airliners.de Logo

Thema : Airlines

Mitarbeiter von Austrian Airlines bei einer Betriebsversammlung. © Vida

Austrian Airlines setzt Rotstift bei Führungspositionen an

Auf dem von Mutter Lufthansa verordneten Weg zur Profitabilität wird Austrian Airlines knapp ein Drittel aller Führungspositionen streichen. Betroffene Mitarbeiter sollen sich auf andere Stellen im Konzern bewerben.

Lufthansa verlänget China-Pause für alle Konzern-Airlines

Kurzmeldung

Die Lufthansa-Gruppe streicht wegen des Coronavirus weitere Flüge nach China. Die Maßnahme umfasst auch die Töchter Swiss und Austrian, wie der Dax-Konzern in Frankfurt mitteilte. Peking und Shanghai werden bis zum 28. Februar nicht mehr angeflogen, die übrigen Ziele Nanjing, Shenyang und Qingdao sogar bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März.

Eine Boeing 737-800 der Corendon Europe am Flughafen München. © Flughafen München GmbH

München zahlt Airlines Millionen-Zuschüsse für neue Flüge

Eine bewährte Strategie von Airports, ihr Flugangebot auszuweiten, ist die Subvention bestimmter Strecken und Ziele. Der Flughafen München zahlte im vergangenen Jahr 25 Millionen Euro an verschiedene Airlines. Für die Grünen ein Skandal. Der Flughafen widerspricht entschieden.

Flugzeuge am Flughafen. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

Die Passagierzahlen der großen Low-Cost-Airlines im Vergleich

Analyse

Die europäischen Low-Cost-Riesen Ryanair und Easyjet bauen ihre segmentbeherrschende Stellung in Sachen Passagierzahlen weiter aus. Am stärksten zugelegt hat im vergangenen Jahr Wizz Air, die Eurowings vom dritten Platz in Europa verdrängt.

Ausweiskontrolle am Flughafen © dpa-tmn / Markus Scholz

Bundesregierung will vorerst keine Ausweis-Kontrolle durch Airlines

Sicheitspolitisch wäre es aus Sicht der Regierung ein Gewinn, wenn die Fluggesellschaften stärker in die Ausweiskontrolle vor dem Boarding involviert wären. Doch es gibt einige Hürden, nicht zuletzt, wer bei Fehlern verantwortlich ist.

Börsenhandel © Adobe Stock, 101771474 / Rawpixel.com

Airbus will das Ticketpreis-Risiko für Airlines minimieren

Die global operierenden, großen Airlines sind es gewohnt, sich gegen alle möglichen Kostenfallen mit Termingeschäften abzusichern. Airbus will das Konzept nun auf die Einnahme-Seite ausdehnen. Davon würde der Flugzeugbauer doppelt profitieren.

Leitwerke der IAG-Fluggesellschaften Aer Lingus, British Airways, Iberia, Vueling © British Airways

Alle IAG-Airlines wachsen 2019

Trotz Streiks vergangenen Sommer weisen alle fünf Flugbetriebe des britisch-spanischen Luftfahrtkonzerns IAG für das abgelaufenen Jahr ein Passagierplus aus. Im neuen Jahr soll das Wachstum geringer ausfallen.

Viel Verkehr an einem Flughafen © AirTeamImages.com / Florent Lacressonniere

Deutsche Airlines schneiden im Pünktlichkeits-Vergleich schlecht ab

Kurzmeldung

Der britische Official Airline Guide (OAG) hat die Pünktlichkeit internationaler Airlines im Jahr 2019 verglichen. Dabei hat es keine deutsche Fluggesellschaft in die Top 20 geschafft, berichtet die "HNA". Einziger Lichtblick aus deutscher Sicht sei Eurowings, die zumindest im europäischen Vergleich Platz 15 erreicht habe. Als pünktlich gelten laut OAG-Definition Flüge, die weniger als 15 Minuten verspätet sind.

Eine Rettungskraft ist nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine an der Absturzstelle zwischen Trümmern im Einsatz © dpa / Ebrahim Norooz

Boeing 737-800 von Ukraine International Airlines bei Teheran abgestürzt

Eine ukrainische Boeing 737 ist am Mittwochmorgen in der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran abgestürzt. Dabei sollen alle 176 Menschen an Bord ums Leben gekommen sein.

Ein Czech-Airlines A319 mit Eurowings-Aufkleber am Flughafen Stuttgart. © AirTeamImages.com / Markus Mainka

Eurowings setzt noch bis zum Sommer auf Czech Airlines

Die Lufthansa-Billigtochter fliegt noch ein knappes halbes Jahr mit drei Maschinen von Czech Airlines. Dann läuft der Wet-Lease-Deal mit den Tschechen aus. Eurowings kommt einer Vereinheitlichung der Flugbetriebe näher.

Turkish Airlines und Boeing einigen sich bezüglich Max-Entschädigung

Kurzmeldung

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines und der US-Flugzeugbauer Boeing haben sich angesichts der Krise um den Jet 737 Max auf eine Entschädigungszahlung geeinigt. Das teilte Turkish Airlines mit, ohne einen Betrag zu nennen. Die Zeitung "Hürriyet" berichtete, Turkish Airlines habe einen Betrag von 225 Millionen US-Dollar erhalten. Dies decke die Verluste der Fluggesellschaft von 2019 ab.

Turkish Airlines will wegen 737 Max gegen Boeing klagen

Kurzmeldung

Turkish Airlines bereitet wegen des Groundings der 737 Max eine Klage gegen Boeing vor. Das berichtet Reuters. Die Klage stützt sich einerseits auf die Verdienstausfälle der Airline, die angibt, aufgrund des Groundings in diesem Jahr bisher fast sieben Prozent weniger Sitze anbieten zu können als geplant. Zum anderen ist Turkish Airlines unzufrieden mit dem Umstand, dass Boeing weder einen genauen Zeitplan noch eine ausreichend Information zur Situation bereitstellt.

Visualisierung des Airbus A321 XLR © Airbus

Die A321 XLR kann Game Changer für Airlines und Airbus werden

Langstrecke mit kleinen Jets und am besten billig - der Airbus A321 XLR könnte es ermöglichen. Doch bis der neue Airbus auch neuen Schwung in die Airline-Geschäftsmodelle bringt, kann es wegen Herausforderungen in der Produktion noch etwas dauern.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Vertreter der Mitglieds-Airlines von A4E mit EU-Verkehrskommissarin Adina-Iona Vălean © Airlines for Europe

Airlines for Europe verkündet Klimainitiative für "European Green Deal"

Die EU-Kommission will Europa auf ein Null-Emissions-Ziel verpflichten. Der europäische Airlineverband A4E will mit einer branchenübergreifenden Initiative möglichen Forderungen nach neuen Steuern und mehr Regulierung den Wind aus den Segeln nehmen.

Boeing 787 der Tui © AirTeamImages.com / Stuart Lawson

Tui ist neuestes Mitglied bei "Airlines for Europe"

Kurzmeldung

Der weltgrößte Reisekonzern Tui ist Mitglied beim europäischen Verband der Fluggesellschaften "Airlines for Europe" (A4E) geworden, teilt der Verband mit. Kenton Jarvis, CEO von Tui Aviation, forderte von den politischen Entscheidungsträgern, Geld in innovative und nachhaltige Technologien zu investieren anstatt neue oder zusätzliche Steuern zu erfinden.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Alle Air France/KLM-Airlines steigern Passagierzahlen im November

Kurzmeldung

Der Airline-Konzern Air France/KLM hat im November rund 7,7 Millionen Passagiere befördert. Das einspricht einem Zuwachs von 1,3 Prozent. Laut Mitteilung stieg die Auslastung im 1,1 Prozentpunkte auf knapp 88 Prozent. Air France beförderte im November über vier Millionen Passagiere (plus 1,2 Prozent), KLM rund 2,8 Millionen (plus 2,0 Prozent) und mit der Billigtochter Transavia flogen 870.000 Passagiere (plus 0,5 Prozent).

Gabuner Airlines dürfen wieder in die EU fliegen

Kurzmeldung

Alle Fluggesellschaften aus Gabun wieder in der EU fliegen. Das zentralafrikanische Land habe seine Flugsicherheit verbessert, teilte die Brüsseler Behörde mit. Deshalb sei es von der EU-Flugverbotsliste gestrichen worden. Gabuner Airlines durften seit 2008 nicht in die EU fliegen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Engine Condition Trend Monitoring (ECTM) - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The system was developed as a full Internet Application for distance learning and it provides a high quality multimedia based training package for the... Mehr Informationen
Internationale Luftverkehrsassistenz (staatlich gepr.)
Internationale Luftverkehrsassistenz (staatlich gepr.) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Einsteigen und abheben: Mit der Teilnahme an unserem Ausbildungslehrgang „Internationale Luftverkehrsassistenz“ ist der erste Schritt zu einer künftig... Mehr Informationen
Catering & International Press
Catering & International Press GAS German Aviation Service GmbH - We cooperate with local caterers to provide excellent VIP catering for your flight. We know how important in-flight catering is for your passengers an... Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
International Trade and Investment Economics, Business and Law in a Changing Environment
International Trade and Investment Economics, Business and Law in a Changing Environment Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Online-based Intensive Course with Individual Coaching Uncertainties within the business world grow The business environment for doing cross-border... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Shpend Ibrahimi © Chair Airlines

Shpend Ibrahimi ist neuer CEO von Chair Airlines

Kurzmeldung

Die vor Kurzem neu gegründete Chair Airlines baut die Führungsspitze um. Der bisherige CEO Tobias Somandin und der bisherige Verwaltungsrat Urs A. Pelizzoni verlassen das Unternehmen. Dies geschehe in gegenseitigem Einvernehmen, heißt es. Wie Chair weiter mitteilt, sei der bisherige Chief Information Officer Shpend Ibrahimi neuer CEO. Neuer COO sei Tobias Hossmann, der bislang Flugbetriebsleiter gewesen sei. Die CCO-Position werde vorerst nicht nachbesetzt. Die Management-Änderungen würden im Zuge neuer Besitzverhältnisse seit Frühjahr 2019 stattfinden, heißt es von Chair.

Lufthansa Technik wartet APU's der A350 von Japan Airlines

Kurzmeldung

Lufthansa Technik und Japan Airlines (JAL) haben eine Vereinbarung über APU- (Hilfsturbinen-) Wartungsservices für die Airbus A350-Flotte der Fluggesellschaft unterzeichnet. Der Fünfjahresvertrag umfasst Reparatur- und Instandhaltungswartung sowie Ersatzteillieferung für die APU-Serie HGT1700.

Mit einer Klage der Lufthansa gegen angeblich zu hohe Gebühren in Tegel nahm der Rechtsstreit um die Entgeltordnungen der Flughäfen Fahrt auf. © Berliner Flughäfen

EU-Richter eröffnen Airlines neue Klagewege gegen Flughafenentgelte

Im Ringen von Fluggesellschaften und Flughäfen um die Höhe der Entgelte und etwaige Klagemöglichkeiten dagegen hat der EuGH im Sinne der Airlines entschieden. Beide Seiten drohen damit, finanzielle Nachteile weiterzureichen. Entweder an die Passagiere oder an die Steuerzahler.

Leitwerke von verschiedenen Lufthansa-Airlines. © Lufthansa Group

Lufthansa und Ufo vereinbaren Friedenspflicht für alle Konzern-Airlines

Kurzmeldung

Lufthansa und die Flugbegleitergewerkschaft Ufo haben sich für die anstehende Schlichtung zu einer Friedenspflicht bei allen Konzern-Airlines geeinigt. Die Ufo will der Schlichtung damit "eine realistische Chance" geben.

Boeing 737 Max 8 von American Airlines © AirTeamImages.com / Andres Meneses

American Airlines plant bis März 2020 ohne Boeing 737 Max

Kurzmeldung

Eine der größten Airlines der Welt, American Airlines, plant frühestens ab dem 5. März 2020 wieder mit ihrer Boeing-737-Max-Flotte, teilte das Unternehmen mit. Zuvor hatte die Airline den 16. Januar als Termin für die Wiederaufnahme von Flügen mit diesen Maschinen angepeilt. Die Frist wurde damit bereits zum wiederholten Mal verlängert.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben