Thema Airbus A321neo

Airbus A321 Neo von Lufthansa am Airbus-Werk in Finkenwerder. © AirTeamImages.com / Dirk Grothe

Easa warnt Airlines vor A321-Neo-Pitch-Problemen

Lesetipp Die Europäische Luftfahrtbehörde Easa warnt Betreiber des A321 Neo vor eventuellen Überzieh-Problemen. Ein extremer Anstellwinkel hatte Boeing 737 Max zum Absturz gebracht. Airbus analysiert derzeit das Problem, schreibt Simple Flying.

Der erste Airbus A321-Neo für Lufthansa in Hamburg-Finkenwerder. © AirTeamImages.com / Dirk Grothe

Lufthansa übernimmt ersten Airbus A321-Neo

Kurzmeldung Lufthansa hat die erste A321-Neo von Airbus in Hamburg übernommen, wie der Konzern über den Kurznachrichten Twitter mitteilte. Die D-AIEA wurde von Hamburg nach Schönefeld überführt. Künftig soll sie von Frankfurt zunächst auf Inlands-Routen eingesetzt werden.

Christian Scherer von Airbus (links) den A321neo an Wizz-Air-Chef József Váradi. © Wizz Air

Wizz Air übernimmt ihre erste A321-Neo

Kurzmeldung Wizz Air gehört jetzt zu den Betreibern des A321-Neo, wie Airbus bekannt gab. Die erste von insgesamt 184 Maschinen wurde übergeben. Wizz Air wird die Jets in einer High-Density-Konfiguration mit 239 Sitzen betreiben.

Airbus liefert im Januar 25 Neos aus

Kurzmeldung Airbus hat im Januar 39 Flugzeuge ausgeliefert: 33 Jets der A320-Familie, fünf A350 und eine A330. Darunter sind nach airliners.de-Informationen 15 A320 Neo und zehn A321 Neo.

Start eines Airbus A320neo mit LEAP-1A-Triebwerken. © Airbus

Leasing-Gesellschaft Avolon bestellt 100 Neo-Jets bei Airbus

Kurzmeldung Die irische Leasing-Gesellschaft Avolon bestellt 100 Jets der A320-Neo-Familie bei Airbus. Laut Mitteilung entfallen 75 Maschinen auf die Standardvariante A320 Neo und 25 auf die Langversion A321 Neo. Der Listenpreis für die Bestellung beläuft sich auf 11,5 Milliarden Dollar (10,1 Milliarden Euro). Avolon hat unter anderem Maschinen an Easyjet und den Thomas-Cook-Konzern vermietet.

Der Airbus A321 Neo LR in einer Spezial-Livery. © Airbus

A321 Neo LR erhält Zulassungen

Kurzmeldung Der Airbus A321 Neo LR hat die Zulassungen der europäischen Easa und US-amerikanischen FAA erhalten, teilte der europäische Luftfahrtkonzern mit. Die neue Langstreckenversion schafft dank dreier zusätzlicher Tanks eine Reichweite von 7400 Kilometern.

A321neo von Easyjet. © Easyjet

Easyjet plant A321neo-Einsätze

Kurzmeldung In Farnborough hat Easyjet ihre erste A321neo bekommen - nun sind auch die Einsätze des neuen Typs terminiert. 13 Ziele soll der Jet ab London-Gatwick aus ansteuern. Ab September kommt er laut Flugplan auch dreimal wöchentlich nach Wien.

A321neo von Easyjet. © Easyjet

Erste A321neo für Easyjet ausgeliefert

Kurzmeldung Easyjet hat in Farnborough ihre erste A321neo in Empfang genommen. Mit 235 Sitzplätzen ist der Flottenneuzugang das Flugzeug mit der größten Kapazität innerhalb der-Flotte, heißt es in einer Mitteilung. Die Briten haben 120 Jets der A320neo-Familie bestellt.

Die erste A321neo ACF geht an Turkish Airlines. © Turkish Airlines

Airbus liefert erste A321neo ACF aus

Kurzmeldung Airbus hat die erste A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Version ausgeliefert. Empfängerin ist laut Mitteilung Turkish Airlines. Bei dem in Hamburg gefertigten Modell ist unter anderem die vor den Flügeln befindliche Tür durch Notausgänge ersetzt, was zusätzliche Sitzplätze ermöglicht.

Airbus bestätigt A321neo-Planspiele

Kurzmeldung Airbus-Verkaufschef Eric Schulz hat Überlegungen zu einer Super-Langstreckenversion der A321neo bestätigt. Der Konzern könne die aktuelle Long-Range-Version binnen zwei Jahren verbessern, sagte der Manager laut dpa. Zu Wochenbeginn war spekuliert worden, dass in einer Neuauflage zusätzliche Tanks verbaut werden sollen.

Easyjet empfängt erste A321neo-Jets in Farnborough

Kurzmeldung Easyjet wird Mitte Juli ihre ersten A321neo-Maschinen in Empfang nehmen. Dies berichtet "ATW Online" unter Berufung auf Easyjet-Frankreich-Chef Francois Bachhetta. Die Flugzeuge sollen in London-Gatwick stationiert werden. Bis Jahresende sollen 28 Maschinen der A320neo-Familie eingeflottet werden.

Hawaiian Airlines ist Erstkundin eines in den USA produzierten Airbus A321neo. © Airbus

Erster Airbus A321neo aus US-Werk ausgeliefert

Kurzmeldung Hawaiian Airlines ist Erstkundin eines Airbus A321neo, der im US-amerikanischem Airbus-Werk in Mobile produziert wurde. Laut einer Airbus-Meldung will der europäische Flugzeugproduzent die Produktion in Mobile erhöhen. Bis 2020 sollen sechs statt den bisherigen vier Maschinen pro Monat ausgeliefert werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken