Thema Ethiopian

Boeing 787 der Ethiopian © AirTeamImages.com / Kavin Kowsari

Ethiopian Airlines stockt Genf-Verbindungen auf

Kurzmeldung Ethiopian Airlines stockt ab 15. Juni die Verbindung zwischen Addis Abeba und Genf um einen weiteren Umlauf auf. Damit bietet die airline vier wöchentliche Verbindungen, schreibt "About Travel". Die Flüge gehen wahlweise über Rom oder Wien.

Äthiopien stellt Zwischenbericht zu 737-Max-Absturz vor

Der Absturz der Boeing 737 Max von Ethiopian Airlines ist nicht auf Pilotenfehler zurückzuführen. Das geht aus den ersten Erkenntnissen der Flugunfallermittler hervor. Die Experten empfehlen Änderungen am Flugsteuerungssystem.

Ethiopian-Piloten haben vor Crash Training für 737 Max absolviert

Kurzmeldung Ethiopian Airlines hat vor dem Unfall alle Piloten auf die Boeing 737 Max 8 geschult. Das teilte die Fluggesellschaft mit. Die Piloten hätten das von der US-Luftfahrtbehörde FAA genehmigte Übergangstraining von der 737 NG auf die Max bereits vor der Flottenintegration absolviert.

Boeing 787 der Ethiopian © AirTeamImages.com / Kavin Kowsari

Ethiopian fliegt via Wien nach Genf

Kurzmeldung Ethiopian Airlines führt die drei wöchentlichen Flüge von Addis Abeba nach Genf laut Flugplandaten ab 12. Dezember mit Zwischenstopp in Wien. Bisher geht die Verbindung über Mailand-Malpensa. In Wien wird die Zahl der Flüge von sieben auf sechs pro Woche reduziert.

Airbus A350 in den Farben von Ethiopian Airlines © Lufthansa Technik

Lufthansa Technik versorgt Airbus-A350-Flotte von Ethiopian Airlines

Kurzmeldung Lufthansa Technik übernimmt die Komponentenversorgung der künftigen Airbus-A350-Flotte von Ethiopian Airlines. Ein entsprechender Zehn-Jahres-Vertrag wurde jetzt geschlossen, teilte das Unternehmen mit. Vereinbart wurden Wartung, Reparatur und Überholung von Komponenten sowie der Zugang zu einem entsprechenden Ersatzteilpool.

Blick in die Business-Class einer Boeing 777 der Ethiopian Airlines. © Ethiopian Airlines

Alle Boeing 777 von Ethiopian Airlines mit umgebauter Business-Class

Kurzmeldung Ethiopian Airlines hat die Business-Class auf ihren zehn Maschinen des Typs Boeing 777 umgebaut. Wie die afrikanische Fluggesellschaft mitteilte, können zum Beispiel die Sitze jetzt zu waagerechten Betten ausgezogen werden. Die Kosten der Modernisierung belaufen sich auf umgerechnet rund 3,6 Millionen Euro.

Boeing 787 der Ethiopian © AirTeamImages.com / Kavin Kowsari

Mehr "Dreamliner" für Ethiopian Airlines

Kurzmeldung Die afrikanische Ethiopian Airlines hat bei Boeing sechs 787-8 "Dreamliner" bestellt. Das gaben beide Seiten auf der Luftfahrtmesse Le Bourget bekannt. Ethiopian hat derzeit 13 "Dreamliner" in der Flotte.

Boeing 737 MAX in den Farben der Ethiopian Airlines. © Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines bestellt 20 Boeing 737-MAX

Kurzmeldung Der Flugzeugbauer Boeing hat einen Großauftrag aus Afrika erhalten. Wie der Konzern mitteilte, bestellt die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines 20 Mittelstreckenjets des Typs 737-MAX-8. Boeing hatte die Order bereits ohne Nennung des Kunden im Auftragsbuch geführt.

Malawian Airlines betritt internationales Parkett

Die junge afrikanische Fluggesellschaft Malawian Airlines hat den ersten grenzüberschreitenden Flug durchgeführt. Anteilseigner Ethiopian etabliert so einen dritten Hub für das südliche Afrika.

Boeing 787 der Ethiopian © AirTeamImages.com / Kavin Kowsari

Ethiopian Airlines baut Angebot nach London aus

Kurzmeldung Ethiopian Airlines bietet ab 8. Juli eine tägliche Flugverbindung zwischen Addis Abeba und London-Heathrow an. Neu hinzu kommt eine Rotation am Dienstagabend, teilte die ostafrikanische Airline heute mit. Die Boeing 787 trifft dann um 19.00 Uhr in London ein und startet um 21.00 Uhr zum Rückflug. Die Ankunft in Addis Abeba erfolgt am nächsten Morgen um 7.00 Uhr.

Bombardier Q400 der Ethiopian auf der Dubai Show © airliners.de / Oliver Pritzkow

Palma Holding bestellt Bombardier Q400 für Ethiopian

Kurzmeldung Bombardier Aerospace hat von der Leasingfirma Palma Holding Ltd. einen Festauftrag über vier Dash-8Q-400 erhalten. Die Turboprops sollen über ein Joint Venture mit der Ibdar Bank BSC an Ethiopian Airlines vermietet werden. Das Geschäft war im November auf der Dubai Air Show angekündigt worden. Palma hält noch vier weitere Optionen. Ethiopian betreibt bereits 13 Bombardier Q400.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken