airliners.de Logo

Thema : BFU

Airbus A350-900 der Thai Airways International. © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

BFU untersucht Tiefflug von Thai-Airways-Maschine über Rüsselsheim

Kurzmeldung

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) wird die Abweichung eines Thai-Airways-Flugzeuges vom Gleitpfad beim Landeanflug auf Frankfurt untersuchen. Der Pilot habe den Lotsen einen medizinischen Notfall gemeldet und sei im Laufe des Anflugs unter den vom Landesystem angegebenen Höhen über Rüsselsheim geflogen, erklärte eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung (DFS). Die Maschine konnte später sicher auf dem Frankfurter Flughafen landen. Ein erster Zwischenbericht der BFU werde Ende März erwartet, hieß es. Um welchen medizinischen Notfall es sich genau handelte, war zunächst nicht bekannt.

Die Anbieter von Bodenverkehrsdienste haben große Probleme, die Corona-Krise zu überstehen. © AHS Berlin

AHS, BFU, DHL, WDL und viele andere suchen Mitarbeiter

airliners.de-Stellenmarkt

Jetzt mit einem neuen Job richtig abheben: Jede Woche präsentieren wir hier eine Auswahl der interessantesten neuen Jobanzeigen aus unserem Stellenmarkt. Ist Ihr Traumjob dabei?

Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig © dpa / Peter Steffen

BFU: Zahl der Luftfahrt-Unfälle gestiegen

Die Zahl der Unfälle in der deutschen Zivilluftfahrt ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Das geht aus einer Zwischenbilanz der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hervor. Demnach gab es in diesem Jahr zwischen Januar und Mitte Juli 126 Unglücke, im Vorjahreszeitraum waren es 107.

BFU: Untersuchung nach Ryanair-Vorfall dürfte Monate dauern

Kurzmeldung

Die Suche nach der Ursache für den plötzlichen Druckabfall in einem Ryanair-Ferienflieger dürften sich mehrere Monate hinziehen. Nun würden die beiden Flugschreiber der Maschine ausgewertet, sagte ein Sprecher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BfU). Es handele sich um den Voice-Recorder, der Stimmen im Cockpit aufzeichnet, und den Datenschreiber, der technische Vorgänge festhält. Der Abschlussbericht werde mehrere Monate brauchen.

Hinter dem DLR-Forschungsflugzeug HALO bilden sich in Oberpfaffenhofen Wirbelschleppen. © DLR

Hintergrund: Wirbelschleppen als Gefahr in der Luft

Luftverwirbelungen eines Großflugzeugs sollen einen deutschen Business-Jet im Oman vom Himmel geholt haben. Bald wird der Untersuchungsbericht veröffentlicht. Piloten und DFS erwarten das Ergebnis mit Spannung.

Günter Lubitz (r), Vater des Germanwings-Co-Piloten des in den Alpen abgestürzten Flugzeugs, verlässt zusammen mit seinem Gutachter Tim van Beveren am 24.03.2017 in Berlin seine Pressekonferenz. © dpa / Michael Kappeler

Germanwings-Absturz: Flugunfallermittler haben weiterhin keine Zweifel

Der Vater des Co-Piloten von Germanwings-Flug 4U9525 hat Zweifel an den Ermittlungsergebnissen geäußert. Die Ermittler sind sich auch nach der Präsentation eines Gutachtens sicher: Der Co-Pilot hat die Maschine abstürzen lassen.

Wrackteile des über der Sinai-Halbinsel abgestürzten Airbus A321 der russischen Kolavia. © dpa / EPA/Maxim Grigoriev/ Russian Emergency Ministry

Deutsche Experten sollen bei Aufklärung von Ägypten-Absturz helfen

Bei der Aufklärung der Hintergründe eines Flugzeugabsturzes über der Sinai-Halbinsel sollen jetzt auch zwei deutsche Experten helfen. Es wird davon ausgegangen, dass eine Bombe an Bord explodierte.

Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig © dpa / Peter Steffen

Flugunfall-Untersucher ist Technik-Experte und Tröster zugleich

Hintergrund

Die Germanwings-Maschine in Frankreich, Transportflugzeuge oder ein einzelner Sportflieger: Wenn Flugzeuge abstürzen, analysiert Johann Reuß von der BFU die Katastrophe. Mit seinem Wissen steht er auch Angehörigen zur Seite - keine leichte Aufgabe.

Jörg Handwerg, Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit © dpa / Boris Roessler

Piloten sehen Flugzeughersteller und Zulassung in der Pflicht

Die Vereinigung Cockpit sieht sich durch eine BFU-Studie zu giftigen Dämpfen in Flugzeugen bestätigt. Hersteller und EASA müssten ihre Hausaufgaben machen, fordert die Pilotengewerkschaft.

Das Gebäude der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig. © dpa / Peter Steffen

Flugunfall-Behörde will neue Vorgaben gegen Dämpfe an Bord

Dem Piloten wird schwindlig, die Stewardess klagt über Unwohlsein. Wo kommen sie her, die unerklärlichen Dämpfe und Gerüche in Flugzeugen? Sind sie gefährlich für die Flugsicherheit? Experten der BFU sagen nein - fordern aber dennoch Konsequenzen.

Spuren hinter der Türverkleidung (Übersicht und Detail). © BFU/Luftfahrtunternehmen

Untersuchungsbericht zu Feuer in Air-Berlin-A330 vorgelegt

Der Brand an der Tür eines Airbus A330 der Air Berlin vom August 2011 ist Thema eines nun vorgestellten Untersuchungsberichts der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen.

Start eines Airbus A380 der Lufthansa in Frankfurt © AirTeamImages.com / D. Roschlau

BFU mahnt: Sicherheit vor Lärmschutz

Vorfall am Flughafen Frankfurt

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen hat den Untersuchungsbericht zu einer schweren Störung am Flughafen Frankfurt veröffentlicht. Offenbar spielten bei einer gefährlichen Annäherung eines A380 und eines A320 auch lärmschutzoptimierte Flugrouten eine Rolle.

Air-Service-Berlin-DC3 nach der Notlandung auf der BBI-Baustelle © dpa / Nestor Bachmann

BFU: Unfallzahlen gehen zurück

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat im vergangenen Jahr weniger Unfälle gezählt als 2009. Insgesamt gab es 205 Unfälle von in Deutschland zugelassenen Maschinen im In- und Ausland. 2009 waren es noch 241.

BFU-Chef leitet europäisches Flugunfalluntersuchungs-Netzwerk

Der Direktor der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, Ulf Kramer, ist zum Vorsitzenden des neuen europäischen Netzwerks der Flugunfalluntersuchungsstellen gewählt worden. Das Netzwerk soll die Zusammenarbeit der jeweiligen Behörden der einzelnen EU-Mitgliedstaaten fördern.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Lufthansa-A320 landet am 1. M © LiveLeak

Bericht zu Hamburger Sturmlandung vorgelegt

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat die Untersuchung der schweren Störung bei der Landung eines Airbus A320 am 1. März 2008 in Hamburg abgeschlossen und den Untersuchungsbericht veröffentlicht.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben