airliners.de Logo

Thema : American Airlines

American Airlines setzt auf den Flügen von Dallas nach München eine Boeing 787 ein. Nach Berlin kommen die US-Amerikaner mit einer Boeing 767-300. © AirTeamImages.com / Valentin Chesneau

American Airlines schreibt wieder schwarze Zahlen

American Airlines hat im zweiten Quartal einen kleinen Gewinn erwirtschaftet. Vor einem Jahr musste die Airline noch einen Milliardenverlust ausweisen. Der Carrier sucht auch wieder Personal.

American Airlines häuft weiter Milliardenverluste an

Kurzmeldung

Die Corona-Krise hat American Airlines zu Jahresbeginn tief in den roten Zahlen gehalten. In den drei Monaten bis Ende März machte die US-Fluggesellschaft einen Nettoverlust von 1,3 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro). Ohne Staatshilfen wäre das Minus noch deutlich höher. Die Erlöse fielen um 53 Prozent auf rund vier Milliarden Dollar.

American Airlines setzt auf den Flügen von Dallas nach München eine Boeing 787 ein. Nach Berlin kommen die US-Amerikaner mit einer Boeing 767-300. © AirTeamImages.com / Valentin Chesneau

American Airlines erwartet weiteren Milliardenverlust

Die US-Fluggesellschaft American Airlines hat in der Corona-Krise im ersten Quartal einen weiteren Milliardenverlust eingeflogen. Neue Flugzeuge übernimmt die Airline vorerst weiter nicht.

American Airlines und Amadeus verlängern Distributionsvereinbarung

Kurzmeldung

American Airlines und Amadeus haben ihre Distributionsvereinbarung verlängert. Damit werden die Flüge und Services von American Airlines auch weiterhin über die Amadeus Travel Platform für Reisebüros und Partner-Unternehmen auf der ganzen Welt verfügbar sein, teilte der GDS-Anbieter mit. Das Abkommen schließt die NDC-Angebote von American Airlines ein, die demnächst über die Amadeus Travel Platform freigeschaltet werden.

Liquidität von US-Airlines ist auf Rekordniveau

Kurzmeldung

Die vier größten Fluggesellschaften des Landes - American Airlines, Delta, United und Southwest - weisen für Ende 2020 über 31,5 Milliarden Dollar an Barmitteln in ihren Bilanzen aus. Das ist ein Anstieg um 13 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, berichtet "CNN". Gleichzeitig haben die Airlines aufgrund der Pandemie 32 Milliarden Dollar Verlust gemacht.

American Airlines verliert weitere Milliarden

Kurzmeldung

American Airlines hat zum Jahresende angesichts der Corona-Krise einen weiteren hohen Quartalsverlust erlitten. Von Oktober bis Ende Dezember fiel unterm Strich ein Minus von 2,2 Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) an, wie das Unternehmen mitteilte

Ein Hund in einem Flugzeug. © dpa / Julio Cortez/AP

"Emotional Support Animals" müssen auf US-Flügen nicht mehr akzeptiert werden

Eine Neuregelung des US-Verkehrsministeriums ermöglicht es Fluggesellschaften, sogenannte "Service Animals" genauer zu definieren. Tiere zur reinen "emotionalen Unterstützung" können damit aus den Kabinen verbannt werden. Fluggesellschaften wie American Airlines hatten zuvor Missbrauch bemängelt.

Boeing 737 Max 8 von American Airlines © AirTeamImages.com / Andres Meneses

American Airlines setzt Boeing 737 Max wieder für Passagierflüge ein

Fast zwei Jahre nach dem Flugverbot für die Boeing 737 Max ist der Flugzeugtyp in den USA wieder mit Passagieren regulär unterwegs. American Airlines setzt ihre Max jetzt wieder auf verschiedenen Strecken ein.

American Airlines fliegt die 737 Max wieder

Kurzmeldung

Bevor die ersten Passagiere in den USA wieder mit der 737 Max fliegen, hat American Airlines einen Presseflug organisiert. Das Aufregendste an der ansonsten ereignislosen Reise war das Fliegen während Corona, beschreibt der "Business Insider" den Trip.

American Airlines und British Airways testen Corona-Tests

Kurzmeldung

American Airlines und British Airways evaluieren Coronatests vor dem Abflug. Auf ausgewählten Transatlantikflügen können sich Passagiere freiwillig für Tests anmelden, teilten die Oneworld-Partner mit. Unter Anleitung von Fachpersonal sollen Kunden für die PCR-Tests selbst einen Nasenabstrich nehmen und diesen 72 Stunden vor Abflug einschicken. Die Prozedur ist in der Evaluierungsphase kostenfrei.

Flugzeuge der American Airlines stehen auf dem Pittsburgh International Airport. © dpa / Gene J. Puskar/AP

American Airlines plant weitere Corona-Kapitalerhöhung

American Airlines plant, weitere Aktien auszugeben. Die Airline will damit einen dreistelligen Millionenbetrag einnehmen. Bereits im Sommer hatte sich die Fluggesellschaft durch die Ausgabe von Aktien und Wandelanleihen frisches Geld besorgt.

American Airlines will 737-Max-Touren für Kunden anbieten

Kurzmeldung

American Airlines will mit speziellen Boeing-737-Max-Touren das Vertrauen potenzieller Kunden in die Maschine stärker. Interessierte sollen die Möglichkeit bekommen, den Piloten und Mechanikern der Fluggesellschaft Fragen zu stellen, berichtet "CNN". Touren sind an mehreren Standorten geplant.

China Southern Airlines bietet weltweit größtes Kapazitätsangebot

Kurzmeldung

China Southern Airlines, Delta Air Lines und American Airlines kämpfen in der Corona-Krise um den Titel der "größten Airline der Welt", berichtet "airlive.net". In dieser Woche geht der Titel an China Southern Airlines mit einem Kapazitätsangebot von rund 2,6 Millionen Plätzen. Dahinter folgen Delta und American Airlines.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Flugzeuge der American Airlines stehen auf dem Pittsburgh International Airport. © dpa / Gene J. Puskar/AP

Milliardenhohe Quartalsverluste bei American und Southwest

American Airlines und Southwest Airlines komme wie die Konkurrenz auf keinen grünen Zweig. Hunderte Flugzeuge werden außer Dienst gestellt oder abbestellt. Die A321 für American sollen jedoch 2021 alle pünktlich kommen.

Eine Boeing 777 von United Airlines in Frankfurt. © AirTeaImages.com / Felix Gottwald

US-Fluggesellschaften ächzen unter Verlusten, Massenentlassungen und Wahlkampf

Nach Delta hat nun auch United Airlines einen milliardenhohen Quartalsverlust verkündet. Noch hoffen US-Fluggesellschaften auf ein zweites Unterstützungspaket der Regierung, doch der chaotische Wahlkampf macht eine Einigung schwer. Leidtragende sind die Angestellten.

Boeing 787 der United Airlines stehen am Flughafen Los Angeles. © AirTeamImages.com / John Kilmer

US-Airlines teilen restliche Corona-Unterstützung neu auf

Die US-Regierung hat mit sieben großen Fluggesellschaften des Landes eine Vereinbarung über die Verteilung der restlichen staatlichen Finanzhilfen in der Corona-Krise getroffen. Kurz vor Fristende geht es um die Hilfen, die Southwest und Delta nicht abgerufen hatten.

American Airlines reduziert Kabinenpersonal in Widebody-Jets

Kurzmeldung

American Airlines hat angekündigt, als Folge der Corona-Pandemie weniger Kabinenpersonal in ihren Großraummaschinen einzusetzen, schreibt "Simple Flying". Damit will der Konzern Geld sparen. So reduziert der US-Carrier das Personal der Boeing 777-300 um zwei Personen. Bei der Boeing 777-200 und der 787-9 wird eine Stelle gestrichen. Die Regularien der FAA bleiben erfüllt.

Bord-Service bei Delta © Delta

US-Fluggesellschaften stehen vor Entlassungswelle

American Airlines und Delta Air Lines planen den Abbau Tausender Stellen. Mitarbeitern droht Zwangsurlaub oder der Arbeitsplatzverlust. Ende September läuft eine Frist der Regierung aus.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Weltweite Überflug- und Landeerlaubnis direkt bei der Zivilluftfahrtbehörde, einschließlich Eil-, Ambulanz-, Charter- und Frachtflüge. FCG OPS ist ein... Mehr Informationen
Borescope Inspection CFM 56 Family
Borescope Inspection CFM 56 Family Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge and skills required to perform routine and non-routine borescope inspection tasks on CFM 56 engines. Mehr Informationen
Modul M 12 (innerhalb des CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurses) TRAINICO GmbH - Ergängzungsmodul innerhalb des CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurses mit dem Ziel, die nach Part-66 geforderte Prüfung für M12 abzulegen. Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
Ground Handling Services for Airline customers
Ground Handling Services for Airline customers GAS German Aviation Service GmbH - Ramp Handling & Supervision, Load Control / Weight and Balance, Passenger Services, Lost & Found. Our Ground Handling Services for Airline customers.... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Flugzeuge der American Airlines stehen auf dem Pittsburgh International Airport. © dpa / Gene J. Puskar/AP

Corona-Krise brockt American Airlines Milliardenverlust ein

Die Flugstreichungen wegen der Coronavirus-Pandemie haben die US-Fluggesellschaft American Airlines im zweiten Quartal tief in die roten Zahlen gerissen. Die Airline steuert mit einem massiven Sparprogramm dagegen.

American Airlines will Mittelsitze wieder verkaufen

Kurzmeldung

American Airlines will die Mittelsitze wieder in Verkauf geben und wird dafür kritisiert. Dies sei ein "falsches Zeichen", so Robert Redfield von der Gesundheitsbehörde CDC. US-Airlines wie Delta, Southwest und Alaska Airlines wollen die Auslastung ihrer Maschinen weiterhin begrenzen.

Flugzeuge der American Airlines stehen in Miami an den Gates. © AirTeamImages.com / Steven Marquez

American Airlines kann sich umfangreich Liquidität sichern

Der US-Carrier American Airlines braucht dringend Liquidität. Die Ausgabe neuer Aktien und Anleihen soll bis zu zwei Milliarden Dollar bringen. Deutlich mehr als geplant.

American Airlines warnt Börsen vor Umsatzeinbruch

Kurzmeldung

American Airlines hat der US-Börsenaufsicht eine Umsatzwarnung für das zweite Quartal übermittelt. Bis Ende Juni dürfte der Umsatz um 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahr einbrechen, so die Fluggesellschaft. Für die ersten drei Monate des Jahres muhsste American den ersten Quartalsverlust seit sieben Jahren melden. Nun kommt wohl der zweite.

Airbus A330 der Hainan Airlines in Berlin-Tegel. © AirTeamImages.com / Timo Breidenstein

Corona-Krise lässt Berliner Langstrecken wackeln

In der der Bundeshauptstadt sind Langstreckenverbindungen seit jeher ein rares Gut. Die Corona-Krise verschärft die Situation vor der BER-Eröffnung weiter. Während einige Langstrecken schnell wieder starten sollen, ist bei anderen fraglich, ob sie überhaupt wieder aufgenommen werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben