortliche P... Mehr Informationen
CAT B2 Prüfungsvorbereitungskurs TRAINICO GmbH - Dieser modular aufgebaute Lehrgang bereitet die Teilnehmer darauf vor, die nach Part-66 geforderte Prüfung abzulegen. Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen

Etihad fliegt ab September mehr nach Deutschland

Kurzmeldung

Etihad stockt ab September ihre Verbindungen von Abu Dhabi nach Deutschland wieder auf. Laut Flugplandaten startet der Golf Carrier fünf wöchentliche Verbindungen nach Düsseldorf. Frankfurt und München werden jeweils einmal täglich angeflogen.

Emirates und Etihad fliegen wieder nach München

Kurzmeldung

Emirates und Etihad haben Verbindungen von ihrem jeweiligen Drehkreuz am Golf nach München wieder aufgenommen, teilt der bayerische Airport mit. Emirates bedient die Strecke ab Dubai viermal wöchentlich. Konkurrentin Etihad fliegt zwei Mal pro Woche von Abu Dhabi nach München.

Etihad bringt Langstrecken zurück nach Düsseldorf

Kurzmeldung

Etihad bietet wieder eine Langstrecken-Verbindung ab Düsseldorf an. Der Golf-Carrier fliegt ab sofort mit einer Boeing 787 von Abu Dhabi in die Landeshauptstadt am Rhein. Durchgeführt werden die Flüge zweimal pro Woche.

Etihad fliegt wieder nach Deutschland

Kurzmeldung

Etihad Airways wird ab Mitte Juli wieder Verbindungen von Abu Dhabi nach Deutschland anbieten. Laut Airline-Meldung stehen Düsseldorf, Frankfurt und München auf dem Flugplan. Auch die Flüge nach Zürich werden wieder aufgenommen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben