Thema British Airways

British Airways Airbus A321 © AirTeamImages.com / Simon Willson

British Airways renoviert Lounge in Berlin-Tegel

Kurzmeldung British Airways wird ihre Lounge am Flughafen Berlin-Tegel optisch auffrischen. Wie die Airline mitteilt, werde die Lounge im Frühjahr neue Einrichtung, Teppiche und Dekors erhalten. British Airways fliegt bis zu zehnmal täglich von London nach Berlin.

Piloten einigen sich mit British Airways im Tarifstreit

Kurzmeldung Die britische Pilotengewerkschaft Balpa hat im monatelangen Tarifstreit bei British Airways einem Kompromissangebot zugestimmt. Die Gewerkschaftsmitglieder hätten mit knapp 90 Prozent der zuvor erzielten Einigung zugestimmt, teilte Balpa mit. Die Einigung war nach zähen Verhandlungen und einem Streik im September erzielt worden. Das Unternehmen hatte zunächst eine Lohnsteigerung in Höhe von 11,5 Prozent über drei Jahre angeboten. Die Piloten forderten aber noch höhere Gehälter.

British Airways fliegt im Winter Nürnberg - London Gatwick

Kurzmeldung British Airways legt auch für diesen Winter zum Christkindlesmarkt ihre saisonale Nonstop-Verbindung zwischen Nürnberg und London-Gatwick auf. Von Ende November bis Anfang Januar fliegen die Briten die Strecke vier Mal wöchentlich (Mo; Do;Fr.,So.) mit A319 oder A320 .

Flugzeuge der British Airways stehen am Airport London-Heathrow. © dpa / Andy Rain

British Airways überprüft Treibstoff-Praxis wegen Klima-Kritik

Kurzmeldung British Airways will ihre Treibstoffpolitik überprüfen, berichtet die "BBC". Flugzeuge der Airline fliegen Berichten des Senders zufolge oft mit mehr Kerosin als flugbetrieblich notwendig. Damit solle am Zielort weniger getankt werden müssen und somit Kosten eingespart werden. Die BBC zitiert eine Studie, der zufolge diese Praxis bei jedem fünftem europäischen Flug vermutet wird. Sie führe bei BA zu 18.000 Tonnen zusätzlichem CO2-Ausstoß pro Jahr. Die Airline habe nun mitgeteilt, dass das Vorgehen "vielleicht das Falsche ist".

British Airways testet selbstfahrende Gepäckwagen in Heathrow

Kurzmeldung British Airways testet selbstfahrende und emissionsfreie Gepäckwagen in London Heathrow, um die Abfertigung zu verbessern. Wie die Airline mitteilt, transportieren die Wagen bis zu 40 Gepäckstücke pro Fahrt und fahren einzeln los, sobald sie voll sind. Ab 2021 solle der Regelbetrieb beginnen. British Airways transportiert rund 75.000 Gepäckstücke pro Tag auf bis zu 800 Flügen in Heathrow.

Eine A320 der British Airways. © Flughafen Salzburg

British Airways kommt temporär nach Nürnberg

Kurzmeldung British Airways wird vom 28. November bis zum 6. Januar wieder nach Nürnberg fliegen, teilte der Flughafen auf Anfrage mit. Die Airline nimmt den fränkischen Airport dreimal wöchentlich dins Programm. Eingesetzt werden Maschinen vom Typ Airbus A319 oder A320.

Flugzeuge von British Airways am Flughafen London Heathrow © AP/dpa / Frank Augstein

British Airways hat etliche Probleme

Kurzmeldung British Airways war einst unangefochten in Großbritannien. Das hat sich langsam aber sicher geändert. Die Turbulenzen beschreit das Manager Magazin in seiner englischsprachigen Ausgabe (Paywall).

Leitwerke von British-Airways-Maschinen in London-Heathrow © dpa, F. Arrizabalaga

British Airways kompensiert ab 2020 CO2-Ausstoß auf Inlandsflügen

Kurzmeldung British Airways (BA) kompensiert ab Januar 2020 den CO2-Ausstoß aller ihrer Flüge innerhalb des Vereinigten Königreichs, teilt die Airline mit. Damit ziehen die Briten mit Air France gleich, die kürzlich ein vergleichbares Programm angekündigt hatte. Die Ausgleichszahlungen sollten unter anderem in erneuerbare Energien, Regenwaldschutz und Aufforstungsprogramme investiert werden, heißt es von BA. Auf den bis zu 75 täglichen Inlandsflügen würden etwa 400.000 Tonnen C02 pro Jahr ausgestoßen.

Flugzeuge der British Airways stehen am Airport London-Heathrow. © dpa / Andy Rain

Streiks kosten British Airways rund 137 Millionen Euro

Kurzmeldung IAG hat eine Gewinnwarnung für das laufende Geschäftsjahr herausgegeben. So rechnet der Konzern mit einem operativem Gewinn von rund 3,3 Milliarden Euro. Laut dpa-Meldung wirken sich besonders die Streiks bei Tochter British Airways negativ auf das Ergebnis aus, die den Konzern knapp 137 Millionen Euro kosteten.

Eine Boeing 777 in den Farben der British Airways. © AirTeamImages.com / Mathieu Pouliot

Pilotengewerkschaft sagt nächsten Streik bei British Airways ab

Kurzmeldung Die Pilotengewerkschaft Balpa hat ihren Streikaufruf bei British Airways für Freitag kommender Woche zurückgenommen. Ursprünglich hatte sie für den 27. September zu erneuten Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Anfang vergangener Woche hatte British Airways wegen Pilotenstreiks rund 1600 Flüge streichen müssen.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British Airways streicht alle Flüge für den 27. September

Kurzmeldung British Airways hat aufgrund des für den 27. September angekündigten Pilotenstreiks vorsorglich alle geplanten Flüge von und nach Großbritannien gestrichen, meldet die dpa. Zudem rief der Carrier die Gewerkschaft Balpa dazu auf, den Streik abzusagen und stattdessen an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Piloten der Airline hatten am Montag und Dienstag die Arbeit niederlegt. In der Folge fielen nahezu alle Flüge aus.

British Airways gilt trotz Problemen als Erfolgsmodell

Lesetipp British Airways feiert in diesen Tagen ihr 100-jähriges Bestehen und pünktlich streiken die Piloten. Das ist jedoch nicht die einzige Panne in den letzten Jahren. Dennoch gilt die Airline als Erfolgsmodell. Wie viele Blamagen verkraftet British Airways, fragt "NZZ online".

Flugzeuge von British Airways stehen auf dem Flughafen London-Heathrow. © PA Wire/dpa / Steve Parsons

Pilotenstreiks bei British Airways werden immer wahrscheinlicher

Kurzmeldung British Airways steht erstmals vor einem großangelegten Pilotenstreik mit Folgen für zehntausende Passagiere. 1600 Flüge könnten angesichts der Arbeitsniederlegungen in der kommenden Woche in Großbritannien gestrichen werden, berichteten britische Medien. Die Pilotengewerkschaft Balpa hatte wegen Tarifstreitigkeiten zu Streiks aufgerufen.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British-Airways-Piloten dürfen streiken

Kurzmeldung Piloten der britischen Fluggesellschaft British Airways dürfen streiken. Das hat am Mittwoch ein Gericht in London entschieden. In einer Abstimmung hatten sich die Piloten der Airline mit großer Mehrheit für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Hintergrund ist ein seit Monaten dauernder Streit um Gehälter und eine Gewinnbeteiligung.

Blick in die Business-Class im Airbus A350 der British Airways. © British Airways

British Airways übernimmt ersten Airbus A350

Kurzmeldung Insgesamt 18 Airbus A350-1000 hat British Airways bestellt - jetzt wurde der erste ausgeliefert. Das Flugzeug ist den Angaben nach mit 331 Sitzen ausgestattet, 219 in der Economy Class sowie jeweils 56 in der Premium-Eco und der neuen "Club Suit"-Business-Class. Bevor das Flugzeug im September auf die Langstrecken geht, fliegt es zwischen London und Madrid.

Jubiläumsflotte von British Airways: Eine Boeing 747 in der Lackierung der British Overseas Airways Corporation (BOAC), ein Airbus 319 in der Lackierung der British European Airways (BEA), eine Boeing 747 in der Lackierung der British Airways Negus, ein aktueller British Airways Airbus A319-131 und eine Boeing 747 in der Lackierung der British Airways Landor © dpa / Steve Parsons/PA Wire

Heathrow-Peking-Flüge von British Airways landen künftig in Daxing

Kurzmeldung British Airways (BA) verlagert ab dem 27. Oktober alle Flüge, die von London-Heathrow in die chinesische Hauptstadt gehen, an den neuen Airport Beijing-Daxing. Wie BA weiter mitteilt, sei sie die erste internationale Airline, die den kompletten Umzug zu dem neuen Flughafen bestätigt.

BA-Flug von London nach Düsseldorf landet irrtümlich in Schottland

Kurzmeldung British-Airways-Flug 3273 aus London City ist am Montag wegen einer Flugplan-Verwechselung nach Edinburgh statt Düsseldorf geflogen. Der Fehler fiel erst auf, als die Besatzung zur Landung "Willkommen in Edinburgh" durchgesagt habe, berichtete die BBC.

Die neue "Club Suite"-Business-Class bei British Airways. © British Airways

British Airways stellt Business-Class-Suiten für A350 vor

Kurzmeldung British Airways führt im Juli mit dem Airbus A350 eine neue Business-Class ein. Wie die Airline mitteilte, sind die neuen "Club Suit"-Sitze in 1-2-1-Konfiguration installiert und bieten Dank einer Tür mehr Privatsphäre.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken