airliners.de Logo
Der Rumpf der ersten Boeing 777-9 ist fertiggestellt. © Boeing

Thema : Boeing 777X

Boeing 777X ist die neueste Baureihe der Boeing 777-Familie. Neuartig sind die klappbaren Flügelspitzen.

Boeing 777X in Frankfurt. © airliners.de

Wenn Zeiten sich kreuzen - die 777X in Frankfurt

Reportage

Boeing und Lufthansa zeigen die erste Boeing 777-9 in Frankfurt. Die Fenster sind größer, das Flugzeug länger und die Klappflügel werden präsentiert. Ein Vor-Ort-Besuch.

Emirates will Mischung aus A350 und Boeing 777X überdenken

Kurzmeldung

Emirates will die Zusammenstellung von künftigen Maschinen der Typen A350 und Boeing 777X noch einmal überdenken, wie "CH-Aviation" berichtet. Grund dafür seien unter Anderem die Verzögerungen in Boeings Produktion. Emirates hatte 115 Boeing 777X bestellt, die Erste sollte eigentlich 2020 ausgeliefert worden sein.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr begrüßt die Boeing-Crew in Frankfurt. © airliners.de / Benjamin Recklies

Lufthansa begrüßt Boeing 777X-Testflugzeug in Frankfurt

Das künftige Flaggschiff ist zu Besuch auf der Lufthansa-Basis in Frankfurt. Die Boeing 777-9 wird erst 2023 ausgeliefert, was laut Lufthansa-Chef Spohr kein Problem ist. Während Corona braucht der Konzern erst einmal die kleinere 787. Aber durchaus 777X-Frachter.

Ein Airbus A380 von Emirates. © AirTeamImages.com / Derek Macpherson

"Wenn Wettbewerber ihre A380 stilllegen, ist das Musik in meinen Ohren"

Interview

Im Interview mit airliners.de spricht Emirates-Chef Sir Tim Clark über die Bedeutung der A380 für seine Airline, die Angst vor Boeings Problemen mit der 777X und warum er nicht an die Renaissance von Überschallflugzeugen glaubt.

Zulassung von Boeing 777X frühestens 2023

Kurzmeldung

Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA wird mit dem Zulassungsprozess der Boeing 777X vorerst nicht starten. Nach einem Bericht der "Seattle Times" weist die Maschine zu viele Probleme auf. "Die FAA wird kein Flugzeug zulassen, das nicht die Sicherheits- und Zertifizierungsstandards erfüllt", teilte die Behörde am Sonntag mit. Damit verzögert sich die mehrfach verschobene Auslieferung auf nach 2023.

Emirates stellt Boeing 777X infrage

Kurzmeldung

Emirates-CEO Tim Clark hat den Auftrag zur Lieferung von Boeings neuen Langstreckenflugzeugen vom Typ 777X infrage gestellt, berichtet das "Handelsblatt". Clark bemängelt, dass keine Details zum Leistungsverhalten der GE-Triebwerke vorliegen. Sollte sich Boeing nicht an vertragliche Verpflichtungen halten, will Emirates die Maschinen nicht annehmen.

Die erste Boeing 787-10 wurde an Singapore Airlines ausgeliefert. © Singapore Airlines

Singapore Airlines will Boeing 777-9 statt Dreamlinern

Die Singapore Airlines Gruppe hat sich mit Boeing auf eine Umwandlung der Bestellung von 14 Boeing 787-10 in elf Boeing 777-9 geeinigt. Zudem hat sich die südostasiatische Airline mit Airbus und Boeing darauf verständigt, Flugzeugauslieferungen zu strecken.

Der Rumpf der ersten Boeing 777-9 ist fertiggestellt. © Boeing

Boeing droht das nächste Debakel

Nach der Boeing 737 Max droht US-Hersteller Boeing das nächste Debakel. Der Konzern bang um jede dritte Bestellung für den neuen Großraumjet 777X. Der Auftragsbestand ging drastisch zurück.

Die Boeing 777X kann die Flügelspitzen hochknicken, damit die breite Spannweite am Boden nicht stört. © Boeing

Boeing erleidet Rekordverlust von knapp zwölf Milliarden Dollar

US-Flugzeugbauer Boeing weist für das abgelaufene Jahr einen Rekordverlust aus. Neben den bekannten Schwierigkeiten kommen auch noch Probleme mit der 777X hinzu. Die Auslieferung wird verschoben.

FAA zertifiziert Boeing-777X-Triebwerk GE9X

Kurzmeldung

Die neue GE Aviation Triebwerksgeneration GE9X hat die Zulassung der US-amerikanischen Flugsicherheitsbehörde FAA erhalten. Die weiterentwickelte GE90-Version verbraucht nach Herstellerangaben rund zehn Prozent weniger Treibstoff. Jeweils zwei GE9X sollen die neue Generation der Boeing 777, die Boeing 777X, antreiben.

777X- Auslieferung wohl nicht vor 2022

Kurzmeldung

Die Auslieferungen der ersten Boeing 777X könnten sich erneut verzögern. So will das Portal "Airlive.net" aus Unternehmensquellen erfahren haben, dass und Boeing erwäge den Zeitplan für den neuen Großraumflieger "um ein Jahr zu verschieben". Lufthansa und Emirates gehören zu den Erstkundinnen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Illustration der Boeing 777X in den Farben der Emirates. © Boeing

Emirates will Boeing 777X später einflotten

Emirates rechnet wegen der Corona-Krise mit einer nochmaligen Terminverschiebung beim modernisierten Großraumjet 777X. Zudem könnte der Golf-Carrier auf den "Dreamliner" umschwenken.

Leitwerke von Flugzeugen der Lufthansa Cargo © Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo könnte MD11 weiterbetreiben

Kurzmeldung

In Folge der Corona-Pandemie steigt die Nachfrage nach Frachtflügen. Laut dem Portal "aero.de" denkt Lufthansa Cargo darüber nach, ihre letzten MD-11 über den 31. Dezember hinaus zu betreiben. Gleichzeitig wird spekuliert, dass Lufthansa Lieferslots für die Boeing 777-9 gegen Slots für Boeing 777F tauschen will.

Boeing verschiebt Erstflug der 777X wegen Wetterlage

Kurzmeldung

Boeing hat den für den heutigen Donnerstag geplanten Erstflug der 777 X wegen schlechten Wetters verschoben. "Wir verschieben den ersten Flug der 777X, der morgen, am 23. Januar, stattfinden sollte, wegen des Wetters. Das zuständige Team prüft derzeit die Möglichkeit eines Fluges am Freitag, 24. Januar," teilte der Flugzeugbauer mit.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aviation Staff Management
Aviation Staff Management AviationPower Group - ABSOLUT NEUTRAL, ABSOLUT LUFTFAHRTERFAHREN. Trotz der Zugehörigkeit zur AviationPowerGroup agiert die AviationStaffManagement GmbH 100% neutral, wenn... Mehr Informationen
Internationale Touristikassistenz (staatlich gepr.)
Internationale Touristikassistenz (staatlich gepr.) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Die 2-jährige Ausbildung „Internationale Touristikassistenz“ mit staatlich anerkanntem Abschluss vermittelt profunde Fachkenntnisse und vertieftes Wis... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet neben einer großen Auswahl von Fachkursen in der Flugzeug-, Fluggast- und Gepäckabfertigung oder Luftverkehrsmanagement auch Schulunge... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen

Schaden bei 777x-Drucktest viel größer als zunächst bekannt

Kurzmeldung

Bei dem fehlgeschlagenen Drucktest an einer Testzelle der Boeing 777x im September wurde nicht nur eine Tür aus der Maschine gerissen, sondern die gesamte Struktur um den Notausgang herum wurde herausgerissen. "Das bedeutet, dass es ein strukturelles Versagen gab", zitiert die AFP informierte Kreise. "Es war nicht nur die Tür", bestätigte eine zweite Quelle: "Das ist sehr ernst."

Emirates bestellt 50 Airbus A350-900 XWB auf der Dubai Airshow 2019. © Airbus

Emirates bestellt 50 Airbus A350

Emirates stockt eine Vorbestellung über 30 Airbus A350-900 um 20 Einheiten auf. Die ersten neuen Langstreckenflugzeuge sollen bereits in zwei Jahren geliefert werden - und damit fast zeitgleich mit der 777X. Es ist der zweite Anlauf von Emirates, das neue Airbus-Langstreckenflugzeug zu bestellen.

Boeing 777 von Qatar Airways. © AirTeamImages.com / Sarmad Al-Khozaie

Qatar muss wegen 777X-Verzögerungen ihre alten 777 länger fliegen

Kurzmeldung

Qatar Airways wird ihre derzeitigen Boeing 777 länger betreiben als geplant, damit die derzeitige Flottengröße erhalten bleibt, berichtet "ATW Online". Airline-Chef Al Baker habe dies mitgeteilt, da es bei den 60 bestellten 777X zu Lieferverzögerungen komme. Ursprünglich hätte das neue Muster ab kommendem Jahr zu Qatar-Flotte stoßen sollen.

Das Boeing Logo ist auf dem Flugzeug Boeing 737 MAX 7 zu sehen. © dpa / Elaine Thompson/AP

Boeing halbiert Gewinn, drosselt 787-Produktion und verschiebt 777X

Boeings Gewinn ist im dritten Quartal um 51 Prozent abgerutscht. Die Produktion der 787 wird wegen der lahmenden Weltkonjunktur Ende nächsten Jahres heruntergefahren und die 777X erst ab 2021 ausgeliefert.

Rollout der ersten Boeing 777-9 in Everett © AirTeamImages.com / Dipankar Bhakta

Emirates glaubt nicht mehr an Auslieferung von 777X im kommenden Jahr

Emirates-Chef Tim Clark rechnet offensichtlich nicht mehr damit, bereits 2020 die ersten neuen Boeing 777-9 zu übernehmen. "Bis Ende nächsten Jahres sollten wir acht 777-9 haben. Jetzt sieht es nicht so aus, als würden wir welche haben", sagte Clark auf einer Konferenz in Dubai.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben