airliners.de Logo
A320 von Easyjet. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Thema : Easyjet

Easyjet ist nach Ryanair die zweitgrößte Billigfluggesellschaft Europas. Es gibt auch eine EU-Tochter "Easyjet Europe" und die Schweizer Tochter "Easyjet Switzerland".

Easyjet-Maschine am Flughafen Amsterdam Schiphol © EPA / Evert Elzinga

Easyjet startet mit schlechten Zahlen ins neue Jahr

Easyjet weist für das abgelaufene Quartal düstere Zahlen aus. Der Umsatz bricht ein. Dennoch sieht sich das Management gut aufgestellt und rechnet mit steigender Nachfrage.

Easyjet kehrt an den Flughafen Dortmund zurück

Kurzmeldung

Easyjet wird ab dem kommenden Sommerflugplan wieder Flüge vom Flughafen Dortmund anbieten. Wie der Airport mitteilt, werden die Briten zweimal pro Woche London-Luton mit Dortmund verbinden. Ab Juni soll ein dritter wöchentlicher Umlauf dazukommen. Den letzten Linienflug nach Dortmund hatte Easyjet im März 2020 durchgeführt.

Easyjet-Maschine in Berlin-Schönefeld © FBB

Easyjet setzt Großbritannien-Flüge ab Deutschland aus

Großbritannien befindet sich derzeit in einem harten Lockdown und hat die Einreisebedingungen weiter verschärft. Das hat auch Konsequenzen für die Flugverbindungen. Easyjet setzt die Flüge auf die Insel vorübergehend aus.

easyJet A319 kurz nach dem Start © AirTeamImages.com

Easyjet sichert sich neuen Milliarden-Kredit mit staatlicher Teilgarantie

Für die europaweit agierende Easyjet bleiben die Aussichten im neuen Jahr weiter düster. Eine neue Kreditlinie soll die finanzielle Situation stabilisieren und wird vom britischen Staat als Exporthilfe abgesichert, ohne dass es der Zustimmung zu Staatshilfen bedarf.

In Genf abgestellte Flugzeuge von Easyjet © dpa / Salvatore Di Nolfi

Easyjet nimmt weitere Airbus-Jets erst später ab

Easyjet nimmt wegen der Corona-Krise 22 Airbus-Flugzeuge später ab, als bei der Bestellung geplant gewesen war. Die Neujustierung der Auslieferungen bei den Briten ist nicht die erste Verschiebung.

Easyjet verlängert kostenlose Umbuchung bis März 2022

Kurzmeldung

Easyjet bietet allen Passagiere die Möglichkeit, Flüge coronabedingt bis März 2022 kostenlos umzubuchen. Dabei muss die Umbuchung bis zwei Wochen vor dem geplanten Flugdatum geschehen, teilte die Airline mit. Ausnahmen bilden neue Reisebeschränkungen.

Airlines kommen zurück nach Salzburg

Kurzmeldung

British Airways hat am gestrigen Donnerstag (17.12) wieder Verbindungen zwischen London-Heathrow und dem Flughafen Salzburg gestartet. Laut einer Mitteilung des Mozart-Airports folgen in den kommenden Tagen Lufthansa mit einer Verbindung von Frankfurt, sowie Easyjet (London, Bristol, Amsterdam und Berlin) Ryanair (Dublin).

Easyjet besetzt die Position des Kaufmännischen Leiters neu

Kurzmeldung

Easyjet hat Sophie Dekkers mit sofortiger Wirkung zur neuen Kaufmännischen Leiterin ernannt. Sophie Dekkers ist seit 2007 bei Easyjet. Sie übernimmt die Position von Robert Carey, der den Billigflieger verlassen hat. Gleichzeitig wird Thomas Haagensen als Group Marketing Director die bisherige Funktionen von Dekkers übernehmen, berichtet unter anderem "Flightglobal".

Easyjet testet digitalen Bordverkauf

Kurzmeldung

Easyjet will im Winter zusammen mit dem Caterer Gategroup erstmals die digitale Bestellung von Verpflegung und Bordverkaufprodukten. Die Passagiere sollen diese über ihre Smartphones auswählen und anschauen, bevor sie kaufen.

Easyjet engagiert Alixpartners zur Cashflow-Sicherung

Kurzmeldung

Easyjet muss Anfang des Jahres zahlreiche Kredite bedienen. Um die rund 1,4 Milliarden Pfund (1,55 Milliarden Euro) aufzutreiben, hat die Airline bereits im Mai den Finanzberater Alixpartners damit beauftragt, Modellierungen in den Bereichen des Cash-Managements und der Finanzplanung zu erstellen, berichtet der "Telegraph". Easyjet hatte bereits Flugzeuge verkauft und zurückgeleast, um in der Corona-Krise liquide zu bleiben.

Passagiere besteigen in Berlin-Schönefeld einen Airbus A319 der easyJet © Berliner Flughäfen / Günter Wicker

Easyjet passt Handgepäckregularien an

Easyjet erlaubt künftig nur noch kleineres Handgepäck inklusive. Kunden, die einen Sitz im vorderen Bereich des Flugzeuges oder mit mehr Beinfreiheit gebucht haben, dürfen ein größeres Gepäckstück in den alten Massen mitnehmen. Die Airline verspricht sich davon einen schnelleren Boarding-Prozess.

Flugzeuge der Easyjet am Flughafen Berlin-Schönefeld. Im Hintergrund der neue BER-Tower. © dpa / Bernd Settnik

Easyjet fordert einheitliche Corona-Regularien

Billigflieger Easyjet prüft zurzeit verschiedene Coronatest-Möglichkeiten, um Reisen wieder zu ermöglichen. Gleichzeitig fordert die Airline europaweit einheitliche Quarantäne- und Testverfahren.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Flugzeuge der Easyjet parken am Flughafen BER. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

Wie Corona den Leasing-Markt durch "Sale & Leaseback" aufmischt

Hintergrund

"Sale & Leaseback"-Geschäfte haben sich während Corona zum wichtigen Liquiditätsbeschaffer für viele Airlines entwickelt. Easyjet hat über den Sommer Flugzeuge für weit mehr als eine Milliarde Euro verkauft. Doch das Umfeld wird rauer, je länger die Krise dauert.

Easyjet-Chef sieht keine Zukunft für Business-Class auf der Kurzstrecke

Kurzmeldung

Easyjet-Chef Johan Lundgren sieht seine Airline auch bei Geschäftsreisenden gut aufgestellt. Im Interview mit der "FVW" betonte Lundgren, dass er davon überzeugt sei, dass die Zeit der zweistündigen Business-Class-Flüge für 800 Euro vorbei sei. Dennoch gelte auch für Easyjet, dass sich alle Strecken rechnen müsste.

Eine Easyjet-Maschine am Hauptpier des BER. © Easyjet

Easyjet verhandelt mit Bundesregierung über Staatshilfen

Easyjet verhandelt mit der Bundesregierung über Staatshilfen. Die Fluggesellschaft beschäftigt allein 1000 Mitarbeiter in Berlin. Die Airline leidet stark unter der Krise.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Interkulturelle Kommunikation TRAINICO GmbH - Allgemeine Sensibilisierung für den Gesprächspartner und Stärkung der Gesprächskompetenz im interkulturellen Kontext Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Komplettes Arrangement von Bodendiensten: Flughafenabfertigung, Zoll/Immigration, Slot/PPR, Passagierabfertigung, Catering. FCG OPS ist ein zertifizie... Mehr Informationen
FBO & Lounges
FBO & Lounges GAS German Aviation Service GmbH - Relax and enjoy free beverages, WiFi and TV in the cozy chairs of our lounges. They have been equipped to make your waiting time fly by. The FBOs are... Mehr Informationen
EASA Part-M Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erhalten detaillierte Kenntnisse von Part-M (Commission Regulation (EU) No. 1321/2014 Annex I) über die Anforderungen an die Aufr... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen

Easyjet verknüpft Berlin-Tickets mit Bahnfahrkarten

Kurzmeldung

Easyjet und die Deutsche Bahn haben zur Eröffnung des BER eine Kooperation im Rahmen des "Worldwide"-Selfhubbing-Programms der Buillig-Airline angekündigt. Zukünftig soll der Transfer zwischen Flug und Zug am neuen Berliner Flughafen in einer Buchung kombiniert werden. Direkt unter dem BER halten Regional- und Fernverkehrszüge.

Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt ist eröffnet. V.l.n.r.: Carsten Spohr (Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG), Andreas Scheuer MdB (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur), Engelbert Lütke Daldrup (Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH), Dr. Dietmar Woidke (Ministerpräsident des Landes Brandenburg), Johan Lundgren (CEO der easyJet plc), Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin). © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Janine Schmitz/Photothek

Airline-Chefs, Betreiber und Politik geben Startschuss für BER

Nach 14 Jahren Bauzeit, vier Flughafenchefs, drei Technikchefs und massiven Kostensteigerungen ist der BER jetzt am Netz. Easyjet und Lufthansa landeten als erste am neuen Airport. Ein Blick auf die Eröffnung und den steinigen Weg dahin.

Flugzeuge der britischen Fluggesellschaft Easyjet stehen auf dem Flughafen London Southend. © dpa / Nick Ansell/PA Wire

Easyjet veräußert neun weitere Flugzeuge mittels "Sale and Lease back"

23 Maschinen hatte Easyjet bereits verkauft und unmittelbar zurückgemietet, jetzt kommen neun weitere hinzu. Im kompletten Eigenbesitz befindet sich mittlerweile weniger als die Hälfte der Flotte.

Wie sich Easyjet auf den Brexit vorbereitet

Kurzmeldung

Bei Easyjet laufen die Vorbereitungen auf den endgültigen Abschied Großbritanniens aus der EU mit Ende des Übergangszeitraumes im Dezember, schreibt das "Handelsblatt". Auch für ein No-Deal-Szenario sei man gerüstet, so die Airline.

Flugzeuge der Easyjet parken am Flughafen BER. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

Easyjet einigt sich mit Berliner Belegschaft auf Corona-Einsparungen

Monatelang rang Easyjet mit Mitarbeitern und Gewerkschaften über die Konditionen des angekündigten Teilrückzuges aus Berlin. Nun hat man sich geeinigt. Der Jobabbau fällt zunächst deutlich geringer aus als befürchtet.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben