airliners.de Logo

Thema : CFM International CFM56

CFM56-7BE-Triebwerk an einer Boeing 737-800 der Air Berlin © Air Berlin

CFM-56-Triebwerke knacken Marke von einer Milliarde Betriebsstunden

Kurzmeldung

Die weltweite CFM-56-Triebwerksflotte hat nach Angaben des Hersteller-Konsortiums die Marke von einer Milliarde Betriebsstunden geknackt. Bis heute wurden über 33.400 Motoren der Reihe ausgeliefert, die ihren Erstflug 1982 an einer DC-8 hatte und unter anderem die Boeing 737 und den Airbus A320 antreibt.

Arbeiten an einer Schubumkehreinheit bei SR Technics © SR Technics

Eurowings lässt Triebwerke von SR Technics warten

Kurzmeldung

Der Schweizer Wartungsspezialist SR Technics weitet seine Zusammenarbeit mit Eurowings aus: Laut Unternehmensmeldung wird er zwei Jahre lang bei der Lufthansa-Tochter mehr als 30 Triebwerke vom Typ CFM56-5B warten. Die Triebwerke gehören zu Maschinen der Typen A319 und A320.

Das zerstörte Triebwerk der Maschine von Southwest Airlines. © dpa / Amanda Bourman, AP

Auch deutsche Airlines müssen Triebwerke überprüfen

Nach dem Unfall bei Southwest Airlines haben die Behörden kurzfristige Checks an Boeing-Maschinen angeordnet. Betroffen sind Hunderte Flugzeuge - auch bei deutschen Airlines.

Airbus A320 der Jazeera Airways © AirTeamImages.com / Stephane Beilliard

Lufthansa Technik betreut Jazeera-Triebwerke

Die kuwaitische Jazeera Airways hat beim MRO-Anbieter Lufthansa Technik den bestehenden Wartungsvertrag für CFM56-Triebwerke verlängert. Der «Total Engine Support» deckt die gesamten Serviceleistungen für die Triebwerke der Airbus-A320-Flotte ab.

Bläser eines CFM56-5B-Triebwerks © AirTeamImages.com / Ismael Jorda

SR Technics verlängert CFM56-Wartungsvertrag

Der MRO-Anbieter SR Technics kann auch in den nächsten fünf Jahren Wartungsdienstleistungen für CFM56-Triebwerke von General Electric (GE) anbieten. Beide Seiten haben hierzu einen Vertrag unterzeichnet. Zudem darf GE für Drittkunden den Engine Workshop von SR Technics in Anspruch nehmen.

Travel Service Boeing 737-800 am Flughafen Kopenhagen © AirTeamImages.com / Europix

Lufthansa Technik betreut Triebwerke von Travel Service

Die tschechische Charterairline Travel Service hat beim MRO-Anbieter Lufthansa Technik den bestehenden Wartungsvertrag für CFM56-Triebwerke bis 2020 verlängert. Der «Total Engine Support» deckt die gesamten Serviceleistungen für die Triebwerke der Boeing-737NG-Flotte ab.

Airbus A320 der Austrian Airlines © AirTeamImages.com / P. Unmuth

LHT wartet Austrians A320-Triebwerke

Lufthansa Technik hat von Austrian Airlines einen Wartungsauftrag für die CFM56-5B-Triebwerke der Airbus-A320-Flotte erhalten. Der MRO-Anbieter betreut bereits die Motoren der Boeing-737- und 767-Flotte der Austrian Airlines.

CFM56-7-Triebwerk © GE

CFM56 spult 500 Millionen Flugstunden ab

Der Triebwerksbauer CFM International hat einen neuen Rekord für das Mantelstromtriebwerk CFM56 erreicht. Seit Produktstart 1982 waren Flugzeuge mit diesem Motor mehr als 500 Millionen Stunden in der Luft.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben