airliners.de Logo

Thema : Boeing 787

Eine Boeing 787 "Dreamliner" steht auf einem Flugplatz in Long Beach, USA. © dpa / Michael Nelson

Ursache für "Dreamliner"-Batterieproblem bleibt wohl ungeklärt

Probleme mit Lithium-Ionen-Batterien hatten Anfang 2013 zum weltweiten Grounding der Boeing 787 "Dreamliner" geführt. Jetzt haben die Behörden ihren Abschlussbericht vorgelegt - doch die Ursache für die mutmaßlichen Kurzschlüsse bleibt ungeklärt.

Boeing 787 "Dreamliner" der Xiamen Airlines. © Boeing

Boeing liefert ersten "Dreamliner" an Xiamen Airlines aus

Kurzmeldung

Boeing hat an Xiamen Airlines den ersten "Dreamliner" ausgeliefert. Damit ist die Fluggesellschaft die dritte chinesische Airline die Flugzeuge des Typs Boeing 787 in der Flotte hat. Ingesamt hat Xiamen Airlines sechs "Dreamliner" beim amerikanischen Flugzeugbauer geordert.

Boeing 787 in Royal-Jordanian-Farben. © Boeing

Royal Jordanian übernimmt erste Boeing 787

Kurzmeldung

Royal Jordanian hat bei Boeing ihren ersten "Dreamliner" übernommen. Die jordanische Fluggesellschaft hat insgesamt elf Flugzeuge bei verschiedenen Leasinggesellschaften geordert und plant Ende September auch Testflüge zwischen Amman und Frankfurt.

Das Boeing-Werk in North Charleston,South Carolina. © Boeing

Boeing 787-10-Endmontage ausschließlich in South Carolina

Kurzmeldung

Boeing wird die Dreamliner-Langversion in South Carolina bauen. Die Endmontage der ersten 787-10 soll ab 2017 beginnen, teilte der Flugzeubauer jetzt mit. Die kürzeren Versionen 787-8 und -9 werden sowohl in Everett als auch in North Charleston endmontiert.

ANA Boeing 787 am Flughafen Peking © AirTeamImages.com / Weimeng

ANA übernimmt ihre erste 787-9

Kurzmeldung

Die japanische ANA hat die erste von 30 bestellten Boeing 787-9 übernommen. Damit ist ANA die erste Airline, die sowohl den neuen längeren "Dreamliner" als auch die kürzere 787-8 in der Flotte hat. Die 787-9 soll bei ANA ab August vor allem innerjapanisch fliegen.

Boeing 787-8 im Flug © airliners.de / Oliver Pritzkow

MG Aviation bestellt weitere zwei Boeing 787-9

Kurzmeldung

MG Aviation hat in Farnborough zwei weitere Boeing 787-9 bestellt. Das Leasingunternehmen hatte bereits 2006 zwei Maschinen des verlängerten Boeing-Dreamliners bestellt, die bei Norwegian fliegen.

Mit einer Feier wurde die Übergabe des ersten 787-9 "Dreamliner" an Air New Zealand zelebriert. © Boeing

Air New Zealand nimmt erste Boeing 787-9 in die Flotte auf

Launch Costumer Air New Zealand hat jetzt das erste von zehn Flugzeugen des Typs Boeing 787-9 offiziell übernommen. Auf welchen Strecken der "Dreamliner" seinen Dienst beginnen wird, steht schon fest.

Die erste Boeing 787-9 für Air New Zealand ist in schwarz lackiert. © Air New Zealand

Boeing 787-9 wird von Flugsicherheitsbehörden zugelassen

Kurzmeldung

Die Boeing 787-9 "Dreamliner" hat jetzt die Zulassung der amerikanischen Federal Aviation Administration (FAA) und der European Aviation Safety Agency (EASA) erhalten. Der Flugzeugbauer bereitet nun die Auslieferung der ersten Maschine an den Erstkunden Air New Zealand vor.

Airbus A350 XWB MSN2 und MSN4 im Paarflug © Airbus

Airbus will Boeing mit A330 und neuer A350 in die Zange nehmen

Im Kampf mit Boeing um die großen Aufträge für Langstreckenflieger lässt Airbus nicht locker. Vorallem eine neue A350-Version soll gegen die neuen 777-X-Maschinen aus den USA trumpfen. Im Moment liegt Boeing vorn. Mit vielen Grafiken.

Boeing 787-9 mit GEnX-Triebwerken © Boeing

ETOPS 330: Boeing 787 darf länger mit nur einem Triebwerk fliegen

Kurzmeldung

Boeing hat für den Dreamliner eine erweiterte FAA-Genehmigung für ETOPS (Extended-range Twin-engine Operational Performance Standards)-Flüge erhalten. Damit dürfen Dreamliner ab sofort statt 180 bis zu 330 Minuten vom nähesten Flughafen entfernt operieren.

Ein Airbus A350 wird auf der ILA auf das Ausstellungsdisplay geschoben. © dpa / Wolfgang Kumm

Flugzeughersteller mit vollen Auftragsbüchern

Für die Flugzeughersteller geht es seit Jahren bergauf. Der Luftverkehr zeigt stetige Wachstumsraten. Sparsamere, leisere und umweltfreundlichere Flugzeuge sind die Renner - Airbus will mit seiner neuen A350 Maßstäbe setzen.

Boeing 787 "Dreamliner" der Air Canada. © Boeing

Air Canada übernimmt ersten "Dreamliner"

Kurzmeldung

Boeing hat den ersten 787 "Dreamliner" an Air Canada ausgeliefert. Sie ist die erste kanadische Fluggesellschaft, die den "Dreamliner" einsetzen wird, teilte der Flugzeugbauer mit. Air Canada will das neue Flugzeug auf der Strecke Toronto - Tel Aviv nutzen. Insgesamt hat die Airline 37 Boeing 787 bestellt, die bis 2019 geliefert werden sollen.

Boeing 787-8 in den Farben der italienischen Neos. © Boeing

Italienische Neos least zwei Boeing 787

Kurzmeldung

Der italienische Ferienflieger Neos wird ab 2018 zwei Boeing 787-8 einsetzen. Die Flugzeuge werden von ILFC geleast. Neos fliegt derzeit von Mailand Malpensa aus touristische Ziele in der ganzen Welt an. Auf der Langstrecke setzt sie derzeit auf zwei Boeing 767-300ER.

Norwegian Boeing 787-8 im Anflug © AirTeamImages.com / TT

Norwegian will weitere 787 einflotten

Kurzmeldung

Norwegian hat eine Absichtserklärung über drei weitere Boeing 787-9 unterzeichnet. Die Flugzeuge sollen geleast werden. Die Langstrecken-Airline hat aktuell fünf Boeing 787-8 im Dienst, drei weitere folgen. Zudem sind bereits neun 787-9 bestellt.

Boeing 787-9 in den Farben der Etihad. © Etihad Airways

Etihad bringt Boeing 787 nach Deutschland

Etihad Airways wird ihre neue Boeing 787 nach Deutschland einsetzen. Neben den ersten "Dreamliner"-Destinationen hat die Airline jetzt auch die Kabine ihrer neuen Boeing vorgestellt.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Rollout der ersten Boeing 787-9 für United im April 2014. © United

Rollout der ersten Boeing 787-9 für United

United wird im Sommer ihren ersten verlängerten Dreamliner in Empfang nehmen. Die Boeing 787-9 verließ diese Woche erstmals die Montagehallen in Everett. Im Vergleich zur 787-8 wird die -9 bei United 30 mehr Plätze bieten. Damit stehen 252 Sitze zur Verfügung, 48 in der Businessclass, 88 in der Eco-Plus und 116 in der Economy.

Die erste Boeing 787-9 für Air New Zealand ist in schwarz lackiert. © Air New Zealand

Erste Boeing-787-9 für Air New Zealand lackiert

Boeing hat die erste 787-9 für Air New Zealand in vollem Farbenkleid präsentiert. Das komplett schwarz-weiße Flugzeug soll Ende des Jahres zunächst zwischen Auckland und Perth fliegen. Dann wird es der erste verlängerte "Dreamliner" sein, der bei einer Airline im Einsatz ist.

Boeing 787 in den Farben der Kenya Airways. © Boeing

Kenya Airways übernimmt ersten Boeing-787-Dreamliner

Kurzmeldung

Kenya Airways gehört jetzt zu den Boeing-787-Betriebern. Die erste von neun fest bestellten 787 soll in den kommenden Wochen erst innerafrikanische Ziele bedienen, bevor die Airline damit ab Juni die Strecke Nairobi-Paris bedienen wird.

Eine Boeing 787-800 "Dreamliner" der All Nippon Airways (ANA) landet auf dem Flughafen in Düsseldorf. © dpa / Caroline Seidel

«Dreamliner» lockt Tausende Neugierige zum Flughafen Düsseldorf

Ein Leckerbissen für Flugzeugfans war am Sonntag zu bestaunen: Erstmals landete ein «Dreamliner» auf dem Flughafen Düsseldorf. Er ist ab sofort täglich zu sehen - auf einer neuen Direktverbindung zwischen Düsseldorf und Tokio.

Boeing 787 der British Airways © AirTeamImages.com / Steve Flint

British Airways stattet Boeing 787-9 mit First Class aus

Bislang bietet British Airways in ihren Boeing 787 drei Buchungsklassen an. Mit Indienststellung der längeren 787-9 im nächsten Jahr soll auch eine First Class mit an Bord sein.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - externe Prüfungsvorbereitung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die externe Vorbereitung auf die IHK Prüfung richtet sich an Mitarbeiter der Luftverkehrsbranche, die über keinen relevanten Berufsabschluss verfügen. Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
EASA Part-145
EASA Part-145 Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erhalten detaillierte Kenntnisse von Part-145 (Commission Regulation (EU) No. 1321/2014 Annex II). Dieses sind die Anforderungen... Mehr Informationen
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO TRAINICO GmbH - Machen Sie Karriere bei TRAINICO! Seit der Gründung im Jahr 1993 qualifiziert die TRAINICO GmbH Menschen erfolgreich in kaufmännischen und technischen... Mehr Informationen
Compliance Management System Training Aviation Quality Services GmbH - Auf Basis neuester EASA OPS Anforderungen werden Managementsysteme in kontrollierte Prozesse und Verfahren übertragen. Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Boeing 787-8 im Flug © airliners.de / Oliver Pritzkow

Boeing-787-Zulieferer sollen stärker kontrolliert werden

Die amerikanische Flugaufsichtsbehörde FAA und Boeing haben nach dem Batterie-Debakel nach möglichen Schwachstellen im Produktionsprozess der 787 "Dreamliner" gesucht. So sollen künftig wichtige Zulieferer genauer unter die Lupe genommen werden.

Blick in die Boeing-787-Endmontagelinie in Everett © Boeing

Boeing findet Haarrisse an 787-Tragflächen

Neues Ungemach für den US-Flugzeugbauer Boeing: Bei der 787 «Dreamliner» wird sich nach Medieninformationen die Produktion von 42 Jets wegen möglicher Haarrisse in den Tragflächen verzögern.

Norwegian Boeing 787-8 im Anflug © AirTeamImages.com / TT

Norwegian stockt Dreamliner-Flotte weiter auf

Kurzmeldung

Der norwegische Billigflieger Norwegian Air Shuttle hat sich beim Leasinggeber ILFC vier weitere Boeing 787-9 "Dreamliner" gesichert, die zwischen 2017 und 2018 übergeben werden sollen. Die Airline, die jüngst ins Langstreckengeschäft eingestiegen ist, hat aktuell drei Boeing 787-8 in der Flotte und erwartet noch fünf weitere Maschinen. Anfang 2016 erwartet Norwegian zusätzlich zwei größere 787-9.

Eine Boeing 787 verlässt die Werkshalle in Everett © Boeing

Boeing erhöht 787-Produktion auf zehn Jets pro Monat

Kurzmeldung

Boeing hat die Produktionsrate der 787 "Dreamliner" auf mittlerweile zehn Maschinen pro Monat erhöht. Dies sei die höchste Rate für einen Widebody-Jet teilte der US-Flugzeugbauer mit. Das 787-Programm wurde im Zeitraum von rund einem Jahr bereits dreimal aufgestockt. So stieg die Rate zum November 2012 auf fünf und im Mai 2013 auf sieben Jets pro Monat an.

Boeing 787 der JAL am Flughafen Tokio-Haneda © AirTeamImages.com / Keishi Nukina

Wieder Rauchentwicklung in Batterien der Boeing 787

Kurzmeldung

Boeing hat wieder ein Problem mit Batterien an Bord der 787 «Dreamliner». In Tokio wurde in einer Maschine der Japan Airlines während der Vorbereitungen auf den Flug Rauch entdeckt. Ersten Erkenntnissen zufolge lag die Ursache in einer von acht Batteriezellen. Die nach den massiven Problemen vorgenommenen Verbesserungen verhinderten aber wohl ein Ausbreiten des Problems.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben