Etihad Airways Airbus A340-600. © Etihad Airways

Thema Etihad

Etihad besitzt knapp ein Drittel der Anteile von Air Berlin. Die arabische Fluggesellschaft hat ihren Sitz und ihr Drehkreuz in Abu Dhabi.

Etihad fliegt ab September mehr nach Deutschland

Kurzmeldung Etihad stockt ab September ihre Verbindungen von Abu Dhabi nach Deutschland wieder auf. Laut Flugplandaten startet der Golf Carrier fünf wöchentliche Verbindungen nach Düsseldorf. Frankfurt und München werden jeweils einmal täglich angeflogen.

Emirates und Etihad fliegen wieder nach München

Kurzmeldung Emirates und Etihad haben Verbindungen von ihrem jeweiligen Drehkreuz am Golf nach München wieder aufgenommen, teilt der bayerische Airport mit. Emirates bedient die Strecke ab Dubai viermal wöchentlich. Konkurrentin Etihad fliegt zwei Mal pro Woche von Abu Dhabi nach München.

Etihad bringt Langstrecken zurück nach Düsseldorf

Kurzmeldung Etihad bietet wieder eine Langstrecken-Verbindung ab Düsseldorf an. Der Golf-Carrier fliegt ab sofort mit einer Boeing 787 von Abu Dhabi in die Landeshauptstadt am Rhein. Durchgeführt werden die Flüge zweimal pro Woche.

Etihad fliegt wieder nach Deutschland

Kurzmeldung Etihad Airways wird ab Mitte Juli wieder Verbindungen von Abu Dhabi nach Deutschland anbieten. Laut Airline-Meldung stehen Düsseldorf, Frankfurt und München auf dem Flugplan. Auch die Flüge nach Zürich werden wieder aufgenommen.

Emirates und Etihad stecken in der Krise

Kurzmeldung Die Corona-Pandemie trifft die Golf-Airlines ins Mark. Die Wachstumspläne sind nicht mehr zu halten. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt für einen Zusammenschluss, kommentiert das "Handelsblatt". Die Fusion sei überfällig.

Emirate erlauben Etihad, den Flugbetrieb am 1. Mai wieder aufzunehmen

Kurzmeldung Die staatlichen Anteilseigner von Ethiad stünden hinter den Plänen, die Passagierflüge am 1. Mai wieder aufzunehmen, teilte die Airline laut "Reuters" mit. In der Frage, ob die Fluggesellschaft im Zweifel mit staatlicher Hilfe rechnen könnte, hält sich der Staat bisher zurück.

Air-Berlin-Insolvenzverwalter will Etihad-Prozess in Berlin verhandeln

Kurzmeldung Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther hat Berufung gegen die Entscheidung des High Court in London eingelegt, dass Verfahren gegen Etihad in England zu verhandeln. "Air Berlin ist eine deutsche Fluggesellschaft und hatte den rechtlichen sowie tatsächlichen Sitz in Berlin. Das Verfahren gehört deswegen nach Berlin", sagte er der "Berliner Morgenpost". Flöther will den Gerichtsstand bis Ende des Jahres klären.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken