airliners.de Logo
Absperrband der Alitalia am Flughafen in Mailand © dpa / Antonio Calanni/AP/dpa

Thema : Alitalia

Der ehemalige italienische Staatscarrier wurde im Frühjahr 2017 unter Sonderverwaltung ("Insolvenz") gestellt. Seit dem wird ein Käufer für die ehemalige Etihad-Beteiligung gesucht.

Eine Alitalia-Flugbegleiterin geht zum Dienst. © dpa

Nachfolge-Airline von Alitalia soll Mitte Oktober starten

Italia Trasporto Aereo (Ita), Nachfolge-Fluggesellschaft der angeschlagenen Alitalia, ist startbereit. Die ersten Flugzeuge sollen im Oktober abheben. Vorher muss die Ita aber zahlreiche Slots abgeben.

Alialia-Nachfolgerin ITA beantragt AOC

Kurzmeldung

Die Alitalia-Nachfolgerin IRA hat ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) bei der italienischen Luftfahrtbehörde Enac beantragt, schreibt "Corriere della Sera". Zudem sollen in den vergangenen Wochen Manager von Alitalia zur neuen Airline ITA gewechselt sein, um deren Aufbau zu organisieren.

Eine Alitalia-Maschine startet vor der italienischen Flagge. © dpa

Alitalia bekommt nächste Verlängerung bis 16. Dezember

Die insolvente italienische Airline bekommt den nächsten Aufschub. Alitalia muss das Staatsdarlehen jetzt bis zum 16. Dezember zurückzahlen. Bis dahin darf die Airline weiterfliegen.

Alitalia-Neugründung verschiebt sich auf Herbst

Kurzmeldung

Die geplante Alitalia-Neugründung als ITA verzögert sich weiter. Statt im August ist nun mit einem Start im Oktober zu rechnen, schreibt "Die Presse". Zur Überbrückung winkt der Alitalia ein neuer staatlicher Überbrückungskredit.

Eine Alitalia-Flugbegleiterin geht zum Dienst. © dpa

Alitalia muss wegen Warnstreik Flüge nach Deutschland streichen

Alitalia muss zahlreiche Verbindungen streichen, betroffen sind am Freitag auch Routen nach Deutschland. Italienische Transport-Gewerkschaften hatten das Airline-Personal in Italien zu einem Warnstreik aufgerufen.

Alitalia kann Mitarbeitern Gehälter nicht mehr zahlen

Kurzmeldung

Alitalia ist nicht mehr in der Lage, ihren Mitarbeiten die zweite Hälfte des Mai-Gehalts zu zahlen, berichtet "Rai News". Der Airline fehlen dazu von der Regierung und von der EU-Kommission genehmigte 100 Millionen Euro. Der Carrier ist seit 2017 insolvent.

Ein Alitalia-Mitarbeiter mit Schirm im Regen. © dpa

Brüssel genehmigt weitere Finanzspritze an Alitalia

Italien darf Alitalia mit weiteren Ausgleichszahlungen stützen. Das hat die EU-Kommission jetzt beschlossen. Es ist die vierte Entscheidung während Corona, insgesamt hat die finanziell angeschlagene Airline bereits über 300 Millionen Euro bekommen.

Alitalia-Mitarbeiter tragen am 16.04.2021 auf einer Demonstration in Rom einen Sarg mit Flaggen der Europäischen Union. © dpa / Alessandra Tarantino/AP/dpa

Die erstaunlichsten Fähigkeiten im Umgang mit Regierungen

🇪🇺 DWDWDW (30)

Das war die Woche die war: Wenn sich Grenzen trotz Impffortschritt nicht öffnen siegt während Corona der Patriotismus der Analphabeten, beobachtet unser Europa-Kolumnist Andrew Charlton. Nur Alitalia hat für dieses Spiel genug Übung.

Alitalia-Maschinen stehen am Flughafen "Leonardo da Vinci" in Rom. © epa ansa Telenews/ANSA/dpa

Heiße Phase für die Rettung von Alitalia

Alitalia könnte bald ganz am Boden bleiben, trotz aller Rettungsbemühungen mit neuer Struktur und Milliardenzusagen Roms. Die Regierung diskutiert mit der EU über die Größe der neuen Airline. Die Gewerkschaften lehnen eine Verkleinerung ab.

Italien, Rom: Demonstranten protestieren vor dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, wo Gewerkschaften mit der Regierung über die Zukunft des Neustarts der italienischen Fluggesellschaft Alitalia verhandeln. © dpa / Alessandra Tarantino/AP/dpa

Alitalia-Beschäftigte demonstrieren gegen EU-Auflagen für Rettung

Um das endgültige Ende zu vermeiden, soll ein Rettungspaket von drei Milliarden Euro für Alitalia aufgelegt werden. Doch die EU stellt scharfe Bedingungen, vor allem am Streit um das Logo entzündet sich die Wut bei Demonstrationen der Beschäftigten.

Einigung auf Alitalia-Nachfolger steht erneut auf der Kippe

Kurzmeldung

Die Gespräche zwischen der italienischen Regierung und der EU über eine "neue" Alitalia sind ins Stocken geraten, berichtet "FVW". Die Regierung benötige einen neuen Plan, um das Überleben der Airline zu sichern, sagte demnach der italienische Industrieminister.

Italien will Alitalia Cityliner an Lufthansa verkaufen

Kurzmeldung

Einem Bericht der italienischen "Repubblica" zufolge gibt es in Italien erneut Bestrebungen, Teile von Alitalia an die Lufthansa zu verkaufen. Nach der Übertragung an den Staat könne Lufthansa "Alitalia Cityliner" übernehmen, heißt es. Die Airline fliegt mit 15 Embraer-Regionaljets ab Mailand-Linate, Neapel und Rom-Fiumicino.

Alitalia-Nachfolgerin soll Langstrecken-Airline werden

Kurzmeldung

Die Alitalia-Nachfolgerin ITA soll als schlanke Langstrecken-Airline im Markt positioniert werden, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Starten soll ITA mit 52 Maschinen. Verlustbringende Inlandsstrecken sollen an Billigkonkurrenten abgeben werden. Das Management um CEO Fabio Lazzerini will ab 2023 operativ Gewinne einfliegen.

EU-Kommission fordert Aufgabe der Marke "Alitalia" von Nachfolge-Airline

Kurzmeldung

Die EU-Kommission fordert einen harten Bruch: Italien darf eine neue nationale Fluggesellschaft nicht "Alitalia" nennen. "Die Marke Alitalia sollte von der NewCo nicht weitergeführt werden, weil dies Kontinuität suggerieren würde", zitiert das Magazin L'Espresso aus einem Schreiben der EU-Kommission an die Regierung in Rom.

Alitalia-Maschinen am Boden. © dpa

EU-Kommission bewilligt weitere Corona-Hilfen für Alitalia

Die seit Jahren insolvente Alitalia darf erneut weitere Hilfsmillionen vom italienischen Staat bekommen. Das entschied die EU-Kommission. In diesem Jahr soll die Nachfolge-Airline ITA starten.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Alitalia-Maschinen stehen auf dem Vorfeld in Mailand. © dpa

Pläne für neue Alitalia vorgestellt

Alitalia ist ein nationales Symbol in Italien. Vier Minister in Rom unterschreiben jetzt ein Dekret, damit das Land eine weltweit aktive Fluggesellschaft behalten kann. Die Airline soll als "Italiana" neu durchstarten.

A320 von Alitalia © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

Italien startet mit "Italiana" Anlauf zur Alitalia-Umfirmierung

Alitalia ist ein nationales Symbol in Italien. Vier Minister in Rom unterschreiben jetzt ein Dekret, damit das Land eine weltweit aktive Fluggesellschaft behalten kann. Die Airline soll als "Italiana" neu durchstarten.

Flugbegleiterinnen der Alitalia. © Telenews

Die Woche der Metaphern

DWDWDW (1)

Das war die Woche die war: Nicht nur Gott weiß, Geschichte wiederholt sich. Nur warum liebt sie diese Rückwärts-Lösungen? Andrew Charlton wirft in seiner neuen Kolumne auf airliners.de einen etwas anderen Blick auf die vergangene Luftfahrt-Woche.

Alitalia fliegt wieder mehr in die Schweiz

Kurzmeldung

Alitalia fährt ihre Kapazitäten weiter hoch. Ab dem 1. September wird die Airline von Rom wieder 20 Flüge pro Woche nach Genf anbieten, berichtet "About Travel". Die Route nach Zürich steht dann auch wieder mit 14 Flügen pro Woche auf dem Flugplan.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **Jumbo-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfä... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis TRAINICO GmbH - Mit einer Fortbildung bei TRAINICO haben Sie die Chance, schnell in eine Tätigkeit im Luftfahrtumfeld einzusteigen. Wir arbeiten eng mit potentiellen... Mehr Informationen
Geprüfte /-r Fachwirt/-in  im E-Commerce (IHK)
Geprüfte /-r Fachwirt/-in im E-Commerce (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Die Entwicklung hin zur digitalen Welt, stellt täglich neue Ansprüche an die fachlichen und beruflichen Anforderungen. Der Bereich E-Commerce wächst,... Mehr Informationen
Maschine von Alitalia im Hangar. © Alitalia

Alitalia muss noch stärker schrumpfen als gedacht

Die verstaatlichte Airline Alitalia kann den geplanten Betrieb mit 93 Maschinen nicht mehr finanzieren. Deshalb soll die Flotte nun auf 65 bis 70 Flugzeuge reduziert werden. 4000 Stellenstreichungen sollen hinzukommen.

Flugzeug der Alitalia © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

Italienische Regierung gibt drei weitere Milliarden Euro für Alitalia

Alitalia soll in einer neuen Gesellschaft auferstehen und bekommt dafür noch einmal eine ordentliche staatliche Finanzspritze. Mittlerweile kommen seit der Insolvenz 2017 einige Milliarden an Steuergeldern für die Airline zusammen.

Eine Embraer 175 der Alitalia. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Verstaatlichte Alitalia soll mit 90 Flugzeugen fliegen

Die italienische Regierung plant die Gründung einer neuen nationalen Gesellschaft, die Alitalia im Frühsommer übernehmen soll. Die dann komplett staatliche Fluggesellschaft soll rund 90 Flugzeuge betreiben.

EU-Kommission würde Alitalia-Verstaatlichung wohl genehmigen

Kurzmeldung

Angesichts der Corona-Krise hat sich die EU erstmals offen gegenüber Verstaatlichungsplänen für Alitalia gezeigt. Wie "Bloomberg" berichtet, habe EU-Wettbewerbskommissarin Margarete Vestager sie sei "neutral". Eine Genehmigung der Aktion sei "eher von der Art und Weise abhängig, wie sie durchgeführt wird."

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben