Boeing 737 Max 7. © Boeing

Thema Boeing 737 Max

Die 737-Max-Familie ist die Neuauflage der 737-Familie des US-Herstellers Boeing. Nach zwei Abstürzen ist die Baureihe aktuell weltweit nicht im Einsatz.

Boeing 737 Max auf einem Parkplatz neben dem Boeing-Feld in Seattle. © dpa / Elaine Thompson

FAA verlangt Verschwiegenheitsklausel zur 737 Max von ausländischen Behörden

Kurzmeldung Die FAA hat von Vertretern ausländischer Luftsicherheitsbehörden verlangt, eine Geheimhaltungsvereinbarung zu Gesprächen über die Software-Updates der Boeing 737 Max zu unterschreiben, berichtet "finanzen.net". Die Behörde wolle verhindern, dass Einzelheiten vorzeitig an die Öffentlichkeit gelangen.

Boeing-Chef Dennis Muilenburg mit Piloten im Cockpit einer 737 Max 7 anlässlich eines Demofluges für ein MCAS Software-Update © Boeing (Facebook)

Boeing-CEO: 737 Max könnte Ende des Sommers wieder fliegen

Kurzmeldung Boeing hat die eigenen Testflüge für die neue 737-Max-Flugsteuerungssoftware abgeschlossen. Auf der Aspen Ideas Conference Ende Juni sagte CEO Dennis Muilenburg, man sei nun im Prozess der Zertifizierung mit FAA und weltweiten Behörden. Auf Nachfrage erklärte der Boeing-Boss, das Unternehmen gehe von einer Wiederindienststellung der Flugzeuge bis Ende des Sommers aus.

Cockpit einer 737 Max © Air Team Images / Weimeng

Belgien sperrt Luftraum für Boeing 737 Max bis Ende 2019

Kurzmeldung Die belgische Luftfahrtbehörde hat die Luftraumsperrung für die Boeing 737 Max per "Notice to Airmen" (Notam) bis zum 30. Dezember verlängert. Wie "ATW Online" berichtet, wolle die Behörde nicht immer wieder neue, kürzer gültige Notams bis zur Wiederzulassung rausgeben müssen. In Deutschland gilt die Sperrung laut aktuellem Notam momentan bis einschließlich achten September.

Flugzeuge vom Typ Boeing 737 Max der Southwest Airlines stehen Ende April 2019 in Victorville, Kalifornien. © AirTeamImages.com / Colin Parker

US-Betreiber planen länger ohne ihre Boeing-737-Max-Flotten

Kurzmeldung Wegen weiterer Unsicherheit über den Zeitplan zur Wiederzulassung plant der größte Boeing-737-Max-Betreiber Southwest nun bis Anfang Oktober ohne die Flugzeuge, berichtet "ATW Online". Auch United Airlines plane einen weiteren Monat ohne ihre Max-Flotte.

Boeing-Chef Dennis Muilenburg mit Piloten im Cockpit einer 737 Max 7 anlässlich eines Demofluges für ein MCAS Software-Update © Boeing (Facebook)

IAG stützt Boeing-Chef durch Vertrauen in die 737 Max

Lesetipp Die Optionsvereinbarung des Airline-Konzerns IAG für 200 Boeing 737 Max bedeuten einen bemerkenswerten Vertrauensbeweis in das Flugzeug. Außerdem hilft die Vereinbarung dem angeschlagenen Boeing-Chef, schreibt die "Welt".

Boeing 737 Max der Norwegian © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Norwegian-Chef hält an Boeing 737 Max fest

Lesetipp Der Billigflieger Norwegian hält an der Boeing 737 Max fest. In Le Bourget betonte Airline-Chef Bjørn Kjos die Treibstoffeffizienz und sagte, dass die Maschine nach den Updates sehr sicher sein wird, berichtet "Air Transport World".

Boeing-Chef Dennis Muilenburg mit Piloten im Cockpit einer 737 Max 7 anlässlich eines Demofluges für ein MCAS Software-Update © Boeing (Facebook)

American-Airlines-Piloten zweifeln an Verbesserungen für 737 Max

Lesetipp Die Pilotenvereinigung von American Airlines ist skeptisch, ob die Software-Updates und die neuen Trainings für die Boeing-737-Max zu ausreichender Sicherheit führen. Der Chef der Gewerkschaft wird heute im US- Repräsentantenhaus aussagen, berichtet "CNBC".

Die erste Boeing 737 MAX 8 ist bei Southwest Airlines seit Oktober 2017 im Einsatz. © Southwest Airlines / Ashlee Duncan Smith

Boeing offen für Umbenennung der 737 Max

Kurzmeldung Boeing hält eine Umbenennung seines Krisenjets 737 Max für denkbar. Der Konzern wolle alles tun, um den Ruf des Flugzeugs wieder herzustellen, sagte Boeings Finanzchef Greg Smith in Le Bourget. "Wenn das bedeutet, dass wir den Namen ändern müssen, werden wir das angehen."

Die erste Boeing 737 Max 8 der S7 Airlines. © S7 Airlines

DFS verlängert Luftraumsperrung für 737 Max bis Anfang September

Kurzmeldung Die Deutsche Flugsicherung hat die Luftraumsperrung für alle Flugzeuge der Typen Boeing 737 Max 8 und Max 9 bis einschließlich 8. September verlängert. Das geht aus Flugsicherungsinformationen hervor.

Boeing-737-Max-Flugzeuge stehen auf dem Boeing-Flugfeld in Renton. © dpa / Ted S. Warren/AP

Boeing weist den zweiten Monat ohne Neubestellungen aus

Lesetipp Boeing hat im Mai keine neuen Bestellungen für kommerzielle Flugzeuge einsammeln können. Bereits im April konnte der Hersteller keine neuen Aufträge verzeichnen, berichtet CNN.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken