airliners.de Logo

Thema : Boeing 787

Boeing 787 in den Farben der Lufthansa © Lufthansa

Lufthansa erneuert Langstreckenflotte und bestellt Boeing 787

Die Lufthansa Group hat 20 Boeing 787 bestellt. Zudem sollen weitere Airbus A350 zu den Flotten der Konzernairlines stoßen. Gleichzeitig trennt sich Lufthansa von etlichen Airbus A380. Ein Ziel sind sinkende Betriebskosten.

Boeing 787-9 der Etihad Airways auf dem Vorfeld. © Flughafen Düsseldorf

Etihad setzt Boeing 787-9 nach Düsseldorf ein

Kurzmeldung

Der Golf-Carrier Etihad setzt ab Mai wieder regelmäßig eine Boeing 787-9 auf der täglichen Strecke von Abu Dhabi nach Düsseldorf ein. Wie ein Airline-Sprecher airliners.de bestätigte, wird der "Dreamliner" den etwas kleineren Airbus A330 ersetzen.

Liebherr beliefert "Dreamliner"-Produktion

Kurzmeldung

Der deutsche Zulieferer Liebherr Aerospace ist von Boeing als Lieferant für die elektronische Steuereinheit (Remote Electronic Unit) der Bugradlenkung im 787 "Dreamliner" ausgewählt worden. Laut Mitteilung wird die eigene Technik an ein Magnetventil und Servoventil weitergeleitet, die die Zufuhr der Hydraulikflüssigkeit an die Lenkaktuatoren steuern.

Flugzeug von Norwegian. © AirTeamImages.com / Artyom Anikeev

Die Flotte macht Norwegian für Lufthansa interessant

Lufthansa ist an der strauchelnden Billigkonkurrentin Norwegian interessiert. Diese ächzt zwar unter einem milliardenschweren Schuldenberg, operiert aber mit Flugzeugen, die dem Kranich sowohl kurz-, als auch langfristig helfen könnten.

Ein Airbus A350-900 der Lufthansa. © Lufthansa

Lufthansa steht wohl vor Großbestellung

Lufthansa überlegt offenbar, weitere Langstrecken-Jets zu ordern - entweder A350-Maschinen oder "Dreamliner" von Boeing. Sie könnten als Ersatz für die alternde A340-Flotte dienen.

Fahrwerkwartung bei Lufthansa Technik in London. © Lufthansa Technik

Lufthansa Technik erweitert Wartung für Boeing 787

Kurzmeldung

Für die Boeing 787 wird Lufthansa Technik künftig auch die Überholung von Fahrwerken und die Bereitstellung von Austauschfahrwerken anbieten. Wie das Unternehmen ankündigt, sollen die entsprechenden Kapazitäten an zwei Standorten aufgebaut werden: in Europa entweder in Hamburg oder London, in Amerika bei der Tochter bei Hawker Pacific Aerospace in Los Angeles.

Eine Boeing 767-400 der United Airlines. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

United Airlines fliegt im Winter nicht mit Boeing 787 nach Zürich

Kurzmeldung

United Airlines betreibt die Flüge von Washington nach Zürich im Winter nicht mit einer Boeing 787-800 "Dreamliner". Wie aus Flugplandaten hervorgeht, wird von November bis März eine Boeing 767-400 auf der Route eingesetzt.

Premiere am Flughafen Rostock-Laage: Im Sommer bringt ein "Dreamliner" regelmäßig Kreutfahrtpassagiere nach Rostock. Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH

Dreamliner-Premiere in Rostock-Laage

Kurzmeldung

Am Flughafen Rostock-Laage ist am vergangenen Freitag erstmals eine Boeing 787 gelandet. Wie der Flughafen meldet, wird der "Dreamliner" der italienischen Airline Neos einmal wöchentlich Kreuzfahrtpassagiere nach Rostock bringen. Der Flughafen hat für die 787 Rollwege erweitern müssen.

Eine Boeing 787-9 der italiensichen Neos © AirTeamImages.com / Carlo Marcora

Boeing 787 bringt Kreuzfahrer nach Rostock-Laage

Kurzmeldung

Eine Boeing 787 des italienischen Ferienfliegers Neos fliegt ab 29. Juni wöchentlich von Mailand nach Rostock-Laage. Wie der Rostocker Flughafen mitteilt, befördert die Maschine bis Mitte September im Vollcharter Kreuzfahrtgäste für Costa Crociere. Neos landet seit 2015 für die Reederei in Rostock.

Eine Boeing 787 der United Airlines. © AirTeamImages.com / Simon Willson

United schickt Dreamliner nach Zürich

Kurzmeldung

United Airlines setzt seit dem 24. April auf der täglichen Route Washington-Zürich eine Boeing 787-8 ein. Wie aus einer Meldung der Airline hervorgeht, ersetzt der Dreamliner die bisher auf der Strecke eingesetzte Boeing 767-300 bis zum Ende des Sommerflugplans.

American Airlines betreibt bereits eine "Dreamliner"-Flotte mit 35 Maschinen. © Boeing

American Airlines: "Dreamliner" statt A350

Kurzmeldung

American Airlines hat 47 Maschinen des Typs Boeing 787 "Dreamliner" bestellt. Die Bestellung hat ein Volumen von umgerechnet rund 9,5 Milliarden Euro, heißt es in einer Mitteilung. Gleichzeitig stornierte die Airline eine Bestellung über 22 A350-Flugzeuge bei Airbus.

Eine Boeing 787-9 der australischen Qantas. © AirTeamImages.com / Sarmad Al-Khozaie

Qantas startet Flüge zwischen Australien und Europa

Kurzmeldung

Qantas hat erstmalig Direktflüge zwischen Australien und Europa aufgenommen. Die rund 14.500 Kilometer lange Strecke von Perth nach London legt die Airline in rund 17 Stunden mit einer Boeing 787 zurück, wie die dpa meldet. Dazu reduzierte die Airline die Sitzplätze auf 236 Sitze.

Singapore Airlines ist Erstkundin von Boeings größter Dreamliner-Variante. © Boeing

Boeing liefert erste 787-10 aus

Kurzmeldung

Boeing hat den ersten "Dreamliner" der Version 787-10 ausgeliefert, wie der Flugzeugproduzent mitteilte. Singapore Airlines ist damit die erste Airline, die alle drei "Dreamliner"-Varianten betreibt. Die kleineren Versionen fliegen für die Billigtochter Scoot.

Der Erstflug der 787-10 war im Frühjahr 2017. © Boeing

FAA-Freigabe für Boeing 787-10

Kurzmeldung

Boeing hat die Genehmigung der amerikanischen Aufsicht FAA für die Boeing 787-10 bekommen. Damit kann die verlängerte Version des 9er-"Dreamliners" laut Mitteilung noch im ersten Halbjahr 2018 ausgeliefert werden.

Boeing 787-10 in den Farben der Emirates © Emirates

Dreamliner- statt A380-Order zum Messestart in Dubai

Statt einer Großbestellung bei Airbus für weitere A380 überrascht Emirates auf der Dubai Airshow mit einer Order über 40 Boeing 787. Der "Dreamliner" würde "mehr Betriebsflexibilität" bieten. Das A380-Programm steht auf wackeligen Füßen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Eine Boeing 787 "Dreamliner" steht auf einem Flugplatz in Long Beach, USA. © dpa / Michael Nelson

Lufthansa Technik Shannon bereitet sich auf Boeing 787 vor

Kurzmeldung

Lufthansa Technik Shannon bereitet sich auf technische Dienstleistungen an der Boeing 787 "Dreamliner" vor. Die ersten Maschinen werden bereits im Verlauf dieses Jahres erwartet, so das Unternehmen. In die Umgestaltung der Hangars würden mehrere Millionen Euro investiert.

Auf dem Triebwerkemarkt will China künftig eine große Rolle spielen. © dpa / Bodo Marks

Air Europa vergibt "Dreamliner"-Auftrag an Lufthansa Technik

Die Lufthansa Technik hat ihren ersten "Dreamliner"-Kunden in Europa an Land gezogen. Das Unternehmen wartet künftig die Boeing-787-Maschinen der Air Europa. Die Arbeiten werden an zwei deutschen Standorten durchgeführt.

Boeing-Firmengebäude © Boeing

Aeroflot storniert Bestellung von 22 "Dreamlinern"

Kurzmeldung

Bestellung zurückgezogen: Die russische Aeroflot hat eine Order über 22 Boeing 787 "Dreamliner" storniert. Die Fluggesellschaft habe keinen Bedarf für die Modelle, sagte Giorgio Callegari, Stellvertreter des Generaldirektors für Strategien und Allianzen bei Aeroflot, zu "Bloomberg".

"Dreamliner" in den Farben der Tui. © Boeing

Tui bestellt bei Boeing 787-9 "Dreamliner"

Kurzmeldung

Die Tui Group hat bei Boeing eine Maschine vom Typ 787-9 "Dreamliner" bestellt. Das teilte der Flugzeughersteller jetzt mit. Der Vertrag beinhaltet den Kauf einer Boeing 787-9 mit Option auf eine weitere.

Boeing 787 "Dreamliner" in den Farben der Lan, Tochter der Latam Airlines Group. © Boeing

Latam Airlines Group übernimmt ersten 787-9 "Dreamliner"

Kurzmeldung

Die Latam Airlines Group, Muttergesellschaft von Lan und Tam, hat ihren ersten 787-9 "Dreamliner" bei Boeing in Empfang genommen und will ihn ab April auf südamerikanischen Routen einsetzen. Das neue Flugzeug ist von der niederländischen AerCap geleast worden.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
GDS Profi (AMADEUS, Sabre, Galileo, IATA, IATA-Fachenglisch und CRM)
GDS Profi (AMADEUS, Sabre, Galileo, IATA, IATA-Fachenglisch und CRM) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Ziel dieses Kurses ist es, in 8 Wochen Profikenntnisse im Bereich IATA, AMADEUS, Sabre, Galileo und im Bereich Backoffice & BSP zu erlangen. Mehr Informationen
ARINC 429 der zivile Avionik Datenbus TRAINICO GmbH - Aufbau und Funktion vom zivilen Datenbus ARINC 429. Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
Traditionelle Begrüßung des Etihad-"Dreamliners": Michael Rudolf (Air Berlin), Ethiad-Europa-Chef Joos den Hartog, Düsseldorfs Flughafenchef Thomas Schnalke, Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel und der Vorsitzende des Flughafen-Aufsichtsrates, Gerhard Schroeder (von links). . © Flughafen Düsseldorf

Etihad Airways bedient Düsseldorf nun auch mit dem "Dreamliner"

Die erste Boeing 787-9 von Etihad hat jetzt den Flugbetrieb auf der Strecke Abu Dhabi - Düsseldorf aufgenommen. Vor dem dauerhaften Einsatz auf der Strecke wird es aber bald eine kleine Pause geben.

Boeing hat jetzt den ersten 787 "Dreamliner" an Scoot ausgeliefert. © Boeing

Scoot übernimmt ersten "Dreamliner"

Kurzmeldung

Scoot hat den ersten Boeing 787 "Dreamliner" erhalten. Das Flugzeugmodell soll für die Billigfluggesellschaft eine wichtige Rolle beim Ausbau des Langstreckengeschäfts spielen, hieß es in einer Mitteilung. Insgesamt hat die Muttergesellschaft Singapore Airlines für Scoot zehn Flugzeuge des Typs 787-9 und zehn 787-8 bei Boeing geordert. Bis Mitte 2015 plant man bei Scoot mit einer reinen 787-Flotte.

Boeing 787 in den Farben der Avianca. © Avianca

Erste Boeing 787 Dreamliner für Avianca

Kurzmeldung

Die kolumbianische Airline Avianca hat ihre erste Boeing 787 Dreamliner bekommen. Das teilte Boeing jetzt mit. Die neue 787 hat Platz für 28 Passagiere in der Business und 222 in der Economy Class. Avianca fliegt 24 Ziele in Kolumbien und knapp weitere 100 in Südamerika, Nordamerika und Europa an.

Eine Boeing 787 "Dreamliner" steht auf einem Flugplatz in Long Beach, USA. © dpa / Michael Nelson

Bericht: Boeing und Behörde für Dreamliner-Pannen verantwortlich

Konzeptionsfehler und unzureichende Tests für Batterien sind nach Ansicht der US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB verantwortlich für die Pannenserie von Boeings Dreamliner. In ihrem Untersuchungsbericht übt die Behörde deutliche Kritik.

Endmontage der Boeing 787-9 "Dreamliner" in South Carolina. © Boeing

Boeing-Werk in South Carolina startet Endmontage des "Dreamliners"

Kurzmeldung

Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat mit der Endmontage des 787-9 "Dreamliner" in seinem Werk in South Carolina begonnen. Die erste im Werk in North Charleston gebaute 787-9 wird United Airlines entgegennehmen. Im Boeing-Werk in Everett, Washington, war im Mai 2013 mit der 787-9-Produktion begonnen worden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben