Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Thema Emirates

Die arabische Emirates hat ihren Sitz in Dubai, wo sie auch ihr Drehkreuz betreibt. Die Airline hat weltweit die größte A380-Flotte.

Emirates präsentiert in Hamburg eine A380 als Hüpfburg. © Emirates

A380-Hüpfburg kommt nach Hamburg

Kurzmeldung Emirates schickt ihre erste A380 schon vor dem offiziellen Start Ende Oktober nach Hamburg. Am 28. Juli präsentiert der Carrier erstmalig ihren Doppelstöcker als Hüpfburg - beim Volksparkfest, heißt es in einer Mitteilung. Die kleine A380 hat eine Höhe von 3,5, eine Länge von 23 und einer Breite von 14 Metern.

Emirates meldet Rekordumsatz

Kurzmeldung Für das Geschäftsjahr zum 31. März weist Golf-Carrier Emirates einen Gewinn von umgerechnet rund 938 Millionen Euro aus. Dies sind eigenen Angaben zufolge 67,2 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Der Umsatz stieg mit einem Plus von 8,1 Prozent erstmals über die Marke von 100 Milliarden VAE-Dirham - rund 23,8 Milliarden Euro.

Emirates präsentiert eine 3D-Anscht ihr Kabine: hier die Duschen in der A380. © Emirates

Virtueller Rundgang in der A380 und der Boeing 777

Kurzmeldung Emirates präsentiert auf ihrer Homepage ihre A380- und der Boeing-777-Kabinen in einem virtuellen Rundgang. In einer 360-Grad-Ansicht können sich Interessierte unter anderem durch die verschiedenen Buchungsklassen bewegen sowie die Bord-Lounge und Duschen besichtigen. Beide Produkte kommen regelmäßig auch auf Flügen nach Deutschland zum Einsatz.

Kabinenpersonal der Emirates. © Emirates

Emirates castet Flugbegleiter in Köln

Kurzmeldung Emirates sucht in Köln künftige Flugbegleiter, das teilte der Golf-Carrier jetzt mit. Bei einem offenem Casting am 9. Juli im Hyatt Regency Hotel Köln können sich Interessierte bei dem arabischen Carrier vorstellen.

Die neue First Class von Emirates. © Emirates

Emirates kommt mit neuer First Class täglich nach Frankfurt

Kurzmeldung Emirates schickt ihre neue First Class täglich nach Frankfurt. Ab dem 2. Juli bedient die arabische Airline die Strecke Dubai-Frankfurt mit einer von vier Boeing 777-300ER "Game Changer", die mit der neuen First Class ausgestattet sind, wie die Araber mitteilten.

Belarmino Barata (links) ist neuer Key Account Manager Leisure bei Emirates und Sebastian Korks ist als E-Commerce-Manager für sämtliche Online-Vertriebsaktivitäten der Airline in Deutschland verantwortlich. © Emirates

Emirates baut deutsches Vertriebsteam um

Kurzmeldung Neuer Key Account Manager Leisure bei Emirates ist Belarmino Barata. In seiner neuen Position ist er deutschlandweit für die Verkaufsaktivitäten und Betreuung von Reisebüroketten und Reisevermittlern sowie Reiseveranstalter und Reedereien im Leisure-Bereich zuständig. Sebastian Korks verstärkt als E-Commerce-Manager sämtliche Online-Vertriebsaktivitäten der Airline in Deutschland.

Eine A330 von Sun Express Deutschland fliegt für Eurowings auf der Langstrecke. © AIrTeaImages.com / Adrian Jack

Eurowings stellt Oman-Charter für FTI ein

Kurzmeldung Im Winter 2018/2019 fliegt Eurowings nicht mehr für den Reiseveranstalter FTI von Köln/Bonn nach Salalah im Süden des Omans. FTI kündigte an, die Nonstop-Flüge würden durch Umsteigeverbindungen mit Emirates und deren Low-Cost-Tochter Fly Dubai ersetzt.

Kabinenpersonal der Emirates. © Emirates

Emirates sucht Kabinenpersonal in Frankfurt

Kurzmeldung Emirates sucht künftige Flugbegleiter in Frankfurt, das geht aus einer Meldung der Airline hervor. Bei einem offenem Casting am 12. Mai im Holiday Inn am Frankfurter Flughafen können sich Interessierte bei dem arabischen Carrier vorstellen.

Mit der Boeing 777-200LR kommt Emirates erst einmal nicht nach Frankfurt. © Emirates

Emirates sucht Kabinenpersonal in Hamburg

Kurzmeldung Emirates sucht künftige Flugbegleiter in Hamburg. Wie der arabische Carrier mitteilte, veranstaltet er ein offenes Casting am 21. April im Grand Elysée Hotel. Aktuell beschäftigt die Airline über 22.500 Flugbegleiter aus über 135 Ländern, darunter auch mehr als 180 Deutsche.

Ein Pilot von Emirates im Cockpit. © Emirates

Emirates sucht Piloten in Deutschland

Kurzmeldung Die Fluggesellschaft Emirates veranstaltet eine Roadshow, um neue Piloten zu rekrutieren. In Deutschland sind vier Veranstaltungen am 20. und 21. April in Frankfurt sowie am 23. und 24. April in Hamburg geplant. Derzeit stammen rund 100 der über 4000 Emirates-Piloten aus Deutschland.

Mit der Boeing 777-200LR kommt Emirates erst einmal nicht nach Frankfurt. © Emirates

Emirates: Neue Business-Class für 777-200LR-Flotte

Kurzmeldung Emirates hat die neue Business-Class-Kabine ihrer Boeing 777-200LR-Flotte vorgestellt. Die zehn Maschinen erhalten erstmalig eine 2-2-2-Bestuhlung, neue breitere Sitze und einen Mini-Lounge-Bereich, wie der Golf-Carrier mitteilte. Im Gegenzug fällt die First Class weg. Die Umrüstung soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Emirates ohne eigenen Stand auf der ITB

Kurzmeldung Emirates wird in diesem Jahr keinen eigenen Stand auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin haben. "Die Entscheidung wurde nach unter anderen einer sorgfältigen Kosten-Nutzen-Analyse unter Berücksichtigung unserer Geschäfts- und Markenziele getroffen", so ein Unternehmenssprecher zu airliners.de.

Eine A380 von Emirates bei der Landung. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Emirates bleibt Königin der Langstrecke

Kurzmeldung Emirates bleibt die marktführende Langstrecken-Airline der Welt. 2017 hat die Airline 59 Millionen Passagiere abgefertigt und damit knapp drei Millionen mehr als im Vorjahr. Nach Airline-Angaben lag die Zahl der absolvierten Flüge lag bei rund 191.000.

Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Emirates verdiente wohl deutlich mehr

Kurzmeldung Emirates hat nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz um sechs Prozent auf umgerechnet rund 10,4 Milliarden Euro gesteigert. Der Gewinn der Araber stieg zwischen April und September um 111 Prozent auf rund 388 Millionen Euro.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken