Die fünf A350-Testflugzeuge stehen an der Startbahn in Toulouse. © Airbus / H. Goussé

Thema Bestellungen & Auslieferungen

Der Pilatus PC-24-Jet kann auf unbefestigten Pisten starten und landen. © Pilatus Aircraft Ltd

Pilatus liefert 128 Flugzeuge aus nimmt wieder PC-24-Bestellungen an

Kurzmeldung Der Geschäftsreiseflugzeug-Hersteller Pilatus hat im vergangenen Jahr 128 Flugzeuge an Kunden übergeben. Der Umsatz lag bei 1,1 Milliarden Schweizer Franken (knapp eine Milliarde Euro), der Gewinn bei 157 Millionen. Die Bestellbücher für den jahrelang ausverkauften PC-24-Jet sollen nun wieder geöffnet werden.

Endmontage der Boeing 737 Max im Boeing-Werk Renton im US-Staat Washington. © dpa / Ted S. Warren/AP

Boeing plant, 737-Produktion schrittweise wieder hochzufahren

Kurzmeldung Boeing plant offenbar, die Produktion der 737 langsam wieder hochzufahren. Laut einem Bericht des US-Portals "Leeham News" will der Flugzeughersteller ab Juli wieder 52 Maschinen pro Monat fertigstellen, was dem Niveau vor dem weltweiten Grounding der Max-Serie entspricht. Aktuell produziert Boeing monatlich 42 Flugzeuge der Reihe.

Airbus A220 könnte Langstrecken fliegen

Lesetipp Airbus positioniert ihre A220-Familie als Alternative zur A320 oder Boeings 737. So könnten die Maschinen schnell ausgeliefert werden und dank der ETOPS-180-Zertifizierung auch auf dezentralen Langstrecken, beispielsweise über den Atlantik, zum Einsatz kommen. Über die Pläne berichtet das Portal "aero.de".

Der erste Airbus A321-Neo für Lufthansa in Hamburg-Finkenwerder. © AirTeamImages.com / Dirk Grothe

Lufthansa übernimmt ersten Airbus A321-Neo

Kurzmeldung Lufthansa hat die erste A321-Neo von Airbus in Hamburg übernommen, wie der Konzern über den Kurznachrichten Twitter mitteilte. Die D-AIEA wurde von Hamburg nach Schönefeld überführt. Künftig soll sie von Frankfurt zunächst auf Inlands-Routen eingesetzt werden.

A319 von Germania. © AirTeamImages.com / Timo Breidenstein

Schweizer Germania hat wieder drei Flugzeuge

Kurzmeldung Germania Flug fliegt nun mit einer Flotte aus drei Airbus A319. Nachdem die Rückgabe eines A321 vor Ostern zu Flugstreichungen führte, füllt das zusätzliche Flugzeug nun die Lücken, schreibt Travel Inside. Die neu eingeflottete A319 war früher für Germania unterwegs.

Der Airbus A321 der Germania Flug AG. © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Schweizer Germania Flug flottet A321 aus

Kurzmeldung Die ehemalige Schweizer Germania-Tochter hat ihren geleasten Airbus A321 abgegeben. Das berichtet CH-Aviation. Die Maschine soll bald für Thomas Cook abheben. In der Flotte von Germania Flug verbleiben nun zwei Airbus A319. Die Airline soll demnächst unter neuem Namen fliegen.

Der erste Airbus A320-Neo Corporate Jet von Comlux. © Airbus

Comlux übernimmt ersten A320-Neo Corporate-Jet

Kurzmeldung Die Schweizer Business-Airline Comlux hat ihren ersten von drei Airbus A320-Neo-Corporate-Jet (ACJ) übernommen. Laut einer Airline-Meldung erhält die Maschinen nun die VIP-Kabinenausstattung. Airbus liegen insgesamt elf Bestellungen für die ACJ-Variante vor.

IAG-Chef Willie Walsh vor einer Maschine von Level. © dpa / Georg Hochmuth/APA

Level bekommt zwei Ex-Air-Berlin-Maschinen

Kurzmeldung Die IAG-Billigtochter Level wird in den kommenden zwei weitere Airbus A320-Maschinen einflotten. Beide Maschinen waren vorher für IAG-Schwester Vueling unterwegs, berichtet "Aviationnet.online". Erstbetreiberin der Maschinen war Air Berlin.

Christian Scherer von Airbus (links) den A321neo an Wizz-Air-Chef József Váradi. © Wizz Air

Wizz Air übernimmt ihre erste A321-Neo

Kurzmeldung Wizz Air gehört jetzt zu den Betreibern des A321-Neo, wie Airbus bekannt gab. Die erste von insgesamt 184 Maschinen wurde übergeben. Wizz Air wird die Jets in einer High-Density-Konfiguration mit 239 Sitzen betreiben.

British Airways bekommt 18 Boeing 777-9

Kurzmeldung Boeing hat einen Großauftrag von der British-Airways Mutter IAG erhalten. Laut Meldung haben die Briten 18 Maschinen des neuen Großraumfliegers 777-9 fest bestellt und sich Optionen für weitere 24 Maschinen gesichert. Die neueste Generation der Triple Seven soll bei British Airways die Boeing 747 ersetzen.

Januar: Boeing wächst weniger stark als Airbus

Kurzmeldung Boeing hat im Januar 46 Flugzeuge ausgeliefert. Nach Angaben des Flugzeugbauers sind das zwei mehr als im Vorjahresmonat. Konkurrentin kam im Januar auf 39 Auslieferungen - zwölf mehr als im ersten Monat 2018. Allerdings verbuchte Boeing auch 43 Neuaufträge; wohingegen bei Airbus keine Neubestellungen eingingen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken