airliners.de Logo

Thema : DFS

DFS steigert ihre Drohnenkompetenz

Kurzmeldung

Die Flugsicherungstochter DFS Business wird größter Anteilseigner an der belgischen Softwarefirma Unifly NV. Die Firma ist auf das Verkehrs- und Betriebsmanagement von unbemannten Luftfahrzeugsystemen spezialisiert. Laut DFS-Meldung übernimmt sie 23,6 Prozent der Anteile.

Andreas Pötzsch. © DFS Aviation Services

DFS Aviation Services bekommt zweiten Geschäftsführer

Kurzmeldung

Andreas Pötzsch ist seit dem 1. Januar neuer Mit-Geschäftsführer der DFS Aviation Services GmbH, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Flugsicherung (DFS). Laut einer Unternehmensmeldung leitet er die Geschäfte zusammen mit Oliver P. Cristinetti, wobei Pötzsch sich auf den operativen Bereich konzentrieren soll. Er übernimmt die Position von Dirk Mahns, der Leiter des Bereichs Enroute and Approach bei der DFS wird.

© Eurocontrol

"Wir müssen Flugsicherung im europäischen Netz denken"

Interview

DFS-Chef Scheurle erläutert im Interview mit airliners.de, was die Kontrolle der Luftströme in diesem Jahr im Besonderen und in Zukunft im Allgemeinen erschwert. Außerdem beschreibt er Lösungsansätze und fordert mehr Europa.

Flugsicherung beteiligt sich an Software-Entwickler für Drohnen

Kurzmeldung

Die DFS beteiligt sich an dem belgischen Softwareentwickler Unifly. Die 2015 gegründete Firma ist laut Mitteilung Kernlieferant für ein künftiges Verkehrsmanagementsystem für die unbemannte Luftfahrt. Für 23,3 Prozent der Anteile gab die Flugsicherung 13 Millionen Euro aus.

© AirTeamImages.com / Sarmad Al-Khozaie

Mehr Flugzeuge und Drohnen am deutschen Himmel

Die Zahl der zivilen Flugbewegungen ist in diesem Jahr bis jetzt um vier Prozent angestiegen. Laut Flugsicherung ist das ein neuer Rekordwert. Und auch die Behinderungen durch Drohnen nahm zu.

Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems. © DFS

DFS bietet Friedrichshafen Fernsteuerung an

Den Verkehr in Saarbrücken überwacht die DFS inzwischen aus der Ferne. Das Remote-Tower-Konzept soll perspektivisch auch in Erfurt sowie Dresden eingeführt werden - und wohl ebenfalls in Friedrichshafen.

Boeing 747 beim GBAS-Anflug auf die Südbahn des Frankfurter Flughafens. © Fraport

Frankfurt: Parallelanflüge jetzt mit GPS möglich

Flugzeuge können in Frankfurt nun auf GPS-Basis parallel anfliegen. Bislang ging das nicht gleichzeitig. Der Flughafen ist der erste in Europa, der zertifiziert wurde. Nur laut DFS sind zu wenige Flugzeuge darauf vorbereitet.

Fluglotse am "Remote Tower Control"-System am Flughafen Leipzig/Halle. © DFS

Remote Tower: Verkehr in Saarbrücken wird jetzt ferngesteuert

Starts und Landungen am Flughafen Saarbrücken werden ab Dienstagmorgen vom Airport Leipzig/Halle aus gesteuert. Die DFS nimmt das erste "Remote Tower Control"-System in Betrieb - und plant schon den Ausbau.

Das satellitengestützte Navigationsverfahren der DFS ermöglicht am Flughafen Köln/Bonn ermöglicht eine höhere Spurgenauigkeit bei Abflügen. © DFS

Genauere Navigation in Köln/Bonn

Kurzmeldung

Am Flughafen Köln/Bonn hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) ein satellitengestütztes Navigationsverfahren eingeführt. Laut Mitteilung ist dadurch eine genauere Einhaltung der Abflugrouten möglich - zunächst auf vier Strecken. Das neue Verfahren wird bereits in Frankfurt angewandt.

DFS: Piloten weniger von Laserpointern geblendet

Kurzmeldung

Die Zahl der Blendungen von Piloten durch Laserpointer geht in Deutschland weiter zurück. 2017 sank die Zahl bundesweit auf 429, im ersten Halbjahr 2018 auf 142 Fälle, so die Deutsche Flugsicherung. Erfasst werden die Störungen, die in den jeweiligen Großräumen der 16 internationalen Flughäfen in Deutschland vorkommen.

Ein Fluglotse bei der Arbeit. © DFS / H. J. Koch

Luftfahrtgipfel: Fluglotsengewerkschaften fordern Teilnahme

Das Verkehrsministerium plant einen Luftfahrtgipfel im Oktober. Nun fordern auch Vertreter der Fluglotsengewerkschaften ihre Teilnahme. Ohne Arbeitnehmervertreter drohe eine "Alibiveranstaltung" ohne Wert.

DHL-Frachtmaschinen werden auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. © dpa / Jan Woitas

Mehr Landungen in Leipzig/Halle mit neuem Anflugverfahren

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat am Flughafen Leipzig/Halle ein neues Anflugverfahren eingeführt, das mehr Landungen pro Stunde ermöglicht. Statt bisher 28 könnten jetzt bis zu 31 Flugzeuge in einer Stunde am Airport landen, sagte DFS-Sprecher Stefan Jaeckel.

Eine Frachtmaschine landet am Flughafen Leipzig/Halle. © dpa / Jan Woitas

Leipzig/Halle dritter Airport Europas mit neuem Anflugsystem

Kurzmeldung

Am Flughafen Leipzig/Halle hat die DFS ein neues Anflugverfahren eingeführt, dass drei zusätzliche Anflüge pro Stunde ermöglicht. Hintergrund ist eine veränderte Kategorisierung der Wirbelschleppen-Mindestabstände, teilte die DFS mit. Leipzig/Halle ist neben London-Heathrow und Paris-Charles-des-Gaulles der dritte europäische Airport mit dem neuen System.

Matthias Maas: "Bei den Airlines fehlen Flieger und Personal." © privat

"Wir dürfen nicht wieder dieselben Fehler machen"

Interview

Der Chef der Flugsicherungsgewerkschaft GdF, Matthias Maas, verteidigt den Berufsstand im Gespräch mit airliners.de: Schuld an den Verspätungen und Ausfällen sind nicht nur die Lotsen. Die Probleme seien hausgemacht.

Robert Schickling: "Wir arbeiten mit Hochdruck an Verbesserungen." © DFS / Melanie Bauer

"Die Branche steht unter Druck"

Interview

DFS-Operations-Chef Schickling erläutert im Gespräch mit airliners.de Hintergründe zu den aktuellen Kapazitätsengpässen. Außerdem kontert er die Kritik von Ryanair-Chef O'Leary.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

© Eurocontrol

Rekordzahl an Flügen in Deutschland

Die Zahl der Flüge in Deutschland steigt weiter an. Laut Flugsicherung gehört Frankfurt zu den wachstumsstärksten Flughäfen - dort fordert Airport-Chef Schulte nun mehr Flugrouten.

Eurocontrol: ATC-Verspätungen haben im Mai zugelegt

Kurzmeldung

Die durch Luftraumsperrungen verursachten Verspätungen haben im Mai europaweit erheblich zugenommen. Dies geht aus Daten von Eurocontrol und DFS hervor. Demnach hatte jeder Flug rechnerisch fast 14,9 Minuten Verspätung - 2,4 Minuten haben einen ATC-Hintergrund. Im Mai des Vorjahres lag dieser Wert noch bei etwas mehr als einer Minute.

DFS integriert Fluglotsenausbildung in Studiengang

Kurzmeldung

In Kooperation mit der Hochschule Worms bietet die Deutsche Flugsicherung ab 2019 einen weiteren Weg zum Fluglotsen. Die Fluglotsenausbildung ist künftig auch Teil des englischsprachigen Bachelor-Studiengang "Air Traffic Management", wie die DFS mitteilte. Die DFS bietet weiterhin den Direkteinstieg in die Lotsenausbildung an.

Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung (DFS) regeln im Tower des Flughafens Düsseldorf den Luftverkehr. © dpa / Oliver Berg

DFS ordnet Verspätungsdebatte

Die Fluglotsen in Europa geraten unter Druck: Billigflieger Ryanair fordert lautstark mehr Personal und ein Eingreifen der EU-Kommission. Die Deutsche Flugsicherung untermauert die Diskussion nun mit Zahlen.

Klaus-Dieter Scheurle © dpa / Arne Dedert

Neuer Chef beim Verband BDL

Personalien: Flugsicherungschef Scheurle wird mit Beginn des neue Monats Chef des Interessenverbandes BDL. Sein Vorgänger Schulte wechselt kurze Zeit später zum Flughafenverband ADV.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
EASA Part-21G Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erfahren nach einer Einführung in die Systematik des europäischen Luftrechts die detaillierten Anforderungen an genehmigte Herste... Mehr Informationen
TRAINICO Social Competencies – Hochwertige Mitarbeiterqualifikationen
TRAINICO Social Competencies – Hochwertige Mitarbeiterqualifikationen TRAINICO GmbH - Hochwertige Mitarbeiterqualifikationen – TRAINICO Social Competencies Durch unser breit gefächertes Bildungsangebot von Sozialkompetenz-, Sprach- und... Mehr Informationen
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk Flight Consulting Group - Wir bieten die vollständige Palette von Bodenabfertigungsdiensten unter Aufsicht von FCG OPS-Mitarbeitern auf dem Vorfeld von mehr als 40 Flughäfen im... Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d)
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Werde Servicefachkraft im Luftverkehr/Bodensteward/Bodenstewardess. Die Weiterbildung eignet sich für alle, die eine Tätigkeit an einem nationalen... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS), besichtigt am 18.07.2014 den "Contingency-Tower" der DFS auf dem Flughafen von Frankfurt am Main. © dpa / Arne Dedert

DFS zieht gemischte Bilanz für 2017

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) zieht eine gemischte Bilanz für das vergangene Jahr. Trotz einem Rekord an Flugbewegungen sank der Gewinn deutlich. Verantwortlich seien die gesunkenen Gebühren.

DFS-Tochter übernimmt Flugsicherung in Edinburgh

Kurzmeldung

Die Air Navigation Solution, eine Tochter der Deutschen Flugsicherung (DFS) übernimmt zum 1. April die Flugsicherung im schottischen Edinburgh. Laut einer Unternehmensmeldung läuft der Vertrag für zehn Jahre.

DFS Aviation Services und Atech starten Kooperation

Kurzmeldung

Die DFS Aviation Services GmbH, eine Tochter der Deutschen Flugsicherung und der brasilianische Flugsicherungstechnologie-Anbieter Atech wollen gemeinsam neue Flugsicherungssysteme entwickeln. Die beiden Unternehmen teilten mit, Lösungen für die Strecken-, Anflug-, und Flugplatzkontrolle weltweit anbieten zu wollen.

Frequentis und DFS gründen Joint-Venture für Remote-Tower-Lösungen

Kurzmeldung

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) und Frequentis wollen schlüsselfertiger Remote-Tower-Lösungen herstellen. Das Joint-Venture firmiert als Frequentis DFS Aerosense mit Sitz in Österreich, wie beide Unternehmen mitteilten. Remote-Tower-Lösungen ermöglichen die Fernüberwachung von Flughäfen.

Ein Flugzeug startet vom Bodensee-Airport in Friedrichshafen. © dpa / Felix Kästle

DFS übernimmt Flugsicherung am Airport Friedrichshafen

Kurzmeldung

Der Flugverkehr am Flughafen Friedrichshafen wird künftig von der DFS Aviation Services kontrolliert: Das Tochterunternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung löst laut Airport-Mitteilung ab 1. Juli den österreichischen Flugsicherungsanbieter Austro Control ab. Die DFS Aviation Services wird alle acht Fluglotsen am Standort übernehmen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben