Thema Bern

FlyBair erreicht Crowdfunding-Ziel - Ticketverkauf kann starten

In Anbetracht fehlender Airline-Kunden wagt der Flughafen Bern einen ungewöhnlichen Schritt und gründet seine eigene Fluggesellschaft: FlyBair. Innerhalb eines Monats kam bereits eine Million Euro für den Start zusammen. Wer investiert, kann sich für mitunter für lange Zeit verewigen.

FlyBAIR soll eine "virtuelle Airline" werden, der Flugbetrieb läuft also über eine bestehende Fluggesellschaft. © Flughafen Bern

Flybair-Finanzierung - Flughafen Bern optimistisch

Kurzmeldung Der Flughafen Bern will mit "Flybair" eine Fluggesellschaft aufsetzen. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die erste Million bis Ende November erreichen werden", sagt Flughafenchef Urs Ryf in einem Interview mit "Moneycab" zu den Finanzierungsbemühungen per Crowdfunding. Parallel spreche man auch mit potentiellen Investoren aus dem Großraum Bern.

Gebäude am Airport Bern. © Flughafen Bern

Bern will mit eigener Airline neuen Verkehr generieren

Kurzmeldung Der Flughafen Bern hat es nach der Pleite von Hauptkundin Skywork nicht geschafft neue Partner an den Airport zu holen. Die "NZZ" berichtet jetzt, dass der Flughafen mit "Flybair" eine eigene Airline gründen will. Das nötige Startkapital von rund 2,5 Millionen Franken will der Flughafen per Crowdfunding aufbringen.

Flugbegleiterinnen der German Airways auf einer Treppe vor einer Embraer E190 der Airline am Flughafen Bern. © German Airways

German Airways fliegt ab Sommer im Wet Lease für Lions Air ab Bern

Kurzmeldung German Airways fliegt ab Mai 2020 im Wet-Lease für die Schweizer Lions Air. Wie German Airways mitteilt, umfasst die Vereinbarung die Stationierung einer Embraer E190 LR am Flughafen Bern. Von dort aus soll die Maschine im Sommer Ziele in Italien, Spanien und Griechenland ansteuern. Das Flugzeug trägt die kürzlich vorgestellte neue Livery der Airline.

Flughafen Bern kann auf Genehmigung für GPS-Instrumentenanflug hoffen

Kurzmeldung Das Schweizerische Bundesverwaltungsgericht hat Beschwerden gegen ein satellitengestütztes Instrumentenlandesystem für den Flughafen Bern abgelehnt. Seit 2013 will der Flughafen der schweizerischen Hauptstadt die Anflüge auf die Südbahn mit einem GPS-System allwettertauglich machen. Jetzt können Flughafengegner noch vor das Bundesgericht ziehen.

Ein Jahr Skywork-Airlines-Aus

Lesetipp Vor genau einem Jahr stellte die Berner Regionalfluggesellschaft Skywork Airlines überraschend den Betrieb ein. Mit dem Aus verlor auch der Flughafen Bern seinen wichtigsten Kunden. Über die Zukunft des Airports berichtet die "Aargauer Zeitung".

Der Flughafen in Bern © Flughafen Bern

Stadtpräsident von Bern fordert grünen Flughafen

Kurzmeldung Die Stadt Bern fordert, den Flughafen zum nationalen Kompetenzzentrum für ökologische Luftfahrt zu entwickeln, berichtet der "SRF". Stadtpräsident Alec von Graffenried wolle ansonsten keine neuen Hilfen aus Steuergeldern für den Flughafen unterstützen.

Berner Flughafen sucht Wege aus der Krise

Lesetipp Der Flughafen Bern kämpft seit dem Aus des wichtigsten Carriers Skywork Airlines ums Überleben. Der Flughafen hat im vergangen Jahr rund eine Million Franken Verlust gemacht. Mit einer neuen Strategie der "modernen Mobilitätsplattform" stellt sich der Airport für die Zukunft neu auf, schreibt das Portal "Travel News".

Gebäude am Airport Bern. © Flughafen Bern

Flughafen Bern soll öffentliche Unterstützung erhalten

Kurzmeldung Der Flughafen Bern soll vom Kanton unterstützt werden. Wie der Airport mitteilte, begrüße der Verwaltungsrat, dass ein derartiges Gesetz in die Vernehmlassung geschickt werde. Damit sei ein wichtiger Schritt des Vorhabens erreicht.

Flughafen Bern sucht Airline für Hub-Anbindung

Kurzmeldung Nach dem Aus von Skywork ist der Berner Flughafen auf der Suche nach einer Drehkreuz-Verbindung. Das teilte der Flughafen mit. Ideen, die Bahn zu verlängern und Billigflieger anzulocken, sei verworfen worden. Vielmehr solle der Flughafen zur "Mobilitätsplattform" werden.

Flughafen Bern ernennt Urs Ryf zum neuen Direktor

Kurzmeldung Der Verwaltungsrat der Berner Flughafen AG hat Urs Ryf per 1. Juli 2019 zum neuen Direktor der Betreibergesellschaft ernannt. Ryf ist derzeit als selbständiger Unternehmensberater in der Aviatik tätig und ist seit 2017 Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer von Swiss Aeropole.

Flughafen Bern schrumpft 2018 deutlich

Kurzmeldung Den Flughafen Bern haben im vergangenen Jahr 151.780 Passagiere genutzt. Das Minus von 17 Prozent im Vergleich zu 2017 führt ein Sprecher auf die Insolvenz von Skywork zurück. Die Zahl der Flugbewegungen ging um sechs Prozent auf 44.706 Starts und Landungen zurück. Das Frachtgeschäft war in den vergangenen Jahren "nicht existent", heißt es.

Saab 2000 der Skywork Airlines. © Skywork Airlines

Skywork fliegt 2019 von München nach Elba

Kurzmeldung Die Schweizer Fluggesellschaft kündigt für den Sommer 2019 drei neue Verbindungen nach Elba an: Ab München, Zürich und Lugano wird die Insel vom 4. Mai bis 12. Oktober jeweils samstags angeflogen. Ab Bern gibt es bis zu drei wöchentliche Flüge, die anders als in diesem Sommer wieder direkt den Inselflughafen Marino di Campo ansteuern werden.

Gebäude am Airport Bern. © Flughafen Bern

Neue Verbindungen schieben Flughafen Bern an

Kurzmeldung Der Flughafen Bern hat im ersten Halbjahr rund 82.400 Passagiere begrüßen können, was einem Zuwachs von sieben Prozent im Vorjahresvergleich entspricht. Die Gründe liegen laut einer Medienmitteilung in den neuen Verbindungen von Skywork und Helvetic Airways.

Gebäude am Airport Bern. © Flughafen Bern

Airport Bern: Fluggutscheine statt Dividende

Kurzmeldung Der Flughafen Bern hat im abgelaufenen Jahr mit umgerechnet rund 37.000 Euro einen leichten Gewinn erwirtschaftet, wie der Airport mitteilte. Aktionäre erhalten auch in diesem Jahr statt einer Dividende wieder einen Gutschein für Flugreisen ab Bern. Insgesamt nutzten rund 183.000 Passagiere den Flughafen im vergangen Jahr.

Helvetic Airways fliegt jetzt von Bern nach Jerez. © Flughafen Bern AG

Helvetic Airways nimmt neue Bern-Strecke auf

Kurzmeldung Helvetic Airways fliegt ab sofort von Bern nach Jerez. Laut einer Mitteilung des Airports steht die neue Verbindung einmal pro Woche auf dem Flugplan. Geflogen wird mit einer Fokker 100.

Flugzeuge am Airport in Bern © Flughafen Bern

Flughafen Bern erhält Easa-Sicherheitszertifikat

Kurzmeldung Der Airport Bern erfüllt die Vorgaben der Easa. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat laut Airport-Mitteilung der Flughafen Bern AG das entsprechende Zertifikat überreicht. Der Flughafen Bern ist nun der fünfte Flugplatz der Schweiz, welcher ein Easa-Zertikat erhält. Regionalflugplätze werden weiterhin nach den Vorgaben der Icao zertifiziert.

Die Flotte von Skywork Airlines besteht derzeit aus drei Dornier 328 und drei Saab 2000. © Jiri Benesch

Skywork kündigt neues Sommer-Ziel an

Kurzmeldung Skywork will ab kommendem Sommer zwischen Bern und der Ferieninsel Brač (Kroatien) fliegen. Laut Airline soll die Route einmal wöchentlich bedient werden. Ansonsten soll das Flugprogramm von Bern aus relativ konstant bleiben.

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Adria Airways cancelt Bern-Flüge

Kurzmeldung Adria Airways hat das angekündigte Engagement am Flughafen Bern wieder gestrichen. Aufgrund der Wiederaufnahme des Flugbetriebs der Skywork werde man keine Flüge aus Bern aufnehmen, heißt es in einer Mitteilung. Ursprünglich sollten dort zwei Maschinen stationiert und damit Routen nach Berlin-Tegel, Hamburg, München und Wien bedient werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken