Thema British Airways

Leitwerke von British-Airways-Maschinen in London-Heathrow © dpa, F. Arrizabalaga

British Airways kompensiert ab 2020 CO2-Ausstoß auf Inlandsflügen

Kurzmeldung British Airways (BA) kompensiert ab Januar 2020 den CO2-Ausstoß aller ihrer Flüge innerhalb des Vereinigten Königreichs, teilt die Airline mit. Damit ziehen die Briten mit Air France gleich, die kürzlich ein vergleichbares Programm angekündigt hatte. Die Ausgleichszahlungen sollten unter anderem in erneuerbare Energien, Regenwaldschutz und Aufforstungsprogramme investiert werden, heißt es von BA. Auf den bis zu 75 täglichen Inlandsflügen würden etwa 400.000 Tonnen C02 pro Jahr ausgestoßen.

Flugzeuge der British Airways stehen am Airport London-Heathrow. © dpa / Andy Rain

Streiks kosten British Airways rund 137 Millionen Euro

Kurzmeldung IAG hat eine Gewinnwarnung für das laufende Geschäftsjahr herausgegeben. So rechnet der Konzern mit einem operativem Gewinn von rund 3,3 Milliarden Euro. Laut dpa-Meldung wirken sich besonders die Streiks bei Tochter British Airways negativ auf das Ergebnis aus, die den Konzern knapp 137 Millionen Euro kosteten.

Eine Boeing 777 in den Farben der British Airways. © AirTeamImages.com / Mathieu Pouliot

Pilotengewerkschaft sagt nächsten Streik bei British Airways ab

Kurzmeldung Die Pilotengewerkschaft Balpa hat ihren Streikaufruf bei British Airways für Freitag kommender Woche zurückgenommen. Ursprünglich hatte sie für den 27. September zu erneuten Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Anfang vergangener Woche hatte British Airways wegen Pilotenstreiks rund 1600 Flüge streichen müssen.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British Airways streicht alle Flüge für den 27. September

Kurzmeldung British Airways hat aufgrund des für den 27. September angekündigten Pilotenstreiks vorsorglich alle geplanten Flüge von und nach Großbritannien gestrichen, meldet die dpa. Zudem rief der Carrier die Gewerkschaft Balpa dazu auf, den Streik abzusagen und stattdessen an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Piloten der Airline hatten am Montag und Dienstag die Arbeit niederlegt. In der Folge fielen nahezu alle Flüge aus.

British Airways gilt trotz Problemen als Erfolgsmodell

Lesetipp British Airways feiert in diesen Tagen ihr 100-jähriges Bestehen und pünktlich streiken die Piloten. Das ist jedoch nicht die einzige Panne in den letzten Jahren. Dennoch gilt die Airline als Erfolgsmodell. Wie viele Blamagen verkraftet British Airways, fragt "NZZ online".

Flugzeuge von British Airways stehen auf dem Flughafen London-Heathrow. © PA Wire/dpa / Steve Parsons

Pilotenstreiks bei British Airways werden immer wahrscheinlicher

Kurzmeldung British Airways steht erstmals vor einem großangelegten Pilotenstreik mit Folgen für zehntausende Passagiere. 1600 Flüge könnten angesichts der Arbeitsniederlegungen in der kommenden Woche in Großbritannien gestrichen werden, berichteten britische Medien. Die Pilotengewerkschaft Balpa hatte wegen Tarifstreitigkeiten zu Streiks aufgerufen.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British-Airways-Piloten dürfen streiken

Kurzmeldung Piloten der britischen Fluggesellschaft British Airways dürfen streiken. Das hat am Mittwoch ein Gericht in London entschieden. In einer Abstimmung hatten sich die Piloten der Airline mit großer Mehrheit für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Hintergrund ist ein seit Monaten dauernder Streit um Gehälter und eine Gewinnbeteiligung.

Blick in die Business-Class im Airbus A350 der British Airways. © British Airways

British Airways übernimmt ersten Airbus A350

Kurzmeldung Insgesamt 18 Airbus A350-1000 hat British Airways bestellt - jetzt wurde der erste ausgeliefert. Das Flugzeug ist den Angaben nach mit 331 Sitzen ausgestattet, 219 in der Economy Class sowie jeweils 56 in der Premium-Eco und der neuen "Club Suit"-Business-Class. Bevor das Flugzeug im September auf die Langstrecken geht, fliegt es zwischen London und Madrid.

Jubiläumsflotte von British Airways: Eine Boeing 747 in der Lackierung der British Overseas Airways Corporation (BOAC), ein Airbus 319 in der Lackierung der British European Airways (BEA), eine Boeing 747 in der Lackierung der British Airways Negus, ein aktueller British Airways Airbus A319-131 und eine Boeing 747 in der Lackierung der British Airways Landor © dpa / Steve Parsons/PA Wire

Heathrow-Peking-Flüge von British Airways landen künftig in Daxing

Kurzmeldung British Airways (BA) verlagert ab dem 27. Oktober alle Flüge, die von London-Heathrow in die chinesische Hauptstadt gehen, an den neuen Airport Beijing-Daxing. Wie BA weiter mitteilt, sei sie die erste internationale Airline, die den kompletten Umzug zu dem neuen Flughafen bestätigt.

BA-Flug von London nach Düsseldorf landet irrtümlich in Schottland

Kurzmeldung British-Airways-Flug 3273 aus London City ist am Montag wegen einer Flugplan-Verwechselung nach Edinburgh statt Düsseldorf geflogen. Der Fehler fiel erst auf, als die Besatzung zur Landung "Willkommen in Edinburgh" durchgesagt habe, berichtete die BBC.

Die neue "Club Suite"-Business-Class bei British Airways. © British Airways

British Airways stellt Business-Class-Suiten für A350 vor

Kurzmeldung British Airways führt im Juli mit dem Airbus A350 eine neue Business-Class ein. Wie die Airline mitteilte, sind die neuen "Club Suit"-Sitze in 1-2-1-Konfiguration installiert und bieten Dank einer Tür mehr Privatsphäre.

British Airways bekommt 18 Boeing 777-9

Kurzmeldung Boeing hat einen Großauftrag von der British-Airways Mutter IAG erhalten. Laut Meldung haben die Briten 18 Maschinen des neuen Großraumfliegers 777-9 fest bestellt und sich Optionen für weitere 24 Maschinen gesichert. Die neueste Generation der Triple Seven soll bei British Airways die Boeing 747 ersetzen.

Ein Embraer E190 der British-Airways-Tochter BA CityFlyer auf dem Vorfeld des Münchner Airports. © Flughafen München GmbH

BA CityFlyer startet zwischen London-City und München

Kurzmeldung BA CityFlyer verbindet ab sofort den Londoner City-Flughafen mit München. Laut einer Airport-Meldung steht die Route täglich auf dem Flugplan. Die British-Airways-Tochter setzt auf der Strecke eine Embraer E190 ein.

Das erweiterte Menüangebot wird ab Mitte Februar angeboten. © British Airways

British Airways bietet drittes Menü zur Auswahl

Kurzmeldung British Airways baut ihre Premium-Economy um. Dabei gehe es um Möbel, Serviceabläufe und -angebot, so eine Sprecherin zu airliners.de. Unter anderem soll es auch auf Flügen von und nach Deutschland ein drittes Menü zur Auswahl geben.

Der letzte Flug der Boeing 767 führte von Larnaca nach London-Heathrow. © British Airways

British Airways flottet Boeing 767 aus

Kurzmeldung British Airways hat ihre letzten beiden Boeing 767 ausgeflottet, teilte der britische Flagcarrier mit. Die beiden Jets werden im walisischen St. Athan zerlegt. Die Langstreckenverbindungen der 767 werden durch Boeing 787 ersetzt, und auf den Mittelstrecken kommen Airbus A321 zum Einsatz.

Vertreter von Britsh Airways und dem Flughafen Köln/Bonn feiern den Erstflug der Strecke nach London-Gatwick. © Köln Bonn Airport

British Airways fliegt wieder nach Köln/Bonn

Kurzmeldung British Airways fliegt nach zwölf Jahren Abwesenheit wieder nach Köln/Bonn. Viermal wöchentlich startet die Airline ab sofort wieder nach London-Gatwick, teilte der Airport mit. British Airways setzt auf der Strecke Maschinen der A320-Familie ein.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken