airliners.de Logo
Eine Reisende in einem Zug der Deutschen Bahn arbeitet an ihrem Laptop. © dpa / Mascha Brichta

Deutsche Bahn verspricht lückenlosen Mobilfunkempfang ab 2026

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom will die Deutsche Bahn die Lücken in der Mobilfunkversorgung schließen. Das Versprechen gilt sowohl für den Fernverkehr als auch für die Regionalbahnen. Die Bahn hofft auf neue Kunden, genau wie die Telekom.

Flugzeuge der Iberia und British Airways in Madrid (Archifoto). © AirTeamImages.com / TT

250 Flugzeuge für Internet per European Aviation Network umgerüstet

British Airways hat mittlerweile ihre gesamte Kurzstreckenflotte für den Internetzugang per European Aviation Network (EAN) umgerüstet. Auch andere IAG-Töchter setzen auf das Funknetzwerk, das fast ohne Satelliten auskommt.

Ein ICE der Deutschen Bahn verlässt den Fernbahnhof am Flughafen von Frankfurt. © dpa / Arne Dedert

Komfortables WLAN soll Geschäftsreisende in die Bahn locken

Hintergrund

Mit dem rollenden Arbeitsplatz gegen innerdeutsche Flüge: Die Deutsche Bahn will mit kostenlosem WLAN von Haustür-zur-Haustür punkten. In der Luftfahrt hätte eine derart durchgängige Internet-Verbindung deutlich höhere Hürden zu überkommen. Die verwendete Technik ist komplex.

Das Bodennetz von EAN unterscheidet sich stark von "normalen" LTE-Netzen: Es kann mit Geschwindigkeiten von bis zu 1200 km/h und in Höhen von 10 Kilometer arbeiten, um die Flugzeuge über dem Boden zu erreichen. © Telekom

Neues LTE-Netzwerk für Internet an Bord gestartet

Nach Verzögerungen haben die Telekom und Inmarsat jetzt ihr "European Aviation Network" (EAN) an den Start gebracht. Das bodengestützte Netzwerk soll Flugpassagieren störungsfreies und schnelles Internet über ganz Europa bieten.

Flugzeuge der Lufthansa. © dpa / Sven Hoppe

Lufthansa und Google verstärken Zusammenarbeit

Kurzmeldung

Die Lufthansa-Group will enger mit Google zusammenarbeiten, berichtet "abouttravel.ch". Kundenservices und Vertrieb der Lufthansa sollten von Diensten des Internet-Giganten unterstützt werden. Erstes Projekt sei der Check-In per Sprachassistent.

Scan eines digitalen Boarding Pass der Lufthansa auf einem Mobiltelefon © Lufthansa

Digitalisierungsfrust bei Lufthansa-Kunden

Lesetipp Kurzmeldung

Konzernchef Spohr sieht die Lufthansa als Treiber der Digitalisierung, ständige Probleme bei der Nutzung frustrieren jedoch zunehmend die Kunden. Eines der grundlegenden Probleme sei die Komplexität der Firma, schreibt das "Handelsblatt".

Internetzugriff und Mobilfunk an Bord eines Flugzeugs © OnAir

5G-Mobilfunk in Flugzeugen ist für Sitaonair erst einmal unwichtig

Der LTE-Nachfolger 5G verspricht am Boden schnellere Datenübertragungen und neue Möglichkeiten beim Mobilfunk. Nach Ansicht von Sitaonair wird die Technik in Flugzeugkabinen aber vorerst nicht gebraucht. Das hat aber nichts mit den neuen Frequenzen zu tun.

Intels Cebit-Stand bestand hauptsächlich aus der Volocopter-Präsentation. © airliners.de / Andreas Sebayang

Cebit: Intel zeigt den Volocopter und Huawei den Smart Airport 2.0

Zwei klassische IT-Konzerne nutzen die Cebit in Hannover für die Präsentation ihrer Sicht auf die Zukunft der Luftfahrt. Es geht um autonome Riesendrohnen als Taxi und Flughäfen, die stärker vernetzt werden.

Die Positionen der LTE-Basisstationen für das EAN. © Deutsche Telekom

Europäisches LTE-Netzwerk EAN für Flugzeuge fertig

300 LTE-Basisstationen auf dem Boden kümmern sich in Zukunft um die Internetversorgung von Flugzeugen. Hohe Bandbreiten sind damit ohne große Satelliten-Nutzung möglich - aber nur in Europa.

Eurowings-Passagier mit Tablet © Eurowings

Eurowings standardisiert Internet an Bord

Kurzmeldung

Seit dem 1. Februar können Passagiere bei Eurowings während des Flugs im Internet surfen. Laut Unternehmensmitteilung sind bereits 30 Airbus-Maschinen dafür technisch ausgerüstet. Das Projekt war im vergangenen Jahr als Test gestartet.

Entertainment-System auf einem Eurowings-Flug © Eurowings

Eurowings will in Digitalisierung investieren

Mehr Online-Vertrieb, bessere Funktionen für mobile Nutzer: Der Billigflieger Eurowings will die Digitalisierung in diesem Jahr vorantreiben. Auch das Internet an Bord soll endlich in Gang kommen.

Viel Funkabstrahlung im aktiven Flugmodus. © airliners.de, Andreas Sebayang

Apple muss den Flugmodus reparieren!

Digital Passenger (24)

Um weniger fragende Kunden zu haben, lässt Apple den Funk auch im Flugmodus einfach aktiv. Unser Digital Passenger Andreas Sebayang fordert mehr Eigenverantwortung. Schließlich sei der Tech-Gigant kein Luftfahrt-Spezi.

Der Flynet-Flyer informiert über das Internet-Angebot. © Andreas Sebayang / Andreas Sebayang

Lufthansas Flynet-Internetzugang macht Spaß

Digital Passenger (23)

Internet im Flugzeug ist innerhalb Europas selten anzutreffen. Die Lufthansa hat beim Flynet viel richtig gemacht, findet unser Digital Passenger Andreas Sebayang. Leider hapert es noch an der Verfügbarkeit.

Smartphone im Flugmodus © dpa / Franziska Koark

Apple weicht den Flugmodus auf

Apple hat mit iOS 11 den Flugmodus überarbeitet. Ein neues Komfort-Feature dürfte den Fluggesellschaften aber nicht gefallen, denn iPhones schalten jetzt nicht mehr unbedingt alle Funkmodule ab.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Smartphone mit aktiviertem WLAN im Flugmodus. © Screenshot: airliners.de / Retusche: Placeit.net

So werden Internet und WLAN im Flugzeug verteilt

Hintergrund

WLAN, Wigig oder sogar Licht? Zum Verteilen von Daten innerhalb eines Flugzeuges gibt es verschiedene technische Lösungen. Doch zur effizienten Nutzung braucht es nicht nur auf Seiten der Fluggesellschaften moderne Gerätschaften.

Passagiere genießen Inflight-Entertainment auf ihren eigenen Geräten. © Manfred Nerlich

Satellitenbetreiber rechnet mit Durchbruch für Internet an Bord

Chatten, Nachrichten checken, Videos schauen: Internet an Bord von Flugzeugen ist ein Dauerthema in der Branche. Der Satellitenbetreiber Inmarsat glaubt, dass sich auch schnelle Verbindungen bald durchsetzen.

Mit Hilfe von Augmented Reality können auch Flughafen-Daten dargestellt werden. © Sita

Passenger Experience ist nicht alles

Hintergrund

Beim Sita Air Transport IT Summit in Brüssel wird deutlich: Passenger Experience ist wichtig für die Branche. Es gibt aber auch Trends und Technologien, die in eine andere Richtung gehen.

Dave Bakker © Sita

"Der Luftverkehr bewegt sich mit zwei Geschwindigkeiten"

Interview

Im Gespräch mit airliners.de spricht Dave Bakker, als Sita-Präsident für Europa zuständig, über neue Technologien an deutschen Flughäfen, Schwierigkeiten bei der Umsetzung und den "Ansatz der vielen Wege".

Der Klapptisch digitaler Passagiere sieht durchaus mal so aus. © Andreas Sebayang

Alles im Flugmodus, oder was?

Digital Passenger (9)

Spätestens beim Schließen der Kabinentüren muss alles in den Flugmodus versetzt werden, was irgendwie herumfunkt. Doch was heißt das eigentlich genau? Fluggesellschaften sind da auffällig uneindeutig, findet "Digital Passenger" Andreas Sebayang.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
ARINC 429 der zivile Avionik Datenbus TRAINICO GmbH - Aufbau und Funktion vom zivilen Datenbus ARINC 429. Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Mit diesem System sollen Passagiere auf Europa- und innerdeutschen Flügen der Lufthansa im Internet surfen können. © Lufthansa

Wie das schnelle Internet ins Flugzeug kommt

Hintergrund

Schnelles Internet an Bord wird nicht nur bei Lufthansa Realität. Mehrere europäische Airlines starten ihre Highspeed-Angebote. Internet per Satellit ist dabei nicht einmal die schnellste technische Lösung.

Auf der diesjährigen Aircraft Interiors Expo dreht sich viel um das Thema "Passenger Experience". © airliners.de / David Haße

Aircraft Interiors Expo: Internet an Bord wird zum Normalfall

Nicht nur Lufthansa arbeitet mit Hochdruck daran, ihre Flotte mit Internet auszustatten. Auf der Aircraft Interiors Expo sind sich alle sicher: Internet an Bord wird schon bald der Normalfall. Aber es gibt Einschränkungen.

Der Airport Bremen ist nun Teil von Flio. Die App deckt eigenen Angaben zufolge Informationen von 900 Flughäfen weltweit ab. © Airport Bremen

Airport Bremen setzt auf Flio-App

Kurzmeldung

Als erster Airport weltweit setzt der Flughafen Bremen bei digitaler Kundeninformation ausschließlich auf die App Flio. Andere teilnehmende Airports würden noch eigene Apps betreiben, so ein Flio-Sprecher. Laut des Airports sollen die Passagiere alle Infos rund um ihre Flüge bekommen.

Eurowings-Präsentation auf der ITB 2017. © airliners.de / David Haße

Eurowings nennt Preise für Internet an Bord

Passagiere sollen an Bord von Eurowings-Maschinen der A320-Familie surfen können - das hatte die Airline schon länger angekündigt. Jetzt ist klar, aus welchen Paketen die Reisenden wählen können.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben