airliners.de Logo

Thema Amadeus

Amadeus und Air New Zealand verlängern Zusammenarbeit

Kurzmeldung Air New Zealand und der GDS-Anbieter Amadeus haben ihre bestehende Partnerschaft verlängert. Das teilte der Technologiekonzern mit. Im Rahmen der Vertriebsvereinbarung wird die Fluggesellschaft weiterhin ihre Tarife und Flugangebote, den an Amadeus angeschlossenen Reisebüros, über die Amadeus Travel Platform zur Verfügung stellen.

Drei Fragen zwischen Reiselust und Corona-Frust

Gastbeitrag Eine Trend-Umfrage zur Corona-Pandemie zeigt die Veränderungen im Buchungsverhalten von Urlaubsreisenden. Manuel Wehner von der Frankfurt University of Applied Sciences leitet daraus drei konkrete Fragen ab, die sich Branchen-Entscheider jetzt stellen müssen.

Amadeus will 1800 Stellen streichen

Kurzmeldung Die Buchungsplattform Amadeus steht coronabedingt wohl davor, rund 1800 Stellen abzubauen. In einer internen Mitteilung soll Amadeus-CEO Luis Maroto die Mitarbeiter über die Einschnitte informiert haben, berichtet "L'Echo Touristique". Amadeus beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter.

Lufthansa Group und Amadeus erweitern Kooperation

Kurzmeldung Die Lufthansa Group und die Vertriebs- und Buchungsplattform Amadeus erneuern und intensivieren ihre Zusammenarbeit. Die Airlines der Gruppe werden weiterhin das Service-System "Altéa" nutzen, teilte Amadeus mit, aber auch eine Reihe neuer Leistungen in den Bereichen Operations, Pricing und Flughafendienstleistungen.

Amadeus übernimmt Netzwerkplaner Optym

Kurzmeldung Die Buchungsplattform Amadeus hat den Bereich Airline-Netzplanung von Optym, einem Unternehmen für die Optimierung von Netz- und Flugplanung von Airlines übernommen. Man könne für diese nun belastbare und profitable Flugpläne entwickeln, so Amadeus. Die Akquisition sei ein Meilenstein für das Unternehmen. Amadeus und Optym hatten bereits gemeinsam Lösungen für Southwest Airlines, easyJet und LATAM Airlines entwickelt.

Deutliche Zuwächse bei Amadeus-IT-Quartalszahlen

Kurzmeldung Amadeus IT hat im dritten Quartal dank neuen Kunden und Zukäufen kräftig zugelegt. Umsatz als auch operativer Gewinn (Ebitda) legten im Zeitraum Juli bis September im Vergleich zum Vorjahr zweistellig zu, wie der spanische Reisesoftware-Spezialist am Donnerstag in Madrid mitteilte. Die Erlöse kletterten um 16,3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, während der operative Gewinn um 11,9 Prozent auf 570,4 Millionen Euro anstieg. Unter dem Strich stand ein bereinigter Gewinn von 325,8 Millionen, das war ein Plus von 16,4 Prozent. Seit Oktober 2018 ist das Geschäft des Hotelsoftware-Anbieters Travelclick in den Amadeus-Zahlen enthalten.

Amadeus-Gewinn wächst zweistellig

Kurzmeldung Der Technologie-Konzern Amadeus hat seine Erlöse im ersten Quartal um knapp 15 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro und den operativen Gewinn um gut elf Prozent auf knapp 600 Millionen Euro gesteigert. Ein Großteil des Wachstums geht auf die Übernahme des Hotelsoftware-Anbieters Travelclick zurück. Amadeus stellt Software für Reisebüros und Airlines sowie zur Passierabwicklung an Flughäfen her.

Amadeus kooperiert beim NDC-Format mit American Airlines

Kurzmeldung American Airlines arbeitet mit dem GDS-Anbieter Amadeus bei der Einführung des neuen Vertriebsstandards NDC zusammen. Laut Unternehmensmitteilung schließen sich dem Entwicklungsprogramm von Amadeus außerdem die Geschäftsreiseketten BCD Travel, American Express und Carlson Wagonlit an.

Air France/KLM ohne GDS-Gebühr bei Amadeus

Kurzmeldung Nach Travelport hat mit Amadeus das zweite Reservierungssystem ein neues Abkommen mit Air France/KLM geschlossen. Wie der Technikanbieter mitteilt, können Reisebüros dadurch weiterhin Flüge der Airline-Gruppe ohne Aufschlag buchen, wenn sie eine entsprechende Vereinbarung treffen. Air France/KLM hat zum 1. April eine "Distribution Surcharge" in Höhe von elf Euro pro Strecke eingeführt.

Amadeus wächst mit Vertrieb und Airline-IT

Kurzmeldung Der Technologie-Konzern Amadeus hat 2017 seinen Umsatz um 8,5 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro gesteigert. Das bereinigte Ergebnis (Ebitda) verbesserte sich laut Unternehmensangaben um 9,7 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Die Zahl der GDS-Flugbuchungen wuchs um 6,3 Prozent, im Segment Airline-IT stieg Zahl der abgefertigten Passagiere um 19,8 Prozent.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken