Soldaten versprühen auf einem internationalen Flughafen Desinfektionsmittel. © dpa / Kim Joo-Sung

Thema Coronavirus-Ticker

Der Coronavirus lähmt den Luftverkehr. Alle Meldungen zum Thema auf unserer Übersichtsseite.

Deutschland stoppt Flugverkehr in den Iran

Kurzmeldung Flüge aus dem Iran nach Deutschland sind ab sofort nicht mehr erlaubt. "Wir legen uns in Deutschland in der Epidemie scharfe Beschränkungen auf, da können wir Flüge aus diesem Hochrisikogebiet nicht zulassen", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) der dpa.

AHS und Aeroground werden künftig an den Berliner Flughäfen zusammenarbeiten. © AHS Berlin

AHS einigt sich mit Betriebsräten auf Kurzarbeit

Kurzmeldung Der Bodenverkehrsdienstleister AHS führt im Zuge der Corona-Pandemie an allen Standorten Kurzarbeit ein. Man habe sich mit den Betriebsräten an den Standorten in Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart geeinigt, teilte AHS mit. Ziel sei, die Arbeitsplätze in der Gruppe zu erhalten.

Passagiere mit Mundschutzmasken stehen am Flughafen Barcelona. © dpa / Emilio Morenatti/AP

Brüssel berät über Fluggastrechte in Corona-Krise

Kurzmeldung Die EU-Staaten beraten, wie weseltliche Fluggastrechte während der Corona-Pandemie geregelt werden. Dabei geht es um die Frage, ob Fluggesellschaften Gutscheine ausgeben können oder den Preis zurückerstatten müssen.

Litauen verbietet internationalen Flugverkehr

Kurzmeldung Litauen setzt im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus den internationalen Personenverkehr aus. Die Regierung in Vilnius untersagte nun unter anderem den Flugverkehr.

Visualisierung eines Airbus A319 der Chair Airlines © Chair Airlines

Chair Airlines führt Kurzarbeit ein und fliegt Urlauber nach Hause

Kurzmeldung Die ehemalige Schweizer Germania-Schwester Chair Airlines hat in der Corona-Krise Kurzarbeit eingeführt. Das berichtet die "Handelszeitung". Aktuell ist die Airline am Boden, führt aber noch vereinzelt Rückholflüge für Touristen durch.

DAT wird eine ATR72-600 auf der strecke nach Saarbrücken einsetzen. © Danish Air Transport

Keine Linienflüge mehr in Saarbrücken

Kurzmeldung Nachdem auch Danish Air Transport die Flüge nach Berlin eingestellt hat, finden am Flughafen von Saarbrücken im April aufgrund der Corona-Krise keine Linienflüge mehr statt. Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung".

Der Begründer der Easyjet, Stelios Haji-Ioannou, vor einem Airbus A319. © dpa / Soeren Stache

Easyjet-Gründer will Airbus-Stornos erzwingen

Kurzmeldung Easyjet-Gründer und Großaktionär Stelios Haji-Ioannou stellt dem Verwaltungsrat der Airline ein Ultimatum. Wenn eine Großbestellung bei Airbus nicht storniert wird, will es alle sieben Wochen ein weiteres Mitglied des Verwaltungsrats abwählen, berichtet das "Handelsblatt".

A350-1000 im Design von Qatar (vorn) und eine 900er-Version ebenfalls vom arabischen Carrier. © Airbus / P. Masclet/master films

Qatar Airways fliegt trotz Corona weiterhin nach Deutschland

Kurzmeldung Qatar Airways hat bekräftigt, ihren Deutschland-Flugplan in der Corona-Krise weiterhin aufrecht zu halten. Demnach verbindet die Airline ihr Drehkreuz in Doha bis zu dreimal täglich mit Frankfurt (Airbus A350-900 und Boeing 777-300ER), einmal täglich mit München (Boeing 777-300ER) sowie viermal pro Woche mit Berlin (Airbus A350-1000).

USA will Airline-Hilfen an Flugprogramm knüpfen

Kurzmeldung US-Fluggesellschaften sollen nur dann Staatshilfen bekommen, wenn sie weiter fliegen. Airlines mit täglichen Flügen auf einer Route sollten weiterhin mindestens einen Flug pro Tag fünfmal pro Woche zwischen den Punkten anbieten, so ein Vorschlag aus dem US-Verkehrsministerium laut "n-tv".

Hello Fresh mit höherem Börsenwert als Lufthansa Group

Kurzmeldung In der Corona-Krise läuft das Geschäft von Versandhändlern gut, während Fluggesellschaften am Boden stehen. An der Börse hat das aktuell die Auswirkung, dass der Kochboxversender "Hello Fresh" an der Börse höher bewertet ist als die Lufthansa Group, berichtet der "Spiegel".

Thermalkameras an Flughäfen können für Fiebermessung genutzt werden

Kurzmeldung Die Hamburger Firma Dermalog produziert Thermalkameras für Flughäfen. Eigentlich sollen die Betrug bei biometrischen Zugangskontrollen verhindern. Aber sie können auch Fieber messen, berichtet der "Weser Kurier".

Easyjet will Staatshilfen in der Schweiz beantragen

Kurzmeldung Easyjet Switzerland hofft auf staatliche Unterstützung in der Schweiz. Die Fluggesellschaft beschäftigt in der Schweiz rund 1000 Mitarbeiter, schreibt "Nau.ch". Zuvor hatte die "Handelszeitung" berichtet, dass Easyjet beim Bund ein Gesuch für eine Liquiditätsspritze gestellt habe.

Istanbul schließt zeitweise einen Flughafen

Kurzmeldung Während der Corona-Krise hat Istanbul der Flughafen Sabiha Gökcen geschlossen. Das berichtet "Hürriyet". Nachdem zuvor bereits die internationalen Flüge gestrichen wurden, ruht der Betrieb bereits seit dem 27. März demnach komplett.

Air Canada fliegt weiter nach Frankfurt

Kurzmeldung Mit einem reduzierten Flugplan hält Air Canada eine Verbindung nach Deutschland aufrecht. Einmal pro Woche geht es trotz Corona von Toronto und Montreal nach Frankfurt. Das geht aus Flugplandaten hervor.

Ein Airbus A320 von Lauda am Flughafen Düsseldorf. © Flughafen Düsseldorf

Lauda-Kampf mit Gewerkschaft geht um Ryanair und Lufthansa

Kurzmeldung Der Streit um Corona-Kurzarbeit zwischen der Gewerkschaft Vida und Lauda eskaliert. Bei der österreichischen Ryanair-Tochter zittern nun 550 Mitarbeiter um ihre Jobs. Die Gewerkschaft ist stark von der Lufthansa-Tochter Austrian dominiert, schreibt "Kurier.at".

Lufthansa-Hauptversammlung im Mai erstmals nur online

Kurzmeldung Die Lufthansa AG verlegt wegen der Corona-Pandemie ihre Hauptversammlung ins Internet. Die Aktionärsversammlung werde erstmals ausschließlich online stattfinden, bestätigte ein Unternehmenssprecher Informationen des Portals "austrianaviation.net". Am 5. Mai als Termin werde festgehalten. Ursprünglich sollte die Versammlung in der Frankfurter Jahrhunderthalle stattfinden.

ACM Aerospace stellt Produktion auf Corona-Schutzkleidung um

Kurzmeldung Der Luftfahrt-Zulieferer ACM Aerospace aus Memmingen stellt Teile seiner Produktion von Flugzeug-Bauteilen auf textile Schutzausrüstung zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie um. Nach der Prototypen-Fertigung seien erste Aufträge bereits eingegangen, teilte das Unternehmen mit.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken