airliners.de Logo
Soldaten versprühen auf einem internationalen Flughafen Desinfektionsmittel. © dpa / Kim Joo-Sung

Thema Coronavirus-Ticker

Der Coronavirus lähmt den Luftverkehr. Alle Meldungen zum Thema auf unserer Übersichtsseite.

Jarzombek lädt Luftfahrtbranche zu Krisentreffen ein

Kurzmeldung Am Montag, den 16. März 2020, findet auf Einladung von Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, im Bundeswirtschaftsministerium ein Branchendialog Luftfahrt zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus auf den Luftfahrtsektor statt, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit.

Keine Besucherrundfahrten am Flughafen München

Kurzmeldung Der Flughafen München schließt sein Besucherzentrum vom 14. März bis zum 19. April 2020. Laut Mittelung setzt der Airport während dieser Zeit auch sämtliche Besucherrundfahrten am Flughafen aus. Darüber hinaus wird auch das Kinderland im München Airport Center (MAC) bis zum Ende der bayerischen Osterferien geschlossen bleiben.

Norwegen unterstützt Fluggesellschaften

Kurzmeldung Der norwegische Staat unterstützt in Bedrängnis geratene Unternehmen im Kampf gegen die Coronavirus-Krise mit einem 600-Millionen-Euro-Maßnahmenpaket. Unter anderem werden rückläufig vom 1. Januar bis Ende Oktober die Flugpassagierabgaben aufgehoben. Zudem werden sämtliche Fluggebühren bis Ende Juni vorübergehend gestrichen.

Air Dolomiti streicht Flugplan zusammen

Kurzmeldung Die italienische Regionalairline Air Dolomiti reduziert die angebotenen Kapazitäten. Aufgrund des Nachfragerückgangs durch den Coronavirus werde das Angebot in den kommenden Wochen auf gut die Hälfte reduziert, teilte eine Sprecherin mit.

Air France, KLM, Delta und Virgin stimmen USA-Flugpläne ab

Kurzmeldung Aufgrund der Coronavirus-Grenzbeschränkungen passt Air France die Verbindungen in die USA an. Vom 14. bis 28. März plane man, die Destinationen Atlanta, Chicago, Detroit, Los Angeles, New York, San Francisco und Washington weiter zu bedienen. Wir die Airline mitteilte, werde für die Zeit danach ein Flugplan mit den Partnern KLM, Delta und Virgin abgestimmt.

Lufthansa parkt Flugzeuge am BER

Kurzmeldung Die Lufthansa Group hat einen Teil ihrer Flotte am BER geparkt. Dabei soll es sich um 12 Airbus A321 und sieben Airbus-A320-Maschinen handeln, berichtet das Portal "Simple Flying". Der Konzern behält rechnerisch aufgrund der Coronakrise rund 150 Flugzeuge am Boden. Lufthansa parkt auch Maschinen in Frankfurt, München, Zürich und Wien.

Coronavirus bedroht BER-Komparsentests

Kurzmeldung Die Entwicklungen rund um das Coronavirus werden bei der Berliner Flughafengesellschaft mit Sorge beobachtet. "Stand heute" werde es bei den am BER geplanten Tests mit tausenden Komparsen bleiben, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der dpa. Man befinde sich in täglicher Abstimmung mit den Behörden, auch was die Abläufe an den Flughäfen Tegel und Schönefeld angeht, hieß es.

Qatar Airways verlängert Status-Vorteile für "Privilege Club"-Mitgliedern

Kurzmeldung Vielflieger sorgen sich wegen der Flugstreichungen im Zuge der Corona-Krise um ihren Status. Qatar Airways hat nun reagiert und garantiert ihren "Privilege Club"-Mitgliedern eine Status-Verlängerung um bis zu sechs Monate. Mitglieder müssten sich bis zum bis zum 24. März registrieren, teilte die Airline mit.

Chaos um Aussteigekarten an Flughäfen

Kurzmeldung Passagiere aus Coronavirus-Risikogebeten müssen derzeit "Aussteigekarten" ausfüllen. Ziel ist, die Bewegungsmuster von Infizierten zurückverfolgen zu können. Aus Sicht von Experten ist die tausendfache Zettelwirtschaft nur ein unnützer berg Papier, berichtet der "Tagesspiegel".

Slowakei schließt alle Flughäfen wegen Corona-Krise

Kurzmeldung Der Regierungschef der Slowakei, Peter Pellegrini, kündigte am Donnerstag die Schließung aller drei internationalen Flughäfen des Landes in Bratislava, Kosice und Poprad an. Zudem würden kleinere Grenzübergänge geschlossen und die Kontrollen an großen Grenzübergängen verschärft, erklärte der Sozialdemokrat.

Norwegian fordert staatliche Untersützung

Kurzmeldung Der norwegische Billigflieger Norwegian muss tausende Flüge streichen und ruft nun nach staatlicher Unterstützung. Die Behörden sollten unverzüglich Maßnahmen ergreifen, um die finanzielle Belastung für Fluggesellschaften zu verringern und somit unter anderem Arbeitsplätze zu schützen, zitiert die "Rheinische Post" Unternehmenschef Jacob Schram.

Bayerns Innenminister rechnet mit verschärften Flughafen-Kontrollen

Kurzmeldung Bayerns Innenminister Joachim Herrmann geht davon aus, dass es wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus an Flughäfen zu stärkeren Kontrollen von Einreisenden aus Asien kommt. Es müsse alles dafür getan werden, dass auch aus Richtung Asien - das gelte für China genauso wie für den Iran - auf keinen Fall zusätzliche Ansteckungsgefahren nach Deutschland "importiert" würden, sagte der CSU-Politiker.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken