Thema Business Aviation

Geschäftsluftfahrt und Regionalflughäfen fordern ökologische Investitions-Initiative

Kurzmeldung Die Business Aviation Association (GBAA) und die Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze (IDRF) fordern in einem gemeinsamen Schreiben eine umfangreiche Investitions-Initiative. Es sei wichtig, zielgerichtet moderne Flugzeuge, saubere Antriebe sowie Kraftstoffe zu entwickeln und die ökologische Optimierung von Flugplätzen voranzutreiben.

Neuer Hangar der Vienna Aircraft Handling am Flughafen Wien © Flughafen Wien

Neuer Business-Jet-Hangar am Flughafen Wien in Betrieb genommen

Kurzmeldung Am Flughafen Wien wurde der erste von zwei neuen Hangars für die Vienna Aircraft Handling in Betrieb genommen, wie der Airport mitteilt. Der zweite soll im Herbst 2019 folgen. Die neuen Hallen bieten ausreichend Platz für Flugzeuge bis zur Größe eines Bombardier Global.

ATR 72 der Zimex © AirTeamImages.com / Moises Mendoza

Die kleine große schweizerische Airline

Lesetipp Zimex ist mit 25 Flugzeugen neben Swiss und Edelweiss eine der großen Fluggesellschaften der Schweiz. Was die Airline mit der Strecke Kopenhagen-Aarhus zu tun hat und Weiteres zum Geschäft erläutert Geschäftsführer Daniele Cereghetti im Interview mit "travelnews.ch".

Geschäftsreisender bei Lufthansa. © Lufthansa / Jens Goerlich

Keine Abkehr vom Flugzeug bei Dienstreisen

Lesetipp Seit die Klimadiskussion die Luftfahrt mit voller Wucht getroffen hat, wird viel über eine Abkehr vom Flugzeug bei kürzeren Strecken diskutiert. In der Wirtschaft tut sich bislang allerdings nicht allzu viel Substanzielles, berichtet der "Tagesspiegel".

Rolls-Royce Pearl 15 Triebwerk an einer Bombardier Global 6500 © Rolls-Royce plc

Rolls-Royce liefert erste Pearl 15 Triebwerke an Bombardier

Kurzmeldung Rolls-Royce hat die ersten Triebwerke des Typs Pearl 15 aus Dahlewitz bei Berlin an Bombardier geliefert, teilte das Unternehmen mit. Der Triebwerkstyp befindet sich derzeit im Zulassungsverfahren und soll die Business Jets Global 5500 und 6500 antreiben.

Rendering der Kabine des Airbus A321LR der Four-Seasons-Hotelkette © Airbus

Airbus A321LR kommt als "Aircruise"-Flieger zum Einsatz

Kurzmeldung Die Hotelkette Four Seasons wird einen Airbus A321LR für Luxusreisen in der Luft einsetzen. Das Flugzeug mit 54 Sitzen und Lounge werde 2021 für die sogenannten "Aircruises" in Dienst gehen, teilte Airbus mit.

Rendering der Bombardier Global 7500 von K5-Aviation © K5-Aviation

K5-Aviation erhält erste Global 7500 mit Dusche

Kurzmeldung Der VIP-Charteranbieter K5-Aviation übernimmt im August die erste Bombardier Global 7500, die mit einer Dusche ausgestattet ist. Das 14-sitzige Flugzeug mit einer Reichweite von 7700 Meilen wird in München stationiert, teilte das Unternehmen mit.

Ralf Schmid, Vorsitzender der IDRF e.V. © IDRF e.V.

Deutsche Regionalflugplatz-Chefs diskutieren über ihre Branche

Kurzmeldung Die Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze (IDRF) kommt in Lübeck zu ihrer zweitägigen Mitgliedertagung zusammen. Themen der rund 100 Teilnehmer sind neue Technologien und Geschäftsmodelle sowie Risiken und Chancen für dezentrale Flugplatz-Infrastruktur.

Der Pilatus PC-24-Jet kann auf unbefestigten Pisten starten und landen. © Pilatus Aircraft Ltd

Pilatus liefert 128 Flugzeuge aus nimmt wieder PC-24-Bestellungen an

Kurzmeldung Der Geschäftsreiseflugzeug-Hersteller Pilatus hat im vergangenen Jahr 128 Flugzeuge an Kunden übergeben. Der Umsatz lag bei 1,1 Milliarden Schweizer Franken (knapp eine Milliarde Euro), der Gewinn bei 157 Millionen. Die Bestellbücher für den jahrelang ausverkauften PC-24-Jet sollen nun wieder geöffnet werden.

Helikopter vor einem Hangar der DC Aviation © BHS Helicopterservice

BHS Helicopterservice kauft Hubschraubergeschäft von DC Aviation

Kurzmeldung Die Bamberger BHS Helicopterservice übernimmt die Hubschraubersparte von DC Aviation. Wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht, bleiben die operativen Strukturen beider Firmen jedoch vorerst bestehen.

Blick in den Bremer Wartungshangar der Atlas Air Service © Atlas Air Service

Atlas Air Service darf nun auch kanadische Jets warten

Kurzmeldung Atlas Air Service ist nun auch von der kanadischen Luftfahrtbehörde TCCA als Instandhaltungsbetrieb zertifiziert, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Das Unternehmen mit Hauptsitz nahe Bremen hat sich auf Business Jets spezialisiert.

Hangar der DC Aviation in Stuttgart. © DC Aviation

DC Aviation ist jetzt IS-BAO-zertifiziert

Kurzmeldung DC Aviation hat das Audit für die Zertifizierung gemäß dem "International Standard for Business Aircraft Operations" (IS-BAO) absolviert. Das teilte der Businessjetbetreiber mit Hauptsitz in Stuttgart mit. Die Icao-Zertifizierung ermöglicht eine standardisierte Zusammenarbeit mit Kunden aus aller Welt.

AERO in Friedrichshafen. © Messe Friedrichshafen

Aero in Friedrichshafen setzt auf Geschäftsluftfahrt

Kurzmeldung Business-Flüge stehen im Zentrum der diesjährigen Aero am Bodensee, teilte die Messe Friedrichshafen mit. Die jährlich stattfindende Aero gilt als die europäische Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt. Mehr als 700 Aussteller zeigen bei der Schau vom 10. bis 13. April die Trends der Branche.

Falcon 900LX von Heron Aviation © Heron Aviation

Heron Aviation darf London City mit Falcon 900LX anfliegen.

Kurzmeldung Die in Baden-Württemberg beheimatete Heron Aviation darf den Steep-Approach-Landeanflug in London City durchführen. Wie die Fluggesellschaft mitteilt hat sie eine Zulassung für ihre Falcon 900LX bekommen. Den beiden EX-Varianten von Heron fehlt diese.

Challenge Air verliert AOC

Kurzmeldung Die deutsche Business-Airline Challenge Air hat ihr AOC verloren. Dies geht aus Daten des Luftfahrt-Bundesamts hervor. Zuletzt war die Charter-Gesellschaft mit vier Flugzeugen der Bombardier-Challenger-Reihe unterwegs. Kunde von Challenge Air war bis 2014 unter anderem Unternehmer Thomas Middelhoff.

Der ACJ320neo befindet sich jetzt in der Hamburger Endmontage. © Airbus

Erster A320neo-Business-Jet in Endmontage

Kurzmeldung Die erste Business-Variante des Airbus A320neo ist in die Phase der Endmontage in Hamburg eingestiegen. Der Flieger markiert eine neue Ära bei Airbus-Firmenjets und hat die Typenbezeichnung ACJ320neo. Laut Airbus liegen neun Bestellungen für den Jet vor.

Jet von DC Aviation. © DC Aviation

DC Aviation erhält EBAA-Auszeichnung

Kurzmeldung DC Aviation ist mit dem "EBAA Diamond Award of Merit" ausgezeichnet worden. Der Betreiber von Business Jets hat den Preis für mehr als 100.000 vorfallfreie Flugstunden bekommen, teilte das Unternehmen mit. Verliehen wurde der Preis im Rahmen der Fachmesse EBACE.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken