airliners.de Logo
Sharklet an einer A330-900neo (Animation) © Airbus

Thema : Airbus A330neo

Airbus stattet sein Mittel- und Langstreckenflugzeug A330 mit einer neuen Triebwerksgeneration und neuen Winglets aus. Die A330-800neo ersetzt die 330-200 und die A330-900neo ersetzt die A330-300.

Avolon streicht Bestellungen bei Airbus und Boeing

Kurzmeldung

Avolon hat weitere Bestellungen gestrichen. Man werde 27 Boeing 737 Max und einen Airbus A330 Neo nicht abnehmen. Die Abnahme von drei A320 Neo werde verschoben, berichtet "Reuters". Zuvor hatte der Leasing-Anbieter bereits 75 Boeing 737 Max und vier A330 Neo abbestellt.

Airbus erhält Genehmigung für A330-Neo mit höherem Startgewicht

Kurzmeldung

Airbus hat nach Informationen von "Flight Global" die behördliche Genehmigung für eine Erhöhung des maximalen Abfluggewichts für die A330-900 erhalten. Demnach sind bei der Easa zwei Gewichtsvarianten - eine 245 Tonnen-Version und eine weitere Variante mit 251 Tonnen - gelistet. Die erste A330-900 mit 251 Tonnen bestritt am 28. Februar ihren Erstflug.

Die Luftfahrtbranche ist im Krisenmodus © AirTeamImages.com / Alex Filippopoulos

Die Luftfahrtbranche taumelt von Krise zu Krise

Coronavirus-Ausbruch in China, Boeing-Krise um die 737 Max und schließlich der Einreisestopp in die USA: Über der europäischen Luftverkehrsbranche hat sich ein Sturm zusammengebraut, der die Branche erheblich durchschütteln wird.

Illustration: Airbus bringt den A330neo. © Airbus / Video-Screenshot: airliners.de

Für die A330 Neo kommt der Coronavirus zur Unzeit

Erst in der vergangenen Woche hatte Airbus die letzte gebaute A330-300 ausgeliefert. Nun will man sich in Toulouse auf die neuen Neo-Modelle des zweistrahligen Erfolgsflugzeugs konzentrieren. Doch die Corona-Krise zeigt die Schwächen im Orderbuch auf.

Airbus A330neo in den Farben der AirAsia. © Airbus / Fixion

Airbus erwägt Produktionskürzung für A330 Neo

Kurzmeldung

Airbus erwägt offenbar Kürzungen der Produktion der A330 Neo. Eine Tochter von Air Asia hatte angekündigt, die Lieferungen seiner neuen A330-Neo-Maschinen verzögern zu wollen. Dies führe zu den Überlegungen bei Airbus, berichtete die Nachrichtenagentur "Bloomberg".

Airbus hat den ersten A330 Neo ausgeliefert. © Airbus

Airbus-Vertriebschef: A330-Neo-Produktion bleibt stabil

Kurzmeldung

Airbus wird die Produktion des A330 Neo auf dem bisherigen Niveau aufrechterhalten. Das bestätigte Airbus-Vertriebschef Christian Scherer gegenüber Reuters. Zuvor wurde medial über einen Rückgang der Fertigungsrate aufgrund von einer zu geringen Nachfrage spekuliert.

Tap hat ihre letzten beiden A340 ausgeflottet

Kurzmeldung

Tap Air Portugal hat ihre letzten beiden A340-300 ausgeflottet. Die Maschinen befinden sich nun nach 25 Jahren im Liniendienst auf einem Flugzeugfriedhof im nordspanischen Teruel, berichtet "Aero.de". Tap ist Erstkundin des A330 Neo und hat mittlerweile 15 der Maschinen im Einsatz.

Tim Clark © dpa / Kamran Jebreili/AP/dpa

Emirates-Chef unzufrieden mit Triebwerksherstellern

Tim Clark lässt seinem Frust über Probleme mit den Motorenlieferanten GE und Rolls Royce freien Lauf. Der Emirates-Boss will keine Flugzeuge mehr abnehmen, deren Zuverlässigkeit nicht komplett sichergestellt ist.

Visualisierung der Boeing 787 in Emirates-Livery © Emirates

Emirates will 787-10, A350-900 und A330-900 fest bestellen

Kurzmeldung

Emirates-Chef Tim Clark hat bestätigt, 40 Optionen auf Boeing 787-10 in feste Bestellungen umzuwandeln, berichtet "ATW Online". Es hatte Spekulationen über die Order gegeben, da die Optionen im Gegensatz zu 40 bestellten A330-900 und 30 A350-900 nicht im Geschäftsbericht vermerkt waren.

Eine A330-900 im Flug. © Airbus

A330-900 erhält Easa-Zertifizierung für kürzere Streckenführung

Kurzmeldung

Airbus hat für die A330-900 die Etops-285-Zertifizierung der Easa erhalten. Damit können die Flugzeuge laut Mitteilung auf Strecken eingesetzt werden, bei denen der nächste Flughafen in bis zu 285 Minuten Entfernung liegt. Bisher lag die Begrenzung bei 180 Minuten Entfernung.

Eine Boeing 747 von Corsair International. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Intro hat wohl große Pläne für Corsair

Die deutsche Intro Aviation will den Langstrecken-Carrier Corsair von Tui übernehmen - laut einem Bericht soll er mit A330 Neo ausgebaut werden. Doch vorher müssen noch die Mitarbeiter zustimmen.

Eine A330 Neo: Leichtere Version für die Kurz- und Mittelstrecke geplant. © AirTeamImages.com / Christian Gonzalez

"Middle of the Market": Airbus rüstet gegen Boeing auf

Im Kampf um den "Middle of the Market" greift Airbus Konkurrent Boeing von unten und oben an: mit der A321 Neo und bald mit einer A330 Neo für die Mittelstrecke. Ebenfalls eine neue Version der A350 ist im Gespräch.

Airbus hat den ersten A330 Neo ausgeliefert. © Airbus

Airbus liefert erste A330 Neo aus

Kurzmeldung

Airbus hat die erste A330 Neo an Erstkundin TAP Air Portugal ausgeliefert, teilte der europäische Flugzeugproduzent mit. Die A330-900 ist mit der neuen Airspace-Kabine ausgestattet. Das Flugzeug wird auf Strecken von Portugal nach Amerika und Afrika eingesetzt. Die "kleine Schwester" (A330-800) absolviert aktuell noch Testflüge.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Jungfernflug der A330-800. © Airbus

Airbus A330-800 hebt erstmals ab

Kurzmeldung

Am Dienstag ist bei Airbus in Toulouse die erste A330-800 zu ihrem Jungfernflug gestartet. Bis zu seiner Zertifizierung im kommenden Jahr muss das neue Langstreckenflugzeug rund 300 Stunden an Testflügen absolvieren, teilte der Hersteller mit. Die längere A330-Neo-Schwester A330-900 wird bald bereits erstmals ausgeliefert.

A330neo-900 in Miami. © Airbus

Erste A330neo-900 auf großer Welttour

Kurzmeldung

Um den Luftfahrtbehörden die Kompatibilität mit möglichst vielen Airports zu zeigen, hat die erste A330neo-900 ein Erprobungsprogramm abgeflogen. Von Lissabon ging es laut Airbus nach Rio de Janeiro, Sao Paulo, Recife und Miami. Insgesamt flog der Jet 15 Airports auf fünf Kontinenten an.

Bisher nur ein Modell: Vier Frachtmodule mit Inneneinrichtung für Passagiere. © airliners.de / Andreas Sebayang

Airbus will den Frachtraum für Passagiere nutzen

Airbus arbeitet gemeinsam mit Zodiac an einer Lösung, das Frachtdeck von Großraumflugzeugen für Passagiere zu öffnen. Geplant sind verschiedene Module, die einen Langstreckenflug erheblich angenehmer machen könnten.

A330neo-800. © Airbus

Erste A330neo-800 verlässt Paintshop

Kurzmeldung

Die erste A330neo-800 hat den Airbus-Paintshop in Toulouse verlassen. Laut Mitteilung kann sie Mitte des Jahres zum Erstflug abheben. Die Maschine zeichnet sich vor allem durch die Sharklets an den Flügeln aus.

A330-800 bei Airbus in der Endfertigung. © Airbus

Erste A330-800 in der Endmontage

Kurzmeldung

Airbus hat laut Mitteilung mit der Endmontage der ersten A330-800 begonnen. Diese ist neben der längeren 900er das zweite Mitglied der A330neo-Familie. Die A330-800 hat dieselbe Rumpflänge wie die A330-200. Der Erstflug ist für Mitte 2018 geplant, die Inbetriebnahme wird 2019 erwartet.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
EWIS – ZG 3 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The EWIS Training is a web-based training solution, based on EASA AMC 20-22 and FAA AC120-94. Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
EASA Part-66 A1 Refresher Course Lufthansa Technical Training GmbH - Dieser Kurs ist geeignet für Mitarbeiter in luftfahrttechnischen Betrieben, die ihre Kenntnisse in komprimierter Form auffrischen möchten. Nach erfolg... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Erster Testflug der modernisierten A330neo am 19.10.2017. © Airbus / S. Ramadier

Airbus A330neo zu Erstflug abgehoben

Der neue Airbus A330neo ist in Toulouse zu einem ersten Testflug abgehoben. Bis Mitte 2018 soll die Zertifizierung des modernisierten Langstreckenflugzeugs stehen. Die A330neo konkurriert vor allem mit Boeings 787 und 777X.

Der A330-900neo ist die längste Version des Langstreckenflugzeugs. Sie kann rund 12.100 Kilometer weit fliegen. © Airbus

Air Berlin least neue Langstreckenjets

Kurzmeldung

Air Berlin hat zwei Langstreckenflugzeuge des Typs A330neo bestellt. Wie die Airline bestätigt, werden die beiden Flugzeuge der längsten A330-Version, 900, nach deren Auslieferung von einem Leasinggeber angemietet. Die A330neo soll Ende des Jahres ihren Erstflug absolvieren.

Illustration: Airbus bringt den A330neo. © Airbus / Video-Screenshot: airliners.de

Erstflug von Airbus A330neo verzögert sich

Kurzmeldung

Der A330neo-Erstflug kann nicht wie geplant im Frühjahr stattfinden. Das teilte Airbus jetzt mit. Grund sei eine Verzögerung beim Triebwerkshersteller Rolls-Royce. Der modernisierte Langstreckenjet soll nun im Sommer erstmals abheben.

Airbus hat mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. © Airbus / P. Masclet/master Films

Airbus beginnt Endmontage des ersten A330neo

Kurzmeldung

Airbus hat in Toulouse mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. Die A330-Weiterentwicklung soll mit neuen Triebwerken und aerodynamischen Verbesserungen effizienter fliegen. Die A330-800 ersetzt die aktuelle A330-200 und die A330-900 die heutige -300.

Das Modell einer Kabine des neuen Airbus A330neo ist in Hamburg auf der Fachmesse "Aircraft Interiors Expo" zu sehen. © dpa / Christian Charisius

Airbus präsentiert neue A330neo-Kabine

Die Aircraft Interiors Expo informiert derzeit über wichtige Branchentrends. Unter anderem präsentiert Airbus auf der Hamburger Fachmesse für die Inneneinrichtung von Flugzeugkabinen die neue Marke "Airspace bei Airbus".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben