Thema Delta Air Lines

Delta investiert eine Milliarde Dollar in bessere Umweltverträglichkeit

Kurzmeldung Delta Air Lines will die erste CO2-neutrale Airline der Welt werden und hat angekündigt, in den kommenden zehn Jahren eine Milliarde US-Dollar in Innovationen für einen geringeren CO2-Ausstoß des Unternehmens zu investieren. Das Geld fließt in kurz- und mittelfristige Projekte zur Verringerung des Treibstoffverbrauchs und in die Erforschung langfristiger Innovationen im Luftverkehr.

Air France-KLM, Delta und Virgin Atlantic vertiefen Kooperation

Kurzmeldung Air France, KLM, Delta Airlines und Virgin Atlantic starten noch im Februar ein erweitertes Joint Venture, dass die Auswahl an Routen und Treueoptionen zwischen Europa und Nordamerika für die Kunden verbessern soll. Künftig könne man Flüge bei jeder der vier Fluggesellschaften über ihre jeweiligen mobilen Anwendungen, Websites oder über Reisebüros zu buchen, teilten die Unternehmen mit. Ebenso könnten künftig auf allen Flügen der vier Airlines Meilen für die unterschiedlichen Treueprogramme gesammelt und die Lounges aller genutzt werden. zusammen biete man 110 Transatlantik-Routen und bis zu 341 Transatlantik-Flüge pro Tag.

Eine Boeing 767-400 von Delta Air Lines. © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Delta schickt Vier-Klassen-767 nach Zürich

Kurzmeldung Delta Air Lines hat auf dem täglichen Umlauf von New York nach Zürich das Fluggerät verändert. Laut Schweizer Medien setzt die US-Airline seit dem 9. Dezember Maschinen vom Typ Boeing 767-400, die mit einer Vier-Klassen-Konfiguration ausgestattet ist. Zuvor setzte Delta Maschinen vom typ Airbus A330-200 auf der Verbindung ein.

Delta Air Lines Boeing 767. © AirTeamImages.com

Wisag übernimmt Delta-Bodenabfertigung in Frankfurt

Kurzmeldung Die Wisag übernimmt ab kommenden Montag (18.11.) das Handling von Delta am Flughafen Frankfurt, wie airliners.de aus dem Unternehmensumfeld erfuhr. Die Abfertigung betreffe das Be- und Entladen, den Passagiertransport, Push-back Services und die Kabinenreinigung für die täglichen Verbindungen nach Atlanta, Detroit und New York.

US-Produktion von Airbus zunächst von Strafzöllen ausgenommen

Nach der Ankündigung von Strafzöllen auf Airbus-Flugzeuge, dringen US-amerikanische Airbus-Großbesteller wie Delta Airlines darauf, künftig möglichst viele Flugzeuge aus der Endfertigung in Alabama zu erhalten. Deren Kapazitäten sind jedoch begrenzt.

Eine Boeing 767 der Delta Air Lines. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Delta Air Lines verlängert saisonale Berlin-Flüge

Kurzmeldung Delta verlängert im kommenden Jahr ihre saisonale Verbindung zwischen New York und Berlin. Laut Mitteilung fliegen die US-Amerikaner die Strecke vom 2. April bis zum 24. Oktober. Eingesetzt werden weiter Maschinen vom Typ Boeing 767.

Eine Boeing 767-400 von Delta Air Lines. © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Delta Air Lines fliegt länger nach Berlin

Kurzmeldung Delta Air Lines wird ihre saisonale Sommerverbindung von New York nach Berlin in diesem Sommer zwei Wochen länger fliegen als im vergangenen Jahr, teilte die Airline mit. Geflogen wird die Verbindung vom 4. Mai bis 26. Oktober mit einer Boeing 767-400 in einer Vier-Klassen-Konfiguration.

Business-Class von Delta Air Lines. © Delta Airlines

Delta bietet Menü-Auswahl vor dem Flug

Kurzmeldung Bei Delta Air Lines können Kunden der Business-Class jetzt ihr Bordmenü vor dem Flug auswählen. Wie die Airline mitteilt, erhalten die Passagiere drei Tage vorher eine E-Mail mit der Speisenauswahl an Bord.

Thomas Brandt ist Sales Manager für Central and Eastern Europe von Delta Air Lines. © Delta Air Lines

Delta Air Lines mit neuem Sales Manager Central and Eastern Europe

Kurzmeldung Delta Air Lines hat ihren bisherigen Sales Manager Germany, Alps and Balkans, Thomas Brandt, zum Sales Manager Central and Eastern Europe befördert. Laut einer Unternehmensmeldung verantwortet Brandt nun zusätzlich die Vertriebsaktivitäten in Tschechien, Ungarn, Polen, die Slowakei, Rumänien, Russland und der Ukraine.

Air France/KLM will Virgin Atlantic kaufen

Air France/KLM steigt bei Virgin Atlantic ein, an denen auch Delta Air Lines fast die Hälfte der Anteile hält. Mit diesen Kreuzbeteiligungen verstärken die Carrier ihre Zusammenarbeit im Transalantik-Verkehr. Auch um besser gegen die existierenden Transatlantik-Joint-Ventures zu bestehen.

Passagier mit Koffern. © dpa / Boris Roessler

Delta führt Billigst-Tarif auf Transatlantikflügen ein

Kurzmeldung Delta Air Lines führt auf Transatlantik-Routen die neue Buchungsklasse "Basic Economy" ein. Ab dem 10. April 2018 fällt dann für das erste aufgegebene Gepäckstück eine Gebühr von 50 Euro pro Strecke an. Delta hatte den Billligst-Tarif in Konkurrenz zu Lowcost-Airlines bereits auf US-Inlandsflügen eingeführt.

Shane Spyak © Delta Air Lines

Neuer Vice President Sales für Europa bei Delta Air Lines

Kurzmeldung Delta Air Lines hat Shane Spyak zu ihrem neuen "Staff Vice President of Sales for Europe, Middle East, Africa and India (EMEAI)" ernannt. Spyak wird von Paris aus arbeiten. Zuvor war er bei Delta Managing Director für "Latin America & Carribean".

Eine Boeing 767 der Delta Air Lines. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Delta Air Lines fliegt wieder Berlin-JFK und München-Detroit

Kurzmeldung Delta wird ihre Verbindung zwischen New York JFK und Berlin-Tegel im Sommer erneut anbieten. Ab dem 25. Mai gibt es die Route wieder, die Air Berlin nun einstellt. Auch die Sommerverbindung von Detroit nach München wird neu aufgelegt, wie Delta mitteilte.

Delta Air Lines will in New York Platz für die komplette eigene Flotte schaffen. © Delta Air Lines

Delta beginnt Bau des neuen Milliarden-Terminals

Kurzmeldung Delta Air Lines hat seine Bauarbeiten am New Yorker Airport La Guardia begonnen. Wie die US-Fluggesellschaft mitteilt, soll ein Terminal für vier Milliarden Dollar (rund 3,4 Milliarden Euro) entstehen. Das Projekt ist Teil größerer Flughafenumbauten.

Heck einer Boeing 747-400 der Delta Air Lines © AirTeamImages.com / Jorge Chavez

Delta bestellt knapp 6000 Sitze bei Recaro

Kurzmeldung Delta Air Lines stattet ihre 25 neuen Langstreckenflugzeuge des Typs A350-900 mit dem CL3710 von Recaro Aircraft Seating aus. Dies teilt das deutsche Unternehmen mit. Insgesamt geht es um 5600 Sitze.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken